Könnte ihr Sohn jetzt bitte seine Schuhe anziehen?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ich wäre auch baff gewesen. Meine Kleine zieht ständig die Schuhe aus. Im Garten auch bei 12 Grad. Ich denke, sie weiß schon was sie tut!

  • Bitte was ??? Wohne ja auch in diesem "Wald" ;) gestern Abend Gleiche Temperaturen. Unsere Kinder sind bis 10 Uhr abends noch im Planschbecken gewesen und nur in Badehose und natürlich barfuß.

  • ich hab zuerst an Glasscherben im Brunnen gedacht und hätte Dich vielleicht, je nach Brunnen, auch angesprochen, manchmal hat man das ja niht so im Blick. Der Kleine Mann läuft auch oft barfuß und im ICE hatte uns der Kellner vom Bordbistro mal darauf hingewiesen, dass das nicht so gut ist, es könnte immer mal was runterfallen und übersehen werden #schäm
    Das war aber wohl nicht der Grund.

    Also "Temperaturdiskussionen" hatten wir hier mit fremden auch schon, wobei ich nicht diskutiere sondern Diskussionen zwischen anderen Eltern und ihren Kindern auslöse. Genauso auch Pfützen. Wenn die Hose eh schon dreckig ist und wir eh auf dem heimweg sind, darf der junge Mann da natürlich matschen. Finden andere Eltern gar nicht lustig...

    Am Besten sind die Leute die ihre Kinder mit weißen Söckchen, Sandaletten und dem Sonntagskleid im Zoo um die Pfützen manövrieren ;-P

  • :D

    Wir haben hier Kinder in der Nachbarschaft, die laufen beim ersten Sonnenstrahl und 15 Grad in kurzen Hosen rum und zur Schule. Ich denke dann jedesmal nur: "bibber" - meine sind eher verfroren, aber WENN sie die Jacke ausziehen oder barfuss gehen wollen, dürfen sie das tatsächlich selber entscheiden. Trotzdem: in Zukunft werde ich doch mal die diversen Mütter ansprechen müssen! #ja

    #lol

  • Ich bin deswegen noch nie angesprochen worden. #weissnicht Aber ich hätte vermutlich auch erst mal geguckt, wie der Ochs vorm Scheunentor. Und hätte dann vermutlich angefangen zu grinsen und hätte sicherlich meinem betreffenden Kind erst mal erklären müssen, warum die anderen Kinder bei diesen Temperaturen ihre Schuhe dringend anlassen müssen...

    Leute gibt's, die gibt's gar nicht... ^^

    Mir würd im Traum nicht einfallen, mich da einzumischen. Ich würde sicherlich was sagen, wenn da Scherben oder anderes läge, woran Kind sich verletzen könnte. Aber so? #weissnicht

    LG Ditta

    Alles, was einmal war, ist immer noch. Nur in einer anderen Form. (Hopi-Weisheit)


  • "Nein, die Schuhe vertragen das Wasser im Brunnen ja so schlecht! Die gehen da immer kaputt von."

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • je nach tagesform haette ich wohl einfach "nein" gesagt oder in passender stimmung mit ihr eine diskussion angefangen, ob sie alles, was ihre kinder nicht duerfen, vorsorglich auch fremden kindern verbieten will. "mama, warum hat der junge da ein eis?" "oh, das darf der gar nicht, ey, sie da, nehmen sie ihrem kind bitte mal das eis weg?"
    die spinnt wohl.
    mich nervt es schon, wenn eine nachbarin immer demonstrativ laut zu ihrem kind sagt "nein, nur weil _der_ ohne muetze gehen darf, heisst das nicht, dass du deine absetzen darfst." da ist auch immer ein subtiler vorwurf an mich mit platziert. aber die grundaussage, dass die muetzenregelung in jeder familie individuell festgelegt wird, ist ok, also versuche ich mich nicht drueber zu aergern. wuerde jemand direkt meinem kind vorschriften machen, waere ich ziemlich sauer. also auch bei schuhen, nahrung, kinderfahrzeugen usw...

  • Wie wäre es mit: Unser Orthopäde hat gesagt, die Kinder sollen auf jeden Fall bei Plustemperaturen barfuß laufen. Sonst müsste er uns teure Spezialeinlagen verschreiben. #kreischen
    Eigentlich hätte man einfach nur beim "Nein" bleiben müssen. Gar keine Erklärung dazu.

  • 8I Leute gibt's...

    Meine Kinder laufen sogar barfuß durch den Supermarkt und wenn mich jemand bitten würde, ihnen Schuhe anzuziehen, würde mir wohl auf Anhieb auch nichts einfallen. Jedenfalls nichts Freundliches... #angst

    "Guck mal, hier ist ein bisschen Grün für Deine Kaninchen."
    "Mama, die essen nur Blau!"

  • Gehts noch? Was denkt die denn bitte wer sie ist? Nein. Niemals hätte ich meinen Kindern die Schuhe angezogen

    "Believe in yourself or nobody will believe in you" (Mark Feehilly)

  • 8I Leute gibt's...

    Meine Kinder laufen sogar barfuß durch den Supermarkt und wenn mich jemand bitten würde, ihnen Schuhe anzuziehen, würde mir wohl auf Anhieb auch nichts einfallen. Jedenfalls nichts Freundliches... #angst

    naja, hier finde ich das Glas-Argument aber schon angebracht ;) Wahrscheinlich würde ich Dich da sogar ansprechen.
    Wir hatte die Diskussion auch schon im Frühling, als unser Kleiner einer der wenigen im T-Shirt war und die meisten Kinder noch nen Fleceanzug anhatten ... manche Eltern sind extrem komisch

  • da wäre ich sprachlos gewesen und mir wäre gar nichts mehr eingefallen, aber ich hätt bestimmt meinem Kind noch das T-Shirt dazu ausgezogen :D

    Es gibt eben Dinge zwischen Himmel und Acker, die wir Schweine nicht verstehen."
    Piggeldy und Frederick

  • Wahnsinn, in was Menschen sich so einmischen! Ich habe gestern auch nix gesagt, als bei 23 Grad ein Kind nach dem Schwimmkurs eine Jacke anziehen und Mütze aufsetzen musste.

