Hüftproblem durch's Tragen

  • Ja, das hab' ich. Leider. :S


    Seit mein kleiner Sohn auf der Welt ist, trage ich ihn sehr viel. Anfangs im Tuch, später (seit dem 4. Monat) in der Manduca. Ihm gefällt's natürlich und ich find's meist schlichtweg praktisch (und kuschelig natürlich auch :) ). So weit, so gut…


    Die Probleme begannen vor ca. 4 Monaten. Erst war es ein leichter Schmerz, der nur auftrat, wenn ich die entsprechende Hüfte ungünstig belastet habe. Mit der Zeit wurde es allerdings immer stärker und kam auch „unangemeldet“ (meint: eine schnelle Bewegung o.ä. und der plötzliche Schmerz hat mich regelrecht zusammengefaltet). Mittlerweile ist er ein mehr oder weniger starker aber leider ständiger Begleiter geworden und ich versuche nun, so oft es geht, den Wagen zu nehmen.


    Das Schlimme ist dabei allerdings: Sobald ich meinen Sohn trage, wird's nach kurzer Zeit unerträglich (oh, ein Wortspiel). Heute war es am Ende so schlimm, daß ich nur noch langsam humpeln konnte und Pausen beim Laufen machen musste. Wie eine alte Frau… :S Es ist besser geworden, als ich eine Weile sitzen konnte. Aber das war der vorläufige Höhepunkt.


    Ja, ich habe schon einen Termin beim Orthopäden gemacht. Der ist aber erst in drei Wochen (ging nicht anders) und bis dahin kann ich meinen Sohn ja nicht NICHT tragen. Also schon das Hochnehmen, wenn er mal jammert oder ich ihn irgendwohin tragen will, das ganz normale Auf-dem-Arm-Halten – alles ziept nach spätestens 2 Min. in der Hüfte.


    Tja, warum erzähl ich Euch das? Hmmm… Vielleicht, weil ich wissen will, ob das ein bekanntes Problem ist. Ob das auch hier schonmal jemand hatte. Was dann passiert ist und ob's wieder weggegangen ist. Ob es eine bestimmte Art des Tragens gibt, die ganz besonders hüftschonend ist. Ja… Vielleicht hat ja jemand einen Tip für mich. :)

    78.78.07.10**.11

    Einmal editiert, zuletzt von Maki ()

  • Ich kenne diese Schmerzen, ich hab auch ne Diagnose udn bin seit meiner Tragezeit schmerzfrei.


    Ich hab ein ISG, wegen fehlender Dornfortsätze an den Lendenwirbeln. Sprich, wenn mein Ischias gereiut ist, weil er immer gequetscht wird, dann habe ich Schmerzen zum heulen udn mir versagt das eine Bein den Dienst.


    Hier hilft am besten Wärme udn am allerliebsten nutze ich bzw. habe es genutzt Finalgon extra stark. Eine winzige Menge im Kreuzbeinbereich aufgetragen udn es war weg. Oder gut Schmerzmittel. Mit Ibu geht das auch. MAche ich nur, wenn kein Finalgon zur Hand.


    Neulich hatte ich mir eine wütende Kröti auf den Rücken gescnhallt, weil wir weiter mußten udn die hat das wirklich 19 min einen Wutanfall auf meinen Rücken gehabt, danach hatte ich zum allerersten Mal seit 4 Jahren wieder diese Schmerzen. Finalgon nicht da, aber Ibu.


    Achja, udn durch die Rückbildung udn das permanente Tragen hab ich mittlerweile ne super Rückenmuskulatur, die dieses ISG gar nicht erst aufkommen läßt.

  • Hast Du mal versucht auf dem Rücken zu tragen ?


    Mir tut beim vorne tragen auch sofort die Hüfte weh, auf dem Rücken nie.

  • Mir tut/tat nur beim Tragen mit der Manduca die Hüfte weh, vor allem vorm Bauch, aber auch auf dem Rücken. Mit dem Tuch auf dem Rücken ging es auch bei >10kg viel besser, da verteilt sich das Gewicht anders.

