Flugangst nimmt mir die ganze Vorfreude

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • ich dachte ich hätte es besser im Griff, der letzte Flug im letzten August war eigentlich ganz gut. Aber nein, übermorgen fliegen wir in den Urlaub und schon seit Tagen habe ich wieder diese unterschwellige Angst vor dem Flug, inkl. körperliche Symptomen! Und ich frage mich nur eins: WARUM UM GOTTES WILLEN TU ICH MIR DAS AN #kreischen Ich bin total gereizt, freu mich überhaupt nicht auf den Urlaub und würde am liebsten zu Hause bleiben #angst ICH WILL DAS NICHT MEHR! Ich möchte mich wie viele andere auch, einfach mal auf den Urlaub freuen, aber es gelingt mir einfach nicht. Das macht mich traurig und wütend zugleich :(


    Vor meiner Flugangst bin ich viel geflogen, dann etwa 12 Jahre nicht mehr und vor 4 Jahren habe ich ein Flugangstseminar besucht, nur deshalb hab ich mich überhaupt in einen Flieger getraut. Jedes mal wenn ich von einer Flugreise nach Hause komme finde ich es Rückblickend gar nicht so schlimm, und doch holen mich die Ängste vor dem nächsten Flug wieder ein. Ich finde diese Situation extrem Belastend und Anstrengend und doch möchte ich weiterhin mindestens ein mal im Jahr fliegen, würde ich das nicht mehr tun hätte die Angst gesiegt und ich würde nie wieder in ein Flugzeug einsteigen. Dabei möchte ich doch noch so vieles sehen von der Welt ;( Im Moment fliege ich nur Kurzstrecken, aber ich hoffe eigentlich, dass ich in absehbarer Zukunft auch Langstrecke schaffe.


    Danke fürs lesen, und vielleicht gibts hier ja noch mehr von meiner Sorte ;)

  • Ich finde toll, dass du trotz der Angst fliegst, ich kann das leider nicht, seit ich vor mittlerweile 15 Jahren wieder ausgestiegen bin, hab ich mich nicht mehr rein getraut :S .


    Wo gehts denn hin?

  • Ja, hier!


    Ich hab auch Flugangst und stecke in der Vermeidungsphase - das letzte mal bin ich vor 3 Jahren mit meinem Freund nach Edinburgh geflogen und auf dem Rückflug hab ich ihm fast die Hand zerquetscht...


    Nun finde ich Urlaube an der Nordsee zwar toll, kleinkindgerecht usw., würde aber auch gerne mal wieder an ein warmes Meer... Aber es geht mir da wie Dir, mir würde die Angst die Vorfreude kaputt machen und ggf. auch den Urlaub.


    Ich bewundere also echt, dass Du Dich trotzdem traust und zittere vor meinem nächsten mal - mein Freund will jetzt unbedingt nach Berlin fliegen und hat dem Bärchen beigebracht "Berlin Zog-Zog-Zeuch (=Flugzeug)" zu sagen, Hilfe... Aber Du hast recht, man darf/sollte sich von so einer Angst nicht einschränken lassen oder sogar sein Kind einschränken, da muss ich dann wohl also irgendwie durch.


    Findest Du, dass das Flugangstseminar sein Geld wert war? Ich bin diesbezüglich so skeptisch...


    Edit: Verena, sorry, das ist eigentlich gar nicht lustig, aber die Kombi von Deinem Beitrag und Deinem Avatar hat mich kurz schmunzeln lassen...

    Kinder erfordern ein dickes Fell - aber ein ganz weiches

    Einmal editiert, zuletzt von Lametta ()

  • zum Glück nur bis Mallorca ;) Wir verreisen in den Sommerferien immer mit zwei anderen Familien und die würden am liebsten viel weiter weg #kreischen aber da ich die einzige bin welche sich um die Urlaubsplanung und Buchung kümmert finde ich meist Möglichkeiten den Focus auf nahe Ziele zu legen :D

  • Woher kommt denn Flugangst so plötzlich? Sorry kenne mich nicht aus, dachte das hätten nur Leute die nie geflogen sind??

