kita-abschied: was schenken?

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • hello,


    wir müssen die kita wechseln - schweren herzens, lang hinausgezögert und wohlüberlegt (umzugsbedingt quasi, sind jetzt lang gependelt, aber nu reichts halt). das ist schon echt hart für uns, weil wir mit die ersten eltern in dem laden waren. die große war damals vier, dann kam noch der kleine mit eins dazu, altersgemischte gruppen, alles privat, eher unkonventionell, recht familiär. seufz.
    jetzt hab ich das richtig toll verdrängt und huch! dienstag ist schon letzter tag für sohni. jetzt die frage: was schenken wir denn da??? außer blumen, karte, bild von beiden kids nochmal... fällt euch was noch was kreativeres ein, was zum ausdruck bringt, dass wir echt dankbar und sehr verbunden sind (auch wenn schon nicht immer nur alles alles nuuur toll war, sber wo ists das schon?)?


    danke für eure tipps und ideen oder auch erfahrungen. :)

  • Unsere Erzieherinnen haben sich gewünscht, keine Gegenstände fur den Kiga Alltag mehr zu bekommen, sondern lieber Verzehrgutscheine fürs Team, sie machen häufig was zusammen und freuen sich da über "Zuschüsse". Also vielleicht nen Cafe Gutschein oder vielleicht auch was leckeres für die nächste TeamSitzung? Zusammen mit einer netten Karte mit gemalten Bild vom Kind und Photo?

    Nona mit großer (03) und und kleiner (05) Tochter und kleinem Sohn (2008 )

  • Auf alle Fälle was "verbrauchbares" oder Bücher oder Gutscheine. Mit allem anderen kann man sich als Erzieherin sonst bald erschlagen.....
    Wenn es nichts für die Erzieherinnen selbst sein soll, dann würde ich ein Bilderbuch für die Einrichtung vorschlagen, viell. das Lieblingsbuch von euch. Ich habe ein paar Bilderbücher von Kindern bekommen, die stehen hier auch noch im Regal. Mobiles, Gebasteltes oder Deko ist mittlerweile den Weg alles irdischen gegangen.


    Liebe Grüße, gaagii

    --------------------------------------------------
    Wenn ich mir einen Krankenwagen im Ballettröckchen tätowieren lasse, habe ich Tatütatatütütattoo! #blume
    --------------------------------------------------
    .png

  • ich schlage auch was verbrauchbares vor. ich hatte mit dem töchterchen zwetschgen aus dem garten gepflückt und zu marmelade eingekocht. die gab es dann für die erzieherinnen plus einem gemalten bild.
    klar weiß man nie wirklich, ob die z.b. marmelade mögen..aber sie wurde mit liebe zubereitet und ich finde, das ist das was zählt.


    ansonsten würd ich auch noch gutschein in die runde werfen.

    und HIER und HIER treffen sich die Münchner Raben #top



    I`ve failed over and over and over again in my life....and that is why I succeed
    Michael Jordan

  • Wir haben (nach Absprache mit den Erzieherinnen) zum Abschied eine Runde Eis und frisches Obst für die Gruppe spendiert. (Beim Obst war dann auch sowas wie Weintrauben, Ananas, Erdbeeren u.ä. bei, was es sonst im KiGa nur selten gibt)
    Außerdem gab es Stempelstifte von Ikea.


    Den einzelnen ErzieherInnen darf man hier nix schenken, Stichworte Bestechung und Vorteilsnahme. #augen
    Dem KiGa-Team hatte ich im Zuge von sehr nervigen Bauarbeiten aber schon Mal Studentenfutter und Schokolade als Nervennahrung geschenkt.

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

  • Marienkäferhotel für den Außenbereich?

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • Wir haben bei der Großen für die Gruppe Fühlmatten für die Füße gebastelt. Mit einer Kiste dazu, damit man die auch richtig wegstellen kann. Jetzt nach zwei Jahren werde die immer noch benutzt!


    Im Juli geht der Kleine bisher hatte ich keine Ahnung was wir machen können. Aber so ein Insektenhotel wäre ja vielleicht was.