Geschlechtsfrage macht mich diesmal wahnsinnig...

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Guten Morgen,


    da ich heute nacht schonwieder davon geträumt habe muss ich das mal loswerden. Gleich vorweg, uns ist egal ob es ein Junge oder ein Mädchen wird, wir freuen uns über beides, hauptsache es ist gesund #herzen


    Aber jeder, auch wirklich jeder der mitbekommt das ich Schwanger wird leiert den Spruch " Na nach 2 Jungs muss es ja jetzt ein Mädchen werden" runter..oder so ähnlich.Ganz schlim auch zu meinem Mann "Jungs machen Jungs, Männer machen Mädchen"
    Meine Oma sagt ständig hach das wird ein Mädchen, du musst diesmal ja nicht kotzen...
    Und es nervt mich tierisch. Das Baby wird diesmal so auf das Geschlecht reduziert :-(


    Mittlerweile träume ich fast jede Nacht vom Baby, mal Junge, mal Mädchen. Diese Nacht war meine schwester mit zum Ultraschall und wurde zur Nichte beglückwünscht ;-)


    Wie komme ich aus diesem Hamsterrad raus? Habt ihr ein paar gute Sprüche zum kontern? Ich glaub ich lasse diesmal auch alle bis zum ende zappeln, auch wenn wir wissen was es wird :diablo:


    Liebe Grüße

  • Meine Freundin weiß es nicht. 3. Kind, ein junge ein Mädel...sie ist total genervt.


    Ihr Standard Spruch ist “es wird ein Baby, Hunde kann ich nicht “.


    Es kommen aber weiter Fragen und auch wenn sie es wüsste...sie würde nichts sagen.


    Zum Teil ist es wohl auch verlegenheit, über irgendwas müssen die Leute ja reden.

    Normal is just a setting on a dryer.

  • Hier kommt bald das Dritte, einen Jungen und ein Mädchen haben wir bis jetzt. Ich durfte mir jetzt schon öfter "Es ist ja bei Euch egal was es wird, ihr habt ja schon ein Pärchen." anhören. Als würde es darauf ankommen.

  • Guten Morgen,
    ich kann echt total verstehen, dass dich dieses Gerede ums Geschlecht nervt, mich würde das vermutlich auch latent aggressiv machen und trotzdem sehr beschäftigen...
    Ich habe leider keinen guten Spruch zum Kontern parat, aber deine Idee, ihnen im Ggenzug bis zum Schluss nicht zu verraten, ob es ein Mädel oder ein Junge wird, find ich gut :-)
    Ehrlich gesagt kann ich grad die "Art und Weise" der Sprüche nicht verstehen, sowas ist wirklich doof - und eigentlich auch ein wenig lächerlich, mit solchen Ammenmärchen zu kommen :-)
    Ich drücke die Daumen, dass sich das legt und dich dann auch nicht mehr so sehr beschäftigt (andererseits: lieber darum sorgen, als um anderes... oder? :))
    Liebe Grüße!

  • Wir haben uns überraschen lassen und wurden gerne auch mit Fragen/Wünschen/Spekulationen/Ammenmärchen "beglückt". Ich habe dann begonnen zu sagen, dass es als Gewinn für den richtigen Tipp die rste vollgekackte Windel gibt. Die Spekulationenen gingen dann zurück ;)


    Oder ich habe gesagt: "Die Ärztin meinte, dass es zu 50% ein Mädchen (oder Junge oder mal so oder so...) wird.

  • Es ist ja bei Euch egal was es wird, ihr habt ja schon ein Pärchen.


    eine Kollegin musste sich mehrmals anhören warum sie überhaupt noch ein 3. will, sie haben ja schon ein Junge und ein Mädchen #hammer



    Ich kann dich sehr gut verstehen, in meiner 3. Schwangerschaft (ich habe 3 Jungs) musste ich mir all das auch anhören! Ich habe auf blöde Sprüche meist gar nicht reagiert. Einen wirklich guten Tipp habe ich dir leider nicht, aber ich würde das Geschlecht auch nicht verraten vor der Geburt. Ich glaube die Menschen die solche Sachen sagen meinen es nicht böse und sind sich gar nicht bewusst wie verletzend solche Kommentare sind.

  • Aah, mich hat es auch immer tierisch genervt, wir wollten es nämlich nicht sagen bzw. bei der zweiten nicht wissen! Wir haben einen großen Jungen und mussten uns bei der zweiten Schwangerschaft immer anhören das ein Mädchen ja so toll wäre und Mädchen ja viel besser wären (Hallooo????)! Einen guten Spruch zum kontern kann ich dir leider nicht geben, ich bin immer drüber weg gegangen weil ich darauf auch nicht wirklich Lust hatte...

