Stoffis laufen aus - immer

  • Ich habe die erste Monate immer mit Bindewindel + Einlage (Moltontücher, Mullwindeln oder so anatomische mehrlagige Einlagen) gewickelt. Darüber eine doppelt gestrickten WollüberhoAse.
    Am Anfang passten die Popolini Onesize (die ich eigentlich nur benutzen wollte) kaum bzw. die waren sowas von riesig, obwohl meine beiden 3840 bzw. 3640 g schwer waren. AIOs habe ich viel später benützt, weil das Kind immer davon gerannt ist. Das zweite Kind wurde abgehalten, deswegen waren die praktischer.
    Die Popoinis habe ich mit dem dazugehörigen Microfaserhöschen benützt. Gewickelt habe ich sicher so alle zwei Stunden damals.
    Nachts habe ich immer mit Einwegwindeln gewickelt bis mein Grosser, damals Nachts auf einmal anfing auszulaufen. Da bestellte ich grössere Windeln, Totsbots Bamboozle, Popolini TwoSize, Hemp Hour Hanfwindel. Da lief er niht mehr aus.


  • Body hat er keinen mehr an. Aber irgendwas Baumwollenes hat er trotzdem an. Strampler oder Hose über dem Windelpaket. Hat dein Baby nur die Wollhose an, Khyndra?

    Ich gehe mal davon aus, dass du mich meintest ;-)


    Also die Maus hatte von Anfang an nur WollÜH (daher hab ich keine Ahnung wie es mit PUL ÜH ist). Sie hat immer ein Wolle-seide Hemdchen an und über der WollÜH hat sie ne Wollstrumpfhose oder eine (selbst) gestrickte Wollhose oder gekaufte Schurwollhosen.
    Zumindest im Winter im Sommer war sie eigentlich komplett Windelfrei.


    Aber wie gesagt, bei den Babys gibt es ja noch keinen Harnstoff und somit kein Geruch, da reicht bei den Wollhosen ganz lange nur lüften und bei den Baumwollhosen gibt es zumindest den Geruch nicht.

    Wie ein Quadrat in einem Kreis,
    eck ich immer wieder an.....




  • Zur Größe: Ich hab ein dickes Baby. Mit 2-3 Wochen, als der Nabel vollständig verheilt war, passten die Onesize-Windeln. Da hatte er 5 Kilo.
    Jetzt, mit 7 Wochen und 7 Kilo, ist die kleinste Einstellung schon viel zu klein


    Du sprichst von den Totsbots AiO V3, oder?
    Mir kommen die auch ziemlich klein vor, passen aber grad noch so.

  • Du sprichst von den Totsbots AiO V3, oder?
    Mir kommen die auch ziemlich klein vor, passen aber grad noch so.

    Nein, ich meine eigentlich *alle* Onesize-AIOs (außer vielleicht HuDa, die fallen sehr groß aus und sind noch auf der kleinsten Einstellung).
    Dass meinem Moppel nicht alle Windeln bis zum Ende der Wickelzeit passen werden, ist allerdings abzusehen; es sei denn, er entwickelt sich grundlegend anders als in den lezten Wochen #freu

  • Vielleicht sind die AIOs doch was für größere Babys #gruebel Wobei meiner nicht wirklich zierlich ist. Die 5-Kilo-Marke hat er sicher schon geknackt. Aber das hieße ja, mein Problem löst sich von selbst, denn Kindelein wächst ja.


    Mometan sind wir mit Huda, Popolino onesize und zwei Weiß-nicht-welche-Marke-Windeln aus Frotte und PUL-Überhose ganz gut dabei. Allerdings hat die Überhose was abbekommen und dreht gerade Waschmaschinenrunden. Solange hab ich so eine in Windelform genommen, nicht zum Drüberziehen wie ein Hose und siehe da, wieder nicht ganz dicht. #haare Allerdings ist die auch riesig. Das sieht aus am Kind!!! Das Paket ist mir doch zu groß. Wico kann ja nicht mal flach liegen. Gut, dass will er zwar eh nie, er wohnt auf mir, aber trotzdem.


