Woher weiß ich, ob sie genug trinkt?

  • Mini hat eine Herp-Angina..


    Will weder Essen noch gestillt werden... Sie nuckelt zwar ganz gerne an der Brust rum... Aber bitte nur, solange keine Milch kommt und wenn sie dann trinkt, nur ein paar Schlücke...


    Jetzt hat die brust ja nunmal leider mililiteranzeige...


    Und ich bin grad ganz unsicher, ob sie genug hat...


    Vor allem, da sie trotz ibuprofen und paracetamol meist über 39 fiebert.


    Und eine frage zu schmerzzäpfchen... Wenn sie ca 10-20 min nach dem Zäpfchen in die Windel macht... Feb ich eins hinterher lieber nicht?

  • Ich musste jetzt erstmal Herp-Angina googlen. #schäm


    Sagte mir gar nichts.


    Also ich denke nach 10 Minuten ist das Zäpfchen soweit aufgelöst das man nicht nachgeben darf.
    Zumindest hat mein Arzt das gesagt.


    Und trinken, hm, mag sie vielleicht etwas Wasser vom Löffel oder so?
    Das brennt ja weniger.


    Ich würde auf die Windeln achten, also ob noch was unten ankommt.
    Sonst hab ich auch keine Ahnung wie man das kontrollieren kann.


    Gute Besserung!


    "Seien sie gut zu den Kindern....Wir haben nichts besseres."
    Otfried Preußler

  • Ich würde beobachten, ob sie feuchte Windeln hat und ob sie Anzeichen von Austrocknung zeigt.




    Gute Besserung!

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

  • Die Windeln find ich nämlich seit gestern Abend eher trocken...


    Aber sie macht neben einem fiebrigen und halsschmerzigen Eindruck, nicht den eindruck, als würde sie vertrocknen... Aber wie äußert sich sowas?

  • Zeichen der Austrocknung
    Frühzeichen

    • Lippen, Zunge und Mundschleimhaut sind trocken.
    • Der Urin wird dunkel, die Windel ist aber noch feucht (d. h. das Kind lässt noch öfter als alle sechs Stunden Urin).
    • Das Kind ist schlapp, aber nicht teilnahmslos.

    Spätzeichen
    Beobachten Sie eines der folgenden Zeichen, bringen Sie Ihr Kind am besten gleich zum Kinderarzt oder ins Krankenhaus:

    • Das Kind lässt kaum noch Urin (die Windel des Säuglings ist länger als acht Stunden trocken, das Kleinkind geht länger als zwölf Stunden nicht auf die Toilette).
    • Das Kind weint ohne Tränen.
    • Hebt man z. B. am Bauch mit dem Finger eine Hautfalte ab, geht sie nur langsam wieder zurück oder bleibt sogar stehen.
    • Die Haut wirkt blass-grau, die Augen sind eingefallen.
    • Das Kind wird zunehmend schläfrig und teilnahmslos.


    http://www.gesundheitfuerkinde…ippe.html?showall=1#85k17

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

  • Super, danke, ich halte das im Auge... Vor allem die Windeln...

  • Würdet ihr nochmal beim kinderarzt vorbei schauen, wenn das Kind seit gestern Abend keine richtige pipiwindel mehr hatte (wohl allerdings einmal Stuhlgang), den ganzen Tag noch nichts getrunken und gegessen hat, bei paracetamol und ibuprofen im Wechsel nicht unter 39 grad kommt und jetzt grad zum 1. Mal was getrunken hat?


    Also bis sie grad getrunken hat, stand für mich fest ich gehe nachher nochmal eben beim Kinderarzt vorbei (der ist noch bis 7 da) um nicht in die schwulität zu kommen, am Wochenende ins KKh zu müssen...


    Jetzt hat sie aber Grade, wo ich im Begriff war zu gehen zum 1. Mal getrunken... (gestillt)


    Gehen, oder zu Hause bleiben?

  • Wenn der KiA eh noch bis 19 Uhr zu erreichen ist, würde ICH noch schnell mit ihr hinflitzen, gerade weil, wie du ja auch selbst schreibst, das Wochenende vor der Tür steht. Aber ich gehe auch sehr ungern zum Notdienst, das würde meine Entscheidung sehr beeinflussen ;).

    Liebe Grüße, Silke




    Es gibt Wunder, die verlieren auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber.