Windelfrei Gruppe oder der Topffit Motivations- und Ausstauchthread

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Mein Sohn trägt nachts auch weiter ne Windel - und zwar WWW, obwohl die seit mehreren Nächten nicht mehr nötig wären, nur gestern hat er morgens reingepinkelt, weil ich nicht so schnell mitbekommen hatte, dass er wach war...
    Wie Xenia ist für mich meine Nachtruhe - und die des Krümels - sehr viel wichtiger, als der Ehrgeiz, ohne Windel auszukommen. Eigentlich wollte ich nachts gar nicht mit Abhalten anfangen, weil der Krümel eh nicht so super gut schläft und ich Angst hatte, dass er dadurch erst noch richtig wach werden würde - aber seit ein paar Wochen meckert er nachts halt so, dass man ihn lieber abhält, weil er sonst von der vollen Blase wach wird. Im Moment muß er nachts auch oft noch mal Kaka, da halte ich dann auch lieber ab, als noch Babypopo säubern und Windel wechslen zu müssen. Leider ist er diese Nacht dabei aber auch ziemlich wach geworden und hat ne ganze Weile gebraucht um wieder einzuschlafen...
    Ich bin ansonsten total erstaunt, dass er wirklich nur 1-2 Mal die Nacht muß und dann erst morgens wieder, und zwar auch, wenn er viel stillt... Und auch im Halbschlaf so deutlich signalisiert, dass ich es im Dunkeln merke... Aber ohne Windel würde ich wahrscheinlich auch schlecht schlafen, weil ich die ganze Zeit Angst hätte, es zu verpassen und dann das wache Kind und das nasse Bett an der Backe zu haben ;-)


    Krümel trägt auch nichts unter den Hosen, aber ist auch schon 5 Mo alt...

  • Auch hier klappt es trotz Urlaub erstaunlich gut mit Windelfrei. Wir haben auch jetzt einen "Topf" für die kleine, denn ich mir zum abhalten zwischen die Beine klemmen kann. Omi (meine Mum) sponsorte uns ihre Schlagsahne Rührschüssel, die hat oben so einen schönen breiten runden Rand.


    Ich habe gestern die Oma von befreundeten Kindern sehr beeindruckt mit meinem Baby, das im Freibad aufs Klo "geht". Nein, ich mache das natürlich niemalsgarnienicht zum Angeben. :P Aber wenn sie schon so schön Bescheid gesagt hat :D . Bei Müttern muss man ja immer ein wenig vorsichtig sein, aber Großmütter finden windelfrei/topffit eigentlich immer gut.

    Naja... bei mir scheint es eher umgekehrt... meine Mutti ist da sehr fasziniert und ihre Mutter wiederum war etwas verdutzt und verständnislos. Da kam sogar eine Äußerung, dass ich sie trotz Stoffwindel nicht nach jedem Pieseln neu wickeln bräuchte... 8I Ja so war das wohl damals...


    Jedenfalls klappt das mit dem Töpfchen nachts wunderbar... wenn nur dieses ständige an und ausziehen der Windeln samt Überhose nicht wäre. Ich trau mich noch nicht so richtig die Windel nachts weg zu lassen.. Vielleicht, wenn wir wieder zuhause sind.


    Ansonsten ist das Wetter prima dazu geeignet die kleine Zaubermaus nackig im Schatten auf einem Liegestuhl schlafen zu lassen... Herrlich!!!

    ...und Punkte sind doch Rudeltiere...



  • susling, mit "Müttern" meinte ich Frauen mit Kindern, die noch nicht von zuhause ausgezogen sind. Die sind oft sehr skeptisch und fühlen sich auch manchmal angegriffen in ihrem Anspruch, alles richtig gemacht zu haben.
    DEINE Mutter ist in meiner Einteilung eine Oma. Diese Generation ist daran gewöhnt, dass vieles in der Babyaufzucht heute anders läuft als damals.
    Die Urgroßelterngeneration hat teilweise die Degeneration vom Abhalten mit Windel-Backup zur Vollzeitwindel aktiv miterlebt und möglicherweise als Fortschritt empfunden. Die sind zumindest weniger überrascht als die Großelterngeneration.