    Die AIOs hab ich nochmal gewaschen. Vielleicht gehts jetzt besser, wobei wir auch schon kleinere Erfolge mit den Bumgenius hatten.


    Neues Problem: Die Windeln werden nicht sauber! Die eine pooplini sah aus wie ungewaschen! Kein brauner Schleier, neee, Flecken, so richtige.
    Ich weiß, dass hatten wir schon hundertmal, aber könnt ihr mir bitte nochmal verraten, wie ihr wascht.


    Ich momentan mit Ecover, wenig dosiert und Vorwäsche bei 60 Grad.
    Wie voll darf man so ne Maschine machen? Reicht es nicht wenn ne Faust noch oben rein passt? Ist das zu voll? Bei mir sind auch die tausend Waschlappen mit drin, die wir statt Feuchttücher benutzen und die Handtücher, auf denen er liegt und die auch ab und zu was abbekommen. Und immer wieder hab ich Flecken. Dooooof!

    Mit einem Osterhäschen reich beschenkt ❤️

  • ich habe über vier Stoffelkinder die für uns - und unsere Maschine - perfekte Waschmethode entwickelt. Und das geht so:


    Hübsche Lieblingswindeln mit Muttermilchstuhl drin nach dem Wickeln mit scharfem Duschstrahl ausspülen und etwas Gallseife draufreiben (nicht bei Minky), dann in den Windeleimer.
    Alle anderen Windeln (bei denen Verfärbungen egal sind) kommen gleich in den Eimer.


    ZUm Waschen die Maschine nicht zu voll machen. Die Windeln müssen sich fröhlich bewegen. Außerdem saugen sie viel mehr Wasser auf als normale Kleidung und werden dann nicht genug gespült.
    Zuerst kommen NUR Windeln in die Maschine, nichts anderes, kein Waschmittel. Jetzt das Spülprogramm einschalten. (Dauert bei uns 30 Minuten.) Das spült und schleudert erstmal die gröbsten Verunreinigungen raus. Wenn man nun an den Windeln schnüffelt, riechen die idR schon frisch.
    Ist das Programm fertig kommt die weitere Wäsche dazu (ich wasche alle Babybaumwollsachen und oft auch Handtücher/ Unterwäsche mit den Windeln zusammen). Außerdem natürlich das Waschmittel. Ich habe Potion, dosiere 1/2 Messlöffel, außerdem einen halben bis ganzen Messlöffel Sonett Enthärter, denn wir haben hartes Wasser.
    Nun zur Temperatur: Unterwäsche von Großen soll man bei 60° waschen. Für ein kleines Baby reichen mEn aber auch 40°, also nehme ich meist 40°. (Nein, ich nehme IMMER 40° - aber ich trockne im TRockner und der macht's heiß genug.)
    Ein Baumwollprogramm ohne Vorwäsche wählen - wie die sich unterscheiden, keinen Schimmer. Wichtig ist aber, dass für die saugstarken Windeln mehr Wasser rein muss als die meisten modernen Maschinen hergeben. Also entweder "Wasser +" (dann gibt's mehr Wasser) oder "extra Spülen" wählen (dann wird am Ende des Programms zusätzlich durchgespült). Manche geben in das laufende Programm noch ein paar Liter Wasser übers Waschmittelfach extra, das kann nötig sein, wenn die Maschine so wenig Wasser gibt, dass die Windeln im laufenden Programm nicht schwimmen. Einfach mal reinschauen und bei bedarf dann entweder weniger Windeln oder mehr Wasser reingeben.
    So, nun nur noch einschalten.


    Mit der Methode habe ich bisher immer alles sauber bekommen. Schatten von Milchstuhl kann man rausbleichen, indem man die nasse Windel ins Tageslicht legt (Sonne ist besonders effektiv), oft gehen sie aber spätestens bei der nächsten Wäsche auch so wieder raus.


    Bei schlecht saugenden Windeln mal einen Waschgang ohne Waschmittel versuchen: Wenn sich viel Schaum bildet, lag es an Waschmittelrückständen -> weniger dosieren oder anderes Waschmittel versuchen. ODER Programm mit Vorwäsche probieren und das Waschmittel NUR zur Vorwäsche geben.

