Schreckliche Zahnschmerzen nach Wurzelbehandlung

  • Am Montag hatte ich meine zweite Wurzelbehandlung u obwohl ich der Ärztin gesägt habe dass der Zahn noch schmerzt hat sie ihn komplett fertig gemacht.
    Der Zahn hat dann zum toben angefangen.
    Am Mittwoch hab ich angerufen u sie meinte ich solle noch ein paar Tage warten das seien Behandlungsschmerzen...
    Am Mittwoch hab ICH ein Antibiotikum verlangt, welches ich am Donnerstag abgeholt habe wieder mit dem gleichen Hinweis...
    Heute morgen hab Ichs nicht mehr ausgehalten und mit dem Antibiotikum begonnen.
    Ich war auch bei ihr u sie wollte den Zahn öffnen und erneut eine Wurzelbehandlung machen.
    Das hab ich dankend abgelehnt weil ich weiß wie schmerzhaft diese Behandlung bei einem entzündeten Zahn ist....
    Ich hoffe so sehr das mir das Antibiotikum Linderung verschafft.
    Meine kleine bekommt durchs Stillen das volle Programm mit......
    Ich weiß gar nicht mehr wo mir der Kopf steht.
    Dann noch der Feiertag u die Ärztin hat urlaub....
    Ich hab schon Arnika c200 genommen.
    Nelken und myrreöl hab ich auch. Kühlen tu ich auch immer wieder.
    Habt ihr noch irgendwelche Überlebens tipps?

    Wenn du nach dem Menschen suchst, der dein Leben verändert,
    Dann schaue in den Spiegel.

  • Du Arme ;( Aber wahrscheinlich muss der Zahn wirklich wieder aufgemacht werden. Bei mir 4 oder 5 mal hintereinander. Aber obwohl es bei mir ganz ähnlich war, war die erneute Wurzelkanalreinigung nicht schmerzhaft. Der Zahn war ja bereits tot und der Entzündungsherd zu weit weg. Von daher würde ich dir diesen Versuch sehr empfehlen. Bei mir war letztendlich nur die Wurzelspitzenresektion erfolgreich. Aber jetzt wünsch ich dir dass das AB dir Linderung verschafft und du ein schönes Pfingstwochenende hast :)

  • NImmst du kein Schmerzmittel? Das hat bei mir die Zeit überbrückt bis das AB geholfen hatte, das ging aber innerhalb von 24 Stunden. war allerdings keine Wurzel. Ich hatte eine Zahnbehandlung und das Zahnfleisch über dem Zahn dahinter (war ein Weisheitszahn der noch nicht draussen war) wurde dabei verletzt. Erst tat es nur ein bisschen weh, dann waren die Schmerzen echt heftig. Mit Ibu 400 ging es halbwegs. Der Notdienst steckte dann so ein Antibiotikum-Kügelchen unter das Zahnfleisch, das ging nämlich schon vom Weiseithszahn ab und er machte mir nicht viel Hoffnung für den Zahn, ich sollte einen Termin für eine OP holen. Aber innerhalb von kurzer Zeit wurde es besser und es war wieder gut. Der Weisheitszahn ist immer noch drin und noch immer nicht durchs Zahnfleisch durchgebrochen ;-) obwohl das schon 10 Jahre her ist.


    also nimm Ibu, das geht beim Stillen und hilft gegen Entzündungen und vor allem Schmerzen, wenn möglich 600er.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • Meine Erfahrung ist, dass Schmerzmittel bei diesen höllischen Nervenschmerzen kaum helfen, sondern dass man da meistens nochmal ran muss.
    Vielleicht zu einem spezialisierten Endontologen?

  • Oh je du arme. Das hatte ich auch schon. Sobald alles noch einmal aufgemacht wurde, wurde es besser. Erst auf einem Röntgenbild hat man dann gesehen, dass an der Wurzelspitze eine Entzündung war. Das Öffnen war eine Erleichterung.
    Hoffentlich musst du nicht das ganze Wochenende damit rummachen.

  • Stimmt jetzt wo ihr es sagt. Mein Mann hatte vor ein paar Jahren irgendwas am Zahn, was gemacht wurde. Übers Wochenende hatte er Schmerzen, an der Wurzel, es wurde wieder was gemacht und wieder zugemacht. Daunter sind aber manchmal Bakterien, die bilden Gase und das drückt dann unerträglich. Das war wohl bei ihm auch der Fall. Das hatte er gelesen und sich noch in der Nacht die Füllung selber wieder rausgemacht. Dann ging der Schmerz schnell weg und der Zahn wurde dann am nächsten Tag nochmal ordentlich versorgt.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • Pfeifhase das hatte ich auch schon etliche Male und das öffnen brachte Erleichterung aber diesmal sind die Wurzeln schon gefüllt...
    Und eine erneute Behandlung das übersteh ich nicht...
    Ich nimm ibuprofen 600 davon darf ich 3 pro Tag nehmen, sprich eine Tablette sollte 8 Stunden halten. Tut sie aber nicht. Nach ca. 4 Stunden gehen ganz fiese Schmerzen los und ich versuche das bis 6 Stunden in die Länge zu ziehen.
    Und jede Anstrengung macht es schlimmer.
    Die Kleine will dauernd stillen und auf den Arm USW. Dann hab ich Kinder besuch da und alle Nase lang braucht wer was.
    Ich hoffe echt dass das Antibiotikum bald greift.
    Mein Mann kommt heute Abend ja auch heim.
    Trotzdem bin ich stink sauer auf die Ärztin, weil ich ihr vor der Behandlung gesagt habe, dass der Zahn schmerzt. Darauf hin hätte sie ihn nicht fertig machen dürfen sondern nur die Entzündung behandeln!