  • also, meine Eltern finden mich schon ziemlich spinnert, dass ich die Kleine über die Schüssel halte
    Auf den Bauch aufs Pieseltuch finden sie nicht ganz so komisch (die Kleine will ja nicht beim Abhalten machen), das sind natürliche Unfälle


    Und juheirassa: in den letzten 3 Tagen hat die Maus je einmal beim Abhalten die Terrasse gegossen. Nicht nur in Bauchlage, so wir in den letzten beiden Monaten... (Das bisschen Babypipi stört meine Eltern nämlich gar nicht, egal wo)

    kleiner Chinesischkurs: grosse Schwester - jie jie; kleine Schwester - mei mei

  • Meine Eltern und Schwiegereltern finden das in der Mehrheit recht gut... klar ist das immer noch Skepsis, aber wenns dann klappt, dann sind sie freudig überrascht... Und da wir ja jede Menge Windel sparen, sind sie natürlich begeistert... :D


    Nach meiner eher erfolglosen ersten windelfreien Nacht habe ich das Problem für mich erkannt... Ich wollte mal wieder viel zu schnell sein... Anstatt kleine Schritte zu machen, habe ich einen Hechtsprung hingelegt... :D
    Was bedeutet, dass der Kleine erstmal mit Windel ins Bett geht und da auch nach wie vor ohne Protest reinmacht... In den Morgenstunden wird er dann unruhiger und ich kann auch nicht mehr so gut schlafen, da mache ich ihm die Windel ab und lege ihm nur ein Handtuch zwischen die Beine... So schlafen wir dann noch die nächsten Stunden... Da ich nicht mehr so tief schlafe wie vorher, stört es mich nicht mehr das Handtuch immer mal wieder zurecht zu ziehen oder dann gegebenenfalls auszuwechseln... Sohnemann mag es unten rum luftig und schläft dann meist nochmal ordentlich... :D
    Das halbe windelfrei nachts hat für mich den Vorteil, dass ich mich daran gewöhnen kann, ohne auf ausreichend Schlaf verzichten zu müssen und irgendwann kommt der Punkt an dem mich an die gesamte Nacht wage...


    Ansonsten läuft es tagsüber langsam wieder besser... wenn auch noch nicht perfekt... Aber dank des schönen Wetters sind ja Unfälle nicht so schlimm... :D

  • Ich habe bei meinem jüngsten Sohn nachts lange eine Stoffwindel als backup angezogen eben damit ICH besser schlafe. Wenn ich wach genug geworden bin habe ich abgehalten ansonsten ist es in die Windel gegangen, die ich dann gewechselt habe. Und Stoffi wechseln ist wenger aufwendig, wie das ganze Bett. #yoga

    Liebe Grüße
    L. --> seit 2003 dabei #ja #yoga


    "Wenn Du weißt was Du tust, kannst Du tun was Du willst." Moshe Feldenkrais

  • Von uns auch ein update
    seit einigen naechtentrocken. Meist gegen zwei pinkelt er wie ein pferd und dann ist ruhe bis morgens...
    Untertags keine unfaelle (nun gut heut hat er papa angepiselt aber der hat ihn auh auf den bauch gepustet bis er vor lachen niht mehr konnte da hab ih mich als zuschaer fast in die hosen gemaxht).


    Tja leider wird es sicher wieder kommunikationsmissverstaendnisse geben naemlich wenn erste zaehne, rund um sprachentwicklung beikosteinfuerhung und mondphasen.
    Dennoch freut euch mit mir und gut austausch mit euren kleinen

  • odette das klingt ja schon super!!! #top
    wie sehen bei euch "schlechte tage" aus?



    das motiviert mich sehr, auch bei mehreren kindern wieter zu machen...


    meine hebamme meinte mal, dass das bei spätestens dem 2. kind fast nicht mehr durchführbar ist ;) :D

    viele Grüße aus der Heide








    Es ist kein Zeichen seelischer Gesundheit, gut angepaßt an eine kranke Gesellschaft zu leben!

