Feinstrümpfe bei dieser Hitze...

  • hallo in die runde,


    jetzt muß ich mal eine frage in die runde werfen, weil es mich jedes jahr aufs neue beschäftigt.


    was meint ihr, darf man im sommer gerade bei dieser hitze, in die kirche gehen ohne feinkniestrümpfe? barfuss in schuhen, langer rock. mein gewissen sagt mir immer wieder, es gehört sich nicht, aber wenn ich nur dran denke, diese plastikdinger anzuziehen, dann kräuselt sich bei mir alles... ich fühle mich wie in einem luftdichten sack eingepackt. mein mann dagegen meint, es sieht ja eh keiner, zumal ich lange röcke trage.


    bei kühleren temperaturen ist alles ok, da kann ich die dinger gut tragen, aber mitten im sommer? unter der woche bin ich immer barfuss, bzw. socken, wenns kühler wird. aber die kirche ist für mich ein ort, der eigentlich eine "anständige" garderobe verlangt.


    wie seht ihr das?

  • Bin keine Kirchgängerin....aber ich würde ehrlich gesagt davon ausgehen, dass heute die Ansichten etwas liberaler sind, oder? Selbt in der katholischen Kirche...aber ich weiß natürlich nicht, wie konservativ Eure Gemeinde ist?!

  • Ich trage zu solchen Anlässen und auch auf der Arbeit fast immer Strumpfhosen, aber wenn du ein langes Kleid (also länger als wadenlang) anhast, finde ich es jetzt nicht so dramatisch.
    Ich sehe sehr oft Frauen ohne Strümpfe in der Kirche (und mit freien Schultern) und ich denke, es wird dir niemand deswegen böse sein. ;)

  • ach... ich dachte, die Schultern packt man genau so ein, wie die Knie? #gruebel
    (ich nehm immer eine dünne (Strick-)Jacke mit, wenn ich ein schulterfreies Kleid anhabe)

    Nehmt die Stöcke aus dem Arsch - wir machen Lagerfeuer!

  • ach... ich dachte, die Schultern packt man genau so ein, wie die Knie? #gruebel
    (ich nehm immer eine dünne (Strick-)Jacke mit, wenn ich ein schulterfreies Kleid anhabe)


    Ja, mache ich ebenfalls immer.
    Da wir aber gelernt haben, dass es spießig ist, einfach etwas zun tun "weil es sich gehört" und "man das so macht", verzichten immer mehr weibliche Kirchgängerinnen auf diese Art der Bedeckung. #pfeif

  • Ich hab Dein Posting jetzt dreimal gelesen und glaubte erst an einen Scherz, oder ob es um eine Hochzeit o.ä. geht und ich hab es überlesen. Auch weiß ich nicht welche Hitze gemeint ist. #angst


    Aber wenn wir das alles mal beseite lassen lautet mein Fazit: Die Kirche freut sich über jeden der regelmäßig kommt, denen wird es völlig egal sein ob Du Strumpfhosen trägst oder sie weg lässt wenn Dir warm ist. Ich jedenfalls trage in der Kirche was ich möchte und falls mich irgendwann einer vom Prespyterium, der Pfarrer oder der Organist wegen meiner Bekleidung anpsrechen sollte dann weiß ich wo der Zimmermann die Tür gelassen hat.


    Meine Empfehlung: Eine leichte Bräune, rasierte Stoppeln und ein wenig Feuchtigkeitscreme sind bei Hitze sowieso ansehnlicher als Feinstrumpfhosen. ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von verrücktes Ringelblümchen ()

  • Ich hab Dein Posting jetzt dreimal gelesen und glaubte erst an einen Scherz, oder ob es um eine Hochzeit o.ä. geht und ich hab es überlesen. Auch weiß ich nicht welche Hitze gemeint ist. #angst


    Ja, die Hitze suche ich auch vergeblich...mir gefällts aber besser so.


    Aber wenn wir das alles mal beseite lassen lautet mein Fazit: Die Kirche freut sich über jeden der regelmäßig kommt, denen wird es völlig egal sein ob Du Strumpfhosen trägst oder sie weg lässt wenn Dir warm ist. Ich jedenfalls trage in der Kirche was ich möchte und falls mich irgendwann einer vom Prespyterium, der Pfarrer oder der Organist wegen meiner Bekleidung anpsrechen sollte dann weiß ich wo der Zimmermann die Tür gelassen hat.


