Karius und Baktus *seufz*

  • So ihr lieben,


    das wird ein Auskotzposting.


    Kind kam heute aus der Schule nach Hause und erzählte, dass heute die Schulzahnärztin da war. #yoga


    Dann erzählte mein Kind mir, dass die Schulzahnärztin heute eine Geschichte erzählt hat die sie nicht glauben könne und zwar über Karius udn Baktus. Da hab ich schon innerlich gestöhnt udn die Augen gerollt. Ich halte davon so gar nix, weils reine Angstmache ist.


    Die Geschichte ging dann wohl so, wenn Kinder Süßigkeiten essen, dann essen Karius und Baktus die auch und pullern dann auf die Zähne so das die Zähne Löcher kriegen o.O


    Außerdem erzählte sie, dass die Kinder keine Süßigkeiten dürften, keinen Eistee usw.



    Joah, ich hab meinem Kind dann erstmal gesagt, dass es den quatsch mit Karius udn Baktus vergessen darf, weil es die nicht gibt ud hab ihr altergerecht das ganze erklärt.
    Desweiteren haben wir dann erstmal drüber gesprochen, dass es immer auf die Menge ankommt und sie auch weiterhin ab udn an ein Stück Schoki mit in die Schule nehmen darf udn auch mal ein Marmeldaenbrot.


    Mich nervt sowas extrem.



    Danke fürs auskotzen dürfen. Jetzt kann ichs weglegen.


    Achja, in der Kitazeit wurde so ein Schrott nicht erzählt, da gab es wirklich kindgerechte spielerische Aufklärung und Anleitung, warum kann sowas nicht auch in der Schule klappen?

  • Das würde mich an deiner Stelle auch ziemlich annerven. Naja, Zahnärzte sind halt keine Pädagogen (oder zwangsläufig Eltern ;) ) , vielleicht weiß die einfach nicht besser, wie sie das thematisieren soll.


    Aber dass Karies und Baktus auf die Zähne pullern... :wacko:


    Aber ist doch schön, dass dein Kind bei der Geschichte gleich skeptisch geworden ist ^^

  • Mehna,


    der Witz ist ja, dass ist nur eine andere Mitarbeiterin des Jugendgesundheitsdienstes der auch in die Kita geht....
    Da kommt *Kroko* (ist eine Krokodil HandPuppe) und erzählt den Kindern wie Zähne putzen geht, dass man Süßkram essen darf aber dass man auch anderes essen muß usw. Kroko putz sich die Zähne, die Kinder dürfen es auch bei Kroko und dann putzen sie alle gemeinsam.


    Bijou,
    danke fürs erinnern. Das werd ich mir mit ihr anschauen :)
    Ich habe diese Serie geliebt.

  • #augen Unsere Zahnärztin erzählt dem Großen gern von Zahnteufeln #flop in der Schule Karius und Baktus

    Studiosa mit Erstgeborenem 10/06 und Zweitsohn 4/11 - im Doppelpack machen sie doppelt Spaß!

  • Kennt Ihr eigentlich das Buch? Ich hatte das als Kind selbst, und es war in der Tat kontraproduktiv, weil Karius und Baktus nämlich echt sympathische Zeitgenossen sind, die einem total leid tun, wenn sie keine Löcher mehr zum Verkriechen haben und den Abfluss runtergespült werden #hammer


    Und nein, die pullern natürlich nicht auf die Zähne 8I


    Soweit ich mich erinnere, geht es auch nicht primär darum, dass Jens (der Junge, in dessen Mund die beiden wohnen) zuviele Süßigkeiten isst (wobei er das schon tut), sondern darum, dass er niemals seine Zähne putzt und Karius und Baktus daher immer genug zu essen haben und ungestört in Jens' Backenzähnen schöne Wohnungen (Löcher) bauen können. Das tut dann irgendwann natürlich weh, und so geht Jens irgendwann zum Zahnarzt, der - oh Schreck - die schönen Wohnungen zerstört und zumacht, sodass Karius und Baktus beim nächsten Zähneputzen keinen Schlupfwinkel mehr zum Verstecken finden und weggespült werden.


