Spin-off: 13 Monate & Montessori zu Hause

  • Die Altersangabe ist klar eine ca-Angabe! Die Entwicklungsschritte passieren ja nicht bei allen Kindern im Gleichen Alter.


    Ich fang jetzt mit diesem Alter an, weil es mich persönlich betrifft ... und im Austauschthread wird es sonst fast zu unübersichtlich.


    Also was bietet ihr euren 13-Monats-Entdeckern, welche Ideen kann man ausschöpfen und wie kann man ihnen helfen sich im Alltag zurechtzufinden.

  • Dechslein hat mit 14 Monaten eigene Schwammtücher bekommen (ein normalgroßes in vier Teile geschnitten) und wischt liebend gerne seinen Essplatz und Stuhl nach dem Essen sauber.
    Außerdem ein eigener Waschlappen zum Mundabwischen.
    Der Mülleimer ist frei zugänglich und er bringt seine Windeln selbst weg.


    Geplant ist eine selbstgemachte Möglichkeit zum "Nägel" einschlagen, weil er da grade sehr großes Interesse dran hat. (Bedingt durch Umzug und Möbelzusammenbau)
    Außerdem wird es in der neuen Wohnung einen für ihn erreichbaren Platz für die aktuellen Kleider und Jacke/Mütze geben, sowie für die Wickelsachen.


    Ich orientiere mich dran was er schon selbst macht, und biete dann entsprechende Möglichkeiten. Windeln selbst wegwerfen hab ich ihm gezeigt als der Mülleimer sehr interessant wurde, aber Wühlen mir nicht als geegnete Interaktion erschien. ;)

    Wer sagt eigentlich, dass die Schildkröte unter dem Panzer keine Flügel versteckt?

  • Ja! Der Blog ist TOLL!


    brauch aber noch ein wenig mehr inhaltliches Futter ;)


    Hab jetzt bei fB eine Gruppe gefunden für selbstgemachte Sachen, aber halt auch nicht alterssortiert ...

  • Spontan fällt mir ein, dass es da spezielle Montessori-Steckboxen gibt.
    Z.B. mit Schublade.
    Verschiedene Verschlüsse könnten auch schon funktionieren.
    Also Schraubverschlüsse an Dosen oder auch einfache Schlösser mit Schlüssel.


    Steckpuzzle mit Grundformen in verschiedenen Größen.


    Schütten, schütten, schütten war hier auch sehr beliebt.


    Bälle mit unterschiedlicher Größe und Gewicht.
    Buntstifte (Woodys) haben wir in dem Alter angeschafft.


    Für den Alltag habe ich nicht so die Ideen. Außer dem Mülleimer war hier alltägliches lange unspannend.


    Ansonsten fällt mir noch der Blog montessori selbstgemacht ein.


    LG
    Brina

  • Hast du dir mal so einen "Lernturm" angeschaut? Ich würd ja fast behaupten, dass das DIE Anschaffung ist, bei einem Kind in dem Alter (hab allerdings noch keine eigene Erfahrung damit)!

    "Konzentrier dich auf die kleinen Dinge und mache die gut!"

  • Geplant ist eine selbstgemachte Möglichkeit zum "Nägel" einschlagen, weil er da grade sehr großes Interesse dran hat. (Bedingt durch Umzug und Möbelzusammenbau)


    Wie wäre es mit Matador? Da gibt's auch eine Variante wo einfach alles größer ist: Die Stäbe, die Blöcke und Platten. Der Hammer hat eine größere Fläche und die Zange zum wieder rausholen ist auch größer. Die sind zwar offiziell ab 3, aber ich denke auch kleinere Hände kommen damit zurecht, wenn das Interesse so groß ist. Und aus Holz ist das ganze sowieso.

  • Matador sieht toll aus. Ist momentan leider nicht drin finanziell. Wir ziehen grade um. Aber zu Weihnachten könnte ich es mir als Wunsch an die Verwandtschaft vorstellen. Danke für de Tip!


    Einen Lernturm will ich nach dem Umzug selbst bauen, das gibts in den Montessoriblogs auch Anleitungen zum DIY - ich berichte dann gerne hier.
    Wobei ich fürchte dass das bei uns dann eher schlimm endet, wenn Dechslein in der Küche mithelfen darf. Momentan ist die Lieblingsbetätigung nämlich alles greifen wo er rankommt, und inwischen passen schon mehrere Gegenstände in die beiden Fäustchen - und dann wird noch was im Mund getragen. :D

    Wer sagt eigentlich, dass die Schildkröte unter dem Panzer keine Flügel versteckt?

