Mein Sohn hatte einen Unfall bitte rabenmagie

  • Ach ihr lieben, dass ist wirklich schön eure posts zu lesen. Ich fühle mich gerade sehr wohl im rabendorf. Wie sich in den letzten Tagen immer wieder alles gedreht und verändert hat...
    Interessant. Gerade liegt er recht fröhlich neben mir und bedient den schwebenden high tech flat Screen hier im kranken Zimmer. Wir liegen noch auf der unfallchirurgie und er ist der jüngste Patient ever hier und wird daher recht verwöhnt. Auf der Kinderstation ist kein Zimmer frei und ich bin irgendwie fast froh. Was ich hier schon gelesen habe von armen unbegleiteten Kindern. Das würde mich echt fertig machen. Und ich brauche meine Kraft jetzt für meinen Sohn. Naja, daher war ich ganz froh, als es vorhin hieß, dass wir leider hier bleiben müssen. #top
    #top
    Danke für eure Anteilnahme das tut echt gut. Als er gestern in den op gefahren wurde und ich nichts mehr tun konnte außer warten...
    Das war schrecklich.


  • Danke für eure Anteilnahme das tut echt gut. Als er gestern in den op gefahren wurde und ich nichts mehr tun konnte außer warten...
    Das war schrecklich.


    Eine Erfahrung, die man als Mutter (und Vater) einfach nicht machen will. Dann steckt man ganz plötzlich mitten drin und deine Gefühle fahren absolute Achterbahn und du hast kaum eine Kontrolle darüber, kannst kaum einen Gedanken festhalten oder wegscheuchen. Du bist dem ausgeliefert und kannst dich nur bemühen, irgendwie aufrecht stehen zu bleiben.
    Deine Gedanken sind die ganze Zeit bei deinem Kind und deine Phantasie tut dir nichts Gutes an. Allerdings erfährt man in so einer Situation auch eine Menge darüber, wie groß Hoffnung und positives Denken sein kann. Es muss einfach gut ausgehen. Und es ging gut aus!


    Es ist schön zu hören, dass es euch auf der Unfallchirurgie so gut geht. Sobald die Dinge halbwegs zur Normalität zurück kehren, wird höchstwahrscheinlich noch mal ein Zeitpunkt kommen, wo das alles über dir zusammenbricht. Gestehe dir das zu!


    Ich drück dich noch mal.


    Gruß

    Gruß von Guinan
    mit 5 Kindern, jetzt alle erwachsen
    ---------------------------------------
    Meine Nationalität: Mensch!

    Die reinste Form des Wahnsinns ist, alles beim Alten zu belassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.

  • Danke für eure Anteilnahme das tut echt gut. Als er gestern in den op gefahren wurde und ich nichts mehr tun konnte außer warten...
    Das war schrecklich.


    #knuddel das hatte ich beim großen auch erlebt, ist etwas, worauf ich für den rest meines lebens liebend gern verzichten würde.

    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • Ach Mensch, ich hab deinen thread gerade erst gelesen. So eine Erfahrung will wirklich keiner machen.


    All es Gute Euch und gute Besserung!


    Kiwi

  • Au weia, Manu! Ich les das jetzt erst! Ich wünsche gute Besserung und dir gute Nerven! Mehr kann ich gerade gar nicht sagen dazu.

    Es gibt Tage, an denen Du denkst, dass Du untergehst. Wie stark Du wirklich bist, erkennst Du erst, wenn Du sie überstanden hast...

  • Mein älterer hatte als Kleinkind einen Beinbruch und durfte ein paar laaange Wochen das Bein nicht bewegen. Da haben wir Kinder-Hörspiele entdeckt. Schreib mir ne PN, wenn du welche brauchst.
    *edit* ups, fast vergessen: ich wünsche eine gute Heilung und dass es für alle Beteiligten möglichst reibungslos läuft...

  • Oh, ich lese das jetzt erst. Das ist natürlich eine fürchterliche Erfahrung, wenn man sein verletztes Kind, in die Hände anderer geben muss. Ich wünsche dem kleinen Mann gute Besserung. Meist stecken Kinder sowas doch recht schnell weg, wenn sie sich vom ersten Schreck erholt haben.

    Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder, ein geordnetes Leben zu haben.

    Besonders wenn sie es selbst ordnen dürfen.


    - Pippi Langstrumpf -

  • Ach, Mensch, das lese ich jetzt erst.
    Was für ein blödes Gefühl, sich as Mutter so hilflos und ohnmächtig zu fühlen. Aber gut, dass die OP positiv verlaufen ist und der tapfere Kerl das so gut wegsteckt.
    Eine ruhige KHS-Nacht wünsch ich Euch beiden.


    LG,
    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • Guten morgen, die Stunden hier verrinnen zäh, Kind hat immer wieder Schmerzen und wir haben schon fast einen ganzen Harry Potter Band gelesen. Hörspiel ist eine gute Idee. Ich fürchte, ich bekomme hier den Hüttenkoller. Ich nutze jede Gelegenheit, wenn Besucher da sind, mal kurz raus zu gehen. Drinnen habe ich auch fast kein Internet. Die wunden nässen sehr und ich bin froh, wenn da heute mal ein Arzt drauf schaut. Mache mir auch sorgen wegen dem lernstoff in der schule. Jetzt war er grad so glücklich. Sorry, wenn konfus, meine Gedanken drehen sich im Kreis. Liebe grüße Manu

  • Oh, Ihr Armen!


