Gesellschaftsspiele für und mit Kindern

  • So, dies ist ein Ableger der Geburtstagsgeschenkeliste. Statt vereinzelte Brettspiele in der Liste nach Alter zu verteilen macht es doch mehr Sinn die Spiele in grobe Alterskategorien zu teilen und noch ein paar Informationen dabei zu geben (kooperativ oder kompetitiv, Spielerzahl, Thema etc.).


    Ich würde sagen wir sammeln erstmal einige Vorschläge, sowohl an Spielen als auch an Präsentierweisen und gucken mal, wie wir das auslegen können.

    Kleinkinder:

    4 erste Spiele (ein Klassiker für 2-6 Spieler, Farben, Würfeln)
    Quips (2-4 Spieler, Farben, Zahlen von 1-6, Würfeln)
    Tempo, kleine Schnecke (2-6 Spieler, Farben, Würfeln, kein Gewinner/Verlierer)
    Erster Obstgarten (2-5 Spieler, Farben, Würfeln, Kooperativ)

    Kindergartenkinder:

    Tier auf Tier (2-4 Spieler, Geschicklichkeit)
    Zicke-Zacke Hühnerkacke (2-4 Spieler, Gedächtnis)
    Rory's Story Cubes (Würfel mit verschiedensten Symbolen, zum Geschichten-Erfinden)

    Grundschulkinder:

    Sagaland (2-6 Spieler, Würfeln und Ziehen, Gedächtnis)
    Hase und Igel (2-6 Spieler, mit den Karten haushalten (Ressourcenmanagement))
    Tsuro (2-8 Spieler, Karten anlegen, Wege bilden, Spieler schlagen)
    King of Tokyo (2-6 Spieler, Kniffel-ähnlich, Monster, Spieler schlagen)


    Oberschulkinder:
    Die verbotene Insel (2-4 Spieler, kooperativ, Handmanagement, verschiedene Rollen, Aktionpunkte)
    Inkognito (3-4 Spieler, geheime Pakte, Schlussfolgern)
    Maus und Mystiker (1-4 Spieler, kooperativ, märchenartige Erzählung, verschiedene Rollen, Miniaturen, Kämpfe)
    Flash Point: Flammendes Inferno (1-6 Spieler, kooperativ, verschiedene Rollen, Aktionspunkte)
    Fluxx (2-6 Spieler, Kartenspiel, verändernde Regeln (im Spiel), Sets sammeln)
    Carcassonne (2-5 Spieler, Karten anlegen, Gebiete besitzen)

    Kitten (36) with Tiger (35) and Tiger-Cub, the grumpy (5)


    Lachen macht lustig.8o


  • Carcassone kann man schon mit Vorschulkindern spielen, einfach erstmal nur die Landschaften im Wechsel legen (mit Ansage, dass man hitnerher um Punkte spielt), sobald man soweit ist, kann man dann Werten. Ist total toll und macht allen Spaß. Je besser die Kinder werden, desto eher kann man dann auch gegeneinander spielen, wobei selbst mein Mann und ich Carcassone lieber miteinander spielen.


    Ab Vorschulalter geht auch: Malefiz und Mau Mau

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png


    DSC_0459_zps3belkjmj.jpg


    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Wer Extremitäten hat, kann keine Kugel sein.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!

  • Auch Kartenspiele?




    Kleinkinder:

    4 erste Spiele (ein Klassiker für 2-6 Spieler, Farben, Würfeln)
    Quips (2-4 Spieler, Farben, Zahlen von 1-6, Würfeln)
    Tempo, kleine Schnecke (2-6 Spieler, Farben, Würfeln, kein Gewinner/Verlierer)
    Erster Obstgarten (2-5 Spieler, Farben, Würfeln, Kooperativ)

    Kindergartenkinder:

    Tier auf Tier (2-4 Spieler, Geschicklichkeit)
    Zicke-Zacke Hühnerkacke (2-4 Spieler, Gedächtnis)
    Rory's Story Cubes (Würfel mit verschiedensten Symbolen, zum Geschichten-Erfinden)
    Schokohexe
    Uno

    Grundschulkinder:

    Sagaland (2-6 Spieler, Würfeln und Ziehen, Gedächtnis)
    Hase und Igel (2-6 Spieler, mit den Karten haushalten (Ressourcenmanagement))
    Tsuro (2-8 Spieler, Karten anlegen, Wege bilden, Spieler schlagen)
    King of Tokyo (2-6 Spieler, Kniffel-ähnlich, Monster, Spieler schlagen)
    Schokohexe
    Uno
    Kalaha (2 Spieler, Taktik)


    Oberschulkinder:
    Die verbotene Insel (2-4 Spieler, kooperativ, Handmanagement, verschiedene Rollen, Aktionpunkte)
    Inkognito (3-4 Spieler, geheime Pakte, Schlussfolgern)
    Maus und Mystiker (1-4 Spieler, kooperativ, märchenartige Erzählung, verschiedene Rollen, Miniaturen, Kämpfe)
    Flash Point: Flammendes Inferno (1-6 Spieler, kooperativ, verschiedene Rollen, Aktionspunkte)
    Fluxx (2-6 Spieler, Kartenspiel, verändernde Regeln (im Spiel), Sets sammeln)
    Carcassonne (2-5 Spieler, Karten anlegen, Gebiete besitzen)[/quote]

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

  • Kleinkinder:
    4 erste Spiele (ein Klassiker für 2-6 Spieler, Farben, Würfeln)
    Quips (2-4 Spieler, Farben, Zahlen von 1-6, Würfeln)
    Tempo, kleine Schnecke (2-6 Spieler, Farben, Würfeln, kein Gewinner/Verlierer)
    Erster Obstgarten (2-5 Spieler, Farben, Würfeln, Kooperativ)
    Memory




    Kindergartenkinder:
    Tier auf Tier (2-4 Spieler, Geschicklichkeit)
    Zicke-Zacke Hühnerkacke (2-4 Spieler, Gedächtnis)
    Rory's Story Cubes (Würfel mit verschiedensten Symbolen, zum Geschichten-Erfinden)
    Drecksau
    Sprechhexe
    Ritter
    Diego Drachenzahn
    Piraten Pitt
    Da ist der Wurm drin
    Jenga
    Mensch Ärgere Dich nicht
    Labyrinth


