Outfit für Vorstellungsgespräch - was trägt man da? Und Frage zum Bewerbungsanschreiben

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Schau bitte mal auf der Homepage, ob "zukünftige" Kollegen mit Fotos drauf sind (Werbeflyer usw. sind auch hilfreich). Und dann pass Dich bei der Kleidung - sowohl auf Foto, als auch beim Gespräch - der "Firmenkultur" an - für das Bewerbungverfahren einen Tacken besser.


    Als Richtlinie hilft: was würde ich bei einem wichtigen/offiziellen Termin tragen, wenn ich dort angestellt bin?


    Letztlich geht es - auch unterbewußt - darum ob Du (optisch) ins Team passt. Man sollte Dein Foto oder Dich in echt sehen und keine Probleme haben, sich vorzustellen, dass Du eine Mitarbeiterin in der entsprechenden Position bist.

    #post*#post*#post*#post*#post*#post*#post *8 * 9 * #post * 11 * #post * 13 * 14 * 15 * 16 * 17 * 18 * #post * 20 * #post * 22 * 23 * 24

  • Es gibt so "Slipeinlagen" für unter die Achseln, die sind gut wenn man gar zu sehr schwitzt und die Achselhöhlen nicht in ein Chemiewerk to Go verwandeln will.


    Und wenn Du Angst vor klaffenden Knöpfen hast kannst du ganz ausnahmsweise einen Miedergürtel anziehen. Das hab ich kurz nach der Geburt mal gemacht als ich noch Hängebauchzebra war und nicht in mein Kleid gepasst habe.


    Meine Daumen hast Du auch.

  • Hihi, diese Schweißblättchen hatte meine Oma immer. Mit Mini-Mini-Sicherheitsnadeln in der Bluse befestigt.
    Ach, soooo doll werden die mich schon nicht ins Schwitzen bringen, immerhin bin ich top qualifiziert. Jawohl. Also einfach härteres Deo.
    Auf der Homepage ist kein einziger Mitarbeiter abgebildet, also muss ich wohl wirklich mal einen kleinen Spaziergang dort in der Nähe machen. Dann kann ich auch gleich den günstigsten Fahrtweg recherchieren.

  • Hahaha! Das hab ich vorhin auch gemacht.
    Und mich gnadenlos verfahren. War aber Rückweg. Von daher nicht schlimm. Bloß der Tank ist jetzt leer.
    Gnihihi.


    Ich wünsche dir viel Erfolg!

  • Die klaffenden Blusen kenne ich auch :( und wenn man nicht ein Kreuz wie Arnold Schwarzenegger hat, sondern einfach nur eine gute Portion Busen und zuviel Bauch, dann hilft es nix, die Blusen größer zu kaufen, dann werfen die Dinger doofe Falten.
    Dadurch sieht man dann wahlweise sehr schwanger aus (nicht so optimal für den allerersten Eindruck im Bewerbungsgespräch methinks) oder die Bluse bieten dann eben nicht über Busen und Bauch Einsicht auf die Unterwäsche, sondern eben dazwischen. Find ich nicht unbedingt besser.


    Bioschnitte, ich drück die Daumen, dass Du Deine Vorstellungschance und den Job bekommst *toi toi toi*

    _._._._._._._._
    Prokrastinierer aller Länder: vereinigt Euch - morgen


    “Schatz, komm bitte ins Bett. Man braucht sieben Stunden Schlaf, um als Mensch zu funktionieren.“ “Ich bin Mutter, ich brauch vier.“


    Silence is golden... unless you have a toddler. Then silence is extremely suspicious.

  • Hihi, diese Schweißblättchen hatte meine Oma immer. Mit Mini-Mini-Sicherheitsnadeln in der Bluse befestigt.
    Ach, soooo doll werden die mich schon nicht ins Schwitzen bringen, immerhin bin ich top qualifiziert. Jawohl. Also einfach härteres Deo.
    Auf der Homepage ist kein einziger Mitarbeiter abgebildet, also muss ich wohl wirklich mal einen kleinen Spaziergang dort in der Nähe machen. Dann kann ich auch gleich den günstigsten Fahrtweg recherchieren.


    Die Zeit für einen Spaziergang vor der Unternehmestür würde ich nicht investieren, denn ich denke, dass sich aus den Beobachtungen nicht besonders viel ableiten lässt. Du weißt beispielsweise nicht, in welcher Funktion die Menschen arbeiten, die das Gebäude verlassen, außerdem ist im beruflichen Alltag manchmal doch legerere Kleidung üblich als bei Terminen mit Kunden, Konferenzen oder eben auch einem Vorstellungsgespräch.


    Ich finde, dass man bei einem Vorstellungsgespräch sicher mit Hosenanzug/Kostüm und Bluse/schlichtem Oberteil nicht falsch liegt. Spielräume würde ich bei der Farb- und Materialwahl sehen. Da die Branche nicht allzu konservativ scheint, könnte ich mir z. B. auch einen beigen oder cognacfarbenen Honsenanzug mit petrolfarbenem Oberteil vorstellen. Rot- und Rosatöne jeglicher Art würde ich beim Vorstellungsgespräch sehr vorsichtig, und wenn dann sehr bewusst einsetzen. Große Muster sind in allen Jobs, die ich bisher hatte, unüblich.

  • Drück drück drück gaaaaaanz fest...
    #super

    Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
    (afrikanisches Sprichwort)

  • Und? War heute was in der Post, oder sollen wir weiter drücken?

    Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
    (afrikanisches Sprichwort)

  • Argh #hammer . Ich und die Wochentage #hammer


    Also weiter gedrückt! Morgen kommt der Postbote wieder und bringt bestimmt was!

    Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
    (afrikanisches Sprichwort)

  • Der darf auch *mitdrück*

    Alles geht, nichts ist zu schade und rot ist nicht meine Farbe.


    Save the trees, eat beavers!

  • ... und?...
    #warte



    *Daumen drück Daumen drück...*

    Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
    (afrikanisches Sprichwort)