  • Huhu,
    ihr motiviert mich grad echt, mein Kurskram aus dem 0-3jährigen Kurs zu suchen und abzutippen, was ich mit Hand mitgeschrieben hab, bei Wunsch kann ichs dann hier einfügen ;)


    So ganz spontan fällt mir ein:
    Schütten, Löffeln, Walnüsse mit Zuckerzange (da die etwas gebogen sind) Es gibt bei verschiedenen Baumärkten und im Ikea ja so Miniregale, mit kleinen Fächern
    ungefähr so
    http://www.creafinus.de/media/…d27136e95/8/7/8735101.jpg


    da könnte man in jedes Fach etwas anderes zum löffeln und schütten reingeben, mit unterschiedlichen größen, also Schwierigkeitsgraden.
    Bei Ikea gibt es ein Messlöffelset mit ich glaub 3 oder 5 verschiedengroßen Löffeln. Feststellung: in den kleinsten passt nur ein Maiskorn, in den größten soviel, da kann ich gar nicht zählen!
    verschiedene Messbecher.


    Perlen fädeln auf Schuhbänder (weil die ein hartes Ende haben) war in meiner krippe auch absolut beliebt, je Größer die Perlen/ das Loch desto einfacher ist es.


    Supertoll fanden viele Kinder auch Dosen (zb Karokaffee) wo in dem Deckel ein schmaler Schlitz war und dann da Knöpfe reingesteckt werden konnten. Da gibts hunderte Möglichkeiten und Kinder findes es ganz toll, wenn sie feststellen, dass jedes Material anders Klingt (Münzen/Knöpfe laut, Mamas abschminkpads ganz leise ...)


    Jetzt zur Nusszeit: Eine Weinkaraffe, wo grad so eine Nuss gleichczeitig durch den Hals geht. rein ist einfach, raus muss man laaaangsam gießen, sonst verstopft das Loch


    Ein Legepuzzle ist schnell selbstgemacht:
    Eine dicke Pappe, Gegenstände aus dem Alltag (auch wenn sie noch so langweilig sind) wie ein überflüssiger Schlüssel, Wäscheklammern, Löffel, Muschel, Legosteine, Tiere, wasauchimmer, am besten nach Räumen/ Themen sortiert) und den Umriss auf der pappe mit dickem Stift nachmalen.
    Einfache Stufe: Das dann in der richtigen Farbe ausmalen
    Schwierigeitsgrade: in einer Farbe (zb weiße Pappe, schwarzer "Schatten") nur eine dicke linie, dünne Linie..


    Für das Raumbewusstsein:
    Ein Beutel mit verschiedenen Gegenständen, die es im Haushalt mehrfach gibt
    Bsp Thema Kinderzimmer ein Legostein, eine Murmel, en Puzzleteil ..
    Kind greift in den Beutel und hat die aufgabe, "Das gleiche" noch einmal zu finden, zu holen.
    Auch nach Räumen/ Themen getrennt.
    Geht auch mit einem roten/blauen/gelben/... Tuch/Papier und der Aufgabe: Finde etwas in der gleichen Farbe.


    Für den Alltag:
    Wir hatten in der Krippe Platzdecken für jedes Kind und jede "Kombination" beim Essen.
    Darauf war dann gemalt/ gestickt wo Teller, Löffel, Gabel, Messer, Glas, Müslischale, ... hinkommen,
    Also so:
    https://img0.etsystatic.com/03…_570xN.539258474_hkaj.jpg


    Für Weihnachten fänd ich persönlich auch die Einsatzzyllinder toll, die sind meiner Erfahrung nach auch mit 5 teilweise noch spannend und mit Schulalter kann er dann Volumen, Fläche, etc ausrechnen, also eine Anschaffung fürs Leben ;)


    Auch spannend, grad wenn er am sortieren ist: Einen Zewarollenständer und gardinenringe/ Haargumis, klopapierrollenstückchen (2-5 cm breit), zum "auffädeln", durch verschiedenes material ist das nochmal spannender, mit einem Material anfangen, dann das erste weg, das zweite anbieten.. dann beide zusammen..
    grade der Kontrast Gardinenringe - (Haar)Gummis ist spannend.



