Die erste Beule - wozu sollte das Kühlen gut sein?

  • Hallo,
    heute war es soweit. Nach über drei Jahren auf dieser schönen Welt fiel mein Kind vornüber direkt auf die Stirn.


    Ich weiss noch aus meiner Kindheit, dass ich bei sowas von meiner Mutter mit Seifenfleckerl und kalten Lappen gequält wurde - ich habe mich gewehrt und gebrüllt,sie hat mir das Ding auf die Beule gedrückt.


    Jetzt kenne ich meine Kleine gut genug um zu wissen, dass ihr Verhalten dem meinen sicher ähneln würde, würde ich da was draufdrücken wollen. Also habe ich es gleich gelassen und sie nur getröstet.
    Dementsprechend ausgeprägt ist die Beule geworden...


    Meine Feage: Ist das schlimm? Soll das Kühlen oder die Seife die Schwellung reduzieren/ verhindern? Was ist dabei, wenn man die Schwellung einfach sich entwickeln lässt?


    Ist eh schon passiert und im Nachhinein hilft vermutlich sowieso gar nichts mehr.
    Aber, kühlt ihr bei sowas immer sofort oder lässt ihr das Kind (mit)entscheiden?

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)




    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

  • Bei Beulen haben sich bei uns Rescue Cream und Arnica-Globuli (gleichzeitig) sehr bewährt. Hättest Du das da? Ein bisschen gekühlt haben wir trotzdem immer, allerdings habe ich die Coldpacks nie auf die Beule gedrückt, sondern halt hingehalten, bzw. hatten wir irgendwann eine sogenannte "Autsch-Maus", das war ein Stirnband mit einer Frotteemaus, in die man einen kleinen Coldpack stecken konnte.


    Ob sich sowas aber rentiert, wenn das nach drei Jahren erst die erste Beule ist? Bei uns kam das unwesentlich öfter vor ...

  • Ich kühle immer. Meine Tochter ist aber auch ein Medizinjunkie und lässt da fast alles mit sich machen, was Hilfe verspricht

    Es gibt Tage, an denen Du denkst, dass Du untergehst. Wie stark Du wirklich bist, erkennst Du erst, wenn Du sie überstanden hast...

  • Das Kühlen verhindert die Bildung einer Beule, ein bisschen jedenfalls. Oder ein kaltes Messer drauf drücken, das kenne ich auch noch von früher. Beulen tun weh, also weg damit :) .
    Arnica wirkt bei uns auch Wunder. Ich habe auch mal keine gegeben und es wurde eine Riesenbeule, mit dagegen fast keine.

  • Sie ist 3 und es ist ihre erste Beule? #respekt


    Trug sie vorher einen Schutzhelm ;) Meine hatten mit 8 Monaten ihre ersten Beulen, bzw. Platzwunden...

  • Naja, meistens sind die Stürze ja so, dass sie "nur" eine kleine Beule zur Folge haben.
    Beulen können aber auch platzen - deshalb kühlt man.
    Außerdem tun Beulen mehr weh als gekühlte zurückgegange Beulen.

    Es gibt Tage, an denen Du denkst, dass Du untergehst. Wie stark Du wirklich bist, erkennst Du erst, wenn Du sie überstanden hast...

  • Sommerwind, das kann ich hier "toppen" 5 Monate beim Sitzen lernen :o)


    Das mit der Seife interessiert mich, davon habe ich njoch nie gehört .wozu soll das gut sein?


    Ich kühle selten, wenn dann auch nur in Kooperation mit meinem Räuber.
    Und so viel Arnica, wie der Rumpelwicht sich Beulen und blaue Flecken beim Toben zuzieht, kann ich gar nicht geben. Aber er ist da auch hart im Nehmen. Er weint erst, wenn auch Blut fließt.

    You never know how strong you are until being strong is the only choice you have

    .



  • Bei ganz schlimmen Beulen, wenn sie sofort blau sind und ich Angst habe das sie platzen, kühle ich auch. Ansonsten eher nicht, da meine Kinder kühlen nicht mögen.

  • Rescue Cream habe ich da - allerdings riecht sie ranzig, geht sie dann noch?


    Wenn ich jetzt erst auftrage, hat das noch Nutzen?


    Arnica Globuli... ich glaub, da habe ich auch noch welche. Gleiche Frage, macht es jetzt noch Sinn?


    Denn wenn ich jetzt an der Beule rumfummle, erinnert sie sich wieder. Mal abgesehen davon, dass ich auch hier glaube, sie lässt mich nicht ran.


