Frauen achten auf/bewerten Haare von anderen Frauen?

  • Ich bewerte nur sehr selten das Aussehen von anderen Menschen. Mir fällt vieles auch gar nicht auf. Ich wurde schon oft angesprochen "hey, der/die bla trägt ja xy, sieht unmöglich aus". Dann gucke ich hin und denke "joa, stimmt, eher unvorteilhaft" oder auch "ach naja, so tragisch find ichs nicht / jeder wie er mag". Kurz danach ist es schon wieder raus aus meinem Hirn. Ich habe da einfach keinen Sinn für. Ich ziehe mich selbst auch nicht sehr sorgfältig an. Wenn etwas nicht auf den ersten Blick unmöglich aussieht, wirds zusammen angezogen. Meine Haare sind halt lang, Frisur gibt's da keine, das wäre mir auch zu lästig, mich drum zu kümmern. Also ich bin von der faulen "mir doch egal"- und "ich seh nix"-Sorte.
    Mir ist es eher suspekt, wenn jemand extremen Aufwand mit seinem Aussehen betreibt - aber nee, kann ich eigentlich auch nicht sagen, weil mir das sicher in den allerwenigsten Fällen überhaupt auffällt. #weissnicht

  • Mir fällt so was primär aus, wenn ich kurz vor einem Friseurtermin stehe und Anregungen brauche :D

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • Ab und zu denke ich schon mal sowas.
    Unabhängig vom Geschlecht fallen mir besonders hässliche Frisuren auf.
    Gefärbte Haare gefallen mir auch oft nicht und Strähnchen sowie gelbblonde Haare (besonders bei Rentnerinnen) kann ich einfach nicht mehr sehen.
    Und bei langen Haaren denke ich oft: wenn man die kaputten untersten 20 cm abschneiden würde, sähe es besser aus.

  • Ich hab das nur bei vollbaerten. Zählt das auch? Da denk ich immer, oh Gott, rasier das doch lieber ab. Andere haare nehme ich eigentlich selten wahr. Das liegt vielleicht daran, dass ich das, was das Zitat beschreibt mit schuhen hab...

    Viele Gruesse vom andern Ende der Welt, Sarah




  • hahaaaa, sahne, das ist bei mir umgekehrt! ich LIEBE (schöne) vollbärte und stehe mördermäßig darauf, wenn kerle welche tragen. die kombination "lange haare + vollbart", gerne in dunkel, löst bei mir schnell sabberreflexe aus :D (äääh, bei conchita wurst jetzt nicht so... aber bei typen wie patrick petitjean oder sebastien chabal schon :D).


    lg patrick

  • Son schöner Vollbart hat doch was. Mir tun immer die Kerle leid, die so 3 Haare am Kinn haben, denen man ansieht, dass sie vergeblich drauf warten, dass etwas wächst. Da wäre rasieren manchmal echt besser.
    Andererseits versuche ich mich auch immer selbst daran zu erinnern, dass ich anderen Leuten wohl kaum vorzuschreiben habe, wie sie unter Leute gehen sollen. Ob das jetzt Frisuren sind die mir nicht gefallen, oder junge Frauen, die in ihrer Joga-Pants was von Presswurst haben oder der halbnackte Nazi den ich heut an der S-Bahn gesehen habe, oben ohne und Hose auf Halbacht ohne was drunter.
    Manchmal wünschte ich mir dann auch ich hätte sowas niemals gesehen, aber im Endeffekt muss das doch jeder selbst wissen.
    Manchmal freue ich mich, wenn ich besonders passend und hübsch angezogene Leute sehe. Ich hab das Gefühl selbst krieg ich das nie so schön hin. Meine Haare sind auch lang, splissig und seit Kind meist Pferdeschwanz. Darum beneide ich auch Menschen mit langer schöner Mähne ein wenig, aber versuche schon nicht allzu wertend durch die Welt zu gehen.

