Windelfrei Gruppe oder der Topffit Motivations- und Ausstauchthread

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • ....und so fit bin ich also....einfach auf senden gedrückt, obwohl ich nicht fertig bin.


    Unsere erste windelfreie Nacht seit ca. 6 Wochen verlief gut. Eulchen kam dreimal, musste auch dreimal pinkeln. Man war der Asia Topf heute morgen um 5 voll. Und genau wie bei dir emmlapo war die Nacht um 5 vorbei. Pieschern, stillen, wach. Habe sie neben mir spielen lassen, das nächste Pipi auch erwischt einige Minuten später. Sie hat neben mir gespielt und ich weiter gedöst. Um halb sechs wurde sie unruhig und fing an nach Aufmerksamkeit zu "mmmmmhhhheeen".... Mir was zu früh. Habe ihr gesagt das ich noch zu müde bin zum spielen. #hammer Selbst schuld. Das große Geschäft ging astrein auf die Unterlage... #hammer Seit halb 7 schläft sie wieder..... Sie hat aber einen echt flinken darm. Gestern wollte sie keinen Brei essen und es war direkt wieder der schöne flüssige MuMi Stuhl
    ... #love


    Schönen Tag euch allen!


    Herzlichen Glückwunsch! :)
    Diese Nacht musste sie sogar vier mal. Habe alle erwischt. War begeistert. :D Sie hat auch bis 5.50 Uhr geschlafen. Das ist ganz gut. Leider habe ich die vier mal nach dem Aufstehen total verpasst. ;( Manno.
    Naja dafür ist im Bett alles trocken geblieben. Das ist ja auch gut.


    Und liegen bleiben kann ich leider nicht mit ihr. Sie "erzählt" so laut dass alle wach werden. Wir schlafen ja alle zusammen. :)


    LG
    emmlapo

    Everything will be ok at the End. If it's not ok, it's not the End.

  • Wir sind auch wieder mit dabei. Etwas widerwilig meinerseits zwar, aber ich kann die Signale, die ich sehe, einfach nicht ignorieren. #hammer
    Nach anfänglichen Trefferschwierigkeiten dank für uns völlig neuem System Junge gehts inzwischen ganz gut, zumindest pullern klappt meist. Der Rumpelwicht wird allerdings wie schon auch seine Schwester komplett gewegwerfwindelt und bekommt den asia beim Windeln wechseln und wenn wir was sehen angeboten. Alles andere ist uns Erfahrungsgemäß irgendwann zuviel Stress.

    Phönix mit Wuseline (03/12) und Mops (03/14)


    Ich bat Gott um Geduld und er gab mir Kinder...


    Wenn dich dein Leben nervt, streu Glitzer drauf.

  • Herzlichen Glückwunsch, Phönix, zum Rumpelwicht!
    Ich fürchte auch unser 2. Baby wird wohl schon viel früher abgehalten werden als sein "großer" Bruder - da haben wir erst mit 4 Monaten oder so angefangen und bisher kann ich mir nicht vorstellen, so ein kleines instabiles Baby abzuhalten. Aber einfach nicht hingucken und in die Windel machen lassen? Auch nicht so richtig meins... Mal sehen.
    Hier läuft es wechselhaft - manchmal ist er Tagelang total trocken, sagt super Bescheid, alles toll, dann wieder gibt es Tage da sagt er fast nie was und dementsprechend viel läuft die WaMa (oder die WWW landen im Müll, wenn ich die Schnauze voll habe vom Wischen und Waschen...).

  • Irgendwie stresst mich dieses ständige auf Signale achten grad sehr. Und irgendwie hab ich das Gefühl je mehr ich drauf achte und alles erwischen will, desto weniger erwisch ich wirklich. Und die Kleine ist immer häufiger genervt, weil ich sie schon wieder abhalte. Aber dass sie immer in nassen Stoffis liegt ist auch blöd. Letzte Nacht hab ich sie einfach in www gesteckt. Ich weiß nicht, ob es an den Windeln lag, aber sie hat superviel geschlafen. Den Aufwachpisch hab ich trotzdem nicht erwischt. Der Topf war nach dieser Nacht so leer, wie noch nie. #confused Aber mit den www bleibt ihr Po wenigstens halbwegs trocken. Ich in sehr unschlüssig, wie ich weiter vorgehen soll. Die letzten Tage hab ich sie auch immer mal schlafend abgehalten wenn ich das Gefühl hatte, da drückt was. Hat auch recht gut geklappt und meist ist sie auch wieder eingeschlafen. Aber irgendwie empfinde ich das als stressig, für mich und auch für sie. Sollte ich vielleicht erst mal wieder nur nach Aufwachen und Stillen den Topf anbieten?
    Wenn wir unterwegs sind oder bei meinen Eltern klappt das Abhalten gar nicht. Ich glaub das ist ihr dann alles zu stressig. Die andere Umgebung und so. Macht das was, wenn ich sie erst mal wirklich nur im gewohnten Zuhause abhalte? Ich glaub ich hab grad meine erste Krise. Aber ein Zurück gibts nicht mehr. Das würd ich nicht übers Herz bringen. #hilfe