    Grundschulkinder:
    Sagaland (2-6 Spieler, Würfeln und Ziehen, Gedächtnis)
    Hase und Igel (2-6 Spieler, mit den Karten haushalten (Ressourcenmanagement))
    Tsuro (2-8 Spieler, Karten anlegen, Wege bilden, Spieler schlagen)
    King of Tokyo (2-6 Spieler, Kniffel-ähnlich, Monster, Spieler schlagen)
    Siedler von Catan junior
    Qwirkle
    Ubongo
    Make a Break
    Abalone
    Tabu junior
    Backgammon
    Schach
    Wer war´s? (wir haben bereits im KiGa Alter damit angefangen)
    Wo war´s? (ebenso)



    Oberschulkinder:
    Die verbotene Insel (2-4 Spieler, kooperativ, Handmanagement, verschiedene Rollen, Aktionpunkte)
    Inkognito (3-4 Spieler, geheime Pakte, Schlussfolgern)
    Maus und Mystiker (1-4 Spieler, kooperativ, märchenartige Erzählung, verschiedene Rollen, Miniaturen, Kämpfe)
    Flash Point: Flammendes Inferno (1-6 Spieler, kooperativ, verschiedene Rollen, Aktionspunkte)
    Fluxx (2-6 Spieler, Kartenspiel, verändernde Regeln (im Spiel), Sets sammeln)
    Carcassonne (2-5 Spieler, Karten anlegen, Gebiete besitzen)
    Risiko

    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • Kindergarten :
    Das kleine Gespenst (Mix aus Memory und Geschicklichkeit)


    ab Grundschulalter:
    Dominion
    ( man kauft Karten die einem bestimmte Handlungen ermöglichen , viele
    Erweiterungen , daher von - jeder spielt nur für sich- bis -wir greifen
    den anderen an- , alles möglich)
    Make `n Break (mit Bausteinen müssen Figuren auf Zeit nachgebaut werden)
    Phase
    10 ( Kartenspiel , es müssen bestimmte Karten( Phase )gesammelt werden
    werden , wer als erster alle Phasen durch hat , hat gewonnen )
    Zooloretto (der Zoo muss optimal ausgebaut werden,Taktik mit Glück verbunden, schwer zu beschreiben)

  • Nochmal ergänzt


    Kleinkinder:
    4 erste Spiele (ein Klassiker für 2-6 Spieler, Farben, Würfeln)
    Quips (2-4 Spieler, Farben, Zahlen von 1-6, Würfeln)
    Tempo, kleine Schnecke (2-6 Spieler, Farben, Würfeln, kein Gewinner/Verlierer)
    Erster Obstgarten (2-5 Spieler, Farben, Würfeln, Kooperativ)
    Memory




    Kindergartenkinder:
    Tier auf Tier (2-4 Spieler, Geschicklichkeit)
    Zicke-Zacke Hühnerkacke (2-4 Spieler, Gedächtnis)
    Rory's Story Cubes (Würfel mit verschiedensten Symbolen, zum Geschichten-Erfinden)
    Drecksau
    Sprechhexe
    Ritter
    Diego Drachenzahn
    Piraten Pitt
    Da ist der Wurm drin
    Schokohexe
    Uno



    Grundschulkinder:
    Sagaland (2-6 Spieler, Würfeln und Ziehen, Gedächtnis)
    Hase und Igel (2-6 Spieler, mit den Karten haushalten (Ressourcenmanagement))
    Tsuro (2-8 Spieler, Karten anlegen, Wege bilden, Spieler schlagen)
    King of Tokyo (2-6 Spieler, Kniffel-ähnlich, Monster, Spieler schlagen)
    Siedler von Catan junior
    Qwirkle
    Ubongo
    Make a Break
    Abalone
    Tabu junior
    Backgammon
    Schach
    Wer war´s? (wir haben bereits im KiGa Alter damit angefangen)
    Wo war´s? (ebenso)
    Schokohexe
    Uno
    Kalaha (2 Spieler, Taktik)



    Oberschulkinder:
    Die verbotene Insel (2-4 Spieler, kooperativ, Handmanagement, verschiedene Rollen, Aktionpunkte)
    Inkognito (3-4 Spieler, geheime Pakte, Schlussfolgern)
    Maus und Mystiker (1-4 Spieler, kooperativ, märchenartige Erzählung, verschiedene Rollen, Miniaturen, Kämpfe)
    Flash Point: Flammendes Inferno (1-6 Spieler, kooperativ, verschiedene Rollen, Aktionspunkte)
    Fluxx (2-6 Spieler, Kartenspiel, verändernde Regeln (im Spiel), Sets sammeln)
    Carcassonne (2-5 Spieler, Karten anlegen, Gebiete besitzen)
    Risiko

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

  • Nochmal ergänzt


    Kleinkinder:
    4 erste Spiele (ein Klassiker für 2-6 Spieler, Farben, Würfeln)
    Quips (2-4 Spieler, Farben, Zahlen von 1-6, Würfeln)
    Tempo, kleine Schnecke (2-6 Spieler, Farben, Würfeln, kein Gewinner/Verlierer)
    Erster Obstgarten (2-5 Spieler, Farben, Würfeln, Kooperativ)
    Memory
    Autoralley (Farben, Formen, Würfeln, kein Gewinner)




    Kindergartenkinder:
    Tier auf Tier (2-4 Spieler, Geschicklichkeit)
    Zicke-Zacke Hühnerkacke (2-4 Spieler, Gedächtnis)
    Rory's Story Cubes (Würfel mit verschiedensten Symbolen, zum Geschichten-Erfinden)
    Drecksau
    Sprechhexe
    Ritter
    Diego Drachenzahn
    Piraten Pitt
    Da ist der Wurm drin
    Schokohexe
    Uno (eventuell Junior)
    Nanu (eine Art Memory, auch für Erwachsene gut)
    Lotti Karotti
    Max Mümmelmann
    Mensch ärgere dich nicht



    Grundschulkinder:
    Sagaland (2-6 Spieler, Würfeln und Ziehen, Gedächtnis)
    Hase und Igel (2-6 Spieler, mit den Karten haushalten (Ressourcenmanagement))
    Tsuro (2-8 Spieler, Karten anlegen, Wege bilden, Spieler schlagen)
    King of Tokyo (2-6 Spieler, Kniffel-ähnlich, Monster, Spieler schlagen)
    Siedler von Catan junior
    Qwirkle
    Ubongo
    Make a Break
    Abalone
    Tabu junior
    Backgammon
    Schach
    Wer war´s? (wir haben bereits im KiGa Alter damit angefangen)
    Wo war´s? (ebenso)
    Schokohexe
    Uno
    Kalaha (2 Spieler, Taktik)



    Oberschulkinder:
    Die verbotene Insel (2-4 Spieler, kooperativ, Handmanagement, verschiedene Rollen, Aktionpunkte)
    Inkognito (3-4 Spieler, geheime Pakte, Schlussfolgern)
    Maus und Mystiker (1-4 Spieler, kooperativ, märchenartige Erzählung, verschiedene Rollen, Miniaturen, Kämpfe)
    Flash Point: Flammendes Inferno (1-6 Spieler, kooperativ, verschiedene Rollen, Aktionspunkte)
    Fluxx (2-6 Spieler, Kartenspiel, verändernde Regeln (im Spiel), Sets sammeln)
    Carcassonne (2-5 Spieler, Karten anlegen, Gebiete besitzen)
    Risiko

  • Habe auch nochmal ergänzt, wobei ich die Unterscheidung Kleinkinder und Kindergartenkinder schwierig finde. Ab wann ist man denn heute Kindergartenkind? Mein 2jähriger spielt auch Spiele, die ab 3 angegeben sind...



