Eltern mit Sonnenbrillen schieben (weitgehend ungeschützte) Kinder in Buggys

  • Hallo zusammen,


    gerade bin ich prokrastinierend zum Schreibwarenladen geradelt um mir nen Taschenrechner für meine Klausur zu kaufen und irgendwie fiel mir auf, dass mir in letzter Zeit viele Eltern auffallen, die selbst ne fette Sonnenbrille tragen aber ihren Kindern kaum Sonnenschutz gönnen. Die sitzen dann in einem offenen Buggy, vielleicht noch nen Sonnenhut, viele auch nicht. Auf jeden Fall kein "Dach" oder ne Brille (wobei das sicher bei den Meisten noch zu früh wär).


    Ich find sowas schräg. Bin ich damit allein? 8I

  • Kinder und Sonnenbrillen finde ich etwas schwierig. Wenn man mit der Sonnenbrille nicht sehr vorsichtig umgeht, kommt leicht eine kleine Macke in den Sichtbereich, die Pupillen öffnen sich durch die Abdunklung weit und die schädlichen Strahlen kommen ungehindert hinein. Besser finde ich Basecap´s mit breitem Schirm vorne, die den Augen Schatten spenden.
    Ich trage selber auch selten Sonnenbrille. #weissnicht

  • die Pupillen öffnen sich durch die Abdunklung weit und die schädlichen Strahlen kommen ungehindert hinein


    Ja, da geb ich Dir Recht. Das ist tatsächlich ein Problem. Auch z.B. bei den billigen oder ohne Prüfsiegel.

  • Ist mir noch nie ausgefallen. Ich seh eher Kinder mit riesigen sonnenhüten und nackenschutz bis zu den kniekehlen wenn die Sonne mal kurz zwischen den Wolken rausschaut.
    Meine Tochter hätte niemals ne Sonnenbrille aufgesetzt und ich war froh wenn der Hut auf dem kopf blieb.
    Mein Sohn besteht auf seine Mütze.

    Ich schreibe immer vom Handy, darum leider nur meistens kurz und knapp. :)

  • Ne Sonnenbrille ist ja auch oft weniger Sonnenschutz als denn modisches Accessoire.
    Ich kenne viele, die auch bei Wolken ne Sonnenbrille tragen, einfach weils schick ist.

  • Wir haben eine Sonnenbrille für den kleinen Nerd. Hut muß er tragen, die Sonnenbrille bleibt maximal 2 Sekunden oben. Und den Sonnenschirm fürs Tragetuch hab ich mir immer noch nicht besorgt, also muß er meist mit dem Hut alleine auskommen.

  • Ich habe in den ersten Tagen des Jahres eine Mutter mit Kind im Buggy gesehen... das Kind knallerot, am Schwitzen und eindeutig nicht eingecremt. Kein anderweitiger Sonnenschutz oder Abkühlung...
    Und die Mutter hintendran mit Eis #flop DAS fand ich Panne

  • Ist mir noch nie ausgefallen. Ich seh eher Kinder mit riesigen sonnenhüten und nackenschutz bis zu den kniekehlen wenn die Sonne mal kurz zwischen den Wolken rausschaut..


    Hier kann ich unterschreiben. Ich sehe eher Kinder die bei den kleinsten Sonnenstrahlen total speckig von der Sonnencreme sind und ohne Hut niemals.

  • Hier ich! *schnips*
    Ich bin so eine Mama. Bzw. sehe ich oft so aus.
    Ich trage immer Sonnebrille weil ich superempfindlich bin was Helligkeit angeht. Meine 3 Jährige , die ich im Buggy vor mir herschiebe auf dem Rückweg vom Kiga, setzt keinen Hut auf und wird sofort puderrot wenn ihr warm ist. Wir brauchen 5min vom Kiga nach Hause, meine Kids sind Sonne gewöhnt und hatten noch nie einen Sonnenbrand, auch keinen leichten.


    Wie immer gilt: du siehst nur eine Momentaufnahme.


    Ich frag mich auch immer warum die Kinder dicke Jacken tragen, wenn sie von Kurze Hosen -Papas geschoben werden. Aber na ja, wird schon stimmig sein.

