Bitte: Uneinheitlichkeit in den Profilkindsangaben

  • Und grade diese Zahlen finde ich total schön. Ich liebe die 27, die schillert richtig in meinem Kopf. ich fands so traurig, als ich damals 28 wurde, weil 28 für mich nach dunklem Keller mieft.


    Ich kann den Wunsch nach "runden" Daten total verstehen. Mein hochzeitsdatum ist danach ausgesucht. Es war der 30.09.06, und ich finds immer noch wunderbar "rund". Sowieso fühlen sich durch 3 teilbare Zahlen für mich total "rund" an, kugelig und weich. nicht so kantig wie ne 4 z.B.

  • Hera ich kann dich schon verstehen, finde es aber nicht so schlimm.


    Ich mag ungerade Zahlen. Gerade Zahlen sind so langweilig.
    Außerdem kann ich nicht runden, wenn ich dividiere.
    Ich MUSS immer alle Nachkommastellen ausrechnen.
    Das dauert manchmal eine ganze Weile und ich werde öfters blöd angesehen, wenn ich dann auf eine Frage nicht mit "ungefähr 2" antworte sondern mit 2,34682" oder so.


    Was mich an machen Profilen stört ist, wenn da das genauer Alter der Kinder steht. Ich weiß nie, wie seht die Person ihr Profil pflegt und ob die Altersangabe noch aktuell ist.


    Edit:


    Trüffel, ja bei mir ist es ähnlihc. Aber zum Glück habe ich an einem 27. Geburtstag.
    Durch 3 Teilen ist auch super.
    ICh mache auch immer 3er Haufen, wenn ich was sortiere.

    LG
    Anid-Yonja #rose


    Früher war ich eingebildet. Heute weiß ich, dass ich schön bin.

    Einmal editiert, zuletzt von Anid-Yonja ()

  • Ja ich mag die 3 auch. Man kann soviele Zahlen dadurch dividieren. Dafuer finde ich die 8 schrecklich. Das ist eine doofe Zahl. Und meine Lieblingszahl ist die 24 (zufaellig genau mein Geburtstag), v.a. weil sie durch so viele Zahlen teilbar ist.
    In unserer Familie ist es uebrigens so, dass meine Eltern jeweils ein grades Geburtsjahr haben und wir Kinder (immerhin 4) jeweils ein Ungerades. Und im Kreis der Familie meines Vaters eine extreme Haeufigkeit des Geburtstags am 28.

  • Ja ich mag die 3 auch. Man kann soviele Zahlen dadurch dividieren. Dafuer finde ich die 8 schrecklich. Das ist eine doofe Zahl. Und meine Lieblingszahl ist die 24 (zufaellig genau mein Geburtstag), v.a. weil sie durch so viele Zahlen teilbar ist.
    In unserer Familie ist es uebrigens so, dass meine Eltern jeweils ein grades Geburtsjahr haben und wir Kinder (immerhin 4) jeweils ein Ungerades. Und im Kreis der Familie meines Vaters eine extreme Haeufigkeit des Geburtstags am 28.


    nimm doch für dich einfach das oktalsystem an 8o

  • Ja ich mag die 3 auch. Man kann soviele Zahlen dadurch dividieren. Dafuer finde ich die 8 schrecklich. Das ist eine doofe Zahl. Und meine Lieblingszahl ist die 24 (zufaellig genau mein Geburtstag), v.a. weil sie durch so viele Zahlen teilbar ist.
    In unserer Familie ist es uebrigens so, dass meine Eltern jeweils ein grades Geburtsjahr haben und wir Kinder (immerhin 4) jeweils ein Ungerades. Und im Kreis der Familie meines Vaters eine extreme Haeufigkeit des Geburtstags am 28.


    Lustig, meine Lieblingszahl ist auch 24, und mein Geburtstag fällt auch auf einen 24.

  • Ich bin Informatikerin, wenn schon denn schon stelle ich auf Hexadezimal oder Binaer um :D (Aber ich finde 2er Zahlen so langweilig). Am tollsten (und einfachsten) waere ja anscheinend das 12er System, da ist es mit den Teilern ganz einfach.


    Jetzt muessen wir dann noch besprechen, wie wir das mit dem 3. Kind machen. Wir haben schon 11/10 und kriegen jetzt 10/12, das naechste muesste dann 9/14 sein oder? #hammer Ist das symmetrisch genug?

  • ich fänd das schick...


    na gut kein binär (das is ja eh voll doof), wenn du die buchstaben im hexadezimal anwenden würdest wär es zumindest verwirrender und da hätten dann wieder welche was dagegen.