    Kleinkinder:
    4 erste Spiele (ein Klassiker für 2-6 Spieler, Farben, Würfeln)
    Quips (2-4 Spieler, Farben, Zahlen von 1-6, Würfeln)
    Tempo, kleine Schnecke (2-6 Spieler, Farben, Würfeln, kein Gewinner/Verlierer)
    Erster Obstgarten (2-5 Spieler, Farben, Würfeln, Kooperativ)
    Memory
    Autoralley (Farben, Formen, Würfeln, kein Gewinner)
    Tierdomino
    Türmchenspiel (1-4 Spieler, Farben, Würfeln)
    Was gehört zusammen (als Puzzle und als Memory zu spielen)
    Colorama



    Kindergartenkinder:
    Tier auf Tier (2-4 Spieler, Geschicklichkeit)
    Zicke-Zacke Hühnerkacke (2-4 Spieler, Gedächtnis)
    Rory's Story Cubes (Würfel mit verschiedensten Symbolen, zum Geschichten-Erfinden)
    Drecksau
    Sprechhexe
    Ritter
    Diego Drachenzahn
    Piraten Pitt
    Da ist der Wurm drin
    Schokohexe
    Uno (eventuell Junior)
    Nanu (eine Art Memory, auch für Erwachsene gut)
    Lotti Karotti
    Max Mümmelmann
    Mensch ärgere dich nicht



    Grundschulkinder:
    Sagaland (2-6 Spieler, Würfeln und Ziehen, Gedächtnis)
    Hase und Igel (2-6 Spieler, mit den Karten haushalten (Ressourcenmanagement))
    Tsuro (2-8 Spieler, Karten anlegen, Wege bilden, Spieler schlagen)
    King of Tokyo (2-6 Spieler, Kniffel-ähnlich, Monster, Spieler schlagen)
    Siedler von Catan junior
    Qwirkle
    Ubongo
    Make a Break
    Abalone
    Tabu junior
    Backgammon
    Schach
    Wer war´s? (wir haben bereits im KiGa Alter damit angefangen)
    Wo war´s? (ebenso)
    Schokohexe
    Uno
    Kalaha (2 Spieler, Taktik)



    Oberschulkinder:
    Die verbotene Insel (2-4 Spieler, kooperativ, Handmanagement, verschiedene Rollen, Aktionpunkte)
    Inkognito (3-4 Spieler, geheime Pakte, Schlussfolgern)
    Maus und Mystiker (1-4 Spieler, kooperativ, märchenartige Erzählung, verschiedene Rollen, Miniaturen, Kämpfe)
    Flash Point: Flammendes Inferno (1-6 Spieler, kooperativ, verschiedene Rollen, Aktionspunkte)
    Fluxx (2-6 Spieler, Kartenspiel, verändernde Regeln (im Spiel), Sets sammeln)
    Carcassonne (2-5 Spieler, Karten anlegen, Gebiete besitzen)
    Risiko

    You never know how strong you are until being strong is the only choice you have

    .



  • Kleinkinder:
    4 erste Spiele (ein Klassiker für 2-6 Spieler, Farben, Würfeln)
    Quips (2-4 Spieler, Farben, Zahlen von 1-6, Würfeln)
    Tempo, kleine Schnecke (2-6 Spieler, Farben, Würfeln, kein Gewinner/Verlierer)
    Erster Obstgarten (2-5 Spieler, Farben, Würfeln, Kooperativ)
    Memory
    Autoralley (Farben, Formen, Würfeln, kein Gewinner)
    Tierdomino
    Türmchenspiel (1-4 Spieler, Farben, Würfeln)
    Was gehört zusammen (als Puzzle und als Memory zu spielen)
    Colorama
    Tiere und ihre Kinder
    Angelspiel



    Kindergartenkinder:
    Tier auf Tier (2-4 Spieler, Geschicklichkeit)
    Zicke-Zacke Hühnerkacke (2-4 Spieler, Gedächtnis)
    Rory's Story Cubes (Würfel mit verschiedensten Symbolen, zum Geschichten-Erfinden)
    Drecksau
    Sprechhexe
    Ritter
    Diego Drachenzahn
    Piraten Pitt
    Da ist der Wurm drin
    Schokohexe
    Uno (eventuell Junior)
    Nanu (eine Art Memory, auch für Erwachsene gut)
    Lotti Karotti
    Max Mümmelmann
    Mensch ärgere dich nicht
    Nino Delfino
    Kiki Ricky
    Flattermäuse
    Halligalli Junior
    Stapelmännchen
    Murmelmonster
    Das kleine Gespenst



    Grundschulkinder:
    Sagaland (2-6 Spieler, Würfeln und Ziehen, Gedächtnis)
    Hase und Igel (2-6 Spieler, mit den Karten haushalten (Ressourcenmanagement))
    Tsuro (2-8 Spieler, Karten anlegen, Wege bilden, Spieler schlagen)
    King of Tokyo (2-6 Spieler, Kniffel-ähnlich, Monster, Spieler schlagen)
    Siedler von Catan junior
    Qwirkle
    Ubongo
    Make a Break
    Abalone
    Tabu junior
    Backgammon
    Schach
    Wer war´s? (wir haben bereits im KiGa Alter damit angefangen)
    Wo war´s? (ebenso)
    Schokohexe
    Uno
    Kalaha (2 Spieler, Taktik)
    Heckmeck am Bratwurmeck (spielte der Filius schon mit vier, man muss aber zählen/rechnen können)
    Zug um Zug