    LG,
    Susel

  • Susel, nimm den Druck raus und reduziers soweit, wie du und sie sich wohlfühlen. Ich kann dir nur aus Erfahrung sagen, dass die Zwerge das so schnell nicht verlernen, nur weil man nicht jede Ausscheidung erwischt. Und es werden auch noch Zeiten kommen, in denen deinem Kind das völlig wurst ist, dass es grad in die Windel macht, weil anderes wichtiger ist. Wenn ich nach der Windelfreizeit mit meiner Tochter eins weiß, dann ist es die Tatsache, je mehr man den Fokus krampfhaft auf die Signale legt, destoweniger klappt es. Macht man das aber eher so nebenbei und macht sich keinen Kopf, wenns mal nicht klappt, läufts erstaunlich gut.


    Reduziers soweit wies für euch beide ok ist. Ich für mich habe beim Rumpelwicht beschlossen, dass Experimente in richtung komplett ohne Windeln diesmal ausfallen. Das war für mich immer derart stressig, das gar nix mehr ging. Also hat das Kind WWW an und wird zum Wickeln abgehalten und zwischendurch, wenns eindeutig zwickt. Auf so halbgare Signale reagier ich nicht mehr, das ist mir zu doof und für uns beide zu frustrierend.

    Phönix mit Wuseline (03/12) und Mops (03/14)


    Ich bat Gott um Geduld und er gab mir Kinder...


    Wenn dich dein Leben nervt, streu Glitzer drauf.

  • Susel
    Ich denke Du machst es am Besten so wie es sich für Dich am Besten anfühlt. Dann wird es auch das Richtige für Dein Baby sein. Oder? Außerdem wird es auch besser mit der zeit. ;) Habe festgestellt, dass sie immer besser/länger einhält...
    Ich wünsch Dir #yoga #yoga #yoga


    Bei uns war die Nacht ein Unfall. Da hat sie nur kurz aufgemuckt und dann lief es schon... #augen Zeitlich ganz "untypisch" so dass ich es zwar gleich gemerkt habe, aber auf das Zweite Meckern warten wollte und eher dachte, dass sie vielleicht stillen möchte. Die anderen drei Male lief es sehr gut. Es klappt immer besser sie nachts abzuhalten (sonst immer Geschrei). Sie schläft meist währenddessen oder döst. Dann lege ich sie wieder hin und gut ist.
    Jetzt wo es nachts so gut klappt wie die ganzen letzten Wochen nicht, ist es leider tagsüber etwas holprig geworden. :( Na mal sehen. Neuer Tag, neues Glück. ;)


    LG
    emmlapo

    Everything will be ok at the End. If it's not ok, it's not the End.

  • susel, in dem Alter ging bei usn noc gar nichts. Der Bobby hat da auch noch im tiefsten Schlaf gepinkelt.
    Hinterher habe ich es ja immer nur so gemacht, wie es in den Kram passte: Zuhause, wenn ich zeit hatte oder ihn im Tuch ohne Windel. Unterwegs Windel und nachts auch. An manchen Tagen halte ich nur beim Wickeln ab. Also eine minimale Form von "windelfrei".
    Und trotzdem wird es langsam aber sicher immer besser und besser.
    Wenn ich ihn aufs Töpfchen setze, macht er inzwischen immer - und wenn es nur ein paar Tröpfchen sind. Dann weiß ich z.B. sicher, dass für 20-30 Minuten nichts mehr nachkommt.

  • Danke für die Motivation. Sie hat heut auch den ganzen Tag schon www an, damit ich mal ein bißchen "runterkommen" kann. Der Tag verlief bisher, wie die Nacht sehr entspannt. Nur mit Abhalten geht heut halt nicht so viel. Ich werd sehen, dass ich diesen krassen Focus auf alles was mit Ausscheidungen zu tun hat auf ein gesundes Maß reduziert kriege.
    Es ist echt toll hier von euren Erfahrungen zu lesen und sich auch Ausheulen zu können. Danke!


    LG,
    Susel

  • Guten Morgen.