    Insgesamt: Am besten mit 3 anfangen, also 3 Nüsse, 3 Gegenstände... Das ist abschätzbar. Sobald Kind wirklich kann und Spaß dran hat auf 10 aufstocken, so festigt sich schon im "Kleinstkindalter", dass 10 vollständig ist. (Was bei unserem Dezimalsystem einfach so ist)



    Mehr Ideen, sobald ich mein Materialbuch gesichtet habe.
    Hoffe, ihr konntet das ein oder andere draus mitnehmen.
    Liebe Grüße


    edit: das war auch das Alter, wo die Kinder anfingen, Muttern auf Schrauben zu drehen, grad bei Handwerkern beliebt. Erst ohne Platte dazwischen, dann in verschiedenen dicken der Schrauben, dann mit Platte dazwischen..

  • Hach, voll mein Thema gerade. Toll.


    Unsere Kinder sind ja gleich alt, Miss T!
    Meiner fängt gerade an, sich ab und zu mal aufzustellen. Sortier- und/oder Schüttübungen enden hier allerdings in "zeig mal her, was ist das, ich mach was anderes damit". ;-) Er klopft oder winkt gerne mit allem was er in die Finger bekommt. Oder er schnippst es mit der flachen Hand an, so dass es sich dreht. Für richtige Übungen ist er also noch nicht bereit. Ist ja auch ok. Haushaltsgegenstände sind immer sehr beliebte Spielzeuge. Heute ein langer Holzkochlöffel.


    Ich für mich mag es, wenn Dinge einen festen Platz haben und es aufgeräumt ist. Also räumen wir gemeinsam immer mal wieder auf. Also ich räume, er guckt zu bzw greift nach den Sachen. ;-)


    Gerade bin ich dabei, eine Naturschale für ihn zu füllen. Kastanien, Nüsse, Federn, Zapfen usw.

  • Der Zwerg liebt Baelle. Also haben wir hier einen O-Ball, einen nur leicht aufgepusteten Luftballon, einen Golfball, eine Kastanie, einen Tannenzapfen (so ein runder) und einen Avocadokern. Und mit letzterem spielt Zwerg am liebsten, weil er so ganz besonders schoen kullert (durch die leicht konische Form eben in Kreisen) und so schoen schwer ist und genau in seine Hand passt.
    Und Magnete sind toll. Weil Mama damit Zettel an den Tuerstock haengt. Also hat der Zwerg auch seine eigenen Magnete zum hinpinnen. Und Magnet-"Donuts". Und man kann mit einem Magnet andere Magnete aufheben. Voll toll.


    Ansonsten lese ich staunend mit.

  • Spannendes Thema. Wir sind gerade dabei, einen Lernturm zu bauen, nach einer Anleitung von ikeahackers. Ich bin gespannt,wie sie ihn annimmt, und vor allem auch, wie sie damit klar kommt. Sie läuft noch nicht (nur am Tisch oder Sofa quer entlang), ich denke also, sie kommt noch nicht alleine hoch Aber vielleicht unterschätze ich sie da auch..
    Auf jeden Fall freue ich mich zu sehen, wie sie es insbesondere beim Kochen findet. Kochen mit ihr auf dem Arm raubt mir auch langsam den Nerv :p Und auch im Bad beim Zähneputzen und Händewaschen bin ich gespannt.


    Ansonsten ist unsere Wohnung leider sehr klein. Für vieles braucht man einfach mehr Platz. Für eigne Waschschüsseln zum Beispiel haben wir leider keinen Platz, genausowenig für einen Kindertisch oder so.



    Ansonsten merke ich immer mehr, dass Dinge einfach besser klappen, wenn ich sie die Kleine machen lasse - sie wischt sich liebend gern nach dem Essen den Mund mit einem Waschlappen ab (wenn ich es mache wehrt sie sich), sie liebt Hände waschen, Wickeln klappt nur ohne Genöhle, wenn sie die Windel aus dem Schrank holen darf etc. pp.




