Welche Tragejacke ist gut

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Jetzt kommt ja bald die kalte Jahreszeit und ich bin auf der Suche nach einer guten Jacke, mit der man ein Baby im Tragetuch drunter haben kann.
    Welche Jacken habt ihr so und wie seid ihr zufrieden?

  • Habe den Mamalila Wollwalkmantel und bin zufrieden. Ist zwar echt teuer, sieht aber auch ohne Einsatz als normaler Wintermantel gut aus und ich werde ihn hoffentlich noch viele viele Jahre haben.


    Falls du nur vorne trägst und eine Winterjacke hast, dann schau doch mal nach einem Kumja-Trageeinsatz.

  • Trägst du hauptsächlich vorn oder hinten?


    Ich hab die suseskinder 3in1 und bin vollauf zufrieden. Manche Chargen sind verarbeitungstechnisch nicht so der Brüller, aber man kanns gut reklamieren.


    Und bemüh mal die Suche, die Frage taucht hier jeden Herbst wieder auf, es gibt schon einige Threads zu dem Thema.

    Phönix mit Wuseline (03/12) und Mops (03/14)


    Ich bat Gott um Geduld und er gab mir Kinder...


    Wenn dich dein Leben nervt, streu Glitzer drauf.

  • Ich habe die Deluxeversion von Mam. Die geht für vorne und hinten, ist aber nicht übermäßig dick. Im ersten Winter habe ich für das Baby oft noch ein Fleecetragecover unter die Jacke gemacht oder sie in eine Overall gepackt. Als ich dann im Frühjahr hinten getragen habe war sie echt top und ich hatte oft nur ein TShirt drunter an.

    LG
    blue


    "Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt." (David Hilbert)

  • Ich habe die Mam Two Way Deluxe. Man kann optional die Ärmel abnehmen und sie ist reichlich in der Größe, sodass mein Mann mit 1,94 und 97Kilo sie in M auch noch tragen kann (ich wiege 70 Kilo auf 1,64)
    Sie ist zwar nur aus wasserabweisendem Fleece, ich hatte aber das GEfühl letzten Winter, dass sie mit diversen Zwiebelschichten und wärmendem Tragling ausreichend ist. Preis-Leistungsmäßig echt super

  • Ich hab seit 8 jahren den tragemantel von dydimos
    wasser und windabweisend
    warm
    vorne und hinten tragbar
    ohne kind ansehnlich


    und keine allzu grossen abnutzungserscheinungen nach 8 jahren dauereinsatz

  • Ich hatte die Suse's 3 in 1, war praktisch, aber ein bisschen kurz. Ich würde heute wohl auch zu nem Mantel tendieren. Denn die Babykapuze und die Regenjackenfunktion, hab ich mit Baby eh nicht benutzt. Denn man hat zwischen sich und dem Baby ja einen Ausschnitt wo das Wasser rein laufen würde.

    LG Unzufrieda Sonderwunsch
    "Staub enthält im Prinzip wenig Fett. Das heißt man kann davon so viel essen wie man möchte." #zaehne

  • Ich habe mir letztes Jahr die Winterversion von Mamalila gegönnt. Die Jacke ist sooooooooooooo genial und ich hatte echt schon viele hier und bisher hatte mich keine so 100% überzeugt. Die Jacke ist wirklich warm und dabei aber recht dünn. Aber hier bei -20°C und Schnee und eisigen Wind bei den Feldern, wir haben beide nicht gefroren. Und auch hinten konnte ich die so einfach zu machen.


    Und ich habe sie auch ständig ohne Einsatz getragen, da ich sie so schön finde vom Schnitt und auch von der Farbe. Ich liebe diese Jacke einfach #herzen

    Liebe Grüße
    Sinsiria mit Timon 03/08 + Pumbaa 07/11 + Simba 06/13
    ___________________________________________________________________________________________________________________

    Be calm, be a unicorn



    Mitglied im Reboarder-Verein

  • Ich hab die von suse 3in1 bin aber nicht soo fan davon. Da ich dann mal den Fleece verloren hab #hammer habe ich mir letzten Winter eine von Zoli gegönnt. Die ist super und auch optisch ansprechend. Für wirklich kalte Tage zog ich dann die Aussenjacke von Suse drüber, das war aber nicht oft notwendig.
    Die Firma ist in Frankreich, ich denke aber die liefern auch nach Deutschland. Die Mütze die es dazu gibt ist übrigens auch genial, die hält wirklich schön warm und kann nicht ausgezogen werden, was gerade beim Rückentragen wichtig ist. Wir haben die grössere Version davon auch für den Grossen und auch damit bin ich sehr zufrieden.
    Hier die Webseite

  • Abonniert :). Hat eine von euch auch Erfahrung mit den Tragejacken/pullis von Agnes H? Die sehen zumindest nicht ganz so sackig aus :).