    Oberschulkinder:
    Die verbotene Insel (2-4 Spieler, kooperativ, Handmanagement, verschiedene Rollen, Aktionpunkte)
    Inkognito (3-4 Spieler, geheime Pakte, Schlussfolgern)
    Maus und Mystiker (1-4 Spieler, kooperativ, märchenartige Erzählung, verschiedene Rollen, Miniaturen, Kämpfe)
    Flash Point: Flammendes Inferno (1-6 Spieler, kooperativ, verschiedene Rollen, Aktionspunkte)
    Fluxx (2-6 Spieler, Kartenspiel, verändernde Regeln (im Spiel), Sets sammeln)
    Carcassonne (2-5 Spieler, Karten anlegen, Gebiete besitzen)
    Risiko
    Dominion
    Die Siedler
    7 Wonders

  • Kleinkinder:
    4 erste Spiele (ein Klassiker für 2-6 Spieler, Farben, Würfeln)
    Quips (2-4 Spieler, Farben, Zahlen von 1-6, Würfeln)
    Tempo, kleine Schnecke (2-6 Spieler, Farben, Würfeln, kein Gewinner/Verlierer)
    Erster Obstgarten (2-5 Spieler, Farben, Würfeln, Kooperativ)
    Memory
    Autoralley (Farben, Formen, Würfeln, kein Gewinner)
    Tierdomino
    Türmchenspiel (1-4 Spieler, Farben, Würfeln)
    Was gehört zusammen (als Puzzle und als Memory zu spielen)
    Colorama
    Tiere und ihre Kinder
    Angelspiel



    Kindergartenkinder:
    Tier auf Tier (2-4 Spieler, Geschicklichkeit)
    Zicke-Zacke Hühnerkacke (2-4 Spieler, Gedächtnis)
    Rory's Story Cubes (Würfel mit verschiedensten Symbolen, zum Geschichten-Erfinden)
    Drecksau
    Sprechhexe
    Ritter
    Diego Drachenzahn
    Piraten Pitt
    Da ist der Wurm drin
    Schokohexe
    Uno (eventuell Junior)
    Nanu (eine Art Memory, auch für Erwachsene gut)
    Lotti Karotti
    Max Mümmelmann
    Mensch ärgere dich nicht
    Nino Delfino
    Kiki Ricky
    Flattermäuse
    Halligalli Junior
    Stapelmännchen
    Murmelmonster
    Das kleine Gespenst



    Grundschulkinder:
    Sagaland (2-6 Spieler, Würfeln und Ziehen, Gedächtnis)
    Hase und Igel (2-6 Spieler, mit den Karten haushalten (Ressourcenmanagement))
    Tsuro (2-8 Spieler, Karten anlegen, Wege bilden, Spieler schlagen)
    King of Tokyo (2-6 Spieler, Kniffel-ähnlich, Monster, Spieler schlagen)
    Siedler von Catan junior
    Qwirkle
    Ubongo
    Make a Break
    Abalone
    Tabu junior
    Backgammon
    Schach
    Wer war´s? (wir haben bereits im KiGa Alter damit angefangen)
    Wo war´s? (ebenso)
    Schokohexe
    Uno
    Kalaha (2 Spieler, Taktik)
    Heckmeck am Bratwurmeck (spielte der Filius schon mit vier, man muss aber zählen/rechnen können)
    Zug um Zug
    Phase 10
    Phase 10 Würfel (finde ich ganz gut, weil man seine Punkte selber zusammen rechnen kann und gleich ein wenig übt)



    Oberschulkinder:
    Die verbotene Insel (2-4 Spieler, kooperativ, Handmanagement, verschiedene Rollen, Aktionpunkte)
    Inkognito (3-4 Spieler, geheime Pakte, Schlussfolgern)
    Maus und Mystiker (1-4 Spieler, kooperativ, märchenartige Erzählung, verschiedene Rollen, Miniaturen, Kämpfe)
    Flash Point: Flammendes Inferno (1-6 Spieler, kooperativ, verschiedene Rollen, Aktionspunkte)
    Fluxx (2-6 Spieler, Kartenspiel, verändernde Regeln (im Spiel), Sets sammeln)
    Carcassonne (2-5 Spieler, Karten anlegen, Gebiete besitzen)
    Risiko
    Dominion
    Die Siedler
    7 Wonders
    Mister X (eine Gruppe sucht einen "Unsichtbaren")
    Cluedo (Mördersuche durch Ausschluss)

    Ich sende euch liebe Grüße

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BolliM ()

  • Kleinkinder:
    4 erste Spiele (ein Klassiker für 2-6 Spieler, Farben, Würfeln)
    Quips (2-4 Spieler, Farben, Zahlen von 1-6, Würfeln)
    Tempo, kleine Schnecke (2-6 Spieler, Farben, Würfeln, kein Gewinner/Verlierer)
    Erster Obstgarten (2-5 Spieler, Farben, Würfeln, Kooperativ)
    Memory
    Autoralley (Farben, Formen, Würfeln, kein Gewinner)
    Tierdomino
    Türmchenspiel (1-4 Spieler, Farben, Würfeln)
    Was gehört zusammen (als Puzzle und als Memory zu spielen)
    Colorama
    Tiere und ihre Kinder
    Angelspiel



    Kindergartenkinder:
    Tier auf Tier (2-4 Spieler, Geschicklichkeit)
    Zicke-Zacke Hühnerkacke (2-4 Spieler, Gedächtnis)
    Rory's Story Cubes (Würfel mit verschiedensten Symbolen, zum Geschichten-Erfinden)
    Drecksau
    Sprechhexe
    Ritter
    Diego Drachenzahn
    Piraten Pitt
    Da ist der Wurm drin
    Schokohexe
    Uno (eventuell Junior)
    Nanu (eine Art Memory, auch für Erwachsene gut)
    Lotti Karotti
    Max Mümmelmann
    Mensch ärgere dich nicht
    Nino Delfino (aber bitte nicht die Reiseversion #kreischen)
    Kiki Ricky
    Flattermäuse
    Halligalli Junior
    Stapelmännchen
    Murmelmonster
    Das kleine Gespenst
    Looping Louie
    Monte Rolla (wird leider nicht mehr hergestellt, aber wer auf dem Flohmarkt noch Glück hat)
    Obstgarten normal (kooperativ)



    Grundschulkinder:
    Sagaland (2-6 Spieler, Würfeln und Ziehen, Gedächtnis)
    Hase und Igel (2-6 Spieler, mit den Karten haushalten (Ressourcenmanagement))
    Tsuro (2-8 Spieler, Karten anlegen, Wege bilden, Spieler schlagen)
    King of Tokyo (2-6 Spieler, Kniffel-ähnlich, Monster, Spieler schlagen)
    Siedler von Catan junior
    Qwirkle
    Ubongo
    Make a Break
    Abalone
    Tabu junior
    Backgammon
    Schach
    Wer war´s? (wir haben bereits im KiGa Alter damit angefangen)
    Wo war´s? (ebenso)
    Schokohexe
    Uno
    Kalaha (2 Spieler, Taktik)
    Heckmeck am Bratwurmeck (spielte der Filius schon mit vier, man muss aber zählen/rechnen können)
    Zug um Zug
    Phase 10
    Phase 10 Würfel (finde ich ganz gut, weil man seine Punkte selber zusammen rechnen kann und gleich ein wenig übt)



