Namen - Mögt ihr auch für mich nochmal?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

  • Früher war mein Lieblingsname für Mädchen Sophie, aber das war vor der Sophie-Schwemme. Wobei ich den genau wie Marie häufig nur als Zweitnamen kenne. Und viele sagen bei Sophie Soffi, was ich ganz schlimm finde.


    Wir scheinen einen sehr ähnlichen Geschmack zu haben, ich mag Sophie (meine Tochter sollte so mit 2. Namen heißen, aber ihr Papa hat sich dann spontan umentschieden #confused ), ich liebe den Namen Marie (Maria ist aber so ne Schwemme hier in Bayern) UND Du hast zudem noch den Namen meiner Tochter genannt unter den Namen die Du schön findest. :D


    (Und ich finde Mimi absolut scheußlich, aber was soll's? #schäm )


    Deswegen zähle ich jetzt einfach mal die Namen auf über die ich mir vor der Geburt Gedanken machte, weil ich sie irgendwie schön fand:


    Nele
    Mascha
    Maischa
    Marina
    Anoushka
    Amina
    Nisa
    (Das war vor 9 Jahren)


    Heute finde ich noch wunderschön:
    Luisa


    Mehr fällt mir gerade nicht ein.

  • Ich kenne eine Mimi - offiziell heisst sie Miriam. Ich finde den Namen sehr schön


    Ok, jetzt sehe, der Vorschlag kam schon Paar Mal...

  • Bei meiner Tochter im Kiga ist ein Mädchen, dass mirjam heißt, und miri genannt wird .^^



    Bei uns gab es eine Miriam und eine Mirjam in der Klasse. Die wurden beide Miri genannt. Und dann fragte man immer "die mit i oder mit j?".


    Auch mit vollem Namen wurden beide gleich ausgesprochen. Mir ist daher rätselhaft, wie man Miriam nicht mögen kann und Mirjam dagegen schön findet :D . Für mich ist es der gleiche Name in unterschiedlicher Schreibweise.

  • Bei uns gab es eine Miriam und eine Mirjam in der Klasse. Die wurden beide Miri genannt. Und dann fragte man immer "die mit i oder mit j?".


    Auch mit vollem Namen wurden beide gleich ausgesprochen. Mir ist daher rätselhaft, wie man Miriam nicht mögen kann und Mirjam dagegen schön findet :D . Für mich ist es der gleiche Name in unterschiedlicher Schreibweise.


    Ja, für mich auch. Ich hatte auch noch Mirja überlegt, aber da sagen dann ganz viele Mürja und das hört sich auch blöd an.


    Luisa ist leider wegen einer nahen Verwandten auf der Ausschlussliste, sonst wäre es wahrscheinlich Luisa/Luise geworden.

  • Bei uns gab es eine Miriam und eine Mirjam in der Klasse. Die wurden beide Miri genannt. Und dann fragte man immer "die mit i oder mit j?".


    Auch mit vollem Namen wurden beide gleich ausgesprochen. Mir ist daher rätselhaft, wie man Miriam nicht mögen kann und Mirjam dagegen schön findet :D . Für mich ist es der gleiche Name in unterschiedlicher Schreibweise.



    Lustig!
    Ich habe da mal eine Studie zu gemacht :D Österreich und Bayern sagt ziemlich einheitlich Mirjam und Miriam gleich und hört keinen Unterschied.
    Rhein/Ruhr und Norddeutschland sagt einen ganz klaren Unterschied. Mirjam eben Mia-jam und Miriam wie Miri-am #freu



    Ich finde aber auch, man kann sein Kind einfach Mimi nennen #top Lilli gibt es doch auch #weissnicht

  • Ich hatte auch noch Mirja überlegt, aber da sagen dann ganz viele Mürja und das hört sich auch blöd an.


    Ja, Mirja finde ich aussprachetechnisch ungünstig.


    Warum nicht Mira?


    Ich hab in meinem ganzen Leben nur eine einzige kennengelernt, Jahrgang Anfang '70.

  • Wir hatten in der Klasse eine Myriam; gesprochen Müriam.


    Falls du hier zufällig mitliest, Myriam: Geht's dir gut? Was machst du noch so in deinem Leben?


    :D


    (Mira finde ich auch gut. Oder Marla?)