    Ich habe es noch nie erlebt, dass ein Gast wegen so etwas Ärger bekommen hätte. Je später der Tag wird, desto mehr Kleidungsstücke werden eh abgelegt: Bequeme Schuhe an, Krawatten aus, Jacket weg, Schleier (sofern vorhanden) weg und die kleinen Kinder haben sich eh schon mit Essen eingesaut... :D
    Ich glaube, da braucht die TE wirklich keine "Angst" haben.


    Meine Empfehlung: Eine leichte Bräune, rasierte Stoppeln und ein wenig Feuchtigkeitscreme sind bei Hitze sowieso ansehnlicher als Feinstrumpfhosen. ;)


    Ich habe furchtbare Beine mit so kleinen blauen Äderchen und bei mir sieht so eine hauchdünne, helle Strumpfhose tatsächlich besser aus. :S
    Muss ja nicht gleich eine Glanzstrumpfhose mit 60 den in Eiskunstlaufoptik sein. #stumm

  • Ich hab nie im Sommer Feinstrümpfe an, egal wo ich hingehe. Also auch in die Kirche geh ich ohne, hab aber meistens eine lange Hose an. Ein langer Rock ist ja fast wie eine lange Hose. Kannst also ruhig ohne Feinstrümpfe gehen.

  • Hallo,


    Geht es um eine besondere Feier oder einen normalen Gottesdienst? Wenn ich das Gefühl hätte, nackte Beine sind bei der entsprechenden Feierlichkeit unpassend (finde ich bei MEINEN Beinen bei jeder Gelegenheit ;) ) würde ich Kleidung tragen, die die Beiden auf eine mir angenehme Weise bedecken.


    Ich trage nie Feinstrümpfe. Weder in der Kirche noch sonstwo. Warum sollte man in der Kirche extra welche tragen sollen? Ich meine, entweder hat man was Langes an, dann ist es egal oder das Bein sieht man ja doch hindurch?
    Socken in Sandalen soll man nicht der Mode wegen (wobei mir auch das egal ist), ohne Socken nicht in die Kirche - das hieße ja dann, daß man nie Sandalen tragen dürfte?


    Ansonsten kommt es sicher auf die Kirche bzw. die Gemeinde und die Gelegenheit an. unter den jüngeren Leuten hier stört es auch keinen, wenn jemand schulterfrei oder mit kniekurzem Rock kommt. Klar nicht extrem kurz oder aufreizend, aber halt "alltagskurz". Meine Kinder trugen früher oft genug nicht mal Schuhe. ;)



    In anderen Gemeinden mag das anders sein. Da würde ich mich wohl umschauen, damit ich keinen unnötig verletze und dann eine Version wählen, die mir angenehm ist (langer Rock z.B.),

  • Trin, ich finde, dass weibliche Schultern und Füße ein sehr intime (und für viele andere Menschen auch erotische) "Ausstrahlung" haben und ziehe deshalb tatsächlich in der Öffentlichkeit so gut wie nie schulterfreie Kleidung und offene Schuhe an.
    Bitte nicht lachen; hört sich das verrückt an? #angst:stupid:

  • Ich habe furchtbare Beine mit so kleinen blauen Äderchen und bei mir sieht so eine hauchdünne, helle Strumpfhose tatsächlich besser aus.
    Muss ja nicht gleich eine Glanzstrumpfhose mit 60 den in Eiskunstlaufoptik sein.


    Stimmt, da hab ich eben vergessen nach zu fragen. Auf jeden Fall geht das Wohlbefinden vor und wenn Du Dich in Strumpfhosen wohler fühlst weil Dir Deine Beine sonst nicht gefallen geht das auch vor. ;)


    Tina, ernsthaft, wenn Du Dir in der Frage unsicher bist, dann würde ich an Deiner Stelle den Pfarrer fragen. Ist doch seine Kirche.

  • Hallo,


    @Septemberglück


    ICH machs auch nicht. (OK, sockenlos in Sandalen schon - genau sio wie sockig in Sandalen, was für so manchen ja auch ein Unding ist) Ich find mich nicht schön genug dafür ;)


    Aber sonderlich erotisch finde ich weder Knie noch Schultern. Und ob ein feinstrumpfhosenbedecktes Knie tatsächlich weniger erotisch wäre?


