Was hast du heute erledigt, das du schon lange vor dir herschiebst?

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Wir (also mein Mann und ich) haben die tiefen Temperaturen genutzt und ENDLICH den Tiefkühlschrank im Keller abgetaut, Schubladen und Schrank geputzt und die Vorräte aussortiert.

    Das stand schon fast ein ganzes Jahr auf der To-Do.

    Jetzt bin ich sehr stolz, dass wir es gemacht haben, und nicht dem Ruf des Sofas gefolgt sind

    #dance

    Davon hab ich mich jetzt inspirieren lassen. Gefrierschrank taut grad ab.

    Danke fürs erinnern!

    Wer nicht zuweilen zu viel und zu weich empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig.
    Jean Paul

  • Ich auch! #danke

    LG Tevi mit #male 03/2010, #male 06/2012 und zwei weiteren Wundern #female & #male 09/2014

  • Auf die Gefahr hin, dass mich hier alle für total bekloppt halten... Ich habe seit WOCHEN endlich den Arztbrief an den Anwalt weitergeleitet, sodass der Schmerzensgeld beantragen kann.

    Ich war und bin inzwischen einfach schon so genervt, dass ich eigentlich nur den Kopf in den Sand stecken will und gar nichts mehr von dem Schmarrn wissen will. Der Unfall ist bereits über ein Jahr her und es hat sich alles total gezogen. Erst stellte sich die Versicherung quer und hat behauptet, die Unfallverursacherin hätte grün gehabt (was ich dank zweier Zeugenaussagen von Passanten widerlegen konnte.) dann habe ich ewig auf die Arztbriefe gewartet. Dann hätte ich ihn endlich, war meine Geduld schon so straperziert, dass ich mich immer davor gedrückt habe ein Achreiben an den Anwalt aufzusetzen um den, dem Arztbrief beizulegen. ?


    Und eine Zeugenaussage, von einem Unfall, den ich Widerruf beobachtet habe, habe ich auch noch gleich abgeschickt.

  • Kann ich nachvollziehen, ich war temporär auch maximal genervt von dem Papierkram (bei mir kamen noch Krankenhausrechnungen dazu).

    Ich hab gar nicht mitbekommen, dass Du einen Unfall hattest Mistbiene . Wie geht es Dir jetzt?

    Wer nicht zuweilen zu viel und zu weich empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig.
    Jean Paul

  • Ich wollte das auch schon machen, seit es so kalt ist. Und bevor es am Wochenende endlich wärmer wird, habe ich gestern nun endlich erledigt: Die Gefriertruhe ist nun auch hier abgetaut und ausgemistet und neu eingeräumt! #super


    Ich glaube, wir haben das letzten Winter nämlich auch nicht gemacht. #angst


    Ausgemistet habe ich ja zwischendrin, aber abgetaut nicht.

  • Ich wollte das auch schon machen, seit es so kalt ist. Und bevor es am Wochenende endlich wärmer wird, habe ich gestern nun endlich erledigt: Die Gefriertruhe ist nun auch hier abgetaut und ausgemistet und neu eingeräumt!

    Hier ebenfalls#ja

  • Wir (also mein Mann und ich) haben die tiefen Temperaturen genutzt und ENDLICH den Tiefkühlschrank im Keller abgetaut, Schubladen und Schrank geputzt und die Vorräte aussortiert.

    Ich schließe mich den vielen Inspirierten an, voll gute Idee! Muss ich unbedingt morgen gleich erledigen.


    Was ich schon erledigt habe: ein Rezept für Physiotherapie zur Beckenbodenkräftigung bei meinen Frauenärzten zu holen, was ich wochenlang vor mir hergeschoben hab, trotz Empfehlung einer anderen Frauenärztin (die aber für meine Hormone zuständig ist, nicht für den Rest), weils mir blöderweise schlicht peinlich war. So doof. Und jetzt war das voll unproblematisch und unpeinlich, und ich muss nur noch eine passende Physiopraxis dafür finden. Nur noch. *grusel* Ich hasse es, Arzttermine und ähnliches ausmachen zu müssen...und hier ist noch eine weitere Überweisung, um die ich mich kümmern muss...


    Zurück zum Positiven: Ich hab heute Kühlschrankschubladen eingebaut, die auch seit über einer Woche hier im Weg rumgestanden sind. Und ich hab damit angefangen die Babysachen, die ich für mögliche Enkel aufheben will, zu dezimieren und in einer einzigen Kiste zu sammeln, damit ich sie geschlossen wegpacken kann. Nicht hier ein Häufchen, da ein Häufchen, dort...