    Ich hoffe, es geht schnell vorwärts.
    (Wegen dem Schulstoff: hier schickt die Lehrerin ab dem zweiten Krankheitstag ein Kind mit den Hausaufgaben vorbei - vielleicht könntet Ihr einen Schulkameraden bitten?)


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Von hier aus auch gute Besserung!


    Muß er liegen? Sorry ich hab nicht alles gelesen, aber wenn nicht, könntet ihr vielleicht kneten, und gegenseitig raten, was es sein soll, so hab ich mal ein fremdes Kind auf einer langen Zugfahrt beschäftigt.
    Oder Black-Sories, so Rate-Gexchihten, a la "Was ist hier passiert?"
    Oder einen Logic-Trainer, gibts von Revenburger, das sind so kleine Karten mit Rätselauafgaben....

    Nona mit großer (03) und und kleiner (05) Tochter und kleinem Sohn (2008 )

  • Ach wie schrecklich! Zumindest ist die OP gut überstanden.


    Ich wünsche Deinem Sohn alles Gute und eine schnelle Genesung!


    Wegen dem Lernstoff. Jetzt isses eh noch viel zu früh, aber vielleicht kann ja ein Freund immer wieder mal vorbei kommen und ihm erzählen was sie in der Schule so machen und ihm die Arbeitsblätter bringen und so. Also, dann wenn ihr daheim seid, und es Deinem Sohn wieder besser geht.


    Ihr übersteht die Zeit im KH!

  • Oh jeh...das kann ich mir vorstellen, ich würde auch einen Hüttenkoller kriegen.


    Hätte jetzt auch vorgeschlagen, dass wenn es Deinem Sohn besser geht vielleicht ein Schulkamerad vorbeischaut und die Hausaufgaben etc. bringt. Wäre ja sicher auch für Deinen Sohn schön Besuch von einem Kumpel zu haben.


    Wie schade das ihr so eine schlechte I-Net Verbindung habt, aber vielleicht gibt es die Möglichkeit sich ins W-LAN der Klinik einzuloggen (hier geht das), dann könnte er sich ein bißchen im Internet (natürlich nur kontrolliert) vergnügen und vielleicht ein paar (altergemäße) Filme anschauen...


    Ich drücke euch ganz fest die Daumen das alles gut verheilt (es muss kein Problem sein wenn die Wunden zu Beginn nässen!) und ihr schnell nach hause dürft.


    Kiwi




    Alles Gute
    Kiwi

  • Ich hab es auch gerade eben erst gelesen und sofort einen riesigen Schrecken bekommen, Manu...


    Gottseidank ist es "nur" das Bein, und ich wünsche deinem Sohn, daß er so bald wie möglich wieder laufen kann, und daß alles wieder gut wird! Liebe Grüße an euch beide, und gute Besserung!

  • Hurra, es geht bergauf. Heute war er schon zwei mal aus dem Bett draußen mit der Physiotherapeutin. Die Wunde nässt nicht mehr so schlimm und er hat nicht einmal die halbe Dosis Schmerzmittel gebraucht. Ich bin so froh. Das mit der Schule werde ich erst in Angriff nehmen, wenn wir wieder zu Hause sind. Ich lasse ihn damit jetzt erstmal noch in Ruhe. Ach Mensch, ich bin sooooo froh. Danke an alle, die mir Mut gemacht und mich getröstet haben. #blume

  • Das mit der Schule werde ich erst in Angriff nehmen, wenn wir wieder zu Hause sind. Ich lasse ihn damit jetzt erstmal noch in Ruhe.


    Richtig. Man muss Prioritäten setzen. Es kommen noch Zeiten, in denen der Junge sich so langweilt, dass das Nacharbeiten von Unterrichtsstoff wilkommener Zeitvertreib ist.


    #knuddel


    Weiterhin alles Gute!

    तत् त्वम् असि

  • Das klingt doch schonmal gut für dass was es grad ist. Ja, ein Schritt nach dem anderen!
    #blume Ich schick Dir ganz liebe Grüsse und weiterhin gute Gedanken für Dich und Deinen Sohn, auf dass seine Schmerzen immer weniger werden und er irgendwas gutes aus dem Alptraum mitnehmen kann (und du auch, sei es wie stark du bist und was für eine gute Mama Du bist)#knuddel

    2 Söhne, 17 und 19 Jahre
    :saint: „Trust me. I know what I'm doing"

    Universe

  • Das liest sich ja wirklich gut #super
    Ich drücke euch weiter die Daumen das es weiter aufwärts geht
    Für die Schule ist ja immer noch Zeit :)

    Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben.


    Johann Wolfgang von Goethe

  • Gute Besserung weiterhin! Habt ihr keinen Unterricht in der Klinik? Hier in der Klinik gibt es Kindergarten und Schule (bzw. Kindergärtnerin und Kliniklehrerin :)), die sich mit den Lehrern kurzschließen.


    Das ist nicht nur wegen dem Schulstoff, sondern auch gegen die Langeweile :)