  • Ich schiebe auch ein Kind ohne Hut und ohne Sonnenbrille im Buggy. Weil Sonnenbrille nicht drauf bleibt und Hut auch nicht und es mit mit dem Tragesitz zu warm ist. Ich selber mag aber meine Sonnenbrille gerne aufhaben, sowohl als modisches Accessoire als auch als Blendschutz. Und ich bin auch eine von denen, die ihre Kinder und sich selbst nicht besonders schnell eincremt, ich finde es wichtig, dass auch mal die Sonne an die Haut kommt und sich eventuell auch ein bisschen Vitamin-D bildet.


    Was genau war nochmal deine Frage?

    LG Heike


    Der richtige Mensch ist nicht der, mit dem immer alles toll ist, sondern der, ohne den alles blöd ist.

  • Hier ich! *schnips*
    Ich bin so eine Mama. Bzw. sehe ich oft so aus.
    Ich trage immer Sonnebrille weil ich superempfindlich bin was Helligkeit angeht. Meine 3 Jährige , die ich im Buggy vor mir herschiebe auf dem Rückweg vom Kiga, setzt keinen Hut auf und wird sofort puderrot wenn ihr warm ist. Wir brauchen 5min vom Kiga nach Hause, meine Kids sind Sonne gewöhnt und hatten noch nie einen Sonnenbrand, auch keinen leichten.


    Wie immer gilt: du siehst nur eine Momentaufnahme.


    Ich frag mich auch immer warum die Kinder dicke Jacken tragen, wenn sie von Kurze Hosen -Papas geschoben werden. Aber na ja, wird schon stimmig sein.



    Waaas, du schiebst eine Dreijährige noch im Buggy? Und wieder ein Kind, das aufgrund der Bequemlichkeit der Mutter niemals Laufen lernen wird... #finger


    :D

  • Ich möchte nicht wissen, was andere Mütter manchmal über mich denken, in solchen und anderen Situationen. In der genannten ist es oft so, dass das Bärchen die Mütze nicht will, keine Chance. Und ob er eingecremt ist oder nicht sieht man auf den ersten Blick ja nun nicht...


    Deshalb hab ich mir abgewöhnt, andere Leute nach dem ersten Augenschein zu beurteilen oder mir viele Gedanken darum zu machen (klappt nicht immer, aber immer öfter;-)) und wünsche mir das umgekehrt auch von anderen...

    Kinder erfordern ein dickes Fell - aber ein ganz weiches

  • Hallo zusammen,


    gerade bin ich prokrastinierend zum Schreibwarenladen geradelt um mir nen Taschenrechner für meine Klausur zu kaufen und irgendwie fiel mir auf, dass mir in letzter Zeit viele Eltern auffallen, die selbst ne fette Sonnenbrille tragen aber ihren Kindern kaum Sonnenschutz gönnen. Die sitzen dann in einem offenen Buggy, vielleicht noch nen Sonnenhut, viele auch nicht. Auf jeden Fall kein "Dach" oder ne Brille (wobei das sicher bei den Meisten noch zu früh wär).


    Ich find sowas schräg. Bin ich damit allein? 8I


    Also, mal ganz praktisch gefragt: Was ist der perfekte Sonnenschutz für ein Kind, welches nicht mehr im Kinderwagen liegt?


    Also, so von 8 Monaten bis 3 Jahre, sagen wir mal.


    Sonnenbrillen sind nicht unbedingt gut für die Augen.


    Mit Creme sollte man auch eher sparsam sein bei dieser zarten Haut.


    Mützen werden ab einem gewissen Alter vehement abgelehnt.


    Das Dach der meisten Buggies spendet doch meistens nur bis zu den Oberschenkeln Schatten.


    Fazit: Im Kinderwagen mit UV-Tuch oder Sonnensegel kann man sein Baby sehr gut vor der Sonne schützen. ;)


    Für größere Kleinkinder ist es eher nützlich, die Mittagssonne zu meiden. Aber leider muss man auch dann manchmal aus dem Schatten hinaus, z.B. vom Kindergarten abholen.

  • Jop, ich schiebe. Sie ist gerade im Kiga eingewöhnt worden und ist Mittags so erledigt, dass sie den Rückweg nicht schafft. Ich könnte natürlich für die 400m auch das Auto nehmen wie alle (!) anderem hier im Ort.


    (Nachmittags läuft sie dann allerdings die 1stündige Hunderunde problemlos mit. ;) )

  • Jop, ich schiebe. Sie ist gerade im Kiga eingewöhnt worden und ist Mittags so erledigt, dass sie den Rückweg nicht schafft. Ich könnte natürlich für die 400m auch das Auto nehmen wie alle (!) anderem hier im Ort.