  • Ich finde aber auch, man kann sein Kind einfach Mimi nennen #top Lilli gibt es doch auch #weissnicht


    Ich stelle mir gerade vor, eine erwachsene Frau stellt sich vor "Ich heiße Mimi Schulze und möchte.....". 8I


    Aber ich weiß ja, daß Geschmäcker verschieden sind. #schäm

  • Ich stelle mir gerade vor, eine erwachsene Frau stellt sich vor "Ich heiße Mimi Schulze und möchte.....". 8I


    Aber ich weiß ja, daß Geschmäcker verschieden sind. #schäm


    Ach naja...ich habe einen "ausländischen" Vornamen, der gar nicht zu meinem Nachnamen passt. Und ich komme mir damit auch eh..unseriös vor.


    Aber, Überraschung: Bisher bin ich damit gut durchs Leben gekommen, habe einen Ausbildungs- und Studienplatz erhalten.
    Und im normalen Alltag stellt man sich ja auch nicht ständig mit voller Namensliste vor. ;)


    Ich finde Mimi jetzt auch nicht den Brüller, aber die Namen von unseren Kindern finden andere Menschen bestimmt auch wahlweise kurios oder langweilig. #weissnicht

  • was meint ihr zu Ida?



    Ida find ich toll - unsere Kleine heißt Ida Johanna (ok. Johanna entfällt für Euch :-))


    Und ich finde Ida Reindl/Meindl :P geht auch wirklich gut. Vielleicht dann auch in Kombination mit einem drei-silbrigen Zweitnamen. Eine Kollegin hat eine Tochter Ida Carlotta.


    hG


    Berit

  • Wurde Hedwig schon genannt? Finde ich super den Namen, ist aber leider bei uns schon in der Verwandtschaft vergeben und leider fuer Franzosen unaussprechlich. Sonst wuerde unsere Tochter wohl so heissen #love Und zu einem bayerischen Nachnamen muss das recht melodisch klingen, vermute ich.


    Und macht doch Mimi zum Zweitnamen, ich finde den auch suess. Kann aber verstehen, dass da ggf noch ein etwas gelaeufigerere, weniger niedlicher Name davor soll. (unsere Tochter hat einen langen Namen, wir nennen sie aber nur in der abgekuerzten Fassung, das finde ich auch schoen so, dann kann sie sich aussuchen, was sie haben moechte spaeter)

  • Mathilde faellt mir noch ein, wenn Ihr M's moegt :)


    Und Katharina finde ich auch schoen, insbesondere bei sueddeutschem Nachnamen.


    Hoffe nicht total daneben zu liegen, aber Namenssuche ist ja immer so spannend. Bei uns musste der Name erst "reifen". Wirklich entschieden hatten wir ihn dann erst eine Woche vor der Geburt. Und den Zweitnamen dann erst als die Kleine auf der Welt war.

  • Wie findest du denn "Myrna"? Klingt ein bisschen in die "Mimi"-Richtung, ist aber doch anders.

    1900 von 2018 Teilen entrümpelt

    1300 von 2019 Teilen entrümpelt

    661 von 2020 Teilen entrümpelt

    310 von 2021 Teilen entrümpelt

                        #wisch

  • Ich habe mal eine Myrna getroffen, die war original so wie die Wahrsage-Professorin aus Harry Potter.


    Muriel und Olivia finde ich nicht schlecht, aber nicht für uns.


    Mimi als richtigen Erstnamen finde ich nicht so toll, da muss man schon irgendwie Schauspielerkind oder so sein. Ich würde auch erstmal doof gucken, wenn sich eine Mimi Schulze bei mir vorstellt.


    Mathilda kommt mit auf die Liste.

  • Google doch mal nach "Dr. Mimi". Da gibt es schon einige Treffer. Frau kann es also auch als Mimi zu was bringen im Leben, auch in ganz seriösen Berufen :) . Und das schreib ich, obwohl ich persönlich mit diesem Namen gar nix anfangen kann (aber ich mag auch den Namen Lilli nicht, trotz einiger netter Lillis in meinem Bekanntenkreis)

  • Google doch mal nach "Dr. Mimi". Da gibt es schon einige Treffer. Frau kann es also auch als Mimi zu was bringen im Leben, auch in ganz seriösen Berufen :) . Und das schreib ich, obwohl ich persönlich mit diesem Namen gar nix anfangen kann (aber ich mag auch den Namen Lilli nicht, trotz einiger netter Lillis in meinem Bekanntenkreis)


    Dr. Mimi hört sich an, als ob es sich um einen Doktor im horizontalen Gewerbe handelt: "Potenzprobleme - Dr. Mimi hilft." :D ;)