    2 Sternchen † August 2011 und † Februar 2013 zwei Kinder: eine Tochter *17.2.2009 einen Sohn *23.3.2014 #herzen
    153.png
    51.png

  • Findest Du, dass das Flugangstseminar sein Geld wert war? Ich bin diesbezüglich so skeptisch...


    ja, für mich hat es sich gelohnt, bin ja schlussendlich in den Flieger eingestiegen ;) Das beste am Kurs ist wohl, dass du dort ganz viele Gleichgesinnte in einem Raum findest, das gibt so einen gewissen Zusammenhalt. Ich bin überzeugt, dass ich ohne dieses Seminar nicht wieder geflogen wäre.

  • ich hab das auch.
    jedesmal wenn ich gelandet bin denke ich, hey, was geht :D aber dann #kreischen


    wir haben dieses jahr den langstreckenflug, mein Bruder heiratet. ich habe teilweise jetzt schon schlaflose nächte. aber ich weiss, es ist machbar. und dann wird es toll. Vor ein paar jahren waren wir schon mal über dem Teich, und wir haben es alle überlebt.


    Was mir hilft ist an den Flughafen fahren und Flugzeuge beobachten. Feststellen, dass sehr viele starten und landen und nichts passiert. Täglich. Auch die Piloten wollen zu ihren Familien nach Hause. #yoga
    Und dann Augen zu und durch #pinch


    Am schlimmsten finde ich diese Bilder im Kopf. Und schwanger habe ich eh schon die übelsten Träume. Das ist gerade nicht besonders förderlich :S Aber ich sag mir auch wie Du: das soll nicht mein Leben bestimmen, wir wollen doch noch was erleben. Ph.

    Nur eines nimm von dem, was ich erfahren:
    Wer du auch seist, nur eines – sei es ganz!
    (mascha kaleko)

  • Woher kommt denn Flugangst so plötzlich? Sorry kenne mich nicht aus, dachte das hätten nur Leute die nie geflogen sind??


    irgendwie kam das schleichend, ganz schlimm wurde es als ich mein erstes Kind bekommen habe. Wobei sich damals auch noch andere Ängste dazugesellt haben, was in einer richtigen Angststörung endete. Diese habe ich jedoch mit Hilfe einer Therapie schon ganz lange hinter mir gelassen. Uebrig geblieben ist nur noch die Flugangst, oder besser gesagt Höhenangst, was ja beim Fliegen sozusagen unvermeidbar ist, das mit der Höhe ;(

  • Bei mir war sie einfach da. Ich bin das erste Mal mit 12 geflogen und fand es ganz toll, dann mit 19 und da kam plötzlich nach dem Start die Angst, war aber nicht so schlimm und als wir Reisehöhe hatten fast weg, beim Nach Hause fliegen auch nicht so schlimm, dann war ich noch 2x mit dem Flugzeug unterwegs und es war ok, ich hatte Angst aber es stand nie im Raum nicht zu Fliegen.


    Und dann, ca. 1 Jahr nach dem letzten Flug wollte mein Freund unbedingt nach Griechenland und ich wollte nicht, ließ mich aber überreden und je näher der Tag kam umso schlechter ging's mir, ich ließ mir dann noch noch Beruhigungstabletten verschreiben, mein Arzt scherzte noch, dass ich sie nicht zu früh nehmen sollte, weil ich sonst schon vor dem Boarding schlafen würde. Ich nahm eine zum Frühstück, da wusste ich insgeheim aber schon, dass ich mich nicht trauen würde, diese Panik ist so schlimm, da könnte ich einfach nicht gegen meine Instinkte. Knapp 2 Stunden später nahm ich noch eine und dann war Boarding und mit jedem Schritt näher am Flugzeug wurde ich immer panischer und wollte erst schon gar nicht rein gehen, die Flugbegleiterin überredete mich dann, stellte mir einen Besuch im Cockpit in Aussicht und einen Platz in der ersten Reihe.


    Als sie endlich von der blöden Tür weg ging, bin ich gelaufen und zwar in einer Affengeschwindigkeit mit 2 Beruhigungstabletten intus. Mein Freund kam mir nach, als wir wieder zum Flugzeug kamen, war unser Gepäck schon ausgeladen, wir holten es in der Ankunftshalle ab und fuhren wieder heim. Er war dann leider total beleidigt und hat sich ganz doof verhalten. Ein paar Monate später haben wir uns dann getrennt, weils einfach nimma wurde.