    Keine Rede davon, dass der Zahnarztbesuch für Jens schlimm ist oder so. Im Gegenteil, ich finde, das ist alles schon halbwegs korrekt dargestellt. Bis auf die bemitleidenswerten kleinen Mundbewohner natürlich.


    Was die Zahnärztin daraus gemacht hat, können wir natürlich nicht wissen, und es gibt sicher bessere Geschichten zum Thema, aber so furchtbar angsteinflößend finde ich die Geschichte jetzt nicht.

  • Bei uns: Das Zahnwehmännlein!
    Nach so einem alten Kinderbuch (aus der DDR), das Zahnwehmännlein freut sich immer, wenn die Kinder nicht ihre Zähne putzen, weil es sie dann schön kaputt machen kann.
    Hat meinen Kindern zum Glück keine Angst gemacht,
    Mitschülern von ihnen aber schon.
    Hagendeel

  • Kennt Ihr eigentlich das Buch? Ich hatte das als Kind selbst, und es war in der Tat kontraproduktiv, weil Karius und Baktus nämlich echt sympathische Zeitgenossen sind, die einem total leid tun, wenn sie keine Löcher mehr zum Verkriechen haben und den Abfluss runtergespült werden #hammer

    #ja
    Wir hatten das Hörspiel und bei einem meiner Kinder im KiGa-Alter ernsthaftes Geheule aus Mitleid.


    Den Ärger über die Schulzahnärztin kann ich nachvollziehen; die macht sich und alle Kollegen total unglaubwürdig. #finger

    Der frühe Vogel wird früher oder später mit dem Problem konfrontiert, dass die Katze am Morgen noch wach ist.



  • Meine Tochter fand die CD toll, hat sie geschenkt bekommen. Nur ich fand und finde die ganz schrecklich. Schon wegen des mehr oder weniger schlecht verdeckten Signal-Werbesongs am Anfang.

  • Ich kenne das Buch nicht sondern nur die doofen Karius udn Baktus Plakate und da ist reine Angstmache a la putz dir die Zähne sonst kommen Karius udn Baktus usw.


    WIr haben jetzt *Es war einmal das Leben* geschaut und das fand Kind voll spannend und viel schöner als das Geschwafel der ZÄ

  • Das würde mich an deiner Stelle auch ziemlich annerven. Naja, Zahnärzte sind halt keine Pädagogen (oder zwangsläufig Eltern ;) ) , vielleicht weiß die einfach nicht besser, wie sie das thematisieren soll.


    Mein Ex-Chef konnte so prima mit Kindern. Das war richtig schön mit anzugucken. Vieles konnte er ihnen Vermitteln war immer sehr Kindgerecht, hat sich für Kinder eingesezt. Immer alles sehr altersgerecht erklärt, immer sehr geduldig. Einfach nur toll. Er hat zu meiner Kollegin und mir immer Kinder gesagt und wir zu ihm Papi. :D Dann kam sein Sohn mit in die Praxis und war einfach nur unbeholfen, wenn Kinder da waren. :D Er wurde dann auch richtig unsicher und wusste oft nicht genau was er machen sollte. Hat sich bestimmt geändert, weil er auf dem Gebiet auch seine Erfahrungen sammeln musste.



    Soweit ich mich erinnere, geht es auch nicht primär darum, dass Jens (der Junge, in dessen Mund die beiden wohnen) zuviele Süßigkeiten isst (wobei er das schon tut), sondern darum, dass er niemals seine Zähne putzt und Karius und Baktus daher immer genug zu essen haben und ungestört in Jens' Backenzähnen schöne Wohnungen (Löcher) bauen können. Das tut dann irgendwann natürlich weh, und so geht Jens irgendwann zum Zahnarzt, der - oh Schreck - die schönen Wohnungen zerstört und zumacht, sodass Karius und Baktus beim nächsten Zähneputzen keinen Schlupfwinkel mehr zum Verstecken finden und weggespült werden.


    Keine Rede davon, dass der Zahnarztbesuch für Jens schlimm ist oder so. Im Gegenteil, ich finde, das ist alles schon halbwegs korrekt dargestellt. Bis auf die bemitleidenswerten kleinen Mundbewohner natürlich


    Ich hatte das Hörspiel und ich fand das als Kind sehr toll. Ich hab das auch so wahrgenommen wie sendlingerin das beschrieben hat. Der Junge hat sich die Zähne nicht gepuzt.


