Einschulung - was anziehen?

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • unsere kinder wollten unbedingt anzüge haben, weil sie das beim papa so toll fanden... im alltag tragen sie auch eher jogginghose und t-shirt. wobei mein mittlerer auch tage hat, an denen er auf jeans und hemd besteht - zu seinem 4. geburtstag muss es auch nochmal seine rosa-glitzerpünktchen-kravatte sein... eigentlich soll ich auch noch ein kleid vom dachboden holen, das will er dann sonntags zuhause anziehen (aber das wird jetzt off-topic)

    k. (*1979) mit p. (*02/2006), k. (*09/2008), h. (*12/2010) und f. (*09/2015)

  • was sauberes #freu



    ps: mein kleiner sohn trägt total gerne hemd mit krawatte oder fliege, auch im alltag.

  • ich bin total erstaunt, dass so viele hier ihren jungs poloshirts anziehen. ich finde die so furchtbar. erinnern mich total an so hamburger segelvereins-spießer, die jura studieren und sich aufgrund ihres reichen papis für was besseres halten.
    tschuldigung, das musste raus. #schäm #pfeif


    hier hatten auch die meisten mädchn hübsche sommerkleidchen an und die jungs jeans und t-shirt.

  • Darf ich in diesem Thread meine naive mein-erstes-Kind-wird-eingeschult-Mama-Frage stellen?


    Ursprünglich dachte meine Tochter, sie würde ihr Lieblingskleid anziehen wollen. Fand ich voll ok. Nun hat sie sich im Urlaub auf einem Markt in ein chinesisches Kleid verliebt und es bekommen. Das will sie nun unbedingt anziehen. Es steht ihr tatsächlich gut, aber dennoch ist es nicht unbedingt, was man hier so trägt....die doofen Bemerkungen von meiner Mutter und meinem Schwiegervater werde ich abbügeln können, das dürfte ihr aber eh egal sein.
    Aber: Mein Mann fürchtet, sie hat damit bei ihren künftigen Klassenkameraden und bei der Lehrerin von Anfang an einen Exotenstatus.
    Er hofft nun darauf, dass es zu kalt dafür sein wird. (Das Kleid ist sehr luftig, und die Einschulung erst Mitte September).


    Dass sie sich umentscheidet halte ich für sehr unwahrscheinlich.


    Würdet ihr sie lassen?

  • ich bin total erstaunt, dass so viele hier ihren jungs poloshirts anziehen. ich finde die so furchtbar. erinnern mich total an so hamburger segelvereins-spießer, die jura studieren und sich aufgrund ihres reichen papis für was besseres halten.


    ^^
    Meinem Sohn stehen sie super und für mich ist das eine Alternative zu Hemden, die trägt er einfach nicht so gerne, T-Shirts sind hier eher Alltagslook. Naja und gegen Jura später studieren hätte ich auch nix ;)

    Einmal editiert, zuletzt von verrücktes Ringelblümchen ()


  • ja kar. Es ist ihr Einschulung, sie findet das kleid toll. Und die Mitschüler/Lehrerin werden sich von einem Kleid keine immer währende Meinung bilden.


    ich bin total erstaunt, dass so viele hier ihren jungs poloshirts anziehen. ich finde die so furchtbar. erinnern mich total an so hamburger segelvereins-spießer, die jura studieren und sich aufgrund ihres reichen papis für was besseres halten.
    tschuldigung, das musste raus. #schäm #pfeif


    hier hatten auch die meisten mädchn hübsche sommerkleidchen an und die jungs jeans und t-shirt.


    ich mag Polohemden total gern. Bequem, sehen immer gut angezogen aus #pfeif . ( ich kann weder segeln, noch hab ich Jura studiert :) ). Die Kleine hat auch schon welche #pfeif . Mit Flecken wirkts gleich weniger elitär (zwangweise auch bei mir #lol )

  • mein sohn hatte damals ein grün-weiß kariertes hemd an und eine grüne stoffhose.


    jeans finde ich zu casual für den anlass, krawatte etc. overdressed. krawatte und anzug trägt er bei seinen konzerten oder richtigen festen (kommunion, taufe, hochzeit etc.).


    jetzt wird er ja wieder eingeschult morgen - auf dem gymnasium. da gibt es dann ein aquafarbenes poloshirt (hach, die farbe steht ihm so gut) und eine graue stoffhose. wie damals bei seiner ersteinschulung ist er total braun #love (nein, ich habe ihn nicht getoastet, das sind die asiatischen gene). dazu den knallroten satch-ergobag: er wird eine augenweide sein.


    poloshirts trägt er übrigens öfter und mag das auch. sehen immer direkt schick aus, ohne die hemd-unbequemlichkeit und ohne dass halt eine krawatte nötig wäre. der kragen ist dabei jeweils natürlich runtergeklappt, und auch vom sonstigen style hat er nichts von einem FDP-wähler.


