Flugangst nimmt mir die ganze Vorfreude

  • Ich fühle absolut mit dir. Ich habe auch panische Flugangst, bin aber bis zur 1. Schwangerschaft im Jahr 2012 regelmäßig 1-2 mal im Jahr geflogen. Jedes Mal mit großer Panik, z.T. mit Medikamenten "ruhig gestellt". Mein Gefühl ist, dass die Angst immer mehr überhand nimmt, umso länger die fluglose Phase andauert.
    Auch im Urlaub bekomme ich dann 2-3 Tage vor Rückflug (was bei meist einer Woche Aufenthalt ziemlich viel ist) wieder totale Panik und denke über andere Möglichkeiten der Heimkehr nach.


    Wir wohnen übrigens auch in der Nähe eines Fluhafens und ich träume regelmäßig davon, dass diese Flugzeuge hinter dem Haus unseres Nachbars abstürzen. Sobald ein Flugzeug mal "anders" klingt, als ich es sonst wahrnehme, bin ich unglaublich angespannt, bis es endlich über uns weg geflogen ist.


    Als Tipp kann ich dir nur sagen, dass bei mir die Beruhigungsmittel vom Arzt wirklich immer gut geholfen haben. Allerdings ist die Einnahme bei mir sehr abhängig von der Flugzeit. Wenn der Flug früh morgens geht ist es gut, da ich das Mittel dann am Abend vorm Schlafen nehmen kann und am nächsten Morgen einfach sehr "gechillt" bin. Liegt keine Schlafphase dazwischen wirkt es eher wie "Elefantenbetäubungsmittel" und haut einen echt um.


    Ich wünsche dir auf jeden Fall trotz allem einen ruhigen Flug und nicht zu viele Ängst. Vielleicht kannst du ja den Sitzplatz selber wählen und einen aussuchen, der für dich gut liegt (ich z.B. kann nicht neben den Triebwerken sitzen).



    EDIT: Ach wie doof, nun sehe ich erst, wie alt dieser Thread ist #hammer #hammer #hammer


    Aber da nun ja aktuell wieder ein Flug ansteht, dafür alles Gute ;)

    #herz Kind an der Hand, Kind im Herz, Kind im Arm #herz

    Einmal editiert, zuletzt von niheito2012 ()

  • EDIT: Ach wie doof, nun sehe ich erst, wie alt dieser Thread ist


    kein Problem, das Thema wiederholt sich ja immer wieder :D


    Sitzplätze hab ich reserviert, ohne geht gar nicht. Ich weiss nur nicht ob es diesmal eine gute Wahl war, wir sitzen in der 3. Reihe ;(  
    Medikamente habe ich bei jedem Flug dabei, hab sie aber noch nie genommen. Viel zu viel Angst vor der Wirkung #angst
    Da wir diesmal am Mittag fliegen genehmige ich mir vorher ein Glas Prosecco :) meist hilft das schon
    Das geniale diesmal ist aber, ich muss nicht zurückfliegen sondern fahr mit dem Auto nach Hause #zaehne....... sind ja nur 1300 Kilometer, ist ja auch viel, viel sicherer #hammer

  • neela, ich denk an dich! Wie lange vergeht denn dann bis zum Rückflug?


    Bei mir wird es auch schlimmer. Eine Freundin erzählte mir neulich von ihrem Flug und dass ein Blitz ins Flugzeug eingeschlagen sei(wohl harmlos) und mir wurde bei der Vorstellung ganz schlecht.
    Leider möchte mein Mann bald fliegen und ich möchte eigentlich auch dort hin, aber.... ;(  
    Ich muss es auch machen, sonst schränke ich meine Familie massiv ein. Und ich werde definitiv nur mit Beruhigungsmittel fliegen.
    Sorry, das ist jetzt bestimmt gar nicht hilfreich #schäm


    neela, wie lang ist dein Flug?