  • Wir haben auch die Suse 3 in 1, vor allem, da wir abwechselnd tragen bzw. getragen haben. Die ist okay, schön warm aber nicht besonders hübsch... Wenn ich nur für mich aussuchen würde, hätte ich mich wohl für einen Tragemantel (Wolle) entschieden. Die sind schick und auch lang genug. Nun ist die Suses auch bissl zu kurz (Kind ist 2, Kleidergröße 92). Wir haben seit dem Frühjahr auch ne „sportliche“ (Softshell?) Tragejack (Reicher), die ich uneingeschränkt empfehlen kann. Total flexibel, dehnbar und auch ohne Kind prima. Meist ist sie da mit allerlei Kleidung drunter (keine Jacke) und man wärmt sich gut zusammen. Die äußere Schicht verhindert dann das Austrinken der Wärme. Als Winterjacke sicherlich aber zu dünn. Der Vorteil bei der Suse´skinder ist, dass die Äußere Jacke auch Solo als Regenjacke/Windjacke gut funktioniert. Nur leider ohne Kind zu wuchtig und ausgebeult. Würden sie aber wahrscheinlich wieder kaufen... Für nur vorne Tragen kann ich die Kumja-Jackenerweiterung uneingeschränkt empfehlen, da flexibel. Also hier bei Voll-Tragling (kein Kinderwagen, kein Buggy) eine Stimme für Flexibilität und ggf. Erweiterung des „Trageparks“ (Will ja auch nicht jeden Tag die gleiche Jacke anhaben und auch nicht jeden Tag das gleiche Tragetuch benutzen)

    Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte. (Nietzsche)

  • wir haben eine fleece Jacke (sheila) von tragepulli.de mit Reißverschluss vorne und hinten . im winterfleece.
    sie passt mir und meinem Mann (dem sind nur die Ärmel zu kurz). für ganz kalte Tage hatte ich noch nen fleece overall, den haben wir aber kaum gebraucht. nur wenn es arg windig ist, pfeift der Wind halt schon durch.
    ich war den Winter über sehr zufrieden.

  • RainSnow von Zoli.
    Bisher Tragling nur auf dem Bauch, da sitzt sie perfekt und ich trage sie auch gerne ohne Kind. +5°C und Novembernieselregen hat sie gut überstanden.
    Für die ganz kalten Wintertage habe ich mir das Cold Weather insert von MaM dazubesorgt, aber noch nicht getestet.
    Den Mam Coat habe ich anprobiert, ist eher eine Outdoorjacke und weniger stadtfein, ich fand ihn vor allem im Schulter- und Oberarmbereich viel zu weit geschnitten. Oder vielleicht hätte ich ihn noch kleiner nehmen sollen - hatte ihn in S bei 1,58 cm und aktuell nach der Schwangerschaft 60kg.
    Bei der Zoli trage ich Grösse M, die fällt aber auch klein aus.

    Liebe Grüsse von Farbenfroh mit MaiElfe (2011) und NovemberWichtel (2014)

  • Zitat

    Zieh deine lieblingsjacke an und hol dir einen Einsatz bei kumja


    aber das geht nicht für hinten tragen, oder?

    Trinity mit DerGroßen (9 jahre) DemGroßen (7) und DerKleinen (3 Jahre) & Mini ( 5/14)

  • Ich habe einen Mamalila Tragemantel in Beere...der ist so schön. Ich trag ihn auch ohne Baby als normale winterjacke, da er toll geschnitten ist. Ich mags nicht wenn man mit tragling in der Jacke aussieht wie ein Zelt...die Mamalila ist da eher figurbetont.


    Die hält aber nur bis ca. -5 grad richtig warm, wenns kälter war hab ich noch eine strickjacke drunter gezogen.


    Lg

  • ich hab auch den Mamalila Tragemantel. Vorne und hinten gut zu tragen. Jetzt trage ich zwar kein Kind mehr, aber nutze den Mantel noch als "normale" Winterjacke. Mit und ohne Kind echt toll!

  • Ich habe mir bereits in der Schwangerschaft die Mamalila-jacke gegönnt und kann sie auch zum Tragen nur empfehlen! Wie schon erwähnt lässt sie sich auch ohne Einsatz super tragen, so dass sich auch die hohen Kosten relativieren.