  • hallo


    der weg ueber den facharzt find ich schon mal ganz gut. wenn die hiefte weh tut sollte aber auch fuesse und knie abgecheckt werden. oft kommt die fehlbelastung naemlich von dort un tritt erst als schmerz auf wenn ein paar mehr kilos (trageling) im spiel sind. klassiker sind uebrigens ausgelatschte turnschuhe ;)

  • Hast du mal andere Tragen und Trageweisen ausprobiert?
    Auf dem Rücken tragen empfand ich als sehr viel angenehmer und den Hoptye fand ich sehr viel angenehmer als den Manduca, dann war in einer Phase der Manduca besser und später dann der Huckepack. Je nach Größe des Kindes.


    Aber Abklärung ist erst mal gut.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Solche Schmerzen hab ich jeweils wenn ich eine ISG-Blockade habe. Normalerweise nuetzt da ein Besuch beim med. Masseur. Der kann das wieder einrenken und die Verspannungen durch die Blockade wegmassieren.

  • Ich hab ein ISG, wegen fehlender Dornfortsätze an den Lendenwirbeln. Sprich, wenn mein Ischias gereiut ist, weil er immer gequetscht wird, dann habe ich Schmerzen zum heulen udn mir versagt das eine Bein den Dienst.

    Ein ISG hat jeder, das ist das Iliasacralgelenk ;) Ich gehe davon aus, dass deines verrenkt ist/war, das schmerzt dann bis in die Beine.

  • Vielen Dank für Eure Antworten.


    Iliosakralgelenk – musste ich erstmal googeln. Wenn ich Euch richtig verstanden habe, waren Eure Hüftprobleme dann aber nicht von Dauer, oder? Meine Sorge ist ja, daß sich das nicht wieder hinbasteln lässt. Ich wollte auch wieder mit etwas Sport anfangen, bin aber bereits am bißchen Straßenkicken mit meinem Sohn kläglich gescheitert. Den zweiten Versuch (Laufen) musste ich auch abbrechen. Irgendwelchen Gerätekram habe ich dann gar nciht erst probiert, aus Respekt, mir dort nachhaltig was zu verhunzen.


    Vor zwei Wochen habe ich auf Rückentrage umgestellt – ihr habt recht: Das ist auf jeden Fall eine Verbesserung. Trotzdem hat's mich halt gestern so fürchterlich entschärft. Aber dennoch: Mit der Bauchtrage wäre ich wohl keine 500 Meter weit gekommen.


    Eine andere Trage-Gerätschaft wäre auch noch zu überdenken. Gibt's da Möglichkeiten, was zu testen? 2-3 neue Tragehilfen auf Verdacht anzuschaffen, wäre mir finanziell etwas zu arg. Das Tuch habe ich natürlich noch, muß aber gestehen, daß ich die Komfort-Babytragen auch wirklich komfortabler finde. Auch wenn ich (damals beim Großen und nun auch wieder beim Kleinen) nach ein paar Wochen Übung beim Binden des Tuchs recht fix war, fand ich's doch immer irgendwie wurschtelig, die Enden hingen nicht selten im Matsch, mal schnell im Bus oder an der Supermarktkasse aus- oder einwickeln war auch eher unentspannt… Wenn daswirklich hilft, bin ich aber gerne bereit, nochmal in eine neue Schleppe zu investieren.


    Ob das von Füßen oder Knien kommt, wird (hoffentlich) der Orthopäde klären. Mir ist noch eingefallen, daß ich vielleicht auch eine ungünstige Vorblastung habe: Ich war nämlich so ein Baby, bei dem die Hüftsonographie negativ ausgefallen ist. Ich hätte mit der schiefen Hüfte quasi ein langes und ein kurzes Bein gehabt. Das wurde damals mit Spreizhosen therapiert. Allerdings ist das lediglich eine Korrektur, wegist der Fehler dadurch natürlich nicht. Das hatte allerdings (fast) keinen Einfluß auf mein Leben. Ich bin damals deswegen aus dem Leistungssport geflogen, allerdings nur auf Verdacht – weil die das Risiko nicht übernehmen wollten. Davor und danach ist mir das nie wiederbegegnet. Vielleicht hat das ja auch mit dem jetzigen Problem zu tun – keine Ahnung. Der Orthopäde wird's sicher rausfinden.

    78.78.07.10**.11

    Einmal editiert, zuletzt von Maki ()

  • Liebe Maki,
    das tut mir echt leid. Ist wirklich blöd, wenn man solche Schmerzen hat.


