bondolino? und viele Fragen

  • Wir tragen unsere Kleine (jetzt fast 5 Monate, fast 7kg) bislang mit einem elastischen Tuch; so langsam geht das aber nicht mehr. Wir haben noch ein Didytai, aber irgendwie geht der nicht so gut (an der Seite schneidet ihr immer der Tuchstoff in die Beine). Jetzt haben wir ein Bondolino zum testen. Finde ich bequemer als das Didytai. Ein gewebtes TT habe ich bislang aber noch nicht probiert. (So langsam zieht es mir in den Schultern). Sind TT wirklich noch bequemer als zB. der Bondolino? Und wie lange kann ich den Bondolino dann nehmen? Und kann ich sie damit auch auf dem Rücken tragen? und falls doch gewebtes Tuch, macht diese unterschiedliche Webung zw. Didymos und zb Hoppediz einen Unterschied?
    vielen Dank für eure Antworten

  • Ich habe den Bondolino geliebt!
    Allerdings war er meine einzige Tragehilfe, mit Tüchern habe ich keine Erfahrung.
    Hinten tragen ist möglich, es gibt auch einige Videos dazu im Netz - allerdings war ich immer zu feige, mir das Kind ohne Hilfe nach hinten zu schupfen.
    Das Tragen darin klappte solange, bis Kind von sich aus nicht mehr rein wollte. Wie lange war das wohl...zwei Jahre?
    Mein Kind ist auch groß gewachsen, von daher denke ich, passen Kinder echt lange da rein.

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)




    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

  • Wir hatten einen Bondolino und haben ihn sehr gerne gemocht.
    Ob das Tragen damit bequemer ist als mit Tuch? Puh, das ist wahrscheinlich eine persönliche Frage. Ich habe unheimlich schnell verspannte Schultern wenn zu viel Gewicht an den Schultern hängt, also bin ich mit dem Bondolino besser klar gekommen als mit dem Tuch. Ich hab damit auch hinten getragen, ich glaube so ab sechs Kilo fand ich es vorne doch recht schwer. Nach ein paarmal üben fand ich das auf den Rücken bekommen auch nicht mehr schwierig - ich hab das Kind entweder unter dem Arm durch geschoben oder über die Schulter gehoben. Ich fand hinten tragen schon viel angenehmer, gerade auch weil man dann leichter mal was nebenher machen kann.


    Ich fand den Bondolino bequem bis das Kind ca. 10 Kilo hatte, danach hat es mir zu sehr an der Schulter gezogen und das Kind ist auch langsam rausgewachsen. Wir haben dann einen Huckepack Toddler besorgt.

  • Ich habe meinen Bondolino auch sehr gemocht, im Wechsel mit dem Tuch, das war immer Phasenweise mal so, mal so.


    Meine Kleine war sehr bald fast nur noch auf dem Rücken - eine Trageberaterin hat mir das gezeigt und so hatte ich auch bald keine Angst, sie alleine und
    ohne Spiegel auf den Rücken zu wuppen ;) Vielleicht findest du eine in deiner Nähe? Dann könntest du auch mal verschiedene Tücher und Bindeweisen ausprobieren, im Vergleich zum Bondolino. Ich denke, da findet jeder etwas anderes bequemer, so pauschale Tipps sind beim Tragen schwierig!


    Ach ja, bis 2 Jahre geht locker, irgendwann ist dann aber der Steg zu schmal und das Gewicht zieht dann schon nochmal mehr in den Schultern... Aber dann ist es ja meistens auch nicht mehr das stundenlange Herumtragen, sondern mal bei längeren Ausflügen etc...

    Wer nicht will, findet Gründe. Wer will, findet Wege.

  • Ich liebe meinen Bondolino, nehme ihn vor dem Bauch und auf dem Rücken sehr gerne. (Mein baby ist fast 6 Monate und hat 10 Kilo.)
    Mit dem Tuch ist das schwer zu vergleichen ... es trägt sich "anders" im Tuch, aber ich könnte nicht sagen, was besser oder schlechter ist - ich für meinen Teil brauche definitiv beides *lol*. Grob gesagt finde ich vor dem bauch im Tuch schöner und auf dem Rücken im Bondolino.


    Ab einem gewissen Gewicht verteilt sich dieses noch besser, wenn man eine Trage mit festem Hüftgurt hat (z.b Manduca, Buzzidil), zumal der Bondolino irgendwann nicht mehr "mitwächst". Mein Baby ist groß - der wird nicht bis zum Ende in den Bondolino passen, da werde ich zum ersten Geburtstag herum komplett auf eine Toddler-Trage umsatteln müssen. Für jüngere Babys ist die Manduca z.B. noch nicht ideal.

    Der frühe Vogel wird früher oder später mit dem Problem konfrontiert, dass die Katze am Morgen noch wach ist.



  • Ich hatte auch einen Bondolino bei meiner Tochter. Weil sie anfangs eher klein war (3 Wochen zu früh), habe ich am Anfang im Tuch getragen und als sie die 56 voll ausfüllte zum Bondo gewechselt, allerdings noch den Steg zusammengebunden. Irgendwann wurde es mir vorne zu schwer (ca. mit 5 Monaten) und ich habe sie auf den Rücken gebunden. Kurz darauf habe ich mal die Manduca probiert und fand die Gewichtsverteilung, Polsterung etc. deutlich besser. Von da an habe ich in der Manduca auf dem Rücken getragen.


    Den Bondolino bekommt man ja auch relativ einfach gebraucht, von daher ist er sicherlich einen Versuch wert. Ich hatte mehrere Tragen gebraucht gekauft, um sie dann nach und nach in Ruhe probieren zu können. Bei nichtgefallen kann man die ja einfach weiter verkaufen. Meine Bondolino hat derzeit meine Schwägerin. Für das nächste Baby und ist von Anfang an sehr zufrieden. Ich habe für mein Oktoberbaby gebraucht eine Buzzidil Mini erstanden. Dieses Kind wird sicher noch mehr getragen und da habe ich gerne wieder etwas Auswahl ^^

    LG
    blue


    "Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt." (David Hilbert)

  • Das ist normal, dass die meisten elastischen Tragetücher ab einem Gewicht von 7kg durchaus sehr unbequem werden können, das liegt am nachgebenden Material, dass dafür sorgt, dass dein Kind von Dir weg rutscht, somit ein Teil seines Gewichtes nicht mehr über Deinen Körper abgeleitet wird. Man kann diesen Effekt noch etwas kompensieren, indem man das Tuch anders bindet (nicht vorbinden und Kind reinsetzen, sondern wie eine normale aufgefächerte Wickelkreuzttrage binden und richtig dolle festziehen), aber irgendwann wird das auch nichts mehr nützen. Mit einem gewebten Tragetuch allerdings hast Du ein ganz anderes Tragegefühl, damit kannst Du sogar Dein Kleinkind mit der geeigneten Bindeweise noch sehr lange bequem tragen.


    Wenn Du einen Bondolino nicht richtig fest bindest, kannst Du auch das Problem bekommen, dass es irgendwann fieß in den Schultern zieht, also immer schön fest binden. Versuch den Bondo mal länger zu testen und auf Herz und Nieren zu prüfen. Wenns dann noch nix ist, dann wäre vielleicht eine Trageberatung eine Idee, bei welcher Du noch weitere Tragehilfen testen kannst.

    ...und Punkte sind doch Rudeltiere...