Wusel-Baby wickeln - wie am besten?

  • Guten Morgen,


    die kleine Babyblau macht motorisch gerade immense Fortschritte und wickeln macht keine Freude. Und zwar uns beiden nicht.
    Ich wickel sie noch auf der Wickelkommode, aber sie zieht sich am Rand in den Kniestand hoch und an mir in den Stand. Wah! Das ist mir zu gefährlich. Plus, dass ich so kaum die Windel an den Popo bekomme.
    Ich möchte nun eine Wickelecke auf dem Boden einrichten, damit sie zumindest nicht mehr runterfallen kann. Das löst aber das Problem noch nicht, dass die Windel noch an den Popo muss. Hochziehwindeln gibt es ja nur Markenware oder? Die finde ich zu teuer!
    Um sie richtig im Stehen zu wickeln steht sie noch nicht sicher, ich brauche einen Arm um sie zu stützen.
    Wie macht ihr das?

  • Hochziehwindeln gibts auch Eigenmarken.


    Mir ist mein Kleiner beim wickeln auf dem boden einfach weggelaufen in dem Alter. Außerdem fand ich das Gewickele auf dem Boden nicht so rückenfreundlich für mich. Wir hatten daher auf dem Wickeltisch Dudel-Spielzeug. Nur dafür ;) aber das hats gebracht ;)

  • Wir haben am Wickelplatz so eine Art Ballettstange an der sich das Nerdbaby festhalten kann. Dadurch geht stehend wickeln sehr gut, auch als er noch nicht soo sicher stehen konnte.


    Zum Popo abwischen ist das nicht optimal, aber liegen geht gar nicht, es sei denn es gibt dazu ein supertolles Spielzeug. Aber selbst dann steht er sofort nach dem Abwischen wieder auf.

  • Hach,diese Phase hatte ich schon wieder total vergessen.


    Bei uns hat es oft ebenfalls mit Dudelspielzeug oder kleinen Büchern geklappt.
    Und was auch oft gut war,war *hust* Knabberzeug...


    Und wie du schon sagtest,auf dem Wickeltisch ging nicht mehr.


    Aber im Stehen vor dem Sofa,Bett,Stuhl etc.


    Liebe Grüße,
    maline

  • Wir hatten neben dem Wickeltisch die Fensterbank
    genau hoch genug das ich da bequem stehen konnte
    Kleinchen stand dann am Fenster, konnte sich daran auch abstützen, ich stand auf der anderen Seite, konnte im Zweifel mit meinem Körper noch abstützen
    und ich konnte die Windel wechseln
    das lernt man ganz schnell im Stehen zu machen #yoga
    der Vorteil wenn Du das kannst, ist das Du wenn Du unterwegs bist, Deinem Kind auch irgendwo die Windel schnell wechseln kannst, ohne das Du auf einen Wickeltisch oder ähnliches angewiesen bist


    doof fand ich es trotzdem....

  • Hier auch die 'bewaehrten' Mittel:
    Dudelspielzeug (resp. exklusives Wickelspielzeug)
    Essen (fuer mein extrem verfressenes Baby)
    Koerperspiele: Bauch kitzeln, Fuesse fressen, anpusten, etc. alles um das Baby noch 3 Sekunden zum liegen zu bewegen.
    Anziehen aber dann im Sitzen, bzw. stehen und ziemlich frueh beibringen mitzumachen, dann ists nicht so langweilig.


    Wenn alles andere nichts hilft auch mal kurz festhalten, v.a. Abends wenn die Nachtwindel mit mehreren Einlagen ans Kind soll, was etwas knifflig ist.

  • in dem Alter habe ich schon lange auf dem Boden gewickelt, alles andere war mir zu gefährlich. Ich finde man kann auch normale Windeln wunderbar im Stehen anziehen und mit der Zeit bin ich richtig schnell im wickeln geworden. Hochziehwindeln habe ich auch ausprobiert, fand ich aber umständlicher zum anziehen und ich habe es dann wieder gelassen.

  • Zappelchen steht auf dem Wickeltisch und hält sich an mir fest, während ich ihn ausziehe. Ist der Body aufgeknöpft, lege ich mein Baby auf den Rücken und halte es mit einer Hand fest, während die andere Hand das ganze Kindchen kitzelt. Dann bekommt es ein Spielzeug, damit ich einen Waschlappen nass machen kann. Weiter fest halten, einhändig Windel öffnen und entsorgen, Füße anpusten - Popo waschen. Dann krabbelt Zappelchen über den Wickeltisch und wirft alles erreichbare zu Boden, während ich die neue Windel an ihm schräg anhefte. Kindchen hinstellen, Windel gerade nachkletten und im Stehen, an mich angelehnt wieder anziehen.


    Das geht sehr gut so #taetschel , dauert aber manchmal 10 Minuten.

    Ich bin

    ich. Mensch, Mutter, Nordwest-Europäerin. Anwesend.

  • Auf dem boden stehendes kind mit dem rücken zum wickler. Windel an den po/rücken mit dem eigenen bein/knie die windel andrücken und über das kind beugen und mit beiden händen die windel schließen. Zuverlässig stehende kinder kann man so auch kackwindeln wechseln. Sie sollten sich mit schmierpo nur nicht hinsetzen.