    "Believe in yourself or nobody will believe in you" (Mark Feehilly)

  • G
    Habt ihr ein paar gute Sprüche zum kontern? Ich glaub ich lasse diesmal auch alle bis zum ende zappeln, auch wenn wir wissen was es wird :diablo:


    Auf die Frage was es denn wird habe ich meinst mit "Vermutlich ein Baby" geantwortet. :D
    Auf Sprüche wie "Jetzt muß es aber ein ein Mädchen werden" würde ich sagen. "Okay, ich werde es dem Baby ausrichten und wenn es doch Junge ist, dann tausche nach der Geburt natürlich um!"



    Ich würde den Leuten das Geschlecht auch nicht verraten.
    Geht sie nicht an und ist auch nicht wichtig.
    Mögliche Geschenke sollen sie halt geschlechtsneutral besorgen. (Der Einwand kam bei uns oft #augen )

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

  • Zum Thema geschlechtsneutral mussten wir uns ja immer anhören das es ja sooo schwer ist was zu finden...weil es ja nur rosa und blau gibt..

    "Believe in yourself or nobody will believe in you" (Mark Feehilly)

    3 Mal editiert, zuletzt von JoHa ()

  • Erzähl doch einfach, dass es ein Junge wird. Dann sind sie froh, und am Ende war's dann eben doch ein Sichtungsfehler :D

  • Erzähl doch einfach, dass es ein Junge wird. Dann sind sie froh, und am Ende war's dann eben doch ein Sichtungsfehler :D



    Das habe ich gemacht von anfang an. Jedem habe ich erzählt ich spüre das es ein dritte Junge wird und ich freue mich riesig und will nichts anderes. ^^ Das lustige ist, am ende hatte ich recht und wir bekommen einen dritten Jungen, ich freue mich sehr und die Verwandtschaft ist mir egal. Es ist schliesslich mein Kind. ;)


    Nach dem Outing in der 30. Woche habe ich es allen erzählt, wirklich allen. Ich wollte nicht, das sie mir rosa Strampler kaufen.

  • Das Tollste daran ist ja dass, falls es ein dritter Junge wird wie bei uns, die Leute bereits bei der ersten Besichtigung fragen, wann wir denn endlich das Mädchen machen. Gern auch mit dem Zusatz, dass ich ja nicht mehr die Jüngste wäre. Und das endet NIE! *Haare rauf* Meine Schwiegertante WEIß!!! dass mein Mann sich hat sterilisieren lassen, und trotzdem fragt sie jedesmal, ob ich denn schon mit dem Mädchen schwanger wäre. Und nein, senil ist die nicht...

    Es wünsch mir einer was er will, es geb ihm Gott 2x soviel

  • Waldwusel, reich mir die Flosse... :P


    Ich will ja diesmal eigentlich gar nicht wissen, was es wird, mal schauen ob mein Mann da mitzieht. Aber ich erzähle mittlerweile auch jedem es wird 100 pro ein Junge. Das SPÜR ich :D Und dass ich mich - oh Wunder - trotzdem sehr darauf freue. Und dass es weder ein Unfall noch der verzweifelte Versuch war, eeeeendlich mal ein Mädchen zu bekommen. Wir wollten ein viertes Kind, das kriegen wir und alles andere würg ich mittlerweile ab mit "Hauptsache, es wird kein Hund." (Nicht dass ich was gegen Hunde hätte, wir haben nur ein sehr lustiges gleichnamiges Bilderbuch zum Thema und die Jungs rattern das auch so runter, wenn sie gefragt werden, was es denn werden soll).


    Aber ich finde es auch irgendwie traurig... :S

  • Ich hab auch schon zwei Jungs und nun kommt das dritte. Wir lassen uns diesmal überraschen und nein, wir wissen es WIRKLICH nicht. Das will man uns nämlich nicht abnehmen und ich werde dauernd gefragt, obwohl alle wissen, dass wir uns überraschen lassen wollen.


    Die Mädchen Sprüche gabs hier natürlich auch, aber ich hab's so ähnlich wie Bergsee gemacht und von Anfang an gesagt, ich wäre mir sicher, es wird wieder ein Junge und das ist auch völlig in Ordnung so. Das hat dann viel Wind aus den Segeln genommen, weil mir die meisten natürlich einreden wollten, dass ICH mir doch jetzt bestimmt ganz dringend ein Mädchen wünschen würde.


    Was mir allerdings schon etwas Sorgen macht, ist, dass wahrscheinlich voll der Begeisterungs-Hype losgehen wird, sollte es entgegen meinem Gefühl doch ein Mädchen werden und bei einem Jungen wäre das Baby wohl eben nur ein weiterer Junge, sprich nicht so interessant. Das fände ich sehr verletzend.


  • Was mir allerdings schon etwas Sorgen macht, ist, dass wahrscheinlich voll der Begeisterungs-Hype losgehen wird, sollte es entgegen meinem Gefühl doch ein Mädchen werden und bei einem Jungen wäre das Baby wohl eben nur ein weiterer Junge, sprich nicht so interessant. Das fände ich sehr verletzend.


