Klothema...es geht immer was daneben.

  • So, bevor ich mein Kind in den Ferien erschlage...


    Ich brauche neue Ideen.


    Mein Sohn geht auf Klo ( natürlich) und dann... ist es unterm Klo nass. Er pullert wohl irgendwie unter der Brille durch, es läuft runter, der Boden ist voll Pipi.


    Ich habe es ihm gesagt. Erklärt. Gezeigt. Kann ja mal passieren. Geredet. Erklärt. Hygiene, Geruch. Er fndet das Klo stinkt. Ja tut es, nach Pipi. Ich putze das Klo nicht täglich, sondern im Moment alle paar Std. Und ich mag nicht mehr. Wenn es mal passiert in der Eile, kein Ding.
    Aber JEDES VERDAMMTE MAL #sauer


    Eben bin ich explodiert, habe das Bad heute morgen geputzt, ihn noch mal gebeten aufzupassen ( es geht anders, wenn er aufpasst und richtig sitzt passiert nichts) und es ist ein See unterm Klo.


    Er hat ein Hockerchen, kann richtig sitzen, aber irgendwie geht es nicht.


    Was tun??



    Dazu das andere Problem... er tupft nicht ab oder geht zu spät oder was weiß ich... er riecht abends nach Pipi...
    Auch das habe ich gesagt, erklärt, die Möglichkeit von Hänseleien erläutert, schicke ihn im Moment jeden Abend duschen.



    Jemand Ideen?

    Normal is just a setting on a dryer.

  • Kannst du dir vorstellen ihm hinterher einen Lappen zu geben und ihn selber aufwischen zu lassen?
    Wenn reden und bitten nichts hilft kann er mit 8 (?) Jahren die Konsequenz durchaus selber tragen.


    Wegen dem sauber machen fällt mir leider nichts ein...

  • ideen habe ich keine... aber ich wollte dir sagen, das es bei uns haargenau so ist... er wird bald 4 und pieselt sich durch das "unter der klobrille durchpieseln" auch am tag 3-4 hosen zusätzlich nass...


    mein mann meint, so was passiert, wenn der penis steif ist...


    ich erinnere den klienen vor jedem klogang dran, das er den penis etwas nach unten drücken soll...wenn ers denn tut, geht nix daneben... aber wenn nicht hilft wohl nur #yoga


    iiiiiiiiirgendwann wirds bestimmt besser :P



    oh, ich seh grad deiner ist schon 8... hmm, dann würd ich ihn wohl auch selber wischen lassen... denn in dem alter sollte er das schon verstehen können

    liebe grüße Susi mit H(Juli04) N(Juni07) L(April10) K (April14) und T (Juni2016) #herzen

    Einmal editiert, zuletzt von DieSusi ()

  • Bist Du sicher, daß er sich hinsetzt?
    Oder probiert er es womöglich im Stehen? Falls er sitzt, wäre im Stehen üben eine Idee.


    Was das nicht abtrocknen angeht: Schafft er es, die Vorhaut zurückzuziehen? Dann wäre eine Idee (Tipp eines Mannes), daß er diese immer vorm Pieseln zurückzieht, dann kann nicht so viel Pipi unter der Vorhaut bleiben und es riecht weniger, selbst, wenn er den letzten Tropfen nicht abwischt.

  • Meiner ist genauso alt und vor einigen Wochen dachte ich auch, es riecht hier immer nach Urin. Ich musste mehrmals täglich putzen. Bei uns musste der Übeltäter erst mal gefunden werden, er versuchte halt neue Methoden auf dem Klo zu sitzen, so ist halt immer was daneben gegangen.
    Ich hab ihm gesagt, es reicht, wenn es so weiter geht, geh ich wieder mit.
    War aber halb so schlimm, wir haben die Sitztechnik verfeinert und das wars mit Geruch. Das die Sachen nach Urin riechen hat auch damit zu tun, vielleicht zieht er die nicht genug runter. Das hatten die Mädchen auch, zwegs Zeitersparnis.