    Wenn du nach dem Menschen suchst, der dein Leben verändert,
    Dann schaue in den Spiegel.

  • Oh Mensch du Arme, das ist wirklich fies :( Ich hoffe sehr, dass das AB bald anschlägt!

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • Ich finde es auch verantwortungslos von der ZÄ. Nach meinem letzten Behandlungsmarathon (3 Endos parallel #pfeif) ahne ich, was für schreckliche Schmerzen Du hast. Bei mir war auch ein Zahn hartnäckig. Deswegen wurde es lang nicht verfüllt, sondern erst mit AB behandelt, bis die Entzündung abgeklungen war. Darauf hat meine ZÄ großen Wert gelegt. Zwischendurch wurde er immer mal wieder gespült. #pfeif Aber jetzt gibt er Ruhe.


    Ich wünsche Dir baldige Besserung (meist braucht das AB 1-3 Tage, bis es greift).

  • Vor vielen Jahren hatte ich dauernd diese unerträglichen Schmerzen nach einer Wurzelbehandlung , ich wusste nur damals noch nicht woher das kam und was man dagegen machen kann...
    Dieser netten Ärztin verdanke ich meine Zahnarzt Angst !
    Jetzt hab ich endlich eine wirklich gute gefunden und dann passiert dasselbe wieder...
    Derzeit wirkt die Ibuprofen ganz gut und ich hab schon 3 Antibiotika intus.
    Ich hoffe sehr das die Nacht erträglich wird.

    Wenn du nach dem Menschen suchst, der dein Leben verändert,
    Dann schaue in den Spiegel.

  • Ach je, Du Arme. Da würde ich den Notzahnarzt aufsuchen. Wie geht es Dir heute? Wie war die Nacht? Mir wird ganz anders, wenn ich lese, wie Du leidest. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass die Schmerzen besser geworden oder vielleicht sogar ganz weg sind!!!
    Mitfühlende Grüße
    Manu

  • Ich leide mit dir, Zahnschmerzen sind furchtbar quälend! Ich hoffe, es geht schon besser und du konntest schlafen!

  • Danke für euer Mitgefühl
    Ich nehme halt das Antibiotika u ibuprofen , aber wenn das Schmerzmittel nach lässt tobt mein Zahn...
    Wärme und Kinder sind da nicht gerade förderlich.
    Zum Notdienst geh ich nur wenn die ibuprofen nicht mehr wirken.
    Wenns bis Dienstag nicht besser ist geh ich zum Arzt.
    Aber die Behandlung und die Schmerzen danach sind der Horror bei ner Entzündung.
    Ich hoffe soooo sehr, dass Sa. Antibiotikum wirkt.

    Wenn du nach dem Menschen suchst, der dein Leben verändert,
    Dann schaue in den Spiegel.

  • Der Zahn muss wieder auf, ob das AB wirkt, ist völlig unsicher. Allerdings hat beim Notdienst keiner Lust, ihn wieder aufzufummeln :( , wenn schon die Wurzel verfüllt ist.


    Für das nächste Mal würde ich mich unbedingt durchsetzen. Der Zahn muss so lange gespült und mit Medikamenteneinlagen versorgt werden, bis er ruhig ist! Was nimmst Du denn für ein Antibiotikum? Mein Mann hatte mal eines bekommen, was nicht bis in den Knochen gewirkt hat, das hat überhaupt nichts gebracht, er musste noch einmal ein komplett anderes nehmen (Clindamycin, hab ihn gerade gefragt), bis Ruhe war.


    Und aufgemacht werden musste der Zahn trotzdem noch einmal, das ist nur für das Akute!

  • Ich würde noch ibuhexal mit lysin empfehlen, da es 684mg ibu enthält und nicht verschreibungspflichtig ist. Mir hat das nach meiner wurzelspitzenresektion und gleichzeitig durchgeführter wirklich fieser weisheitszahnextraktion gut geholfen.

  • Das enthält auch nur 400mg Ibu, der Rest ist das Lysinat.
    Es wirkt aber schneller als eine "normale" 400er Ibu.


    Astrid
    Ich wünsch Dir, dass Du gut übers WE kommst!

  • So fiese Schmerzen nach ner Wurzelbehandlung kenn ich auch.


    Wie gehts dir und deinem Zahn denn mittlerweile?