...ich hätte langsam WIRKLICH Lust auf ne Gruseltrage...

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team
  • #schäm


    ich kopier mal aus dem Krabbelthread...


    ...hilfe, bräuchte mal eure tipps zum "falsch tragen" #confused  8I
    meiner mag kein tuch. keine manduca. und auch nicht in "tuchhaltung" so getragen werden. er will nach vorne gucken, rücken an meinen bauch, so sitzend, wie z.b. beim abhalten eher #augen dabei schläft er ein 8o
    oder so bäuchlings über dem arm hängend, po stütz ich dabei. es geht total in die gelenke... also, wie zum teufel krieg ich ihn in einer ähnlichen position in eine tragehilfe #confused babybjörn kaufen und beine hochbinden :stupid: :?:


    Habt ihr tipps???

    Nicht müde werden

    sondern dem Wunder

    leise

    wie einem Vogel

    die Hand hinhalten.

    [align=center][size=10][size=8](Hilde Domin)[size=8]

  • Mag er auch nicht im Tuch sein wenn du läufst? Hast du es schon auf dem Rücken so hoch probiert das er über die Schulter schauen kann? Oder im Sling auf der Hüfte? Mal mit Armen raus? Das fällt mir so spontan ein. :)

  • Such mal nach "buddha carry", da findest du Hilfe.
    Ist nicht ideal, aber wenn sonst nichts geht und es nicht für lange ist, hätte ich keine Bedenken.

    Mirjam mit Clown (2006) und Spaßvogel (2008) und Quatschkopf (2010)

  • ...ja, sling ist ne Idee, er ist halt erst 10 Wochen, Kopfkontrolle ist noch nicht... deshalb hab ich ihn auch noch nicht auf den Rücken. Und sling auf der Hüfte ist ja eigentlich ab Sitzalter, oder? naja, das versuch ich trotzdem mal.... so gehts jedenfalls nicht weiter #pinch

    Nicht müde werden

    sondern dem Wunder

    leise

    wie einem Vogel

    die Hand hinhalten.

    [align=center][size=10][size=8](Hilde Domin)[size=8]

  • nee, solange du einen Sling hast, den du mit Kind drin fest ziehen kannst (also wirklich nen Sling und kein Pouch oder sowas), kannst du problemlos auch ein Minibaby im Sling tragen, egal ob nun eher vor dem Bauch oder auf der Hüfte. Wichtig ist halt, dass der Sling genauso fest und gut anliegt wie sonst das normale Tuch
    Würde ich echt mal ausprobieren #ja

    Viele Grüße,
    Austernfischer


    Waruum? Warum denn??


    Bücher sind Schokolade für die Seele. Sie machen nicht dick. Man muss sich nach dem Lesen nicht die Zähne putzen. Sie sind leise. Man kann sie überall mitnehmen, und das ohne Reisepass. Bücher haben aber auch einen Nachteil: Selbst das dickste Buch hat eine letzte Seite, und man braucht wieder ein neues.
    Richard Atwater

  • Die Phase hatte unserer auch. Wir haben ihn einfach tapfer ohne tragehilfen getragen (habe mich mit dem rückenbinden auch erst spät getraut)
    Von mir also leider kein hilfreicher Tipp aber mein volles Mitgefühl und eine gute Bandage für die Handgelenke ;)

    #herz Bärchen (07/12) #herz Äffchen (07/14) #bherz Sternchen (07/16)#herzBauchbaby (08-09/2018)
    nahtkaeferbanner190x70.png
    #rabe -Rabatt (10%) bei Registrierung mit Rabennamen

  • Einfacher Rucksack geht ab Geburt und beim Sling auf der Hüfte musst du die Arme ja nicht rauslassen sondern kannst die Kopfkante genauso hochziehen wie vorm Bauch. Da gibts auch zuckersüße Neugeborenentragevideos auf YouTube #love

  • ...ich werds probieren :) jetzt ist er grad eingeschlafen. puh... Bandagen für die Handgelenke sind vielleicht echt auch ne Idee. Demnächst frag ich doch mal noch die Trageberaterin #schäm Mit dem Großen hat das Tragen so gut geklappt, dass ich mir vorkam, wie ein Trageheld - nur jetzt mit dem Kleinen klappts irgendwie nicht...
    Ihm geht es auch glaub garnicht so ums Rausgucken, es ist eher Beruhigungs- und Einschlaftragen, was ich mache (da er einschlafstillen auch nicht will 8I )
    Auf dem Rücken tragen kannich bisher nur mit der Manduca, nuja, Zeit das mit dem Tuch zu lernen...

    Nicht müde werden

    sondern dem Wunder

    leise

    wie einem Vogel

    die Hand hinhalten.

    [align=center][size=10][size=8](Hilde Domin)[size=8]

  • Im Ergo nach vorne tragen? Wie soll das denn gehen? Also ich habe das schon gesehen, aber das geht nur mit festhalten des Babys und KANN nicht gesund sein. Im Internet steht da auch nix zu.

    Liebe Grüße
    Silke mit dem Großen 06/2006 und der Kleinen 06/2009

  • Im ergo kann man doch jetzt auch nach vorne tragen. Und die sitzposition sieht zumindest nicht so aus wie beim Babybjörn und Co.



    das neue ergo modell ist (glücklicherweise) nicht für den europäischen markt gedacht ;-) in dem wird der zwerg trotzdem ins hohlkreuz gedrückt und die position ist durch die nach vorne fast gestreckten beine auch nciht das gelbe vom ei.