    Oberschulkinder:
    Die verbotene Insel (2-4 Spieler, kooperativ, Handmanagement, verschiedene Rollen, Aktionpunkte)
    Inkognito (3-4 Spieler, geheime Pakte, Schlussfolgern)
    Maus und Mystiker (1-4 Spieler, kooperativ, märchenartige Erzählung, verschiedene Rollen, Miniaturen, Kämpfe)
    Flash Point: Flammendes Inferno (1-6 Spieler, kooperativ, verschiedene Rollen, Aktionspunkte)
    Fluxx (2-6 Spieler, Kartenspiel, verändernde Regeln (im Spiel), Sets sammeln)
    Carcassonne (2-5 Spieler, Karten anlegen, Gebiete besitzen)
    Risiko
    Dominion
    Die Siedler
    7 Wonders
    Mister X (eine Gruppe sucht einen "Unsichtbaren")
    Cluedo (Mördersuche durch Ausschluss)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sucres ()

  • Habe auch nochmal ergänzt, wobei ich die Unterscheidung Kleinkinder und Kindergartenkinder schwierig finde. Ab wann ist man denn heute Kindergartenkind? Mein 2jähriger spielt auch Spiele, die ab 3 angegeben sind...

    Ja, die Übergänge sind natürlich fließend, deswegen habe ich schon nur grobe Altersklassen gewählt. Für mich ist Kleinkind 2-4 und Kindergartenkind 4-6. Ich finde auch generell, dass die Altersangaben auf Spielen immer eher zu hoch sind.
    Letztendlich muss man da eh noch mal gucken, was spezifisch fürs eigene Kind geeignet ist. Die Liste soll ja nur einen groben Überblick über das Angebot geben und Ideen liefern.

    Kitten (36) with Tiger (35) and Tiger-Cub, the grumpy (5)


    Lachen macht lustig.8o


  • Jetzt wollte ich editieren, da habe ich zu lange geschrieben. X( Glücklicherweise habe ich ein Speicherprogramm für solche Probleme.



    P.S. es wäre lieb, wenn ihr zumindest kurz was zu dem Spiel schreibt, damit man eine wage Vorstellung hat. Es muss ja nicht so aufgedröselt sein wie bei mir


    Kleinkinder:


    4 erste Spiele (ein Klassiker für 2-6 Spieler, Farben, Würfeln)
    Quips (2-4 Spieler, Farben, Zahlen von 1-6, Würfeln)
    Tempo, kleine Schnecke (2-6 Spieler, Farben, Würfeln, kein Gewinner/Verlierer)
    Erster Obstgarten (2-5 Spieler, Farben, Würfeln, Kooperativ)
    Memory (Gedächtnis, Wiedererkennung)
    Autoralley (Farben, Formen, Würfeln, kein Gewinner)
    Tierdomino (Wiedererkennung)
    Türmchenspiel (1-4 Spieler, Farben, Würfeln)
    Was gehört zusammen (als Puzzle und als Memory zu spielen)
    Colorama (Farben, Formen)
    Tiere und ihre Kinder
    Angelspiel



    Kindergartenkinder:

    Tier auf Tier (2-4 Spieler, Geschicklichkeit)
    Zicke-Zacke Hühnerkacke (2-4 Spieler, Gedächtnis)
    Rory's Story Cubes (Würfel mit verschiedensten Symbolen, zum Geschichten-Erfinden)
    Drecksau
    Sprechhexe
    Ritter
    Diego Drachenzahn
    Piraten Pitt
    Da ist der Wurm drin
    Schokohexe
    Uno (eventuell Junior)
    Nanu (eine Art Memory, auch für Erwachsene gut)
    Lotti Karotti
    Max Mümmelmann
    Mensch ärgere dich nicht (2-4 Spieler, Spieler schlagen, Würfeln)
    Nino Delfino (aber bitte nicht die Reiseversion #kreischen)
    Kiki Ricky
    Flattermäuse
    Halligalli Junior
    Stapelmännchen
    Murmelmonster
    Das kleine Gespenst
    Looping Louie (Geschicklichkeit)
    Monte Rolla (wird leider nicht mehr hergestellt, aber wer auf dem Flohmarkt noch Glück hat)
    Obstgarten normal (kooperativ)


    Grundschulkinder:
    Sagaland (2-6 Spieler, Würfeln und Ziehen, Gedächtnis)
    Hase und Igel (2-6 Spieler, mit den Karten haushalten (Ressourcenmanagement))
    Tsuro (2-8 Spieler, Karten anlegen, Wege bilden, Spieler schlagen)
    King of Tokyo (2-6 Spieler, Kniffel-ähnlich, Monster, Spieler schlagen)
    Siedler von Catan junior
    Qwirkle (Farben, Formen, Sets bilden)
    Ubongo (2-4 Spieler, Formen bilden, Zeitdruck)
    Make a Break
    Abalone
    Tabu junior
    Backgammon
    Schach
    Wer war´s? (wir haben bereits im KiGa Alter damit angefangen)
    Wo war´s? (ebenso)
    Schokohexe
    Uno (Kartenspiel, Reihen bilden)
    Kalaha (2 Spieler, Taktik)
    Heckmeck am Bratwurmeck (spielte der Filius schon mit vier, man muss aber zählen/rechnen können)
    Zug um Zug (2-5 Spieler, Sets bilden, Wege bilden)
    Phase 10 (2-6 Spieler, Sets bilden)
    Phase 10 Würfel (finde ich ganz gut, weil man seine Punkte selber zusammen rechnen kann und gleich ein wenig übt)