  • Naa, beim dritten Kind ist es einfacher als beim zweiten. Windelfrei gehört hierzulande nicht zur Hebammenausbildung. ;)

    meine hebamme war nur beispiel, weil sie die einzige mit mehreren kindern ist, die ich kenne und die das auch ausprobiert hat ^^

    viele Grüße aus der Heide








    Es ist kein Zeichen seelischer Gesundheit, gut angepaßt an eine kranke Gesellschaft zu leben!

  • Bei uns gings heute auch wieder ganz gut... zwar ging ein bißchen was in die Windel, da wir lange in der Stadt unterwegs waren und ich da das Abhalten immer noch umständlich finde... Aber dafür hatten wir heute noch keine Unfall... #top


    Ich schließe mich greeneyed an, wie sieht ein schlechter Tag bei euch aus, odette?


    Meine Hebamme kennt sich mit windelfrei leider auch nicht aus, hat es selber nie gemacht...

  • Meine Hebamme hatte darüber mal einen Vortrag gehört und fand es unmöglich. Da war ich dann lieber mal still ^^ . Aber gut, windelfrei sind wir ja eh nich; leider. Aber momentan passts so eigentlich ganz gut für mich: er is mal mit, mal ohne Windel, je nachdem, wie es grad geht. Manchmal klappt es schon gut mit dem Abhalten, manchmal gar nich, aber wir finden ja auch grad erst langsam rein, auch fürs Pipi abzuhalten.


    Heut hatte ich ein tolles Erlebnis: meine russische Putzfrau war heut da und ich dachte, Mausi muss mal und hab ihn im Bad über sein Töpfchen gehalten, als sie dort grad am arbeiten war. Sie fand es überhaupt nich befremdlich und hat sofort, als er über dem Töpfi war automatisch "Pssssssss" gesagt, gelächelt und es sonst gar nich kommentiert. Ich glaub ich muss sie mal fragen, ob das früher in ihrer Heimat auch üblich war, oder wie erklärt ihr euch das? Also ich fands echt nett, dass mal jemand nich total verdattert guckt #freu .

  • Vermutlich kennt deine putzfrau windelfrei dwnn das machen dort noch ganz viele. Hier gibts auch ein paar russinnen fuer die das normal ist...


    Meine hebamme war soo begeistert von windelfrei und tragen daa sie viel vonmir angenommen hat und das ihren kundinnen weitergibt.


    Ein schlechter tag ist ein schlechter taf wos halt ab und an in die hose geht.. Liegt dann aber meist an mir das ich grantig bin...

  • safira: Mir hatte das letztens eine Windelfrei-Mama auch erzählt die ich real kenne. Die hatte das Selbe wohl mit ihrer Putzfrau, die reichte ihr wohl die Schüssel einfach. Finde das auch sehr cool.


    Ich glaube ja seit meine Oma mir erzählt hat dass das bei ihr auch so war - dass das einfach vielen auf eine Art und Weise mitgegeben wird mit dem Abhalten. Sie machen halt nicht komplett windelfrei, aber vielleicht zuhause teilweise nach Timing. Je nachdem.


    Nachts lass ich erstmal außen vor, ich möchte erstmal dass das tagsüber klappt. Mein neues Mantra ist: Jede ungenutzte Windel ist gut #applaus . Es heißt ja ein Kind was nur gewickelt wird braucht 5000 Wegwerfwindeln bis es trocken ist. Schaffen wir nur die Häfte in der Zeit ist das doch schon Wahnsinn :).


    Bei uns klappt es recht gut, gestern habe ich sie unterwegs abgehalten. Sogar einmal groß ging es in die Toilette beim Zahnarzt. Ich war voll stolz auf meine kleine Maus.


