Campingraben Austauschthread

  • Bims, weißt du zufällig welcher Campingplatz das war? Auf die schnelle hat mir das internet sieben Stück an dem See ausgespuckt :)

    Aus dem tieferen Sinn des Labenz:


    Eisenzicken, die (Pl.)

    Die hartgekochten, widerwärtigen Stücke, die man vom Geschirr kratzen muss, nachdem man es aus der Spülmaschine gezogen hat.

  • Ludo Wie ist denn euer Budget?

    Wir haben den Vorgänger vom Nordisk Reisa 6 damals ergattert, als er abverkauft wurde. Ich kann dieses Zelt rundum empfehlen, es ist aber echt teuer mittlerweile (obwohl bei Globetrotter grad reduziert). Ich finde, Familienzelte kann man auch gut gebraucht über EKA kaufen, wenn man sie vor Ort anschauen und aufbauen kann.

    Wer loslässt, hat die Hände frei


  • Ich weiss nicht ob es okay ist, aber ich fragen einfach mal in die Runde, ob gerade jemand einen Faltcaravan sucht? Habe hier ab und an gelesen, das es Fans gibt. Wir steigen wieder auf Kastenwagen um, also falls Interesse besteht, gerne pinnen.

  • Ja, Paradiso ist schon was tolles. Aber mit Kind dann ehrlich gesagt einfach zu klein, bzw zu wenig Stauraum für mich..


    Darf ich fragen warum ihr umsteigen wollt?

  • Wir kriegen da kein System rein, im Vorzelt fliegt alles rum und das Vorzelt ist riessig.

    Und vom Grunde her, ziehen wir gerne weiter alle 2-3 Tage weiter.

  • Wenn wir den Falti verkaufen demnächst, zelten wir ganz normal in unserem ollen, geliebten Zelt.

    Der Kasti hat ein Jahr Lieferzeit.


    Jedenfalls, was ich sagen will, im August sind wir 14 Tage in Prerow, auf dem Dünencampingplatz. Ab 1.8. sind wir dort. Eine Rabenempfehlung und die sind immer mega#super

  • Mata non grata wir waren 2003 in Schweden, im August ist es da ruhig und leer gewesen, die Schweden hatten alle im Juli frei.
    Wir haben nichts reserviert und sind von Platz zu Platz gefahren. Die Plätze waren alle super sauber und gepflegt. In sehr guter Erinnerung habe ich Gustavsvik(en?) und einen Platz am Mälarsee, mit Blick auf Gripsholm.

  • filou dieses ständige auf und abbauen ist auch nicht meins.

    Das war beim paradiso so toll. Einfach nur hovhklappen, fertig. Wenn man mag und länger steht noch das Vorzelt dran, aber sonst nicht.


    Mata non grata ich war vor 3 Jahren in Schweden. Was ist dir denn wichtig, bzw in welche Ecke wollt ihr denn?

  • filou, wenn an der AHK der Falti hängt, dann kann man ja nicht (wie wir) einen Hänger für all das Gepäck mitnehmen.

    Wie bekommt ihr denn die Ausrüstung mir? Ich bin z b aus dem Alter raus, in dem ich ohne Tisch und Stühle zelten gefahren bin...

  • Hallo,


    War denn jemand schon mal in Schweden und kann da einen Campingplatz besonders empfehlen? Und im August muss man vermutlich reservieren, oder?

    was schwebt dir denn vor? Also wo in Schweden und Naturcamping oder eher etwas gehobeneres Campen, dafür aber größer?


    wir fahren regelmäßig nach Småland. Auf einen recht großen aber auf einer Schäre gelegenen Platz.

  • filou, wenn an der AHK der Falti hängt, dann kann man ja nicht (wie wir) einen Hänger für all das Gepäck mitnehmen.

    Wie bekommt ihr denn die Ausrüstung mir? Ich bin z b aus dem Alter raus, in dem ich ohne Tisch und Stühle zelten gefahren bin...

    Hm, ich war seit ca. 7 Jahren nicht mehr ohne Tisch, Stühlen und 2 Plattenherd campen, einen Anhänger habe ich noch nie gebraucht#gruebel wir haben eine mittelgroße Dachbox (so dass noch zwei Räder aufs Dach gehen) und waren meistensmit einem Astra Kombi unterwegs.

  • Hallo,


    Schweden fand ich immer unkompliziert. In der Hauptsaison und in Gegenden, wo man nicht demnächst den nächsten Campingplatz findet, würde ich als Familie vorbuchen, einfach weil ich keine Lust hätte, mit von der Fahrt genervten Kindern noch weiterzusuchen, ansonsten geht zur Not für eine Nacht auch das "Jedermannsrecht".


    Nett war es bisher eigentlich überall wo wir waren (OK, Ausnahme - Großstadtrand, direkt an der Straße ist nicht so meins, aber dafür waren die Wege in die Stadt kurz, da ging das schon mal 3 Tage...).

    Kommt eben drauf an, was man möchte, See, Wald, etwas Komfort (Strom, Küche...) oder nur Wiesenstellplatz ...


    Es gibt Gegenden, da kann es ziemlich mückig werden, aber da kann man sich ja vorher erkundigen.


    Was auch nett ist, sind die kleinen Hütten (Stuga), die sind meist recht preiswert und außer Betten ist meist nicht viel drin, aber gerade nach mehreren Regentagen und wenn alles klamm geworden war, war es manchmal der Stimmungsretter.

    (Natürlich gibt es auch die klassischen Hütten mit Kochstelle und so, aber die sind dann natürlich auch teurer).

  • Also wir fahren mit VW Bus und die Jungs sind 5 und 8 und eher lauffaul.

    Wald und Riesencampingplätze sind nicht so unser Ding, eine gute kindertaugliche Infrastruktur (Spielplatz, Eisladen, Wasser und andere Kinder) sind bei uns relativ wichtig, wobei wir auf Wasser auch zugunsten ansonsten schöner Umgebung verzichten können. Und das mit den Mücken ist auch ein Thema, der Moppi ist nämlich ein Mückenmagnet und schwillt total an.

    Am liebsten erkunden wir die Gegend mit Öffis, Boote und Schiffe sind auch ganz toll, Fahrräder nehmen wir eher keine mit.


    Wir würden wohl so plus minus 2 Wochen fahren und ich würde gerne einmal an einem See mit vielleicht ein paar Ausflugszielen sein, einmal in Öffireichweite einer Stadt und dann eventuell noch nach Vimmerby, falls sich das lohnt. Je nachdem wie es läuft wäre auch noch eine vierte etappe denkbar.

  • Kanin, im Hänger ist viel Stauraum, Stühle und Tische sind unter Plane, Kühlschrank hatten wir im Kofferaum. Für vier Personen ist fast alles im Hänger drin.

    Bei e*b*a*y Kleinanzeigen sind ein paar Fotos.