  • Bevor mich alle tuppern bitte erst weiter lesen!!!
    Probier doch mal den neuen Ergo, den man nach vorne tragen kann!!!
    Wir haben in der Fobi zur Trageberaterin lange gesprochen und er ist vom physiologischen her gut durchdacht und die Kinder sitzen richtig drin bzgl. Hüfte usw.
    Wurde extra von der Trageschule Dresden und anderen Experten getestet, da ja alle so skeptisch waren/ sind.
    Wenn es dir also nicht um das Thema Reizüberflutung geht, würde ich mir an deiner Stelle ein Testexemplar zukommen lassen. Soweit ich es verstanden habe kann man damit auch ganz normal am Rücken und zur Mama gewandt tragen, du könntest ihn also mal so und mal so einsetzen!!!

  • Punkrock mom: Woher kommt deine Info zum Ergo? Interessiert mich wirklich, da wir das wie gesagt in der Fobi anders gehört haben. Ich muss aber sagen, dass ich ihn selber noch nicht ausprobiert habe, werde das aber jetzt rein interessehalber mal machen...

  • ich stell mich mal mitten in die Tupperdosen und behaupte dass mein grosser den BB gut überlebt hat. Du trägst ihn ja nicht stundenlang so, sondern wenn er pennt kannst Du ihn eventuell rausnehmen. Ich fands für den Rücken immer noch angenehmer als ihn leidend auf den Händen zu tragen.
    Mein zweiter liebte das TT und hat darin auf mir gewohnt, aber mei, wenns nicht sein soll würde ich es mir so bequem wie möglich machen. Millioenen Kinder haben den BB ganz gut überstanden und sie leben ja nicht darin. Grad wenns eh nur zum einschlafen ist.....
    edit sagt: bis zum einschlafen musst du dann ja nur die Beine hochhalten :D das ist nicht so anstrengend wie das ganze Kind.


    Es gab auch so einen "easy rider" sitz, das ist nur ein hüftdingens zum umschnallen, dann hättest du das gewicht des babys auf der hüfte, kannst den rest halten bis er schläft. Weiss ja nicht wie lange das dauert....

    Nur eines nimm von dem, was ich erfahren:
    Wer du auch seist, nur eines – sei es ganz!
    (mascha kaleko)

    Einmal editiert, zuletzt von murkel ()

  • Punkrock mom: Woher kommt deine Info zum Ergo? Interessiert mich wirklich, da wir das wie gesagt in der Fobi anders gehört haben. Ich muss aber sagen, dass ich ihn selber noch nicht ausprobiert habe, werde das aber jetzt rein interessehalber mal machen...



    ich "kenne" eine test mama aus den usa ;-) und hab mich mit ihr drüber unterhalten

  • Ah ok, dann ist das aber eine Meinung von einer Testerin gewesen oder? Ich sehe schon, ich muss mir das Dingens doch besorgen, um mir selber ein Urteil zu bilden. Ausprobieren würde ich es aber auf alle Fälle und dann ggf. nochmal jemanden draufschauen lassen, wie er drin sitzt.


    @ Murkel Jetzt tupper du mich bitte nicht, aber ich bin weiter ein BB verächter ;) und ich kenne auch ein Kind, dem es massiv geschadet hat (mein Pflegezwerg) und der davon (nicht nur davon, aber auch) ziemliche Probleme hatte und hat... Daher würde ich auch hier sagen: Jedes Kind ist anders, jede Mutter geht anders damit um und jeder handelt nach bestem Wissen und Gewissen. Hat man zu einer best. Zeit nicht mehr Wissen und möchte sein Kind tragen ist ein BB oft besser als nicht zu tragen. Weiß man aber, dass es bessere Möglichkeiten gibt, dann sollte man in den meisten Fälle auch dies wählen, wobei es sicher auch begründete Ausnahmen gibt.

  • oh, ich tupper niemanden :)
    ich meine nur dass ein paar minuten zum einschlafen niemanden umbringen. Ob es gesünder ist das ganze auf dem arm oder mit untersützung zu machen weiss ich nicht, am vorne getragen sein ändert sich ja nix. Und wenn man die beine hochhebt ist das beinproblem ja schon nicht mehr vorhanden.


    ich habe eine freundin die absolute verfechterin des alleine schlafens der Kinder ist. nachdem es eine Zeitlang gar nicht klappte hat sich bis es wieder besser ging das Baby zu sich genommen. Das hat mich sehr beeindruckt und ermutigt mich auch mal in einer andere Richtung zu denken als das was ich immer nur für das optimum erachte. Sie probierte einfach etwas gegen ihre überzeugung aus. Wenn ich also in einer Situation bin in der ich was ändern muss, kann ich es ja mal ausprobieren, so dass es am besten noch passt.
    es empfiehlt da niemand das Kind tagelang im BB nach vorne zu tragen ;) sondern es geht um ein paar minuten zum einschlafen und eine unterstützung der mutter, höchstwahrscheinlich auch nur um eine Zeit von ein paar wochen bis das Baby wieder anders einschläft, das wissen wir ja inzwischen alle. Unter dem Aspekt habe ich das geschrieben. Irgendwann geht das kind vielleicht ins TT, das will die TS ja selber gerne, also ist es nicht ausgeschlossen dass es sich bald eh erledigt:)

    Nur eines nimm von dem, was ich erfahren:
    Wer du auch seist, nur eines – sei es ganz!
    (mascha kaleko)