    Bin heute fast verrückt geworden. Sie hat 6 mal gepullert. #augen
    Und stillen alle 1-2 Std. Ich hatte das Gefühl ich bin nur wach. :(


    Ein mal von 6 habe ich erwischt... Zum Glück habe ich immer genug Unterlagen.


    In der Nacht davor war ich so müde dass ich sie nicht abhalten wollte.... Und sie hat so lange rumgezappelt, dass ich dann doch richtig wach war. Hätte ich sie auch abhalten können. #augen


    Also Signale ignorieren ist schwer... Wenn man einmal angefangen hat kann man nicht mehr aufhören. :D


    LG
    emmlapo

    Everything will be ok at the End. If it's not ok, it's not the End.

  • emmlapo: so Tage Kenne ich. Frei nach dem Motto: "lächeln, umziehen und wischen".


    conundrum: tolles Gefühl oder? So habe ich auch am Anfang geklungen und mich gefühlt. Herrlich! Die Tage hat mein Mann erstmals das große Geschäft mit ihr erwischt....er war völlig aus dem Häuschen.


    So toll was unsere Kinder uns beibringen. #love

  • Zitat von coundrum


    OHMEINGOTTESFUNKTIONIIIIIERT!!!
    Ist das abgefahren!!! Aaaaah!!! Coooool!!


    #super
    Viel Spaß und gut Topf #huepf

    Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen.


    Jirina Prekop

    • Offizieller Beitrag

    Ich muss nochmal meine Begeisterung kund tun hier.
    Heute nacht blieb die Windel bis fuenf Uhr frueh trocken!! Und ich wurde vom Zwerg nachts nur zweimal geweckt vorher, er hat viel ruhiger geschlafen, wo er sich vorher hektisch zappelnd und motzend durch die Nacht gestillt hat. Das ist also des Raetsels Loesung - Nokona hatte es mir glaub ich in einem anderen Thread zum Thema Schlaf empfohlen, es mal mit abhalten zu probieren. Danke Nokona!! :)
    Mein Mann war ja erst etwas skeptisch, hat aber festgestellt dass der Zwerg ausgeglichener ist. Wir waren gestern abends noch weg und als der Zwerg anfing wieder unruhig zu werden bin ich mit ihm einfach in die Toilette verschwunden und hab ihn da reinpieseln lassen. Ja, und ich hab auch das Gefuehl, und das ist eigentlich der Hauptgrund, warum ich das mache, richtig gluecklich ist, dass ich ihn da sozusagen endlich verstehe :)
    Ich bin immer noch ganz hin und weg, wie einfach das ist, ich hatte ja davor zurueckgeschreckt weil ich dachte dann stunden mit dem Zwerg aufm Klo verbringen zu muessen und haufenweise vollgepieselte Waesche zu produzieren. Aber das haelt sich echt in Grenzen. Voll cool!
    Als ich mir die Buecher im Buecherring dazu ausleihen wollte, dachte ich eigentlich auch es waere zu spaet mit 6 Monaten erst anzufangen. Aber der kleine Keks zeigt doch (Baumwollstoffwindel sei Dank?) Recht deutlich wie unangenehm ihm ein nasser Hintern ist. Und ich dachte immer, er haette Bauchweh...


    Danke, Lucis!
    Rienna: Ja, da hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen, es ist toll was unsere wunderbaren Kinder uns beibringen :D

  • Hallo ihr Lieben,
    Sagt mal, wann fängt denn das an, dass die Zwerge einhalten? Wir haben ja so vor 3 Wochen überhaupt erst angefangen und unser Sohn ist nun 3 Monate alt. Große Geschäfte erwischen wir fast immer, meist maximal einen Unfall gibt es täglich, wenn ich mal zu blöd war zu merken, was los ist. Jetzt waren wir aber letzten Samstag und Sonntag jeweils den halben Tag unterwegs und haben nur Sonntag bei der Oma mal versucht abzuhalten, kam aber nichts. Wenn ich normal stille, gehe ich danach sofort abhalten und es kommt auch fast immer etwas (groß fast immer, klein seltener). Samstag und Sonntag aber kam immer erst deutlich zeitversetzt was in die Windel (ich hatte ihn meist auf mir, so dass ich es gemerkt habe bzw. einmal war er im Kinderanhänger und da hat man es deutlich gehört #freu ). Als wir ihn noch nicht abgehalten haben, kam immer innerhalb kurzer Zeit was in die Windel, also vielleicht 1-2 Minuten.

