Einschulung - was anziehen?

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • In wenigen Wochen ist es hier auch soweit. Junior kommt in die Schule.
    Ranzen und Schultüte sind bereits vorhanden, aber was machen wir mit seinem Outfit? #gruebel
    Bei seiner Schwester fand ich das Aussuchen der Einschulungskleidung wesentlich leichter.


    Was hatten eure Söhne zur Einschulung an?


    Fliege oder Krawatte? Ich nehme an, Junior wäre dem nicht abgeneigt.


    Fragen über Fragen ...

  • Bei uns waren die meisten Kinder lässig chic gekleidet aber nicht overdressed, also mit Schlips und Kragen.


    Meiner hatte ne schöne, lässige Jeans an und ein T-Shirt mit Kragen an also Typ Poloshirt aber ohne diesen typischen Stoff.


    Wir hatten das vorher besprochen und ich hab dann die Sachen in seinem Sinn besorgt :)

    Susanne mit Kasperle 08/04 , Seppel 01/07 und Gretel 10/10 :) und Überraschungsstar April/2014


    Pippi Langstrumpf:" Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder ein
    geordnetes Leben zu haben. Besonders, wenn sie es selbst ordnen dürfen." :D

  • Blaue Stoffhose und kariertes kurzärmeliges Hemd. Also schon schicker als Alltag, aber nicht übertrieben.

  • Unser Sohn trug Jeans und Poloshirt. Mit Schlips und Jackett kam genau ein Junge von 84...

    Liebe Grüße
    Silke mit dem Großen 06/2006 und der Kleinen 06/2009

    Einmal editiert, zuletzt von Silke1978 ()

  • Das, was ihm gefällt und Du auch sehen kannst ;)
    Fliege oder Krawatte wäre mir für jeden Anlass zu viel für ein Kind. Wenn er es unbedingt will, okay (da hätte wohl eher ich ein Problem mit #schäm )
    Meine Tochter hat ein Kleid getragen mit Pulli und Ringelstrumpfhose. Die anderen Kinder waren auch größtenteils normal gekleidet, vielleicht einen kleinen Tick schicker manche (Eltern ebenfalls allergrößtenteils normal)- mag aber sein, dass Berlin da eine Ausnahme bildet.

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

    2 Mal editiert, zuletzt von jascha ()

  • Bei uns ist die einschulung am Donnerstag. Bisher habe ich vorgesehen, dass er ein (recht schickes) Hemd anzieht, das aber etwas aufgekrempelt und nicht ganz zugeknöpft mit einem T-Shirt drunter. Dazu eine dunkelbalue Jeans.


    Allerdings ist es jetzt heute so extrem heiß geworden, dass ich evtl. kurzfristig umplanen muss, dann wird es vielleicht eine (kurze) Leinenhose und ein Poloshirt.

    Gruß,


    stella mit Eichhörnchen-Dinosaurier (9/06) und kleiner Überraschung (1/14)


  • mein sohn wollte gern seinen anzug mit weste und fliege etc. anziehen (hat er zu versch. hochzeiten dieses jahr bekommen, weil er unbedingt wollte). ich hab ihm aber erklärt, dass er sich wahrscheinlich nicht so arg wohlfühlen würde wenn er da als einziger so angezogen ist. nun wird er jeans, ein kurzarm-hemd und ein cord-jacket tragen. gern hätte er auch eine bayrische lederhose, aber das wäre wahrscheinlich auch komisch.. aber hosenträger dazu, das geht wohl (die liebt er)...

    k. (*1979) mit p. (*02/2006), k. (*09/2008), h. (*12/2010) und f. (*09/2015)

  • Mein Sohn trug ein kurzärmeliges schickeres Hemd zu einer 7/8 Jeans, es war ein recht heißer Tag. Die anderen Jungs waren ähnlich angezogen, also eher so lässig-schick, Krawatte oder Fliege trug keiner.

  • Ich finde, dass eine Einschulung ein sehr extrem feierlicher Anlass ist ...


    und dementsprechend hatte mein Sohn letztes Jahr eine Anzughose samt Weste und Krawatte und kurzem Hemd an. Der Kleine genau so. Allerdings war er in seiner Klasse (fast) der Einzige und das hat mich total irritiert . #weissnicht Und noch mehr hat mich das irritiert, weil ausnahmslos ALLE Mädchen sehr chic angezogen waren .. nur die Jungs hatten meist Jeans und einfaches Hemd ider Shirt an ... also so nur wenig festlich. #gruebel Das fand ich sehr schade.