    .pngywkFp1.png


    "Freiheit ist nichts, das man besitzt, sondern etwas, das man tut." Carolin Emcke


    save me

  • Ich denk an dich!


    Obwohl ich recht viel Fliege, hat mich diese Angst immer im Griff. Ich muss ja auch bald wieder, die Längste Strecke bislang, ich bin 17Std unterwegs. :wacko: #yoga


    Was mir hilft, sind ganz feste Rituale. Die mögen blödsinnig sein, aber mir hilft es, mich dann darauf zu konzentrieren, das lenkt dann meine Angst etwas weg vom Flug selbst.
    Ich brauche genügend Zeit am Flughafen, trinke dann immer einen Gin&Tonic (ja, auch vormittags) und mache ein paar Entspannungsübungen.


    Im Flieger hilft es, wenn ich mir ziemlich bald Kopfhörer aufsetze, dann höre ich nicht mehr jede kleinste Geräuschveränderung (die ich natürlich gleich als bedrohlich interpretiere #yoga )



    Verrückter Weise hat mir geholfen, dass wir im Februar tatsächlich einen kleinen Zwischenfall hatten. Ich war in der Situation selbst erstaunlich ruhig und dachte mir dann "da schau, selbst wenn etwas ist, kann der Pilot reagieren und für die Sicherheit sorgen".

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid

  • neela, wie lang ist dein Flug?


    "nur" etwa 1 1/2 Stunden, viel weiter flieg ich eh nicht #schäm


    Ebura: Ich hab immer Musik dabei, sobald wir starten steck ich mir die Kopfhörer ins Ohr und versuche ganz bei mir zu bleiben. Diesmal wird das aber etwas schwieriger da mein Mann nicht mitfliegt und ich den Jüngsten an der Backe habe, der quasselt den ganzen Flug durch und muss alle 10 min. aufs Klo. Mein grosser Sohn hat mir aber zugesichert den Kleinen zu übernehmen, mal sehen ob er das am Donnerstag auch noch weiss :)
    Ich glaube ich hätte eh viel weniger Probleme ganz alleine zu fliegen. Ich merke ich brauche absolut meine Ruhe bevor wir fliegen, also auch schon am Flughafen. Ich muss 1000 x checken ob ich alles habe etc., ich möchte in dieser Zeit nicht angesprochen werden und jede kleinste Unsicherheit bringt mich auf die Palme. Müsste ich nur für mich alleine schauen wär's einfach entspannter. Aber so #kreischen Meine Familie hält mich leider für völlig Bescheuert und mein Mann kann mit meiner Angst absolut nicht umgehen.

  • Obwohl ich recht viel Fliege, hat mich diese Angst immer im Griff. Ich muss ja auch bald wieder, die Längste Strecke bislang, ich bin 17Std unterwegs.


    und dafür hast du meinen vollsten Respekt! Ich wünsche dir auf jeden Fall einen guten, entspannten Flug mit wenig Aengsten!

  • Ich hab die Erfahrung gemacht, dass ich kaum noch Flugangst hatte, wenn ich mit meinen Kindern unterwegs war. Also vorher natürlich schon, aber nicht mehr während dem Flug selbst, dafür war ich nämlich permanent beschäftigt, und die Zeit ging total schnell vorbei #freu

  • Ich kenn das so gut. Zum Glück hab ich mal einen Bericht gesehen, wo irgendsoein Flugsicherheitsexperte gesagt hat, dass 98% der Zwischenfälle bei Start und Landung passieren. Seitdem hab ich nur noch bei Start und Landung Angst, in der Luft nicht mehr. Das ist viel überschaubarer.
    Wenn ich einen Flug buche, habe ich immer das Gefühl, ich dumme Kuh habe soeben unser Todesurteil unterschreiben.
    Zum Glück kann ich noch irgendwo erfassen, dass das irrational ist und die Fahrt zum Flughafen viel gefährlicher ist als der Flug. Aber das schreckliche Gefühl bleibt.