  • Hallo zusammen,


    darf ich mich euch anschließen?
    Ich möchte jetzt gerne mit "windelfrei light" anfangen. Bei unserem Ersten kannte ich das noch nicht. Unser Kleiner ist jetzt 2,5 Wochen alt und mir ist das Thema windelfrei zufällig über den Weg gelaufen (Berichte z.B. aus China hatte ich zwar schon gesehen, allerdings nie gedacht, dass es so etwas hier auch gibt).
    Der Plan ist, dass er Stoffwindeln trägt und ich es ausprobiere, wenn ich eindeutig erkenne, dass er muss. Beim großen Geschäft z.B. kann ich mir das sehr gut vorstellen, das sieht man ihm sehr deutlich an, alles Andere muss ich dann mal sehen.
    Ich hoffe ich kann bei euch etwas lernen.

    Großer Zwerg 06/2011
    Kleiner Zwerg 03/2014

  • Zitat von Antigone

    Hallo ihr Lieben,
    Sagt mal, wann fängt denn das an, dass die Zwerge einhalten?


    Genau kann ich dir das nicht sagen, aber Fu hat sich irgendwann die Pullerfrequenz ausgedehnt. Was die Sache deutlich erleichtert hat nicht alle 15min abzuhalten.


    Wir waren gestern wandern und bis auf 2x (da waren wir 1x zu langsam und das andere Mal hat sie im FrischeLuftmachtmüdeSchläfchen gepieselt) ging alles in den Wald...
    Ich hatte sie wohl im TT, da hält sie an und macht sehr, sehr selten.


    Zitat von powerlady

    Der Plan ist, dass er Stoffwindeln trägt und ich es ausprobiere, wenn ich eindeutig erkenne, dass er muss.


    Guter Plan #super Willkommen und viel Spaß #blume

    Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen.


    Jirina Prekop

  • Willkommen power lady!


    Einhalten fing hier nach ca 6 Wochen an. Nun ist es Tagesform abhängig. Wenn sie zahnt gibt sie meist keine Signale und die Abstände sind deutlich kürzer. Alle 15 min ca. Ansonsten vormittags stündlich und ab mittags ca. Zwei. Jetzt wird sie aber grade mobil und übt krabbeln. Da ist auch nicht viel Aufmerksamkeit für s pipi da. Aber das stört nicht. Entweder backup oder lächeln und wischen.

  • Also er hält noch nicht ein :D Beim nächsten Ausflug hat er ohne zu Zögern in die Windel gemacht ^^


    Zitat

    Genau kann ich dir das nicht sagen, aber Fu hat sich irgendwann die Pullerfrequenz ausgedehnt. Was die Sache deutlich erleichtert hat nicht alle 15min abzuhalten.


    Er pinkelt oft auch eine Stunde oder länger nicht. Das hat mich sehr erstaunt, aber da ich jetzt immer eine neue Einlage in die Windel mache wenn Pipi drin war oder ihn mit einem Spucktuch drüber bei mir habe, ist mir das aufgefallen.


    So machen wir es auch, Powerplay. Große Geschäfte bekommt man halt leicht mit, da ist es einfach. Pipi merke ich manchmal und manchmal macht er es eben direkt wenn er groß macht. Und sonst geht es eben noch in die Windel. Vor 3 Wochen gab es höchstens zufällig mal Pipi ins Waschbecken, letzte Woche war mein bestes Ergebnis 7 Mal an einem Tag. Wir halten ihn auch immer ab, wenn er grade aufwacht, da hat man dann so zu 50% die Chance auf Pipi.
    Eben habe ich was ausgegraben, was ich von der Mutter meines Mannes bekommen habe (hat er als Baby wohl getragen? #weissnicht ): so Frotteunterhosen und die habe ich ihm angezogen (also dem Kind, nicht dem Mann :D ), lassen sich ganz gut runterziehen zum Abhalten und zum Schlafen habe ich ihm dann einfach eine Überhose drübergezogen. Mal sehen ob sich das bewährt. Vielleicht schaffe ich mir ja auch mal so Mokos an. Ansonsten hatte ich jetzt oft die Bamboozle ohne Überhose an, oben Pulli unten Stulpen. So konnte ich auch schneller merken, wann er gemacht hat.

  • Also ganz kurz einhalten können auch schon Neugeborene. Mein 3 Wochen alter Sohn wartet inzwischen immer brav, bis er auf dem Topf sitzt, bevor er anfängt zu pieseln. Ich habe von Anfang an immer gesagt - Warte bitte kurz, du kannst gleich. Funktioniert zu 95% zuverlässig. In den restlichen 5% bin ich zu langsam oder bei ihm der Druck zu groß, dann wirds nass. ^^

    Phönix mit Wuseline (03/12) und Mops (03/14)


    Ich bat Gott um Geduld und er gab mir Kinder...


    Wenn dich dein Leben nervt, streu Glitzer drauf.