rechtliche Situation "Abholen vom KiGa"

  • Hallo,


    gibt es eine rechtl. Vorschrift, ab welchem Alter ein Kind ein Geschwister vom Kindergarten abholen darf?
    Meine fast 8jährige habe ich heute mit Zettel losgeschickt, um ihre fast 5jährige Schwester abzuholen. Fußweg 300m. Eine Straße zu überqueren. Heute früh habe ich gefragt, da meinte man: 'Kein Problem mit Zettel.' Als meine Große dort ankam, rief man mich an und meinte: 'Nein, der Abholer muß mindestens 12 Jahre sein. Egal ob Zettel oder nicht, den hätte die 8jährige ja auch schreiben können.'


    Ja, nee. Den Zettel kann aber auch die 12jährige schreiben #gruebel


    Gibt es da Vorschriften? Ist das nicht Sache der Eltern, wer das Kind holt?




    Edit sagt: Dann dürfe ich meine 5jährige ja auch nicht alleine heim laufen lassen? #confused

    #super No one is you and thats your power #super

    2 Mal editiert, zuletzt von campari ()

  • In der Kita meiner Kinder muss die abholende Person in der Karteikarte des Kindes registriert sein, offensichtlich mit dem Kind vertraut und mindestens 14 Jahre alt. Und man muss natürlich vorher Bescheid sagen, wenn jemand anders kommt, klar.

    Das B in Pegida steht für Bildung.

  • edit funktioniert gerade nicht:


    Alleine nach Hause gehen ist bei uns erst im Hort (also bei Grundschulkindern) erlaubt. Die Kinder müssen morgens auch in die Gruppe gebracht werden bzw. einer Erzieherin "übergeben" werden.

    Das B in Pegida steht für Bildung.

  • In der Kita meiner Kinder muss die abholende Person in der Karteikarte des Kindes registriert sein, offensichtlich mit dem Kind vertraut und mindestens 14 Jahre alt. Und man muss natürlich vorher Bescheid sagen, wenn jemand anders kommt, klar.


    So ist das bei uns auch - sehr zum Leidwesen meiner großen Tochter (8 Jahre), die sooo gerne die Kleine alleine vom Kindergarten holen würde (und wenns nur bis raus an die Straße wäre, wo ich dann warte) geht aber nicht.


    Edit sagt, ich habe noch vergessen zu erwähnen: alleine nach Hause gehen dürfen bei uns die Kindergartenkinder auch nicht.
    (lieber hier im Dorf mit dem Auto abgeholt und das Kind wahlweise unangeschnallt auf dem Beifahrersitz, auf dem Schoß eines Beifahrers oder auf dem Schoß der fahrenden Mutter, Kinderhände alleine am Lenkrad #hammer )

    Viele Grüße aus der Tonne! muell_smilie_170.gif diogenes

    So aufgewühlt, wie mein Bett heute morgen war, kann ich es unmöglich alleine lassen!


    Einmal editiert, zuletzt von diogenes ()

  • Bei uns auch mindestens 14 (da haben wir aber Glück gehabt, unser neuer Babysitter ist gerade 14 geworden). Und alleine nach Hause gehen ist auch nicht, dabei wohnen wir 2 Häuser weiter. Diese Regeln sind auch unverrückbar und nicht diskutabel.

    mamaraupe (*1973) mit paparaupe (*1969), großer raupe (*06/06), und kleiner raupe(*02/10)

  • Bei uns (Waldkindergarten-Elterninitiative) dürfen Geschwister abholen, wenn die Eltern das den Erziehern vorher unterschrieben haben (also nicht dem Geschwisterkind einen Zettel mitgegeben haben). Mein 7-jähriger hat auch schon seine 5-jährige Schwester abgeholt.


    Viele Grüße,


    Doro

  • diogenes:
    Vorteil einer Großstadt-Kita im absoluten Brennpunkt, direkt gegenüber einem berüchtigten Jugendzentrum: Die Polizei steht da quasi dauergeparkt und schaut jedem beim Anschnallen der Kinder aufmerksam zu :D

    Das B in Pegida steht für Bildung.

  • diogenes:
    Vorteil einer Großstadt-Kita im absoluten Brennpunkt, direkt gegenüber einem berüchtigten Jugendzentrum: Die Polizei steht da quasi dauergeparkt und schaut jedem beim Anschnallen der Kinder aufmerksam zu :D

    Ja, es hat alles immer zwei Seiten...
    Hier auf dem Dorf kommen die nicht mal, wenn man sie darum bittet.
    Aber Dein Thema ist eigentlich ein anderes, sorry. (Es gibt Themen, das fällt es mir leichter, den Mund zu halten.)

    Viele Grüße aus der Tonne! muell_smilie_170.gif diogenes

    So aufgewühlt, wie mein Bett heute morgen war, kann ich es unmöglich alleine lassen!


  • Bei uns darf man auch erst ab 14 abholen und muss in der Kartei eingetragen sein.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Bei uns ist's wie bei Kroete - nur ohne den Wald. Wenn die Eltern es vorher unterschrieben haben, dürfen Geschwister abholen. Ohne Altersbeschränkung, aber nicht ohne vorherige Unterschrift. (in einem Notfall könnten wir vermutlich anrufen für eine Ausnahme, aber lieber ist es den Erzieherinnen, wenn andere Eltern dann das Kind mitnehmen.)