  • Ich würde ihn im Stehen zielen üben lassen :)


    Da landet zwar manchmal was auf der Brille, aber die Sauerei außenrum gibt's nur noch, wenn es zu dringend war.

  • Im sitzen pinkeln ist ja schön und gut, aber bei manchen Jungs ist der Penis so steif das selbst runter drücken sehr unangenehm ist.
    Ich schätze mal, der kleine Kerl kann einfach nichts dafür und schimpfen ist da der falsche Weg.


    Du solltest eher mal auf die Suche nach dem Problem gehen. Was spricht dagegen, wenn er sich für eine Zeitlang vors Klo stellt?


    Wegen dem Geruch, ich habe Feuchttücher auf dem Klo liegen, die Jungs finden trockenes Klopapier sehr rauh beim abtupfen.

  • Davon abgesehen das es klobrillen gibt wo quasi ein kleiner spalt zwischen brille ubd klo bleibt und da sogar meine maedels, wenn sie zu weit vorne sitzen durch pieseln.
    finde ich deine art und weise wie du mit deinem sohn umgehst hmm also direkt ich finds erniedrigend...


    wenn ich mir vorstelle ich wuerd meinen sohn (oder ein anderes kind wrgst so einer lappalie niederputzn..der wuerd innerlich zugrunde gehen..


    deshalb ursachenforschung, kzechentuecher aufs klo und der rest gibt sich von allein.


    vielleicht kann dein mann mit ihm oefter aufs klo gehen?


    Ach ja meine maennet pinkeln im stehen und die meiste kloputzarbeit machen die grossrn menstruirenden maedchen die beim wechseln der tampons binden oder mondbecher blutspuren hinterlassrn...ich machs weg (oder jeder andere ders sieht) und mache sie vorsichtig drauf aufmerksam das narchste mal gruendlicher zu schauen

  • Wir hatten hier auch mal ein Kloproblem. Zwar komplett anders geartet aber wenn ich diesbezüglich eins gelernt hab:
    schimpfen und sich vor dem Kind aufregen bringt nichts.


    Versuche rauszufinden woran es genau scheitert und versucht gemeinsam daran zu "arbeiten".


    Ich lass dir mal einen dicken Knuddler da, ich kann dir gut nachempfinden.

  • Odette, ich finde du könntest dich mal etwas zusammenreißen. Dane hat im Stundentakt das Klo geputzt, weiß nich weiter, etwas was ansonsten funktioniert klappt gerade nich, da versteht man doch den Frust. Zu sagen es sei Erniedrigung... Also wir reden hier ja nich von nem 3-jährigen. Find ich echt unverschämt von dir.

  • danke, neon.
    bei emil ist immer mal wieder das pinkeln das problem. ich weiß nicht, woran es immer liegt, aber manchmal ist es dann auch einfach wieder weg. also von dieser seite jetzt kein kluger rat, sondern nur solidarität und knuddeln.

  • Erniedrigend? Also, ich finde, ein 8jähriges Kind muss das lernen. Und ich bewundere Dane eher für ihre Geduld und kann verstehen, dass es einem irgendwann mal reicht.


    Tipp hab ich aber auch nicht - mit Jungenpipi kenn ich mich nicht so gut aus. #schäm

    Es gibt Tage, an denen Du denkst, dass Du untergehst. Wie stark Du wirklich bist, erkennst Du erst, wenn Du sie überstanden hast...

  • Erniedrigung? Nur weil die Mama mal sagt, dass das nicht okay ist? Verstehe ich jetzt auch nicht!


    Hier dito - fast 8jähriger hat einfach keinen Bock sich auf der Toilette zu bemühen. Klo ist manchmal noch nicht mal abgespült oder geputzt. Dann öfter mal daneben pieseln einfach aus Unachtsamtkeit, Eile und 100 andere Dinge im Kopf ;)


    Hier hilft wirklich nur selber putzen. Ehrlich dann geht es für einige Wochen richtig gut #super

  • Ich hab extra gesagt ich finds erniedrigend ubd mein sohn waere sehr frustriert deshalb weil ich davon ausgehe das er es nicht mit absicht machen wuerde..