    Oberschulkinder:
    Die verbotene Insel (2-4 Spieler, kooperativ, Handmanagement, verschiedene Rollen, Aktionpunkte)
    Inkognito (3-4 Spieler, geheime Pakte, Schlussfolgern)
    Maus und Mystiker (1-4 Spieler, kooperativ, märchenartige Erzählung, verschiedene Rollen, Miniaturen, Kämpfe)
    Flash Point: Flammendes Inferno (1-6 Spieler, kooperativ, verschiedene Rollen, Aktionspunkte)
    Fluxx (2-6 Spieler, Kartenspiel, verändernde Regeln (im Spiel), Sets sammeln)
    Carcassonne (2-5 Spieler, Karten anlegen, Gebiete besitzen)
    Risiko (2-6 Spieler, Gebietskontrolle, Kämpfe)
    Dominion (2-4 Spieler, Deck-Building)
    Die Siedler von Catan (3-4 Spieler, Gebietskontrolle, Ressourcentausch, Verhandlungen)
    7 Wonders (2-7 Spieler, Sets bilden, Karten tauschen)
    Mister X (eine Gruppe sucht einen "Unsichtbaren")
    Cluedo (Mördersuche durch Ausschluss)

    Kitten (36) with Tiger (35) and Tiger-Cub, the grumpy (5)


    Lachen macht lustig.8o


    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Sakuko ()

  • Kleinkinder:


    4 erste Spiele (ein Klassiker für 2-6 Spieler, Farben, Würfeln)
    Quips (2-4 Spieler, Farben, Zahlen von 1-6, Würfeln)
    Tempo, kleine Schnecke (2-6 Spieler, Farben, Würfeln, kein Gewinner/Verlierer)
    Erster Obstgarten (2-5 Spieler, Farben, Würfeln, Kooperativ)
    Memory (Gedächtnis, Wiedererkennung)
    Autoralley (Farben, Formen, Würfeln, kein Gewinner)
    Tierdomino (Wiedererkennung)
    Türmchenspiel (1-4 Spieler, Farben, Würfeln)
    Was gehört zusammen (als Puzzle und als Memory zu spielen)
    Colorama (Farben, Formen)
    Tiere und ihre Kinder
    Angelspiel





    Kindergartenkinder:

    Tier auf Tier (2-4 Spieler, Geschicklichkeit)
    Zicke-Zacke Hühnerkacke (2-4 Spieler, Gedächtnis)
    Rory's Story Cubes (Würfel mit verschiedensten Symbolen, zum Geschichten-Erfinden)
    Drecksau
    Sprechhexe
    Ritter
    Diego Drachenzahn
    Piraten Pitt
    Da ist der Wurm drin
    Schokohexe
    Uno (eventuell Junior)
    Nanu (eine Art Memory, auch für Erwachsene gut)
    Lotti Karotti
    Max Mümmelmann
    Mensch ärgere dich nicht (2-4 Spieler, Spieler schlagen, Würfeln)
    Nino Delfino (aber bitte nicht die Reiseversion #kreischen)
    Kiki Ricky
    Flattermäuse
    Halligalli Junior
    Stapelmännchen
    Murmelmonster
    Das kleine Gespenst
    Looping Louie (Geschicklichkeit)
    Monte Rolla (wird leider nicht mehr hergestellt, aber wer auf dem Flohmarkt noch Glück hat)
    Obstgarten normal (kooperativ)


    Grundschulkinder:
    Sagaland (2-6 Spieler, Würfeln und Ziehen, Gedächtnis)
    Hase und Igel (2-6 Spieler, mit den Karten haushalten (Ressourcenmanagement))
    Tsuro (2-8 Spieler, Karten anlegen, Wege bilden, Spieler schlagen)
    King of Tokyo (2-6 Spieler, Kniffel-ähnlich, Monster, Spieler schlagen)
    Siedler von Catan junior
    Qwirkle (Farben, Formen, Sets bilden)
    Ubongo (2-4 Spieler, Formen bilden, Zeitdruck)
    Make a Break
    Abalone
    Tabu junior
    Backgammon
    Schach
    Wer war´s? (wir haben bereits im KiGa Alter damit angefangen)
    Wo war´s? (ebenso)
    Schokohexe
    Uno (Kartenspiel, Reihen bilden)
    Kalaha (2 Spieler, Taktik)
    Heckmeck am Bratwurmeck (spielte der Filius schon mit vier, man muss aber zählen/rechnen können)
    Zug um Zug (2-5 Spieler, Sets bilden, Wege bilden)
    Phase 10 (2-6 Spieler, Sets bilden)
    Phase 10 Würfel (finde ich ganz gut, weil man seine Punkte selber zusammen rechnen kann und gleich ein wenig übt)
    Blokus
    Quixx
    Alhambra
    Das verrückte Labyrinth
    Schnappt Hubi (ab Kiga)



    Oberschulkinder:
    Die verbotene Insel (2-4 Spieler, kooperativ, Handmanagement, verschiedene Rollen, Aktionpunkte)
    Inkognito (3-4 Spieler, geheime Pakte, Schlussfolgern)
    Maus und Mystiker (1-4 Spieler, kooperativ, märchenartige Erzählung, verschiedene Rollen, Miniaturen, Kämpfe)
    Flash Point: Flammendes Inferno (1-6 Spieler, kooperativ, verschiedene Rollen, Aktionspunkte)
    Fluxx (2-6 Spieler, Kartenspiel, verändernde Regeln (im Spiel), Sets sammeln)
    Carcassonne (2-5 Spieler, Karten anlegen, Gebiete besitzen)
    Risiko (2-6 Spieler, Gebietskontrolle, Kämpfe)
    Dominion (2-4 Spieler, Deck-Building)
    Die Siedler von Catan (3-4 Spieler, Gebietskontrolle, Ressourcentausch, Verhandlungen)
    7 Wonders (2-7 Spieler, Sets bilden, Karten tauschen)
    Mister X (eine Gruppe sucht einen "Unsichtbaren")
    Cluedo (Mördersuche durch Ausschluss)
    Alhambra
    Keltis

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Feuereule ()

  • Genau so einen Thread hatte ich letzte Woche gesucht :)


    Hier wird mit knapp 5 "Expedition Dino" von Haba und Halli Galli geliebt, aber die normale Version


    Kleinkinder:


    4 erste Spiele (ein Klassiker für 2-6 Spieler, Farben, Würfeln)
    Quips (2-4 Spieler, Farben, Zahlen von 1-6, Würfeln)
    Tempo, kleine Schnecke (2-6 Spieler, Farben, Würfeln, kein Gewinner/Verlierer)
    Erster Obstgarten (2-5 Spieler, Farben, Würfeln, Kooperativ)
    Memory (Gedächtnis, Wiedererkennung)
    Autoralley (Farben, Formen, Würfeln, kein Gewinner)
    Tierdomino (Wiedererkennung)
    Türmchenspiel (1-4 Spieler, Farben, Würfeln)
    Was gehört zusammen (als Puzzle und als Memory zu spielen)
    Colorama (Farben, Formen)
    Tiere und ihre Kinder
    Angelspiel