  • Vielleicht sind die AIOs doch was für größere Babys #gruebel

    Das kann übrigens sein, die Beinchen brauchen einen gewissen "Umfang". Oder machst du sie vielleicht nicht fest genug zu?
    Leichte Abdrücke lassen sich nicht verhindern (stören das Baby idR aber auch nicht) - das ist wie bei Socken: entwerder Abdrücke oder sie halten nicht. #yoga

  • Vielen Dank liebe Frau Nacki, Deine Tipps sind Gold wert! Mein Schnuff hat tatsächlich zu schlanke Oberschenkel, aber wenn ich die Totsbots da ordentlich eng mache, laufen sie nicht mehr/kaum noch aus :)

  • Ich mag auch am liebsten richtig saubere Windeln. Wir benutzen zur Zeit fast nur Pockets von Bumgenius. Die sind ja fast genauso wie AIO´s.
    Der Stillstuhl wird durch ein Blatt Disana-Windelvlies grob aufgefangen. Trotzdem geht natürlich noch etwas daneben und sickert auch etwas durch. Wir stillen ja auch noch voll. ;)
    Direkt nach dem Wickeln geh ich mit der vollen Windel ins Bad. Das Vlies kommt in den Müll und danach wasche ich die Windel mit klarem Wasser und einer kräftigen Nagelbürste vor.
    Damit geht das meiste schon ab. Anschließend reibe ich etwas Fleckenseife (Imse Vimse) oder Gallseife (Sodasan) auf die Flecken und lagere die Windeln dann in einer offenen Wäschewanne auf dem Balkon.


    Zum eigentlichen Waschen gehe ich so vor:
    - Spülen mit klarem Wasser (kalt)
    - 60 Grad Wäsche mit 1/2 Kappe Ecover (oder 1/2 Meßlöffel Potion von Totsbots), zusätzlich kippe ich mit der Gießkanne heißes Wasser aus der
    Badewannenamatur hinzu. Das sind jedesmal etwa 10 Liter. Soviel bis der Wasserpegel etwa das halbe Bullauge bedeckt. So schwimmen die Windeln gut in der heißen Waschlauge.
    - Die "Spülen-Plus"- Taste drücke ich außerdem noch
    - ganz selten, wenn ich das Waschmittel mal überdosiert habe, spüle ich noch mal extra hinterher.


    Damit werden die Windeln wirklich blütenrein sauber!
    Aber das vorwaschen erscheint mir unabdingbar zu sein, sonst bleibts auch bei uns deutlich fleckig - örks! #ja

    Junge 11/1998
    Mädchen 12/2002
    Junge 07/2007
    Junge 06/2010
    Junge 10/2013
    Mädchen 03/2016

    Junge 04/2017

  • Ich lebe mit Flecken :) bei uns ging das mit den direkt wickeln meistens schon deswegen nicht, weil da Kind schreit, wenn es allein liegt/nicht auf dem Arm ist ;)

  • Ich les das grad zufällig und meinte natürlich nicht "direkt wickeln" sondern das von Lilli angesprochene "direkt ordentlich auswaschen".


    Mein Kind schreit dann. Das ist es mir nicht wert :)

  • Mensch Lilifee, das klingt schon aufwändig! Wie oft wäschst du? Ich glaub dazu bin ich zu faul #pfeif


    Und mir gehts wie Trüffel. Auswaschen is nicht, es sei denn ich benutze
    Ohrenschützer oder irgendwas Lärmschützendes, weil Kindelein ein
    Schreikonzert erster Güte startet, sobald es keinen Körperkontakt mehr
    hat. #yoga


    Aber danke Euch für die Waschanleitungen. Das tolle daran ist, dass ich die Möglichkeiten unserer Waschmaschine ausnutze :D Jetzt weiß ich nämlich, dass unsere Maschine "Vorwäsche" UND "extra Spülen" hat. Wird schon, ich bin ja noch Stoffwindelneuling...