    Es fängt jetzt auch an, dass sie nur noch alleine ohne Hilfe essen und trinken will - was beim trinken noch eine ziemliche Sauerei ist. Deswegen üben wir jetzt auch in der Badewanne schütten, damit sie ein Gefühl dafür bekommt. Im Winter ist trinken lernen doof #wisch



    Jetzt geh ich mich mal durch den Eltern vom Mars Blog lesen... :)

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • Deswegen üben wir jetzt auch in der Badewanne schütten


    Ich bin völlig überarbeitet:
    "Deswegen üben wir jetzt die Banane schütteln." 8I #confused


    Hier wurde gestern das neue Schrank-/Regalteil nach meinen Anweisungen an die Wand montiert, mit Matratze untendrunter, als Kuschel-, Lese-, und vielleicht Mittagsschlafecke für den kleinen Drachen.
    Wenn wir jetzt in der neuen Wohnung sind (wir essen da schon und packen öfter aus, räumen ein oder putzen), dann stürzt er immer sofort dahin. #herzen
    Wenn alles fertig ist zeig ich mal Fotos.


    Der Lerntum ist bei uns nach dem nächsten Einkauf im Baumarkt auch dran, Reeza. Ich bin schon gespannt...naja, nervös eher. Ob Dechslein mir dann beim Kochen usw. nicht dauernd nur dazwischen greift und alles runterwirft und so.

    Wer sagt eigentlich, dass die Schildkröte unter dem Panzer keine Flügel versteckt?

  • Herk braucht auch _dringend_ einen Lernturm. Er ist beim Kochen immer auf dem Arm.. arrgghh.


    Heute hat er seine Pipipfütze selber weggewischt. #love

  • huhu,
    ich lese hier überall im forum von diesem 'lernturm', was ist das????
    ok, ich muss zugeben, ich konnte bis eben montessori nicht mal richtig schreiben,...
    das klingt nach tollen ideen hier! *abonnier


    die sache mit dem windeln in den mülleimer bringen finde ich klasse!!!
    mund selber abwischen werde ich gleich morgen probieren (lassen), ich bin gespannt!
    den tipp mit 'erst 3 gegenstände dann 10' ist interessant, verstehe ich aber nicht ganz.


    kälbchen dreht, schraubt, malt und sortiert auch schon kräftig, allerdings wandert hier auch noch viel in den mund, vorallem deckel, stifte, bauklötze... das hemmt mich in meinen versuchen...


    bälle jeder art findet er toll, kegel sind interessant (werfen/umwerfen, um/wegkicken).


    ich bin sehr gespannt was hier noch so kommt!

    Weihnachtskind 2013

    Sternenkind 11/2017

    Sternenkind 08/2019

  • zu spät fürs edit,...
    ich habs gegoogelt - keine weiteren fragen #angst
    doch noch eine: schmeißen eure die dinger nicht um? kälbchen bringt hier alles zu fall (stühle, leiter, wiege, wäscheständer)...

    Weihnachtskind 2013

    Sternenkind 11/2017

    Sternenkind 08/2019

  • Der Lerntum ist bei uns nach dem nächsten Einkauf im Baumarkt auch dran, Reeza. Ich bin schon gespannt...naja, nervös eher. Ob Dechslein mir dann beim Kochen usw. nicht dauernd nur dazwischen greift und alles runterwirft und so.


    ja, ich fürchte, so wirds laufen. erst mal. :) irgendwie ist alles am anfang voll die Sauerei hier bei uns.. Löffel selbst halten war echt eineinhalb Monate ein Garant für ein Kind, dass danach komplett umgezogen werden muss. Aber jetzt klappts. So wirds wohl auch mit dem beim Kochen zuschaun und irgendwas kleines selbst machen.
    Wobei ich auch noch gar nicht so weiß, was ich sie machen lassen kann. ich glaube, gemüse waschen, das kann sie noch gar nicht - ich hoffe, sie ist fürs erste mit zugucken zufrieden ^^

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • apropos lernturm:
    der Mann bei ikea hatte uns von dem beqvem-Hocker abgeraten, um den Lernturm zu bauen, (so ists auf der ikeahackers-seite zu sehen) und uns zu diesem hier geraten: http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/90241463/


    weil der stabiler und kippsicherer sei. Wir haben aber jz beide ausprobiert und doch den beqvem (oder wie das geschrieben wird^^) genommen. Mittwoch wird zusammengebaut, bin schon seeeehrgespannt!

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...