    Jeder spinnt auf seine Weise –
    der eine laut, der andere leise.
    (Joachim Ringelnatz)

  • Gnomeline, gibt es bei euch ein Beckenbodenzentrum? Wenn ja, schau mal, ob du da einen Termin bekommst. Ich musste auch mal zur Physio wegen des Beckenbodens und war diesbezüglich in einem speziellen Beckenbodenzentrum. Die haben mit Elektroimpulsen, Vibrationsplatte und mit bildgebenden Verfahren (Beckenboden anspannen, ließ einen roten Ball auf einem Bildschirm auf eine Linie hüpfen, den sollte man dann dort halten. Anfangs war das ein ständiges gehüpfe des Balls, bis man irgendwann mal ein Gefühl dafür entwickelt hatte) gearbeitet. Das war wirklich sehr hilfreich. Peinlich war das da gar nicht, weil die nichts anderes gemacht haben. Bei einem gewöhnlichen Physiotherapeuten, kann ich es mir schon eher unangenehm vorstellen.

  • Heute bin ich im Keller zum wiederholten Male über die 6 fast leeren Plätzchendosen von Weihnachten gestolpert.

    Gerade habe ich sie endlich mit nach oben genommen, die Reste entsorgt, ausgewaschen und nun sind sie bereit für die Weihnachtsbäckerei in 9 Monaten:)

  • Ich hab dieser Tage doch wirklich mal angefangen, mich mit dem Thema Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung zu befassen. Das schiebe ich seit Jahren vor mir her #rolleyes Nun muss ich nur noch dran bleiben, damit es auch fertig wird #flehan

    Gruß Biene


    *** Still- und Trageberaterin ***


    Ich kaufe und verkaufe im Rabenflohmarkt - schaut doch mal vorbei und stöbert in meinen Sachen #rabe

  • danke für die Gefrierschrankinspiration :) hab gleich den ganzen Kühlschrank mit geputzt und die Wandfließen in der Küche mal geputzt und mit fancy Moosgummistickern verziert :)

  • Ich habe gestern Abend begonnen und heute weitergemacht: Die Fotobücher der Kinder. Früher habe ich jedes Jahr kurz nach dem Geburtstag ein Fotobuch des letzten Lebensjahres gemacht, dann fiel das Ende 2015 aus, weil ich so furchtbar krank war, und seitdem gab es keine Fotobücher mehr, nur tausend unsortierte Fotos verteilt auf zwei Festplatten. Und jetzt habe ich immerhin Schnappis 3. Lebensjahr fertig vorsortiert und das vierte begonnen und Knöris siebtes und achtes Lebensjahr in Arbeit, also die Ordner, in die ich die Bilder einsortiere, um diese Ordner dann auf Pixum zu laden. Mir stehen noch etliche Stunden Arbeit bevor, aber immerhin habe ich endlich begonnen. Für irgendwas muss eine eitrige Bronchitis ja gut sein.

  • Pamela sorry, ich komme jetzt erst dazu auf deine Frage zu antworten. Erstmal danke der Nachfrage. Der Unfall liegt inzwischen schon über ein Jahr zurück. Es war Mitte Dezember 2016. Ich war im Stadtverkehr unterwegs im Verkehrsfluss, also ca. 50 km/h. Ich fuhr dann geradeaus über eine Kreuzung und eine junge Fahrerin bog plötzlich, ohne auf den Gegenverkehr, also mich, zu achten einfach links ab. Das konnte ich nicht mehr erbremsen. Der EOS war natürlich komplett Schrott. Die Kinder waren zum Glück nicht mit im Auto! Ich habe davon einen tollen Bandscheibenvorfall im Halswirbelbereich erlitten. Den ersten Monat danach war es echt schmerzhaft (wobei der Schmerz erst einen Tag später auftrat und sich dann so steigerte, dass ich meinen Kopf kaum noch bewegen konnte.) Ich war zweimal in der Notaufnahme aber außer Röntgen hab’s da keine Diagnostik. Der Bandscheibenvorfall wurde erst beim niedergelassenen Radiologen festgestellt. Es hat einfach tierisch genervt! Mit vier Kindern die ganzen Arztbesuche und zweimal sechs Stunden Krankengymnastik. Inzwischen bin ich meistens beschwerdefrei, außer ich mache eine blöde Bewegung, dann bin ich wieder für paar Tage eingeschränkt. Im Großen und Ganzen bin ich aber glimpflich davon gekommen und mir ist Gott sei Dank nicht mehr passiert. Ich erwarte von der Versicherung nicht viel, deshalb bin ich auch deswegen so genervt und hab das vor mir hergeschoben. Ich gehe davon aus nicht mal die Höhe fürs Benzingeld, welches ich für die ganzen Arztbesuche verfahren habe (2x Klinik, 2 x Orthopäden, 1x Radiologe, 1x Neurologe und die Fahrten zum Physiotherapeuten) erstattet zu bekommen.


    Wie geht es dir denn inzwischen?

  • Achje, auch ein Autounfall.

    Wie gut, dass Du die meiste Zeit beschwerdefrei bist. Die Beschwerdephasen sind sicher nervig.


    Wie geht es dir denn inzwischen?

    Nicht so gut. Ich hab sehr oft zum Teil sehr starke Schmerzen. Aufnahme in die Schmerzambulanz läuft, ich hoffe, die können mir helfen.

    Wer nicht zuweilen zu viel und zu weich empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig.
    Jean Paul