    Kindergartenkinder:
    Tier auf Tier (2-4 Spieler, Geschicklichkeit)
    Zicke-Zacke Hühnerkacke (2-4 Spieler, Gedächtnis)
    Rory's Story Cubes (Würfel mit verschiedensten Symbolen, zum Geschichten-Erfinden)
    Drecksau
    Sprechhexe
    Ritter
    Diego Drachenzahn
    Piraten Pitt
    Da ist der Wurm drin
    Schokohexe
    Uno (eventuell Junior)
    Nanu (eine Art Memory, auch für Erwachsene gut)
    Lotti Karotti
    Max Mümmelmann
    Mensch ärgere dich nicht (2-4 Spieler, Spieler schlagen, Würfeln)
    Nino Delfino (aber bitte nicht die Reiseversion #kreischen)
    Kiki Ricky
    Flattermäuse
    Halligalli Junior
    Stapelmännchen
    Murmelmonster
    Das kleine Gespenst
    Looping Louie (Geschicklichkeit)
    Monte Rolla (wird leider nicht mehr hergestellt, aber wer auf dem Flohmarkt noch Glück hat)
    Obstgarten normal (kooperativ)
    Expedition Dino



    Grundschulkinder:
    Sagaland (2-6 Spieler, Würfeln und Ziehen, Gedächtnis)
    Hase und Igel (2-6 Spieler, mit den Karten haushalten (Ressourcenmanagement))
    Tsuro (2-8 Spieler, Karten anlegen, Wege bilden, Spieler schlagen)
    King of Tokyo (2-6 Spieler, Kniffel-ähnlich, Monster, Spieler schlagen)
    Siedler von Catan junior
    Qwirkle (Farben, Formen, Sets bilden)
    Ubongo (2-4 Spieler, Formen bilden, Zeitdruck)
    Make a Break
    Abalone
    Tabu junior
    Backgammon
    Schach
    Wer war´s? (wir haben bereits im KiGa Alter damit angefangen)
    Wo war´s? (ebenso)
    Schokohexe
    Uno (Kartenspiel, Reihen bilden)
    Kalaha (2 Spieler, Taktik)
    Heckmeck am Bratwurmeck (spielte der Filius schon mit vier, man muss aber zählen/rechnen können)
    Zug um Zug (2-5 Spieler, Sets bilden, Wege bilden)
    Phase 10 (2-6 Spieler, Sets bilden)
    Phase 10 Würfel (finde ich ganz gut, weil man seine Punkte selber zusammen rechnen kann und gleich ein wenig übt)
    Blokus
    Quixx
    Alhambra
    Das verrückte Labyrinth
    Schnappt Hubi (ab Kiga)



    Oberschulkinder:
    Die verbotene Insel (2-4 Spieler, kooperativ, Handmanagement, verschiedene Rollen, Aktionpunkte)
    Inkognito (3-4 Spieler, geheime Pakte, Schlussfolgern)
    Maus und Mystiker (1-4 Spieler, kooperativ, märchenartige Erzählung, verschiedene Rollen, Miniaturen, Kämpfe)
    Flash Point: Flammendes Inferno (1-6 Spieler, kooperativ, verschiedene Rollen, Aktionspunkte)
    Fluxx (2-6 Spieler, Kartenspiel, verändernde Regeln (im Spiel), Sets sammeln)
    Carcassonne (2-5 Spieler, Karten anlegen, Gebiete besitzen)
    Risiko (2-6 Spieler, Gebietskontrolle, Kämpfe)
    Dominion (2-4 Spieler, Deck-Building)
    Die Siedler von Catan (3-4 Spieler, Gebietskontrolle, Ressourcentausch, Verhandlungen)
    7 Wonders (2-7 Spieler, Sets bilden, Karten tauschen)
    Mister X (eine Gruppe sucht einen "Unsichtbaren")
    Cluedo (Mördersuche durch Ausschluss)
    Alhambra
    Keltis

    “As we work to create light for others, we naturally light our own way.”
    ― Mary Anne Radmacher

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Lillien ()

  • Kleinkinder:


    4 erste Spiele (ein Klassiker für 2-6 Spieler, Farben, Würfeln)
    Quips (2-4 Spieler, Farben, Zahlen von 1-6, Würfeln)
    Tempo, kleine Schnecke (2-6 Spieler, Farben, Würfeln, kein Gewinner/Verlierer)
    Erster Obstgarten (2-5 Spieler, Farben, Würfeln, Kooperativ)
    Memory (Gedächtnis, Wiedererkennung)
    Autoralley (Farben, Formen, Würfeln, kein Gewinner)
    Tierdomino (Wiedererkennung)
    Türmchenspiel (1-4 Spieler, Farben, Würfeln)
    Was gehört zusammen (als Puzzle und als Memory zu spielen)
    Colorama (Farben, Formen)
    Tiere und ihre Kinder
    Angelspiel
    Balancier-Mond (Geschicklichkeit, Farben. Stapelspiel mit wackelndem Holzmond)



    Kindergartenkinder:
    Tier auf Tier (2-4 Spieler, Geschicklichkeit)
    Zicke-Zacke Hühnerkacke (2-4 Spieler, Gedächtnis)
    Rory's Story Cubes (Würfel mit verschiedensten Symbolen, zum Geschichten-Erfinden)
    Drecksau
    Sprechhexe
    Ritter
    Diego Drachenzahn
    Piraten Pitt
    Da ist der Wurm drin
    Schokohexe
    Uno (eventuell Junior)
    Nanu (eine Art Memory, auch für Erwachsene gut)
    Lotti Karotti
    Max Mümmelmann
    Mensch ärgere dich nicht (2-4 Spieler, Spieler schlagen, Würfeln)
    Nino Delfino (aber bitte nicht die Reiseversion #kreischen)
    Kiki Ricky
    Flattermäuse
    Halligalli Junior
    Stapelmännchen
    Murmelmonster
    Das kleine Gespenst
    Looping Louie (Geschicklichkeit)
    Monte Rolla (wird leider nicht mehr hergestellt, aber wer auf dem Flohmarkt noch Glück hat)
    Obstgarten normal (kooperativ)