    Und einen Asiatopf habe ich mir bestellt, dann nehm ich den mit unterwegs. Besser als meine komische grüne ausrangierte Schüssel die ich jetzt habe. Und sicherlich auch einfacher mitzunehmen unterwegs. Wobei ich da wenn es geht eher öffentliche Toiletten bevorzuge oder die in Cafés, Restaurants oder Einkaufscentern. Sonst werde ich das bestimmt auch mal im Park versuchen. Wobei, so ein bisschen Angst vor Sprüchen und komischen Blicken habe ich ja schon :S .
    Wie geht ihr mit sowas um? Gab es da schon seltsame Reaktionen oder nehmen die Leute das gar nicht wahr?

  • Also ich habe leider noch keine anderen Leute kennengelernt, die windelfrei praktizieren... außer in meiner Familie, aber die zähle ich gerade mal nicht... Bei mir ist es eher anders herum, ich habe einige Freunde damit angesteckt und die versuchen nun auch die Pips zu erwischen... :D Fühlt sich aber auch nicht schlecht an... :D


    Zu den Reaktionen von außen muss ich sagen, dass ich da so gar nicht drauf achte... Klar, finde ich es im ersten Moment ein wenig seltsam, wenn ich mitten im Stadtpark mein Kind auspacke und an den Baum halte, aber spätestens wenns dann darum geht, dass er machen soll, bin ich sehr bei ihm und merke nicht, wenn mich jemand anschaut... Von daher kann ich dazu nichts sagen... Ich würde es wahrscheinlich ignorieren und mich danach bei meinem Freund über diese Spießbürger aufregen... :D

  • Wobei, so ein bisschen Angst vor Sprüchen und komischen Blicken habe ich ja schon :S .
    Wie geht ihr mit sowas um? Gab es da schon seltsame Reaktionen oder nehmen die Leute das gar nicht wahr?


    je kleiner das baby desto weniger hat das irgendjemand mitbekommen. #top

    Liebe Grüße
    L. --> seit 2003 dabei #ja #yoga


    "Wenn Du weißt was Du tust, kannst Du tun was Du willst." Moshe Feldenkrais

  • bisher hat mich noch selten jemand drauf angsprochen - die Meisten merken glaube ich gar nicht, wie klein das Kind ist, dass Du da abhälst. Und die zwei oder drei Leute, die am Strand bemerkt haben, warum wir ständig mit dem nackten Kind in den Dünen verschwanden waren freudig-überrascht, dass das geht.

  • Zu den Reaktionen von außen muss ich sagen, dass ich da so gar nicht drauf achte... Klar, finde ich es im ersten Moment ein wenig seltsam, wenn ich mitten im Stadtpark mein Kind auspacke und an den Baum halte, aber spätestens wenns dann darum geht, dass er machen soll, bin ich sehr bei ihm und merke nicht, wenn mich jemand anschaut... Von daher kann ich dazu nichts sagen... Ich würde es wahrscheinlich ignorieren und mich danach bei meinem Freund über diese Spießbürger aufregen... :D

    #top

    viele Grüße aus der Heide








    Es ist kein Zeichen seelischer Gesundheit, gut angepaßt an eine kranke Gesellschaft zu leben!

  • Auf der anderen Seite habe ich mal Lust, dass mich jemand drauf anspricht und ich mal ein wenig rumdiskutieren muss... Ich fürchte, ich bin heute auf Krawall gebürstet! X(
    Der Tag lief so naja... Es gab Unfälle, aber keine nasse Windel... Und trotzdem haben wir einen wunden Po... Woran kann das liegen? An der Nachtwindel? Ansonsten hat er fast keine an und wenn, dann wechsel ich sie gleich... Liegt das am Schwitzen?

  • puh, notburga... das ist ne gute frage....


    bisher war madame nur mal an den innenschenkeln etwas wund, von den ollen pampers als wir auf reisen waren.....
    ich kann leider nichts dazu sagen, weis aber das weleda windelbalsam ganz super bei uns gewirkt hat....


    ist aber echt komisch... etwa waschmittelunverträglichkeit? aber dann wäre ja nicht nur der po betroffen, denk ich. #weissnicht

    viele Grüße aus der Heide








    Es ist kein Zeichen seelischer Gesundheit, gut angepaßt an eine kranke Gesellschaft zu leben!