    Liebe Grüße
    Silke mit dem Großen 06/2006 und der Kleinen 06/2009

  • Ich sage dann immer, dass meine Tochter wirklich selten friert ;)
    und wenn, dann merkt sie es selbst...

    Auf dem Spielplatz allerdings sprechen wir Mütter uns oft ab ab, ob wir jetzt das Schuhe ausziehen (oder Mütze absetzen oder Jacke ausziehen, je nach Temperatur und Jahreszeit...) erlauben oder nicht. Das sind aber Mütter und Kinder, die wir gut kennen und mögen,
    bei Fremden ist mir das so was von egal.
    Und wenn andere mich auffordern würden, meinem Kind Jacke/Schuhe/Mütze o.ä. anzuziehen/aufzusetzen, da würde ich nur so 8I gucken....

  • naja, hier finde ich das Glas-Argument aber schon angebracht ;) Wahrscheinlich würde ich Dich da sogar ansprechen.
    Wir hatte die Diskussion auch schon im Frühling, als unser Kleiner einer der wenigen im T-Shirt war und die meisten Kinder noch nen Fleceanzug anhatten ... manche Eltern sind extrem komisch


    Scherben, heiße Zigarettenstummel, verrostete Schrauben, Bienen... da dürfte man Kinder fast nirgends barfuß laufen lassen. Wenn man sich Sorgen macht, dann kann man das anders formulieren. Wenn mich eine Freundin fragt "Hast du keine Angst, dass...?" dann finde ich das völlig in Ordnung. Aber so, wie es die TS schreibt, ist es total unmöglich.

    "Guck mal, hier ist ein bisschen Grün für Deine Kaninchen."
    "Mama, die essen nur Blau!"

  • Also mich nervt diese Frage: Hast du/ haben sie keine Angst blablablubb. (die höre ich nämlich ca. 10-20x mal Tag #yoga)

    Wenn ich Angst hätte, würden meine Kinder bzw. ich nicht barfuß laufen. Punkt.

    Ich weiß ja nicht wo ihr euch so rumtreibt aber Glas udn Co sind hier das geringste Problem.
    1. man schaut ganz anders wenn man barfuß ist
    2. das größere Problem ist eigentlich der Asphalt wenn die Sonne den ganzen Tag raufknallt. Da ziehen wir dann auch Schuhe an.

  • dass sich da jemand einmischt 8I Meinem Sohn ist es auch immer warm, er läuft sogar im Winter, wenn es hier im alten Haus zieht :S , gerne in T-Shirt und Unterhose rum, meine Tochter ist ein Frostbeutel :D kann doch soo unterschiedlich sein. Hier darf auch, wenn es nicht sehr kalt ist im Garten barfuss gelaufen werden, ich denke die Kinder merken schon, wenn es zu kalt wird, sind auch selten krank. Dafür durfte ich mir aber auch schon einiges anhören #pfeif

    Zitat

    mich nervt es schon, wenn eine nachbarin immer demonstrativ laut zu ihrem kind sagt "nein, nur weil _der_ ohne muetze gehen darf, heisst das nicht, dass du deine absetzen darfst." da ist auch immer ein subtiler vorwurf an mich mit platziert.

    ziemlich genau sowas (aber nicht "der" sondern mit Namen) habe ich auch schon mal zu meinem Kind gesagt, war aber ohne Vorwurf an die anderen Eltern gemeint, sondern Resultat von Dauergejammer "der darf aber, der darf aber, der darf immer.. der darf aber... ohne Ende Schleife" war aber sicher nicht "demonstrativ laut" :)

  • da kann man ja im tonfall variieren, ob man ausdruecken will "ich habe fuer dich anders entschieden" oder "die asi-familie ist kein vorbild fuer uns."

  • ähm nur mal, damit keine Missverständnisse aufkommen: ich würde eine Mama mit barfußlaufendem Kind im Supermarkt freundlich ansprechen und keinesfalls Schuhe fordern (einen Papa übrigends auch).
    Wenn es für die andere Familie ok ist das zu machen, stört es mich persönlich nicht weiter. Ich hab auch kein Problem meinem Kind zu vermitteln, dass in anderen Familien andere Regeln/Einschätzungen existieren. Ich würde im Supermarkt und am Bahnhof zum Beispiel, nur darauf hinweisen, weil da die Scherbendichte einfach überproportional hoch ist und man das manchmal einfach nicht im Kopf hat.
    Ich finde man kann fast überall barfuß laufen, auch wenn man sich Gedanken über Scherben macht. An den Orten, wo jugendliche/andere typischerweise abends ihr Bier trinken und feiern, lauf ich eben nicht barfuß. Ich finds nicht schlimm und auch nicht überbehütend oder ängstlich das grob im Blick zu haben. #weissnicht :)
    Mein Mann hat vorhin (ohne diesen Thread zu kennen) erzählt, dass zwei seiner Brüder mit ihren Kletterfreunden mal früher ne Wette hatten ob sie es schaffen so einen Gletscher barfuß zu überwinden. Sie habens geschafft :D :P
    vielleicht erzähl ich das wenn mich nochmal jemand auf den barfüßigen Kleinen Mann anspricht, "och, der Onkel ist vor einigen Jahren barfuß übern Gletscher, das liegt in der Familie"