  • ich achte eher unterbrwusst auf Haare. Alles was einem eh Hundert mal begegnet seh ich nicht, aber wenn dann da eine super selbstbewusste Omi mit lila Dauerwelle an mir vorbei läuft, find ich das super! Ich glaube sogar das ich oft auf die unmöglichsten Frisuren positiv reagiere, auch wenn ich selber super 0 8 15 auf dem Kopf trage. Bei Fukohila achte ich auch immer darauf was der oder die Jenige sonst so trägt, weil ich grade die, die so aus der Zeit gefallen sind, witzig find.
    Vollbart finde ich auch eigentlich ganz schick, sieht man aber mitlerweile sooo oft und ich finde die sehen dann auch iwie alle gleich aus.
    lg, jo

  • Ich achte da nicht grossartig drauf. Es ist schon ein bisschen über einen running gag hinaus, dass ich prinzipiell nie merke, wenn mein Mann beim Friseur war. Bei Frauen fällt es mir nur auf, wenn es ganz grausam aussieht, oder besonders gut. Meistens denke ich das aber auch eher im Vergleich zu mir - so in der Richtung "ich wünschte, ich hätte auch solche Haare." (ich hab ziemlich feine Haare, damit gehen ganz viele Haarschnitte nicht, die ich toll finde)


    LG
    kasimi

  • Ich schaue schon nach schönen Haaren und Frisuren #ja
    Meine Haare sind platt und dünn und ich habe von jeher Haarkomplexe. #haare Würden mir ganz kurze Haare stehen, hätte ich so nen Pixie, aber das sieht an mir total doof aus. Hab ich leider nicht das Gesicht dazu.


    Mich fasziniert es, wenn Frauen sich schöne Hochsteckfrisuren machen oder Flechtfrisuren. Ich krieg das nullkommanull hin und es hält auch nichts in meinen Haaren.
    Erst letzten Samstag hab ich eine Frau mit dermaßen tollen Haaren bis über den Hintern gesehen, dass mir echt der Mund offen stand und ich mich nach ihr umgedreht habe. Die Haare wurden nach unten hin nicht dünner und wirkten wie ein Teppich. Außerdem glänzten sie wunderschön. Da denk ich mir dann schon, wie ungerecht doch manches verteilt ist *g

    Jedes Kind ist mein Einziges
    Miriam Gillis-Carlebach

  • Mir fallen nur Haare auf, wenn sie diese hässlichen Dreifach-Färbungen haben, hier in der Gegend sehr beliebt: schwarz-rot-blond. *grusel* Also bei jeder dritten. Gewöhnungseffekt gleich null. #lol

  • Eher das Gegenteil:
    Ich schaue hauptsächlich auf schöne Frauenhaare und bewundere sie ausgiebigst (wahrscheinlich weil sie das Gegenteil von dem sind, was ich habe #angst ).
    Lange, dicke volle Haare.... *schmacht*.


    LG,
    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • Bei Fremden hab ich das nicht bzw. nur in Extremfällen, wenn jemand z.B. besonders viel Mühe auf ein schlimmes Ergebnis verwandt hat oder aber mir das Styling im Gegenteil ausnehmend gut gefällt.
    Bezüglich FreundInnen oder besseren Bekanntschaften erscheinen aber durchaus häufig Vorher-Nachher-Bilder vor meinem inneren Auge, und wenn ich eine Offenheit für das Thema verspüre, bringe ich meine Weisheiten auch gern an den Menschen.

  • Dann oute ich mich mal:


    Ich mach das :D


    Bei Haaren noch mehr als bei Klamotten - aber beides völlig geschlechtsunabhängig. #ja

  • Ich achte nicht auf Haare aber andere Frauen auf meine. Ich bekomme öfter zu hören dass ich bestimmt eine Menge Geld beim Friseur spare. Ja tue ich-sie sind lang lockig und rot. Von Natur aus.
    Meine Mutter meinte letztens als ich mich bei ihr gestylt habe es wäre fies-ich schüttel die Haare kopfüber und es sieht gut aus. Sie muss fönen und machen und tun.

  • Ich sehe und spreche am Tag bis zu 500 verschiedene Menschen, wenn ich hinter der Kasse stehe und oft denke ich, dass es besonders schöne Menschen gibt, mit tollen Haaren und auch besonders schöner Haut. Wobei ich seit Neuestem extrem zufrieden bin, wieder Pony zu tragen ;)
    Besonders interessant sind aber für mich Brillen, da ich selber relativ viele habe. Da spreche ich die Leute auch schon mal darauf an.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sonja ()