    Ich hatte alle Sachen selber genäht und die Weste hatte Buchstabenknöpfe mit seinem Namen dran. Die Sachen wollten beide auch den ganzen Tag nicht ausziehen ... und komisch kam sich der Große nur vor, weil alles neu und ungewohnt und beängstigend war. Die Klamotten fand er sehr schön und für den Anlass gerade gut genug.


    LG

  • Ich finde, dass eine Einschulung ein sehr extrem feierlicher Anlass ist ...


    Wie ich das in den letzten Jahren so mitbekommen habe, ist das regional wohl sehr unterschiedlich. Besonders deutlich ist der Unterschied auch zwischen den neuen und alten Bundesländern.


    Bei uns (Ba-Wü) war die Einschulung unter der Woche, mein Mann musste extra frei nehmen um dabei zu sein. Es ist ein festlicher Akt und je nach Schule führen die anderen Klassen etwas auf und heißen die ABC-Schützen willkommen. Danach gehen die Kinder in ihre Klassenräume und haben ihre erste Stunde. Zuhause wird später dann die Schultüte ausgepackt und wir sind mit der Patentante noch essen gegangen.


    Es war ein besonderer aber kein extrem feierlicher Tag. Ja und wenn ein Mädchen ein Kleid trägt, sieht das halt gleich viel festlicher aus.

  • Ich mag kleine Jungs mit Krawatte oder Fliege so gar nicht, wird mein Sohn sicher auch nie tragen müssen.


    Hier gab es letzte Woche eine dunkelblaue kurze stoffhose mit schickem hellblau-kariertem
    Hemd.


    Liebe Grüße
    Greta

  • Ich finde, Krawatten sind Erwachsenenkleidung, auch Anzüge oder sowas. Kinder sehen für mein Gefühl darin immer verkleidet aus. Das ist bei Kleidern anders, die gibt es in kindlicher und in erwachsener Form.
    Meine Söhne tragen sowas nicht. Sie gehen in Shirt und Jeans oder Hose zur Einschulung, aber eben ein besonders schönes neues oder hochwertigeres Teil.

  • Wow, Ihr gebt euch ja Mühe, ich bin voll beeindruckt - unserer hatte echt ganz normale Alltagskleidung an (Sweatshirt/Hose), schon frisch gewaschen, aber nicht mal was Neues - war aber bei fast allen Kindern bei seiner Einschulung so, hier im Viertel wohnen sehr viele sogenannte "sozial schwache Familien", die Einschulung hat da oft gar nicht diesen Riesen-Stellenwert, sondern verursacht bei vielen Familien eher Stress. Die Schwester kommt nächstes Jahr zu Schule, sie wird sicher auch ganz normale Sachen tragen, auch nix Neues.


    Hagendeel

  • Bei unserer Einschulung kamen die Kinder ziemlich normal, kein Junge mit Anzug und Krawatte. Die Nuance war eher zwischen frischgewaschen-normal und neuesTeil-normal. Die Mädels hatte alle ein Kleid an, aber auch nicht superschicke. Und die Eltern waren fast durch die Bank alltagsmäßig angezogen. Mein Mann hatte erst überlegt, ob er seinen Anzug anzieht, kam sich letztendlich aber schon mit legerem Sakko fast overdressed vor.


    Kein gehobenes Wohnviertel; normal bis gemischt, kein Szenestadtteil.


    Hätte ich einen Sohn, würde ich zur Einschulung wohl ein farblich besonders hübsches oder auffallendes T-Shirt wählen.
    Ich fände es auch irgendwie das falsche Signal, meinem Kind nun was "erwachseneres" anzuziehen. Es soll auch in der Schule Spaß haben. Wir haben die Einschulung nicht so hoch gehängt.

  • also das es frischgewaschen sein soll,ist ja wohl normal #confused
    aber mich wundert das eure kinder krawatten und co gerne anziehen,mein großer hat es noch nichteinmal zu seiner kommunion gerne getragen,also zur einschulung schonmal garnicht..er trug eine kurze hose und ein blaukariertes hemd,was er danach nie wieder anzog 8I  
    meine mutter hat ihm ganz viele hemden geschenkt,wirkl.schöne,aber nein,auch zur hochzeit meines bruders mochte er keines anziehen.ich zwinge ihn auch nicht dazu..mal sehen ob zwerg auch so wird ;)

  • Damals ^^ hatte mein Sohn ein kariertes kurzärmeliges Hemd und eine 3/4 Jeans an. Am Donnerstag kommt er in die Weiterführende, da wird er ähnliches oder ein Poloshirt zur Jeans tragen. Ich selbst trag irgendwas was ich auch im Büro tragen könnte, schwarze Hose und ein gutsitzendes Empireoberteil.