    Ach ja, mit 13 monatigen sind wir umgezogen und dann gab es nur noch ein handtuch auf den boden. Eine tüte windeln und feuchttücher lagen immer an der seite. Jetz habe ich zwar einen wickeltisch, aber meist wickle ich auf dem boden im bad. Find ich gemütlicher, weil babylein da liegen bleiben kann und ich nicht so aufpassen muss und zb selbst auf klo gehen kann.

    lg quark


    Einmal editiert, zuletzt von quark ()

  • In dem Alter ging nur noch im Stehen wickeln. Allerdings sind meine mit 10 Monaten schon sicher gestanden und konnten laufen. Mit 18 Monaten ging aber gar nix mehr und sie wurden dann auch schlicht trocken. So im Nachhinein glaube ich, dass ich schon mit 10 Monaten hätte die Windel weglassen können und es ausprobieren hätte können.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Zitat

    Wir haben am Wickelplatz so eine Art Ballettstange an der sich das Nerdbaby festhalten kann. Dadurch geht stehend wickeln sehr gut, auch als er noch nicht soo sicher stehen konnte.


    Zum Popo abwischen ist das nicht optimal, aber liegen geht gar nicht, es sei denn es gibt dazu ein supertolles Spielzeug. Aber selbst dann steht er sofort nach dem Abwischen wieder auf.


    Das klingt interessant. Habt ihr da extra was am die Wand montiert?


    Rückenlage geht gar nicht, sie steht sich dann mit Spielzeug in der Hand auf den Bauch. Abends mit komplett umziehen geht es derzeit nur zu zweit, morgens ist sie etwas gnädiger und bleibt kurz mal liegen.

  • beim Großen musste ich ruckzuck lernen, ihn in allen möglichen Haltungen zu wickeln #yoga
    meine Freundin mit gleichalter Tochter hat immer so 8I geguckt, wenn ich mein fröhlich wegkrabbelndes Kind an einem Fußknöchel geschnappt und irgendwie die Windel drangepappt habe
    liegend habe ich beide Kinder nach dem 6. Monat kaum mehr wickeln können

    Liebe Grüße,
    Tine und die Muckelmäuse (7/98 und 9/02)


    ...ich flog in dein Licht...

  • Hier das gleiche, wir bei Euch.
    Inzwischen wickle ich oft auf dem Boden, wobei sie dann auch oft schnell wegkrabbelt. Singe und mache Fingerspiele oder geb ihr was Interessantes, klappt aber oft nicht und dann mach ichs wie Muckelmama.


    Grüße,
    Lexa

    Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem andern zu #blume

  • Ja, hier auch.
    Manchmal könnte ich echt schreiend wegrennen deswegen #kreischen
    Hochziehwindeln kaufen wir bei DM (die normalen auch) bei uns ist das immer stimmungsabhängig. Mal geht's total gut, und mal ist ein Sack Flöhe hüten einfacher #motz

    -------------------------------------------------------
    Liebe Grüße von Michaela


    Jungsklamotten, selbstgenähtes, Bücher, Spielzeug und noch mehr im
    ♥ Rabenflohmarkt ♥

  • Wir wickeln ausschließlich am Boden auf einer simplen, aufblasbaren Wickelunterlage von Ikea, die unter dem Sofa auf ihren Einsatz wartet. Damit der Kleine zumindest so lange liegen bleibt, bis die gröbsten Reste vom Po entfernt sind, drücken wir ihm eine Flasche mit Wasser oder einen Keks in die Hand. Durch jegliches Spielzeug fühlt er sich nämlich zu Bewergung motiviert.

  • Von dm gibt es Hochziehwindeln? Oh ich glaube unser Markt ist zu klein, die habe ich noch nicht hier gesehen.

  • Wir haben uns so einen Pikler Wickeltisch Aufsatz selbst gebaut. Einfach ein Gitterbett Teil an der Kommode verschraubt. Da kann Kind super stehen und das klappt. Liegen ist hier nur selten und Phasenweise.

  • Pumbaa hatte diese Phase auch ganz extrem und zwar am liebsten, wenn er sich so richtig eingekackt hatte... Und da ging das mit kurz aufstehen einfach nicht und ich wollte auch nicht, dass er sich so an mir festhielt #kreischen


    Ich hatte die Wickelunterlage auf den Boden gelegt, mich auch auf den Boden gesetzt und dann ein Bein links und eins rechts von Timon gemacht. So lag er zwischen meinen Beinen und dann habe ich meine Füße leicht auf seine Schultern gelegt, sodass er sich nicht mehr drehen konnte oder was anderes. Nur so konnte ich ihn wickeln, alternativ war alles um ihm herum versaut. Wenn er nur Pipi gemacht hatten wir die Höschenwindeln vom DM Babylove

    Liebe Grüße
    Sinsiria mit Timon 03/08 + Pumbaa 07/11 + Simba 06/13
    ___________________________________________________________________________________________________________________

    Be calm, be a unicorn



    Mitglied im Reboarder-Verein

    Einmal editiert, zuletzt von Sinsiria ()

  • Das klingt interessant. Habt ihr da extra was am die Wand montiert?

    Nein, mein Mann hat einen Wickelaufsatz für die Badewanne gebaut. Auf 2 Seiten ist die Wand und auf der Seite zur Wanne hin sind Bretter so hoch, dass er drüber sehen kann, aber nicht fallen. Super ist es, wenn er genug Zeug in griffweite hat, das er in die Badewanne schmeißen kann.


    Noch besser ist es, wenn gleichzeitig ein Elternteil in der Badewanne liegt und die nassen Sachen wieder rauf gibt/wirft. Da zuerkugelt er sich immer. So tolles Baby Entertainment gibts halt nicht oft ;)