    So kam die Flugangst zu mir. Jetzt ist die Schwelle für mich meterhoch, da komm ich jetzt nicht drüber und bewundere jeden, der sich trotz dieser fiesen Angst traut.

  • Was mir hilft ist an den Flughafen fahren und Flugzeuge beobachten. Feststellen, dass sehr viele starten und landen und nichts passiert. Täglich. Auch die Piloten wollen zu ihren Familien nach Hause.


    wir wohnen 8 km weit weg vom Flughafen, ich sehe von meinem Wohnzimmer aus täglich x Flieger in der Ferne im Landeanflug sanft herabgleiten :D es ist auch noch keiner vor meinen Augen abgestürzt, warum auch? Die stürzen ja nur ab wenn ich drin sitze #kreischen
    ausserdem habe ich einen Nachbar der Pilot ist, einen Freund der Pilot ist und eine Freundin die Flugbegleiterin ist, so richtig verstehen können die mich nicht wirklich. Aber es hilft jeweils mir vorzustellen, dass die da fast täglich freiwillig einsteigen um zu arbeiten #ja

  • Helfen dir vielleicht Notfalltropfen Bachblüten ?


    das habe ich noch nie probiert, ich hab jeweils Beruhigungsmittel vom Arzt dabei für den Notfall, aber bis jetzt habe ich mich noch nie getraut die zu nehmen #lol (also vielleicht doch noch nicht ganz weg, meine Angststörung)

  • Man hat dann Angst das das Flugzeug abstürzt? Sorry ich bin echt unbeleckt bei dem Thema... Bin geflogen bevor ich laufen konnte und verbinde da nix mit Angst.


    Wenn ich nerve lese ich das woanders nach

    2 Sternchen † August 2011 und † Februar 2013 zwei Kinder: eine Tochter *17.2.2009 einen Sohn *23.3.2014 #herzen
    153.png
    51.png

  • Man hat dann Angst das das Flugzeug abstürzt? Sorry ich bin echt unbeleckt bei dem Thema... Bin geflogen bevor ich laufen konnte und verbinde da nix mit Angst.


    Ich denke da spielen verschiedene Faktoren mit. Das Gefühl von ausgeliefert sein, nicht weg können, keine Kontrolle, Höhe, Enge. Nicht jeder hat Angst vor einem Absturz, es gibt welche denen macht "nur" die Enge, viele Menschen auf engem Raum zu schaffen.

  • Pimienta, ich finde die Frage gut - bin mir nämlich auch nicht sicher, ob es "Flugangst" generell so gibt oder ob es nicht vielmehr verschiedene Ängste sind, die darunter fallen bzw. die eben beim fliegen auftreten. Bei mir ist es, glaub ich, am ehesten der Kontrollverlust: man sitzt da und kann definitiv absolut nix machen, egal, ob es nun technische Probleme gibt, die Maschine entführt wird oder whatever. Klar, im Zug, Bus oder als Beifahrer im Auto kann ich auch nicht wirklich eingreifen, aber meiner Angst ist ja egal, dass sie irrational ist - wäre sie es nicht, könnte ich sie bestimmt viel besser streng ansehen und zum schweigen bringen;-).


    neela, danke für die Info zu dem Seminar, ich denk da nochmal drüber nach (wobei allein der Gedanke an eine Gruppe voller Flugängstliche, zusammen gepfercht in LH 110 oder so in mir schönstes Katastrophenfilmkopfkino starten läßt).

    Kinder erfordern ein dickes Fell - aber ein ganz weiches

  • kenn ich :S


    mir schwant schon böses vor dem nächsten langstreckenflug, der noch nicht mal theoretisch gebucht ist, aber ohne wenn und aber kommen wird (meine familie wohnt über 3 kontinente zerstreut, ich "muss" fliegen). #kreischen und dann auch noch mit den kindern. ich schwöre, mit kindern ist das alles noch viel schlimmer geworden. argh. #haare (seit der schwangerschaft mit der grossen bin ich nicht mehr geflogen).


    ich weiss auch nicht, wieso. keine ahnung. als kind hatte ich das nicht. auch als jugendliche nicht. dann "zerriss" es unsere familie und seither muss ich viel fliegen und seither. argh.