    Bei meinen Kindern stoß ich da auf taube Ohren und weiss auch nicht mehr was ich machen soll. Zumindenst bei der Großen. #yoga Der wollte ich die zwei auch schon aufdrängen, aber die würde dann auch so machen :stupid: und sich troztdem in den Ferien nicht den Zähne puzten wollen. #motz


    Es war einmal das Leben ist aber auch was tolles. Die komplette Reihe ist echt sehenswert. Hab ich als Kind geliebt und guck es auch noch gerne. Schön das Dein Kind das auch gut gefallen hat. #zaehne#blume


    Ich mache immer nur eine Sache nach der anderen - die aber gut #freu

  • Hier das gleiche Spiel. In der Kita kam Kroko und hat es ganz toll erklärt und vor 2 Wochen in der Schule kamen die pullernden und kackenden Karius und Baktus :( Die Kinder sind in der dritten Klasse und haben es nicht geglaubt. Wenigstens was...

  • mausehaken,


    du zerstörst grad meine Hoffnung.
    Ich dachte nur wir haben hier so eine #stumm ZÄ aber scheinbar ist dieser quatsch stadtweit Programm.
    So ein #motz


    Das ist doch glatte verarsche. So ein schwachsinn.


    Wenn sie sich ans Buch halten würde, wie sendlingerin das beschreibt, könnte ich ja echt mit leben. Aber pinkelnde und auch noch kackende Karius und Baktus ist einfach nur #kreischen
    Irgendwie ist das meilenweit an der Realität vorbei.
    Ich überlege grad wo ich ne mail mit ner Anfrage hinschicken könnte....
    Schulamt? Gesundheitsamt?

  • Wenn sie sich ans Buch halten würde, wie sendlingerin das beschreibt, könnte ich ja echt mit leben. Aber pinkelnde und auch noch kackende Karius und Baktus ist einfach nur
    Irgendwie ist das meilenweit an der Realität vorbei.
    Ich überlege grad wo ich ne mail mit ner Anfrage hinschicken könnte....
    Schulamt? Gesundheitsamt?


    Äh, also da kann ich mich jetzt nur anschließen - #kreischen


    Wer kommt denn auf so eine absurde Idee? Wohnt Ihr beide in derselben Stadt und es ist vielleicht dieselbe Zahnärztin, die in Eigenregie so einen Unsinn verzapft?


    Wegen der geeigneten Ansprechstelle: hier in Bayern wäre das die LAGZ (Landesarbeitsgemeinschaft für Zahngesundheit), jedenfalls stand das jedesmal auf den verteilten Zahnpastatuben und Bechern.


  • Oh Gott, du weckst gerade ganz tief vergrabene/ verdrängte Kindheits Erinnerungen! Ich hatte eine Kassette und hab soo mit k und b gelitten.
    Mein Sohn hat den quatsch auch schon aus dem Kindergarten mitgebracht, das hab ich dann auch erstmal korrigiert.

  • aber wer bitte denkt sich das denn mit dem pullern und kacken aus?! soll es das verbildlichen?! so ein quatsch..ich denke eigentlich, kinder verstehen das schon richtig, wenn man ihnen das nicht so undurchdacht hinknallt.


    max hat es auch so verstanden, wie hier wiedergegeben: wenn die zähne nicht geputzt werden, kommen karius und baktus und bauen sich ne wohnung..bohren also ein loch in den zahn. und das fetzt nicht. ich hab ihm als anschauungsmaterial auch meine backenzähne gezeigt #schäm . er weiß auch sehr wohl, dass zucker nicht sooo super für die zähne ist, wenn man nicht ordentlich putzt. seine theorie 'wenn ich keinen süßkram esse, muss ich keine zähne putzen' versuche ich noch, zurecht zu rücken #freu

  • Eigentlich sind pullernde und kackende Karius und Baktus viel näher an der Realität als welche, die sich eine Hochparterrewohnung mit Balkon in die Zähne meißeln.
    Die Bakterien konsumieren Zucker und verstoffwechseln ihn... und was sie dann wieder ausscheiden, ist so stark sauer, dass es den Zahnschmelz angegreift...