    Das fände ich auch hart. Bei meinem zweiten Jungen kam schon weniger Verwandtschaft zum schauen usw. Beim dritten erwarte ich keinen mehr, aber ich wäre so sauer geworden, wenn bei einem Mädchen alle auf der Matte gestanden hätten. #sauer

  • Wie wäre es mit zurückklötern?


    "Warum findest du es wichtig/gut/besser, dass wir jetzt ein Mädchen bekommen?"


    Die eine Hälfte wird vermutlich nix mehr sagen, die andere irgendeinen Standardquatsch loslassen. Und bei nahen Verwandten würde ich dann wohl fragen: "Sagst DU dem Babyjungen dann, dass du lieber ein Mädchen gehabt hättest? Ich will das Baby ja so wie es ist!"


    mit J. (3/2008) und G. (1/2011)



    2.321 Beiträge!

  • Das fände ich auch hart. Bei meinem zweiten Jungen kam schon weniger Verwandtschaft zum schauen usw. Beim dritten erwarte ich keinen mehr, aber ich wäre so sauer geworden, wenn bei einem Mädchen alle auf der Matte gestanden hätten.

    DAS fände ich auch schlimm. Wobei ich das abnehmende Interesse eher angenehm empfand, ich hatte nach der dritten Geburt keine große Lust auf viel Besuch und den gab es dann zum Glück auch nicht.


    Katinki, zurückklötern ist ne klasse Idee #super


    Wobei ich wirklich sagen muss, ich bin positiv überrascht, wie viele Leute sich auch aufrichtig mit uns freuen, ich hatte mich da eher innerlich gewappnet für mehr "Oh Gott, wisst ihr wirklich, was ihr da tut..." Schwiegervater hat sich jeden Kommentars enthalten, das ist echt mehr als ich erwartet habe #zaehne . Und von Freundesseite kamen ganz viele positive Reaktionen, bisher echt nur einmal "Ohje, wollt ihr euch das echt noch mal antun..." (was ich aber total nachvollziehen konnte, da diese Freundin gerade mit dem dritten 24h-Baby auf dem Zahnfleisch kriecht). Und meine beste Freundin ist fast parallel schwanger, das freut mich auch riesig :) .

  • Das scheint wohl normal zu sein; irgendwas wollen die Leute halt zur Schwangerschaft kommentieren. Ich hab zwei Mädels und ob das dritte Mädchen oder Junge wird, wissen wir erst wenn es da ist. wir lassen und immer überraschen, dass wissen bei uns im Freudes-/ bekannten- /Verwandtenkreis auch alle. Trotzdem wird jedesmal gefragt und erzählt wie toll jetzt ja endliche in junge wär..... das beste hat letzte Woche in guter Bekannter zu mir gesagt; er meinte: hoffentlich wird es diesmal ein Junge, der kann dann auf eure zwei Mädels aufpassen! Ich musste dann ziemlich laut loslachen und meinte nur, naja ich bin mal gespannt wie die Große dass findet wenn sie mit 18 von ihrem 11 jährigen Bruder beaufsichtigt wird! Da musst er dann doch schlucken, der Altersabstand war im dann nicht mehr so ganz im Kopf!
    Ansonsten antwort ich nur darauf, dass es sicher ein Baby wird oder ich ignorier dieses Gerede einfach.

    Liebe Grüße


    Jen mit großer Tochter (Dez 06) und kleiner Tochter (April 09)


  • Das fände ich auch hart. Bei meinem zweiten Jungen kam schon weniger Verwandtschaft zum schauen usw. Beim dritten erwarte ich keinen mehr, aber ich wäre so sauer geworden, wenn bei einem Mädchen alle auf der Matte gestanden hätten. #sauer


    So war das bei uns damals. Erst haben alle(damit meine ich vorallem meine Mutter und Schwiegereltern), sehr gedämpft auf die Nachricht von Nr.3 reagiert und dann war natürlich der wichtigste Gedanke, ob es denn nun ein Mädchen(nach 2 Jungs) wird. Mich hat das auch ganz traurig gemacht, dass bei einem Mädchen die "Begeisterungsstürme" ausbrechen und bei einem Jungen die Freude eher zurückhaltend ausfallen würde ;(  
    Mir selber war es völlig egal aber wir haben es uns dann sagen lassen, einfach weil ich alle vorab informieren wollte...ich hatte keinen Bock auf enttäuschte Gesichter nach der Geburt(boah, wie bitter wenn man das so schreibt).
    Tatsächlich gabs bei dem Mädchen dann viel mehr Geschenke und Karten als bei Nr.2....vorallem aber eher aus der fernen Bekanntschaft. :S

    Susanne mit Kasperle 08/04 , Seppel 01/07 und Gretel 10/10 :) und Überraschungsstar April/2014


    Pippi Langstrumpf:" Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder ein
    geordnetes Leben zu haben. Besonders, wenn sie es selbst ordnen dürfen." :D