    piementa: kopfkino hab ich, übelstes. angst vor dem abstürzen. ich kann mir das alles sehr gut vorstellen, ich hab dafür ein gutes vorstellungsvermögen und eine blühende phantasie von der natur abbekommen. mir macht auch dieses nicht kontrollieren können und der gedanke zu wissen, dass es jetzt vorbei ist, zu schaffen. also solche szenen wie alles wird dunkel, sauerstoffmasken baumeln herum, und du weisst, das stündlein hat geschlagen #kreischen und es ist nun mal so, dass man 10000meter fallen muss, wenn was passiert. ua.
    theoretisch weiss ich, dass jeden tag 100e flugzeuge fliegen und nur sehr sehr selten etwas passiert. praktisch dringt das nicht zu mir durch.


    tips hab ich leider keine. ich hab mich bei jedem flug immer gefühlt als wäre es doomsday... #angst

    mit elfchen 04/09 und minielfchen 03/12


    quand ta thèse te pousse à bout et que tu veux tout arrêter kannste vergessen.


    #rose 49,7

  • mir macht auch dieses nicht kontrollieren können und der gedanke zu wissen, dass es jetzt vorbei ist, zu schaffen. also solche szenen wie alles wird dunkel, sauerstoffmasken baumeln herum, und du weisst, das stündlein hat geschlagen und es ist nun mal so, dass man 10000meter fallen muss, wenn was passiert. ua.


    #kreischen ich glaube du hast wie ich zu viel von diesen Flugzeug-Katastophen-Filmchen gesehen #kreischen Immerhin habe ich mir von meinen Experten-Freunden versichern lassen, dass man schon ohnmächtig ist bevor der Aufprall kommt #stumm hilft mir aber irgendwie auch nicht weiter ;( und ja, mit Kindern fliegen ist noch viel schlimmer, da sehe ich mich schon mit Kind im Arm die 10'000 Meter runterstürzen! Vielleicht wären jetzt Tipps zum Ausschalten des Kopfkinos nicht schlecht #flehan

  • und wisst ihr, was das schlimmste ist? Ich kann vor so einem Flug mein Leben nicht weiterdenken, es ist so, als würde ich nicht mehr zurückkommen. Ich kann mich auf nichts freuen was danach kommt, könnte ja sein dass es kein danach mehr gibt ;(

  • ich gehöre leider auch zu der fraktion... #schäm


    und ich musste vorgestern meine beiden jungs bis zum gate begleiten, von wo sie dann alleine den langstreckenflug in die karibik angetreten sind.. #heul ich habe die folgenden 12 stunden kaum einen ruhigen atemzug geschafft.... #yoga . kommentar meiner kids: "mama, es war ganz easy und üüüüüberhaupt nicht langweilig...... #super dank sei iPad, PSP, iPhone und co.....

    zwei tolle Jungs: 17 + 22 Jahre alt #banane

    Einmal editiert, zuletzt von lunita ()

  • und wisst ihr, was das schlimmste ist? Ich kann vor so einem Flug mein Leben nicht weiterdenken, es ist so, als würde ich nicht mehr zurückkommen. Ich kann mich auf nichts freuen was danach kommt, könnte ja sein dass es kein danach mehr gibt ;(


    Ja hier auch...bin vor dem kind mal.beruflich geflogen.So ne Stunde.
    Hatte da auch Angst aber irgendwie ging es.
    Dann hätte mein mann geäussert er wurde gerne mal nach Mallorca. Ok allen mut zusammen genommen und ihn überrascht.
    Stunden nach der Buchung hatte ich heulen können, es war als ob ich unser Ende beschlossen habe.
    Während ich 2,5 Stunden panisch im Flugzeug sass und auch mal geschrien habe als es leicht wackelt,fand Mein Kind es nicht so spannend.
    Die Tage davor muss ich nicht erwähnen oder? Mein mann war kurz davor den Urlaub zu stornieren.der Urlaub selber war traumhaft,war Ja sonst auch nur an Nord und ostsee. Das Wasser auf Mallorca ist ja wirklich türkis und die Palmen, wow.
    Habe nur versucht den Rückflug zu verdrängen....und zurück war es noch schlimmer...
    Ich war und bin immer noch so dankbar Das wir Das uberlebt haben. nun wollen mann und Kind gerne nochmal fliegen...ih wurde mich besser fühlen wenn ich Das Flugzeug fliegen würde... Von da an,ich abonniere mal