    Ich würde niemalsnicht im kurzen Rock gehen, weder mit noch ohne Strümpfe. Aber es ist mir egal, was andere tun. Und ich könnt mir vorstellen, daß sich Gott über einen ansonsten angemessenen Gottesdienstbesucher ohne Socken mehr freut als einen der zu Hause bleibt, weil er meind, das dürfe man so nicht, aber auch keine Feinstrümpfe mag. Oder einen der sich dann vor Juckreiz. kaputtschubber würde (wie ich) und nicht zuhören könnte.


    Was die Gemeinde bzw. den Gottesdienst angeht, würde ich wie gesagt nach den "Üblichketen" schauen, weil mir bewußt ist, daß es eben solche und solche "Üblichkeiten ind den Gemeinden gibt. Und ich es wichtig finde, sich auch in einem vernünftigen Rahmen einzuordnen, wenn ich aus dem Alter, wo ich provozieren muss, aus bin.
    Ob ich mich allerdings auf Dauer in einer Gemeinde wohlfühlen würde, die sehr strickte (Kleider)Ordnungen haben und mich schräg anschauen, nur weil ich bei 30 Grad sockenlos käme, weiß ich aber nicht, ich könnte mir schon vorstellen, daß so eine Sichtweise dann auch auf andere Bereiche zutrifft...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Trin ()

  • Ich sehe an "ohne Strumpfhose" kein Problem. Allzu kurz/nackig sollte es schon nicht sein - mit Rücksicht auf andere Gottesdienstbesucher, ich glaube, Gott ist das relativ egal.


    Bisschen würde ich bei der Kleiderfrage auf den Anlass schauen, ein wuseliger Tauf-Familiengottesdienst mit einem Haufen kleiner Kinder ist was anderes als eine Trauerfeier - aber das versteht sich ja von selbst.


    Rein praktisch: Auch wenn es heiß ist, ist es in alten Kirchen oft recht kühl, da macht ein Jäckchen drüber bzw ein längerer Rock Sinn.

    Viele Grüße,
    tigger

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von tigger ()

  • ach, der liebe Gott kennt unsere Knie ja sowieso gut. :P


    Aber es gibt in der Katholischen Kirche nunmal bestimmte (ungeschriebene?) Bekleidungsgesetze und da halte ich mich dran. Und wenn es nur dazu dient, die Schnappatmung bei den Omas über 77 zu verhindern, also um des lieben Friedens willen.
    In Spanien kommt man mit unbekleideten Knien oder Schultern nicht in die Kirche rein, die haben oft sogar Türsteher.

    Nehmt die Stöcke aus dem Arsch - wir machen Lagerfeuer!

  • hmmm bisher habe ich mich immer an die Regel gehalten: In Gotteshäuser gleich welcher Religion nicht leicht bekleidet, dazu gehörte für mich immer, bedeckte Schultern bzw Arme und Beine die mindestens bis einen Handbreit übers Knie bedeckt waren. Strümpfe oder Strumpfhosen waren für mich nie notwendig und ich bin auch nie angeeckt.

  • also mich kriegt niemand in diese Art der Beinbekleidung bei warmem Wetter, auch in Kirchen nicht. Strickjäckchen oder sowas auf die Schultern seh ich zwar auch keinen Sinn drin, außer der zusätzlichen Wärme, die mir an den Schultern wichtiger ist als an den Füßen, würd ich aber eher machen als Strumpfhose. ja, in der evangelischen Kirche war ich auch schon ohne Strümpfe, in der katholischen bin ich fast nie, da glaube ich nicht. Jedenfalls bin ich nicht komisch angeguckt worden.

  • Da meine Beine weiß sind und nie nie braun werden trage ich immer Strümpfe-sieht sonst doof aus. Es gibt ja ganz dünne, die nur leicht getönt sind-sogar ohne Zehen frei für Sandalen #top

  • Ich würde an deiner Stelle wohl ohne Strumpfhose gehen. Gerade wenn der Rock/das Kleid lang ist, fällt das doch nicht weiter auf.


    Ich musste beim Lesen des Titels aber gleich an Sprühstrumpfhosen denken, ich habe das noch nie getestet, wollte ich aber schon länger mal tun. Vielleicht wäre das ja eine Idee, falls das etwas taugt, sicher bin ich mir da aber nicht... Gibt es wohl von Artdeco.