    Ja, wir haben viele Schutzengel angestellt und sie ist ein vorsichtiges Kind.
    Mit einer kleinen Brandblase in der Vergangenheit kann ich noch dienen - auch hier liess sie nichts an mechanischen Hilfen zu. Unser Glück damals war, dass wir mit dem Auto nachhause fuhren und sie den Finger an die kalte Scheibe halten konnte, wenn's zu arg weh tat.

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)




    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

  • Sie ist sehr gut zu sehen aber nicht blau. Das wird vermutlich erst kommen?


    Die Kleine hat jetzt 2 Stunden geschlafen und denkt gar nicht mehr dran. Ich glaube auch, ich lass es lieber so.

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)




    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

  • Wenn man kühlen will, dann nützt es sowieso nur was, wenn man sofort kühlt. Meines Wisens nach dient es doch dazu, die Blutgefäße zu verengen, damit weniger Blut austreten kann, was wiederum die Schwellung vermindert. Wenn man nicht kühlt, dann tritt das Blut eben aus, und es gibt einen mehr oder weniger großen Bluterguss. Später würde ein Kühlen dann auch nichts mehr nützen (es sei denn, man empfindet es als angenehm, wenn der Schmerz durch die Kälte etwas reduziert wird).

  • Arnica kannst Du auch noch später geben, wenn Du magst. Kühlen hilft nur wenn es direkt gemacht wird, mein kleiner ist mal unterwegs hingeflogen, da hab ich dann mit Taschentüchern und Wasser - zum Glück kaltes - aus der Trinkflasche immer wieder draufgedrückt, er wollte es dann auch selber halten weil er es angenehm fand.

  • Wow, die erste Beule mit drei! Mein Kleiner turnt viel rum und hatte schon einige Beulen, aber Kühlen mag er gar nicht. Er regt sich dann fürchtlerlich auf, sodass ich es gelassen hab. Ich wollte ihm schon einen Bezug für den Kühlpad mit einem Krankenwagen drauf nähen, vielleicht hilft das ja, wenn es mit Tatütata ankommt.

  • Ich lasse meine Kinder mitentscheiden. Von mir aus will ich kühlen, weil ich annehme, dass das den Schmerz lindert. Wenn´s Kind aber nicht möchte, dann lass ich es. Bisher hatten meine Kinder trotz schlimmer Stürze entweder nur ganz kleine Beulen oder gar keine.



    Aber, kühlt ihr bei sowas immer sofort oder lässt ihr das Kind (mit)entscheiden?

    Sind so kleine Seelen, offen und ganz frei.
    Darf man niemals quälen, geh'n kaputt dabei

  • Tochter liebt das kuehlen - wir haben mittlerweile einen "Aua Esel" mit kleinem Kuehlpack immmer im Kuehlschrank. Sohn hasst das kuehlen und laesst bei Beulen nix und niemanden ran. wesentliche Unterschiede im Abschwellprozess habe ich nicht gesehen. ich wuerde nichts mehr machen.


    lg + Gute Besserung Alexandra

  • Bei kleineren Beulen lasse ich meine Kinder immer entscheiden. Was passiert schon wenn man nicht kühlt? Nichts :)
    Wenn man kühlt, ist es aber wichtig das es nur Kühlschrankkalt ist und es soll auch nicht zu lange gekühlt werden, sonst wird es zu kalt und tut weh.


    Einmal hatte mein Sohn eine ganz schlimme Beule, ganz blau, mit einer dünnen Linie, also sie war kurz vorm platzen. Da musste mein Sohn kühlen lassen!


    Mein Schwiegermutter kommt immer mit einem kalten Löffel angerannt, war das früher so? Jemand schrieb doch auch was vom Messer? Habe ich so als Empfehlung nämlich noch nicht gelesen :)


    Alexy, wie gehts Deiner Kleinen?

  • Ich hab von Weleda ein Arnika-Gelee zur Behandlung stumpfer Verletzungen. Das hilft Wunder, auch wenn man es später noch aufträgt.

  • Alles gut, vielen Dank der Nachfrage!


    Wir haben eine hübsche Beule, die aber nicht weiter stört...

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)




    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

  • Sofortiges Kühlen verengt tatsächlich die Gefäße, daher tritt dann weniger BLut bzw Lymphe aus und die Schwellung fällt geringer aus. Zudem lindert es den aktuen Schmerz.