Schmutz bringt Schutz

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • jepp, ich mein Sohn sass schon nicht mal 2 Jahren mit seinem kleinen Bruder-Lader AUF dem Misthaufen (Anmerkung: Pferdemist ist nicht so feucht und eklig wie Kuhmist etc, er riecht auch bei weitem nicht so schlimm) um "Mist zu fahren", wie sein grosses Idol, der Besitzer Reitstalles in dem unsere Pferde stehen.
    viel Stallluft bekamen meine beiden Kinder schon im Bauch mit... nur mit Rohmilch kann ich nicht dienen..


    beide Kinder haben keine Allergien oder irgendwelche Unverträglichkeiten..

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Äh ja, aber wo ist da die neue Erkenntnis? Wurde doch schon mehrfach in den letzten Jahr(zehnten) wissenschaftlich eruiert.

  • Hm. Hier keinerlei Mist-und Matsch-Geschichten, beide Kinder trotzdem bisher keine Allergien/Unverträglichkeiten.
    Etwas dran ist sicher, aber das ist bestimmt nicht alles.
    Vielleicht reicht es, wenn die Mutter viel im Dreck und in Ställen gespielt hat, dann käme das hier hin ;)


    Gruß omega.

  • Ich wünsche mir immer, daß das bei mir auch funktioniert hätte...... Ich habe Allergien, Asthma, Hautprobleme...... und ich war immer in Kuhställen, in der Natur und Rohmilch gab es auch genug........
    Meine Kinder habe ohne Kuhstall aber nix derartiges abbekommen und sind gesund.

  • Zitat

    Ich wünsche mir immer, daß das bei mir auch funktioniert hätte...... Ich habe Allergien, Asthma, Hautprobleme...... und ich war immer in Kuhställen, in der Natur und Rohmilch gab es auch genug........
    Meine Kinder habe ohne Kuhstall aber nix derartiges abbekommen und sind gesund.


    Ich sage nur: Statistik ist ein Arschloch!


    Es wäre ja ein Traum - und glaubt mir, meine Familie würde sehr viel tun dafür - wenn man alle atopischen Erkrankungen so schön monokausal verhindern könnte...


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Ganz so einfach ist es wohl leider nicht. Mein Großer war immer sehr schmutzig und hat trotzdem Allergien.


    Wer Umgang mit Katzen hat, erhöht sein Allergierisiko wieder. Als mein Großer Baby war sollte man sehr spät zu füttern, davon ist man auch wieder ab. Die Wissenschaftler stehen da leider wie Ochs vorm Berg.

  • Ja, Statistik ist ein Arschloch. ^^
    Kenne auch ein Demeter-Bauernhofkind, das so ziemlich alle Allergien hat, die ich kenne...


    Aber interessant find ich bei dem Artikel dennoch, dass man sich verstärkt auf das Thema Keimbesiedelung kümmert. Das scheint ja ein immer stärker beachteter Forschungszweig zu sein. :)