    _._._._._._._._
    Prokrastinierer aller Länder: vereinigt Euch - morgen


    “Schatz, komm bitte ins Bett. Man braucht sieben Stunden Schlaf, um als Mensch zu funktionieren.“ “Ich bin Mutter, ich brauch vier.“


    Silence is golden... unless you have a toddler. Then silence is extremely suspicious.

  • Eigentlich sind pullernde und kackende Karius und Baktus viel näher an der Realität als welche, die sich eine Hochparterrewohnung mit Balkon in die Zähne meißeln.
    Die Bakterien konsumieren Zucker und verstoffwechseln ihn... und was sie dann wieder ausscheiden, ist so stark sauer, dass es den Zahnschmelz angegreift...

    Danke, ähnliches wollte ich gerade schreiben. Ich finde ehrlich gesagt, dass die Aufregung etwas übertrieben ist. Aber ich weiß natürlich auch, dass man heutzutage den Kindern keine Bilder und Geschichten mehr "zumuten" möchte, dass der Trend ist, lieber alles fachwissenschaftlich zu erklären. Mir persönlich isses Jacke wie Hose. Angst machen ist nicht ok, realitätsferne Regeln aufstellen ist auch nicht sonderlich zielführend. Aber die Bildlichkeit an sich ist nicht das Problem, denke ich.

  • sendlingerin,


    ja wir wohnen in derselben Stadt udn nein, es ist nicht diesselbe Ärztin. Wir wohnen in anderen Bezirken.
    Also scheint es *Konzept* zu sein.


    Ich hatte ja, bis mausehaken schrieb, gehofft, dass ich einfach mal ne freundliche mail an den Kinder-JugendGesundheitsdienst schreibe von dem die Dame kommt und die hört auf so einen Schrott zu erzählen.
    Aber wenn der bei mausehaken auch erzählt wird, hat sich das ne höhere Stelle ausgedacht.
    Was sie damit erreichen wollen? Keine Ahnung. Das mein Kind sich schlecht fühlt, wenn es Süßes futtert und danach keine Zahnbürste hat um sich die Zähne zu putzen? (Ich nehme ja nun keine auf nen Tagesausflug mit udn da gibt es durchaus mal nen Eis o.ä.) Das ich als Mutter/ die Eltern kein Süßkram mehr kaufen und verbieten? Ich weiß es nicht.


    Wie gesagt, im Kindergarten kommt Kroko und die machen das wirklich toll. Der kommt auch vom Ki-JuGe. Deswegen finde ich diesen Einbruch ja so furchtbar udn das die Kinder das nicht glauben bzw. entsetzt über so nen Schwachsinn sind, finde ich normal.


    Zumindest weiß ich eins: Mein Kind hinterfragt gewisse Situationen udn das finde ich toll.


    Die verteilen hier auch Zahnbürsten nur finde ich die von der Qualität so schrottig, dass ich mein Kind damit nicht putzen lasse. Zu kleiner Putzkörper und der Stiel ist eeeeeeeeewig lang und total gerade. So nach dem Motto: Hauptsache ne Zahnbürste und Hauptsache billig.
    Da könnten sie echt dran sparen..... (und aufgedruckt ist da gar nix)



    krebel und InLa,


    ich mochte gar nix verwissenschaftlichen aber ich möchte es vernünftig erklärt wissen und dass es auch anders geht, zeigt ja auch der Link von sendlingerin.
    Klar kann man das auch so sehen wie ihr aber mein Kind ist eher rational und wie gesagt, die Aufklärung in der Kita war spielerisch und wirklich kindegrecht auch bildhaft. Und wenn in der Kita ein vernünftiges Programm gefahren wird und plötzlich in der Schule so ein Mist, fühlt sich mein Kidn verarscht. Wie auch der Rest der Klasse.




    P.S. Mein Kind hat grad festgestellt, dass es die Zahnbürste gar nicht nutzen kann, weil der Putzkörper viel zu klein ist #pfeif

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von buntgrün ()