  • Wenn ich einen Flug buche, habe ich immer das Gefühl, ich dumme Kuh habe soeben unser Todesurteil unterschreiben.


    geht mir genau so #hammer und beim reservieren der Sitzplätze ebenfalls #schäm wie du ja schreibst, die meisten Unfälle passieren bei Start und Landung und da kann es ja entscheidend sein wo man sitzt ;(

  • ich hol das aus gegebenem anlass mal hoch ??


    Ich flieg am freitag früh nach 20 jahren das erste mal wieder.... hoffentlich.... beim letzten mal bin ich kurz vorm start wieder ausgestiegen ?


    Mag mir jemand gut zureden?

  • diesmal bleibst du sitzen! Ich verspreche dir, du wirst es nicht bereuen:)

    Sobald ich in den Flieger einsteige stecke ich mir Musik in die Ohren, das beruhigt mich und lenkt mich ab. Wenn du Angst hast, dann sag das der Crew gleich schon beim Einsteigen, sie werden sich dann etwas mehr um dich kümmern. Überhaupt, schau in die Gesichter der Crew und stell dir vor - die machen das täglich und sogar meistens sehr gerne:D


    Deine Angst wird nicht weniger, wenn du wieder aussteigst. Sie wird nur noch grösser. Wenn du Panik bekommst, denk daran, dass die auch wieder weggeht. Dein Körper kann unmöglich den ganzen Flug über im Panikmodus verbleiben.


    Ich wünsche dir von Herzen einen guten Flug!

  • völliges OT: Beim Threadtitel hab ich echt lange gebraucht zu realisieren, dass Flugangst keine userin ist, ich nicht im Wichtelthread bin und neela nicht vergessen hat sich anonym einzuloggen und sich somit entwichtelt hat#hammer#hammer#hammer

    Mehr Meer, bitte statt        Carpe that fucking Diem

  • ich will ja so gerne, ich muss mich einfach überwinden.... danke dir für deinen zuspruch ❤

  • bei meinem letzten Flug reichte mir ein niederländischer Familienvater (mit sechs Frauen unterwegs, die angetraute und die anderen waren seine Töchter) seine Hand und sagte nur total trocken: der Pilot will heute Abend zu Hause bei seiner Familie sein.

    So ist es.

    Du schaffst das!

  • zwischen wollen und können liegen manchmal Welten#knuddelwenn ich darf.


    Ich kann dich soo gut verstehen und leider kann ich dir nur raten, lass dich nicht von deiner Angst besiegen! Es ist nur ein irrationales Gefühl. Sag dir, es gibt jetzt keinen anderen Weg als sitzen zu bleiben, aufstehen und rausgehen ist KEINE Option. Die Panik wird weggehen, ich verspreche es dir! Es gibt so unglaublich viele Menschen mit Flugangst, du bist nicht alleine. Und wie Fräulein Wunderbar schreibt, der Pilot, die Crew will auch wieder nachhause.


    Gute Freunde von uns: ist sie Cabin Crew und er Pilot. Für die ist das völlig normaler Alltag. Eine andere Frau, deren Mann Pilot ist hat mir mal gesagt, sie hat erst Angst um ihren Mann, wenn er auf der Autobahn vom Flughafen nachhause fährt. :)

  • völliges OT: Beim Threadtitel hab ich echt lange gebraucht zu realisieren, dass Flugangst keine userin ist, ich nicht im Wichtelthread bin und neela nicht vergessen hat sich anonym einzuloggen und sich somit entwichtelt hat#hammer#hammer#hammer

    Wobei das ja durchaus ein passender Nick für mich wäre. Obschon ich inzwischen nicht mehr in blanke Panik ausbreche beim fliegen, ist es noch nicht zu meiner Lieblingsbeschäftigung geworden:)

  • ich habs getan, die Überwindung war richtig richtig groß, aber ich habs durchgezogen und durch die Beruhigungstropfen war ich auch nicht panisch. Alles in allem ein gutes Erlebnis #herzen