    übrigens finde ich nicht, dass krawatten "erwachsnenkleidung" sind. es gibt auch kinderkrawatten und ich meine, die haben ihre berechtigung bei echten anlässen (s.o.). was ich immer blöd finde, ist, wenn mädchen rausgeputzt werden und jungen überallhin nur bessere alltagskleidung anziehen. für mich gehört passende kleidung und "rausputzen" zu einem anlass dazu und ist teil der mentalen vorbereitung darauf.


    lg, patrick

  • Bei den Einschulungen meiner Großen trug kein einziges Kind besonders "festlich" im Sinne von Hemd & Krawatte oder Abendkleid in Mini.
    Meine trugen immer nur ihre aktuellen Lieblingssachen; mein Sohn eine kurze Jeans und ein T-Shirt, meine Tochter ein Jeanskleid.
    Hier ist es aber auch nicht üblich, die Einschulung groß zu feiern.


    Inzwischen wohnen wir in einer erzkatholischen Stadt (wir sind hier das Bayern NRWs #pfeif ) und ich bin mal gespannt, wie die Pänns übermorgen rumlaufen.
    Meine Tochter wird ihr Lieblingskleid tragen: gelb mit Blumen.

    Der frühe Vogel wird früher oder später mit dem Problem konfrontiert, dass die Katze am Morgen noch wach ist.



  • Meine Kinder hatten das von ihren Alltagssachen an, was sie zu dem Zeitpunkt am schönsten fanden: die Jungs Shorts und Lieblingsshirt, meine Tochter ein Kleid.


    Die Kleine wird zu ihrer Einschulungsfeier sicher auch ihre Lieblingsklamotten anziehen wollen. Das kann, je nach Laune, ein schickes Kleid oder ihr Werder-Trikot sein. :)


    Zum Glück gibt es an unserer Schule keine Kleiderordnung. Da kommen alle so, wie sie sich am wohlsten fühlen.

  • Mein Sohn hatte eine schicke Jeans, ein sportlich - elegantes Hemd und eine sportliche Jeansjacke an. Hier war auch kein Kind mit Anzug zu sehen.

  • was sauberes #freu

    #super Ja das ist es doch.


    Ich hab ja (bisher) nur Mädchen, aber da hatte ich bei der Großen und jetzt auch bei der Mittleren kein besonderes Outfit zur Einschulung. Hübsch, sauber und dem Kind solls gefallen. Weder ich noch mein Mann bekommen Augenkrämpfe und es ist der Witterung entsprechend.


    Für einen Jungen würd ich gucken, was im Schrank hängt und doch ganz nett ist, und gut ist. Kurzarmhemd, Jeans die Haare was zurecht machen und gut ist. So läuft das bei uns auch.


    Ich mache immer nur eine Sache nach der anderen - die aber gut #freu

  • Danke, danke, danke :D


    Ich finde es interessant, wie weit die Meinungen auseinandergehen.
    Die Einschulung ist _für uns_ ein Höhepunkt, zu dem durchaus bessere Kleidung getragen werden darf. Mit einer gut sitzenden Jeans kann ich mich ja noch anfreunden, aber "nur" ein T-Shirt dazu, das ist mir zu wenig feierlich. Die Mädchen werden doch auch "aufgerüscht" - bei Jungs ist das um ein Vielfaches schwerer <find>, das Angebot ist wesentlich kleiner.


    Krawatte oder Fliege würde ich nicht präferieren, aber nachdem Junior letztens den halben Nachmittag mit Papas Krawatte durch die Gegend lief ... könnte er zur Einschulung vielleicht von selbst auf diese Idee kommen.


    Poloshirts trägt er übrigens oft. Er sieht guuuut damit aus #blume