  • Bei uns ist das Mindestalter für Abholer 16.


    Und das Kinder nicht alleine heim dürfen wird mit der Gemeindeunfallversicherung begründet, die bei einem Wegeunfall zum und vom Kiga zahlen muß.


    Ich gebe zu, ich habe mir diese Verordnung noch nie vorgenommen weil bei uns ein alleine heimlaufen auf Grund der Entfernung nicht in Frage kommt und alle AbholerInnen deutlich über "endlich Volljährig" sind.

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Ich war gerade letzten Freitag auf einer Fortbildung zur Aufsichtspflicht, da wurde genau das besprochen.


    Wenn der Kiga ein Alter vorgibt, dann ist das so, das muss vorher transparent gemacht werden (z.B. im Vertrag stehen).
    Und auch ein älteres Kind darf dann nocht per se und auch nicht mit Unterschrift der Eltern immer abholen.
    Letztendlich entscheidet die Erzieherin, wem sie das Kind mitgibt.
    Zwei genannte Fälle:
    8 jähriger holt immer seinen 3jährigen Bruder ab, mit Buggy - kein Problem, die Erzieherinnen kennen die Situation der Mutter, macnhmal geht es nicht anders.
    Einmal kam der 8jährige aber ohne Buggy und mit Ball unterm Arm - und die Erzieherinnen haben den Kleinen nicht mitgegeben sondern die Mutter angerufen. WENN etwas passiert wäre, wäre die Erziehein befragt und evtl. auch belangt worden. Egal, was die Mutter vorher unterschrieben hat.
    Anderer Fall: Kind wird nicht abgeholt. Nach einer Stunde endlich die Mutter telefonisch erreicht - sie hätte einen Termin, der leider länger dauert. Weitere 30 Minuten später steht eine unbekannte Frau da, gibt sich als Freundin der Mutter aus und will das Kind abholen. Nein, keine Chance, da unbekannt.


    Frag mal im Kindergarten (oder schau in der Satzung oder im Vertrag), wie eure Regelung ist.


    Liebe Grüße, gaagii

    --------------------------------------------------
    Wenn ich mir einen Krankenwagen im Ballettröckchen tätowieren lasse, habe ich Tatütatatütütattoo! #blume
    --------------------------------------------------
    .png

  • ...und wir Eltern mussten unterschreiben, dass das Kind nach Kindergarten/Hortschluss alleine vor die Tür gestellt und sich selbst überlassen wird, wenn es nicht bis zur Schließzeit abgeholt ist...


    Ist in Echt nie passiert, eher telefonieren sie vorher rechtzeitig alle Telefonnummern ab.

  • hier war es in drei verschiedenen einrichtungen erst ab 18 jahren... vorschulkinder dürften auf eigener verantwortung der eltern alleine hin aber nicht alleine nach hause, mussten abgeholt werden.

    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • ...und wir Eltern mussten unterschreiben, dass das Kind nach Kindergarten/Hortschluss alleine vor die Tür gestellt und sich selbst überlassen wird, wenn es nicht bis zur Schließzeit abgeholt ist...


    Im Hort kann man das sicher machen und erwarten, dass die Kinder auch alleine nach Hause finden.


    Aber ein 2-Jähriges Kiga Kind alleine vor die Kiga-Tür stellen - da können die die Eltern vorher sonst was unterschreiben lassen. Das geht wirklich nicht! 8I

  • Zitat

    Aber ein 2-Jähriges Kiga Kind alleine vor die Kiga-Tür stellen - da können die die Eltern vorher sonst was unterschreiben lassen. Das geht wirklich nicht! 8I


    Ich vermute, das ist eine leere Drohung.
    Das dürfte allein versicherungstechnisch garnicht zu machen sein, Imho auch ein Grund für die Geschwisterregelung

  • Ich vermute, das ist eine leere Drohung.
    Das dürfte allein versicherungstechnisch garnicht zu machen sein, Imho auch ein Grund für die Geschwisterregelung


    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die das ernst meinen. Bei uns überziehen erst die Erzieherinnen die Schließzeit. Es wird versucht, mit allen Mitteln die Eltern oder jemand von der Notfallliste zu erreichen. Wenns telefonisch nicht klappt und man wohnt in der Nähe, kommen die auch nach Hause und klingeln. Und dann gibt es ein Notfallauffangheim, in dass die Kinder kommen. Ich denk mal, dass an dem Punkt dann auch die Polizei eingeschaltet wird.


    Dass es eine Altersbeschränkung gibt, ist mir gar nicht bewusst. Unsere Tochter drängt seit Wochen, dass sie einmal den kleinen Bruder abholen will. Da muss ich gleich mal nachfragen...

    Sepia mit Tochter 09/2006 + Sohn 07/2010

  • Bei uns müssen die Geschwister 12 sein und ich muss unterschreiben.
    Das finde ich auch sinnvoll. 3-4-jährigen fallen die größten Klöpse ein und ein 8-jähriges Geschwisterkind ist doch gar nicht in der Lage das zu überblicken.
    Zumindest sollte das Geschwisterkind körperlich sehr deutlich überlegen sein.