    Wegen anderer Tragen:
    Vielleicht ist ja eine Trageberaterin in der Nähe? Viele findest du über die PLZ-Liste hier:
    www.trageschule-dresden.de => Beraterinnenliste
    www.wickelkinder.de hat eine Händlerliste nach PLZ. Die TB, die Manducas, MArsupis verkaufen, sind da auch zu finden und haben meist auch andere Tragen.
    Hier oben festgetackert ist eine Liste nach PLZ mit Userinnen, die Tragen zum Leihen zur Verfügung stellen.
    www.stillen-undtragen.de => Da gibt es ein Unterforum mit TBs (viele Clauwis, aber auch andere), da steht in den Vorstellungstexten zum Teil auch drin, was sie so an anderen Tragen haben.


    Bei den Händlern aus dem http://www.rabeneltern.org/index.php/rabenbranchenbuch bieten einige auch an, mehrere Tragen zum Auszuprobieren zu schicken (www.babygerecht.de und www.tragemaus.de, wenn ich mich nicht täusche).


    Und außerdem gilt bei allen Geschäften im INternet eine Rückgabefrist von 2 Wochen.


    Ich drücke dir die Daumen, dass du etwas findest und dir der orthopäde gut helfen kann.

  • Tragen zum testen bestellen kannst du auch unter mein-tragling.de und krawalllotta.de. Wir haben bei ersterem mehrere getestet und sind letztendlich beim luemai hängengeblieben. Der ist nur sauteuer. Aber gegen ein gut gebundenes Tragetuch kommt der für mich trotzdem nicht an.


    Trageberaterinnen findest du außerdem auch unter Clauwi.de.

    Phönix mit Wuseline (03/12) und Mops (03/14)


    Ich bat Gott um Geduld und er gab mir Kinder...


    Wenn dich dein Leben nervt, streu Glitzer drauf.

  • Normalerweise sind ISG-Blockaden nicht von Dauer, d.h. wenn du es dir wieder einrenken laesst sollte es auch dort bleiben wo es muss. Es waere aber gut, dir dann vom Therapeuten zeigen lassen wie du die Rueckenmuskeln staerken kannst, so dass sie die Wirbelsaeule besser stuetzen. Bei mir hat sich das durch einen Autounfall (wo sich der Wirbel sehr verschoben hat) und Faulheit (also zuwenig Muskeltraining danach) leider eingeschlichen und kommt gerne mal wieder. Momentan durch die Schwangerschaft und dadurch lockerere Baender sowieso.

  • Ein ISG hat jeder, das ist das Iliasacralgelenk ;) Ich gehe davon aus, dass deines verrenkt ist/war, das schmerzt dann bis in die Beine.


    Mir ist das Syndrom abhanden gekommen. Und ich habs eigentlich schon erklärt.
    meine setlichen dornfortsätze die das becken auf abstand halten sind nicht mehr vorhanden. woran das liegt, kann nur spekuliert werden, aber wir haben nur eine erklärung dafür.


    das ist dauerhaft und kann nicht rückgängig gemacht werden. durch gute aufgebaute rückenmuskulatur hab ich das im griff. es könnte aber jederzeit, bei zu großer belastung wieder auftreten. auch durch hohes gewicht des traglings wenn ich schlampig binde

  • Danke Elly und Phönix. Ich lese mich da mal ein, ist bestimmt was Passendes dabei. :)
    Oh... eine festgetackerte Liste. #stirn Huch... #schäm


    Rückenmuskulatur stärken ist ein gutes Stichwort. Ich werde mich nochmal zum Rücken-Kurs anmelden. Mein Geburtshaus bietet einen an, ich habe das im Mai/Juni schonmal gemacht. War klasse und - großer Pluspunkt - ich kann da meinen kleinen Magneten mitnehmen.



    das ist dauerhaft und kann nicht rückgängig gemacht werden.

    Oh... :S Nun gut, bei Dir ist das ja durch die fehlenden Dornfortsätze bedingt und eher nicht durch's Tragen gekommen. Vielleicht hat's das ein bißchen beschleunigt, aber über kurz oder lang hättest Du ja sowieso Probleme mit Deinem ISG bekommen, oder?