    Ebenso habe ich angenerkt woran es liegen koennte (klobrille liegt nicht gaenzlich auf) den tipp gegeben es im stehen zu versuchen und ja ich finde es gibt schlimmeres als bubenpisi


    und liebe knalli warum du so reagierst weiss ich auch nicht..


    Ich darf doch wohl meine meinung sagen ohne das sich gleich die maedels hiet ans bein gepinkelt fuehlen...

  • Und meinem 8 jaehrigen staendig zu vermitteln du stinkst, du machsz es falsch, mach es anders, putz es weg..


    ja das finde ich erniedrigend

  • Ich finde wichtig, dass ein Kind das können sollte. Er geht ja nicht nur Zuhause auf die Toilette.
    Und ich bin der Meinung, dass er es nicht lernt, wenn die Mutter es klaglos wegputzt. Tag für Tag.


    Und einem Kind zu sagen, dass es stinkt, wenn es sich nicht regelmäßig wäscht, bzw. kein Klopapier benutzt, empfinde ich als Pflicht einer Mutter.


    Und es mag sein, dass ich da empfindlich reagiere, weil ich hin und wieder die Toiletten in der Schule rieche und dann auf der Suche nach der Ursache eklige Dinge sehe.

    Es gibt Tage, an denen Du denkst, dass Du untergehst. Wie stark Du wirklich bist, erkennst Du erst, wenn Du sie überstanden hast...

  • Ok, danke für die Tips.


    Das mit Vorhaut zurück ziehen und evtl. noch mal drauf achten runter zu drücken werden wir noch mal angehen.


    Ich darf nicht dabei sein, er geht nur alleine zum Klo. Und ihn hebts schon wenn es dort mal sehr nach Urin riecht weil ich zwischendrin nicht drin war. Selberputzen wäre hier absolut totale Höchststrafe.


    Es ist glaube ich auch eher eine Mischung aus eilig/vergessen/schnell/... weil zum Klo gehen einen ja vom spielen/toben/sonstwas abhält und als eher lästige Pflicht auch gerne bis zu dem Moment rausgeschoben wird bis es droht zu den Augen raus zu kommen und dem Unwissen wie genau sich das nunn verhindern lässt. Und als Zweipersonenhaushalt in dem nur einer männlich ist fehlt mir die Praxis mit diesem Teil der Anatomie um da zu helfen.


    Im stehen pinkelt er nicht, nur draußen bzw. in Pissoirs, und da möchte ich auch das das so bleibt.


    Und Odette, ich vermittele meinem Kind nicht das es stinkt sondern weise darauf hin das Urin an der Kleidung unangenehm riecht, denn sonst macht es irgendwann jemand anders, und das evtl. nicht diskret sondern laut und erniedrigend. Desweiteren gilt grundsätzlich bei uns zu Hause das derjenige der Dreck macht sich um dessen Beseitigung kümmert, und sei es nur das ich darauf hingewiesen werde wenn ein Kind oder Besucher das nicht selber hinbekommt.


    Und ich finde es ist keine Lapalie. Er geht auch woanders auf Klo, bei Freunden, Familie, in der Schule, unterwegs...
    Und nein, ich wische nicht mit einem verstehenden Lächeln täglich mehrmals unter dem Klo und das Klo. Keine Option...

    Normal is just a setting on a dryer.

    Einmal editiert, zuletzt von Dane ()

  • Revolution!
    Ich strebe ein odettsches Antwortverbot in allen von Fensterschweinen gestarteten Threads an!
    Das geht ja auch keine Kuhhaut, was da dauernd an Beleidungen kommt.

  • Dass Dane hier einen Thread aufmacht zeigt Ja nun eindeutig, dass sie weiss, dass explodieren Das Problem nicht lösen wird. Dass sie explodiert verstehe Ich trotzdem...
    Lösungsvorschläge Hab Ich keine, Meine haben noch Windeln.