    Aber der heutige Tag hat mir sowieso ein Erfolgserlebnis beschert: Bei uns wars heut frühlingshaft und die Wäsche durfte auf dem Balkon trocknen. Ich bin begeistert. Die Flecken sind weg! Wow! Licht ist super! #banane

    Mit einem Osterhäschen reich beschenkt ❤️

  • Vielleicht nicht unser Hauptthema, aber da interessiert mich.

    kippe ich mit der Gießkanne heißes Wasser aus der


    Badewannenamatur hinzu.

    Lilifee, da endet meine Vorstellungskraft. Wie bekommst Dumit der Gießkanne das Wasser in die Maschine? Das läuft doch wieder raus #gruebel Oder hast du ne Spezialgießkanne? Oder einen Toplader? Oder einen Trick?

    Mit einem Osterhäschen reich beschenkt ❤️

  • Zitat

    Vielleicht nicht unser Hauptthema, aber da interessiert mich.

    Lilifee, da endet meine Vorstellungskraft. Wie bekommst Dumit der Gießkanne das Wasser in die Maschine? Das läuft doch wieder raus #gruebel Oder hast du ne Spezialgießkanne? Oder einen Toplader? Oder einen Trick?


    Das läuft nicht wieder raus. Einfach übers Hauptwaschpulver-Fach langsam rein gießen.

  • Ach so!
    Na, klar! Tür zu und übers Waschpulver-Fach. O Mann! In meiner Vorstellung war die Tür offen und ich hätt verzweifelt versucht, das Wasser am Rauslaufen zu hindern #hammer

    Mit einem Osterhäschen reich beschenkt ❤️

  • Zitat

    Ach so!
    Na, klar! Tür zu und übers Waschpulver-Fach. O Mann! In meiner Vorstellung war die Tür offen und ich hätt verzweifelt versucht, das Wasser am Rauslaufen zu hindern #hammer


    #lol

  • Ach so!
    Na, klar! Tür zu und übers Waschpulver-Fach. O Mann! In meiner Vorstellung war die Tür offen und ich hätt verzweifelt versucht, das Wasser am Rauslaufen zu hindern #hammer

    You made my day #lol

  • #super Ja, das mit dem Wasser ist schon ´ne lustige Vorstellung!
    Unsere relativ neue Miele-Maschine wäscht leider so wassersparend, das reicht mir für Stoffis nicht so ganz. Deshalb mach ich das mit dem Wasser hinzugießen. Drauf gekommen bin ich, als ich mal Wäsche mit Simplicol-Farben färben wollte. Da stand das Vorgehen so in der Anleitung. Also erst den Waschgang starten und dann die Farbe nach ca. 10 Minuten hinzugeben und mit Wasser hinterherspülen.
    Seitdem weiß ich, dass man das machen kann. #top


    Und ja, es ist relativ aufwändig. Aber ich gehe doch sowieso im Anschluss an das Wickeln ins Bad um mir die Hände zu waschen. Dann kann ich auch noch die 30sec. zusätzlich investieren und die Windel unter Wasser ausspülen. #weissnicht
    Ich mag eben richtig saubere Wäsche.
    Wir haben es auch mal eine Weile ausprobiert, also ohne Vorspülen, die deutlichen Flecken und der latente Stuhlgeruch haben mich doch abgeschreckt. #stumm

    Junge 11/1998
    Mädchen 12/2002
    Junge 07/2007
    Junge 06/2010
    Junge 10/2013
    Mädchen 03/2016

    Junge 04/2017

  • Wir machen es uns da auch eher einfacher. Wir verwenden das Waschmittel von Ulrich und den Fleckenlöser. Der wird auf die grob dreckigen Windeln gesprüht, was aber nur nötig ist, wenn jemand das Windelvlies vergessen hat oder etwas grob daneben gegangen ist. Ausgewaschen werden die Windeln nur, wenn kein Windelvlies drin war. Außerdem waschen wir die Windeln mit der ganz normalen Wäsche. Dabei machen die Windeln meist ein drittel bis die Hälfte der Waschmaschine aus. Wenn die Einlagen dann etwas dreckig bleiben, macht uns das nicht viel aus ehrlich gesagt. Wenn ich Lust habe, schalte ich eine vorwäsche dazu.