  • Maki,


    es ist durchs tragen gekommen. Aber nicht durchs Kinder tragen. Ich bin als Jugendliche im Alter zwischen 11 und 16 viel mit unserer Touristikgruppe unterwegs gewesen. Wir haben unsere Ausrüstung selber getragen udn sidn damit gewandert. Das Gepäck bewegte sich immer so um die 20 kg und wir sidn tgl. damit etwa 20-30 km gelaufen. Je nach Anspruch der Strecke bzw. wieviele Höhenmeter es zu überwinden gab. Das hab ich im Jahr so 7 Wochen am Stück gemacht (wir hatten ja 8 Wochen Sommerferien ;) ) Und das hat scheinbar meine Dornfortsätze ruiniert. Dazu kommt, dass ich KS gelernt , viel heben muß udn imn der Ausbildung wurde keine Hebetecnik usw. vermittelt. Die hab ich etwas später "gelernt" bekommen.

  • Huhu du,


    ich würde dir auf jeden Fall auch eine Trageberatung empfehlen.


    Ich habe in meinen Beratungen die besten Erfahrungen gemacht, wenn bei der Manduca z. B. der Hüftgurt so richtig heftig eng gemacht wurde. Also richtig Baucheinziehen - Luftanhalten und dann zu machen, so das es schon fast unangenehm ist. Dadurch, dass es so fest ist, unterstützt du dann die Lendenwirbel.


    Oder bei einem BSV der Lendenwirbel hatten wir die Double Hammock-Trageweise geübt, da dort das Gewicht anders verteilt wird und dann kaum gespürt wird. Aber das ist halt nicht für jeden etwas, deswegen die Beratung. Auf jeden Fall würde ich nicht unbedingt den Rucksack machen, weil viele ins Hohlkreuz gehen, wenn dieser nicht exakt gebunden wurde und dann wäre die Belastung zu stark für deinen Hüfte.

    Liebe Grüße
    Sinsiria mit Timon 03/08 + Pumbaa 07/11 + Simba 06/13
    ___________________________________________________________________________________________________________________

    Be calm, be a unicorn



    Mitglied im Reboarder-Verein

  • Nochmal schnell zu der Aussage mit einem kürzeren und einem längeren Bein:
    Meine Erfahrung: Laut vieler Sportmediziner hat das so ziemlich jeder Mensch, die Frage ist nur wieviel kürzer. 0,2-0,5cm ist anscheinend für die meisten ganz normal und sie machen sich mehr Gedanken über jemanden, der völlig gerade ist.
    kurz noch OT:
    Und meine ganz persönliche Meinung als Leichtathletiktrainer: Laufen/Joggen ist ein toller Sport. Aber nicht für jeden! Schon garnicht als Wiedereinstieg, wenn schon irgendwelche Probleme bekannt sind. Und wenn ich die "0 auf 42 Bücher" sehe bekomme ich Zustände.
    Genauso, wie hier zu Recht zur Trageberatung geraten wird, rate ich zu einem vernünftigen Trainer. Wenns ähnlich wie Laufen sein soll, dann würd ich zu Walking (oder Nordic-Walking) oder Aquajogging raten. Jeweils mit einem Trainer, der auf Technik achtet, also nicht diese VHS-30-Mann-Kurse. Gerätetraining ist -sofern vernünftig betreut- auch sehr gut. Ruinieren tut man sich den Rücken eigentlich in jeder Sportart, wenn mans falsch anpackt :D

  • Kamen ja schon viele Antworten, daher nur kurz:


    Ich habe meine ersten beiden Kinder bequem mit Ergo und Manduca getragen und dabei den Hüftgurt auf dem Beckenknochen geschlossen. In der dritten Schwangerschaft hatte ich heftige Ischiasschmerzen, und als ich beim dritten Kind anfing, die Manduca so wie früher zu verwenden, habe ich Schmerzen im ISG bekommen.


    Was mir geholfen hat, war, den Hüftgurt in der Taille zu schließen, so dass das Kind höher bei mir auf dem Rücken saß. Seitdem klappt es bei mir gut.


    Es könnte bei dir also auch helfen, die Tragehöhe zu variieren. Und ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, ein größeres BAby auf dem Rücken zu tragen, wenn du das nicht schon längst tust. Ich sehe immer wieder, dass Frauen eine Ausgleichshaltung einnehmen und ins Hohlkreuz kommen, wenn sie Tragen wie Ergo und Manduca verwenden und den Hüftgurt so weit unten schließen.

    Mirjam mit Clown (2006) und Spaßvogel (2008) und Quatschkopf (2010)