    (Nachmittags läuft sie dann allerdings die 1stündige Hunderunde problemlos mit. ;) )



    War bei uns auch so; da schlief er die ersten Wochen nach dem Kindergarten immer ein.


    Unser Weg ist auch super kurz und mit dem Auto fahren wir nur sehr selten. Für die Kindersitze hinten haben wir auch Sonnenblenden. :P


    krötenmutti, ich will dich nur ein bisschen necken; nicht böse sein. ;)


    Du siehst an den unterschiedlichen Antworten, dass es eben oft eine Begründung für vermeindliches elterliches Fehlverhalten gibt.


    Ich selbst lerne mit jedem Lebensjahr meines Kindes mit dazu und urteile daher oft eher milde. Es schadet auch nichts, hier schonmal im Bereich Jugendliche zu lesen; das relativiert die Kleinkindsorgen schnell wieder.


    Aber klar, es gibt sie sicher, diese Eltern. Die sich nicht um das Wohl der Kinder scheren und sie zum Beispiel mit voller Absicht stundenlang im heißen Auto sitzen lassen oder über einen ganzen Sommertag hinweg kein Getränk anbieten oder so.


    Aber wer weiß schon, ob das genau die Eltern sind, die einem begegnen?

    Einmal editiert, zuletzt von Septemberglück ()


  • Ich frag mich auch immer warum die Kinder dicke Jacken tragen, wenn sie von Kurze Hosen -Papas geschoben werden. Aber na ja, wird schon stimmig sein.


    das wird dann mein Kind sein, welches sich gerne mal weigert, etwas auszuziehen, & sich nicht davon stören lässt, dass 30° im Schatten sind :D

  • Hm, wenn ich eine Sonnebrille trage, dann habe ich doch ansonsten auch keinen Sonnenschutz. Wieso gönne ich dann zwar mir aber meinem Kind keinen Schutz. Meine Tochter läßt keine Sonnenbrille auf. Kopfbedeckung trägt sie eigentlich immer. Aber das Dach des Buggy hochklappen bringt oft nicht viel. Je nachdem aus welcher Richtung die Sonne kommt, sitzt das Kind nämlich trotzdem in der prallen Sonne. Ich frage mich ehrlich, was für dich ein angemessener Sonnenschutz sein sollte.

    Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder, ein geordnetes Leben zu haben.

    Besonders wenn sie es selbst ordnen dürfen.


    - Pippi Langstrumpf -

  • das wird dann mein Kind sein, welches sich gerne mal weigert, etwas auszuziehen, & sich nicht davon stören lässt, dass 30° im Schatten sind :D


    Mein Kind hat letztens einen Winterpulli (ich wollte die Sachen schon längst eingemottet haben) mit Puh Bär entdeckt. Dreimal dürft ihr raten, was er den ganzen Sommertag über beim Spielen trug?


    Seine Haare waren klatschnass vom Schwitzen, aber wehe, ich wolle ihm das Ding ausziehen...


    Zum Kindergarten ist er letztens als Leopard verkleidet gegangen; wer weiß, was die Nachbarn gedacht haben. #angst

  • ...versteht mich nicht falsch, ich rede nicht von allgemeinem Fehlverhalten. Denn ich nehme schon an, dass die eingecremt sind oder so. Aber ich fands schon als Kind blöde, wenn die Sonne so blendet. Und ich würd glaub schauen, dass ich die Augen bissel abschatte. Das meinte ich.


    Also wenn ich selbst die Sonne als unangenehm empfinde würd ich doch bisschen Dach fürs Kind basteln, oder? #confused

  • Ich creme im Moment Pumbaa nicht mehr ein und als Schutz nur ein T-Shirt.


    Beim letzten eincremen inkl. UV-Schutzanzug sah er so aus:



    Und wir achten darauf, dass unsere Kinder hauptsächlich im Schatten spielen. Sie kennen die "Schattenregel". Und Sonnenbrand gab es hier auch noch nicht.


    Sonnenbrillen haben wir und Timon hatte die schon immer auch als ganz Kleiner schon an. Pumbaa manchmal, aber die können das ja selber entscheiden. Simba lässt sie noch nicht auf, auch keinen Hut, aber da achten wir noch sehr extrem drauf, dass er nicht zuviel in der Sonne ist.

    Liebe Grüße
    Sinsiria mit Timon 03/08 + Pumbaa 07/11 + Simba 06/13
    ___________________________________________________________________________________________________________________

    Be calm, be a unicorn



    Mitglied im Reboarder-Verein