    Grundschulkinder:
    Sagaland (2-6 Spieler, Würfeln und Ziehen, Gedächtnis)
    Hase und Igel (2-6 Spieler, mit den Karten haushalten (Ressourcenmanagement))
    Tsuro (2-8 Spieler, Karten anlegen, Wege bilden, Spieler schlagen)
    King of Tokyo (2-6 Spieler, Kniffel-ähnlich, Monster, Spieler schlagen)
    Siedler von Catan junior
    Qwirkle (Farben, Formen, Sets bilden)
    Ubongo (2-4 Spieler, Formen bilden, Zeitdruck)
    Make a Break
    Abalone
    Tabu junior
    Backgammon
    Schach
    Wer war´s? (wir haben bereits im KiGa Alter damit angefangen)
    Wo war´s? (ebenso)
    Schokohexe
    Uno (Kartenspiel, Reihen bilden)
    Kalaha (2 Spieler, Taktik)
    Heckmeck am Bratwurmeck (spielte der Filius schon mit vier, man muss aber zählen/rechnen können)
    Zug um Zug (2-5 Spieler, Sets bilden, Wege bilden)
    Phase 10 (2-6 Spieler, Sets bilden)
    Phase 10 Würfel (finde ich ganz gut, weil man seine Punkte selber zusammen rechnen kann und gleich ein wenig übt)
    Blokus
    Quixx
    Alhambra
    Das verrückte Labyrinth
    Schnappt Hubi (ab Kiga)



    Oberschulkinder:
    Die verbotene Insel (2-4 Spieler, kooperativ, Handmanagement, verschiedene Rollen, Aktionpunkte)
    Inkognito (3-4 Spieler, geheime Pakte, Schlussfolgern)
    Maus und Mystiker (1-4 Spieler, kooperativ, märchenartige Erzählung, verschiedene Rollen, Miniaturen, Kämpfe)
    Flash Point: Flammendes Inferno (1-6 Spieler, kooperativ, verschiedene Rollen, Aktionspunkte)
    Fluxx (2-6 Spieler, Kartenspiel, verändernde Regeln (im Spiel), Sets sammeln)
    Carcassonne (2-5 Spieler, Karten anlegen, Gebiete besitzen)
    Risiko (2-6 Spieler, Gebietskontrolle, Kämpfe)
    Dominion (2-4 Spieler, Deck-Building)
    Die Siedler von Catan (3-4 Spieler, Gebietskontrolle, Ressourcentausch, Verhandlungen)
    7 Wonders (2-7 Spieler, Sets bilden, Karten tauschen)
    Mister X (eine Gruppe sucht einen "Unsichtbaren")
    Cluedo (Mördersuche durch Ausschluss)
    Alhambra
    Keltis

    H A L L O !
    R E G E N B O G E N !
    S O F O R T !

  • Kleinkinder:


    4 erste Spiele (ein Klassiker für 2-6 Spieler, Farben, Würfeln)
    Quips (2-4 Spieler, Farben, Zahlen von 1-6, Würfeln)
    Tempo, kleine Schnecke (2-6 Spieler, Farben, Würfeln, kein Gewinner/Verlierer)
    Erster Obstgarten (2-5 Spieler, Farben, Würfeln, Kooperativ)
    Memory (Gedächtnis, Wiedererkennung)
    Autoralley (Farben, Formen, Würfeln, kein Gewinner)
    Tierdomino (Wiedererkennung)
    Türmchenspiel (1-4 Spieler, Farben, Würfeln)
    Was gehört zusammen (als Puzzle und als Memory zu spielen)
    Colorama (Farben, Formen)
    Tiere und ihre Kinder
    Angelspiel
    Balancier-Mond (Geschicklichkeit, Farben. Stapelspiel mit wackelndem Holzmond)




    Kindergartenkinder:
    Tier auf Tier (2-4 Spieler, Geschicklichkeit)
    Zicke-Zacke Hühnerkacke (2-4 Spieler, Gedächtnis)
    Rory's Story Cubes (Würfel mit verschiedensten Symbolen, zum Geschichten-Erfinden)
    Drecksau
    Sprechhexe
    Ritter
    Diego Drachenzahn
    Piraten Pitt
    Da ist der Wurm drin
    Schokohexe
    Uno (eventuell Junior)
    Nanu (eine Art Memory, auch für Erwachsene gut)
    Lotti Karotti
    Max Mümmelmann
    Mensch ärgere dich nicht (2-4 Spieler, Spieler schlagen, Würfeln)
    Nino Delfino (aber bitte nicht die Reiseversion #kreischen)
    Kiki Ricky
    Flattermäuse
    Halligalli Junior
    Stapelmännchen
    Murmelmonster
    Das kleine Gespenst
    Looping Louie (Geschicklichkeit)
    Monte Rolla (wird leider nicht mehr hergestellt, aber wer auf dem Flohmarkt noch Glück hat)
    Obstgarten normal (kooperativ)
    Expedition Dino



    Grundschulkinder:
    Sagaland (2-6 Spieler, Würfeln und Ziehen, Gedächtnis)
    Hase und Igel (2-6 Spieler, mit den Karten haushalten (Ressourcenmanagement))
    Tsuro (2-8 Spieler, Karten anlegen, Wege bilden, Spieler schlagen)
    King of Tokyo (2-6 Spieler, Kniffel-ähnlich, Monster, Spieler schlagen)
    Siedler von Catan junior
    Qwirkle (Farben, Formen, Sets bilden)
    Ubongo (2-4 Spieler, Formen bilden, Zeitdruck)
    Make a Break
    Abalone
    Tabu junior
    Backgammon
    Schach
    Wer war´s? (wir haben bereits im KiGa Alter damit angefangen)
    Wo war´s? (ebenso)
    Schokohexe
    Uno (Kartenspiel, Reihen bilden)
    Kalaha (2 Spieler, Taktik)
    Heckmeck am Bratwurmeck (spielte der Filius schon mit vier, man muss aber zählen/rechnen können)
    Zug um Zug (2-5 Spieler, Sets bilden, Wege bilden)
    Phase 10 (2-6 Spieler, Sets bilden)
    Phase 10 Würfel (finde ich ganz gut, weil man seine Punkte selber zusammen rechnen kann und gleich ein wenig übt)
    Blokus
    Quixx
    Alhambra
    Das verrückte Labyrinth
    Schnappt Hubi (ab Kiga)



    Oberschulkinder:
    Die verbotene Insel (2-4 Spieler, kooperativ, Handmanagement, verschiedene Rollen, Aktionpunkte)
    Inkognito (3-4 Spieler, geheime Pakte, Schlussfolgern)
    Maus und Mystiker (1-4 Spieler, kooperativ, märchenartige Erzählung, verschiedene Rollen, Miniaturen, Kämpfe)
    Flash Point: Flammendes Inferno (1-6 Spieler, kooperativ, verschiedene Rollen, Aktionspunkte)
    Fluxx (2-6 Spieler, Kartenspiel, verändernde Regeln (im Spiel), Sets sammeln)
    Carcassonne (2-5 Spieler, Karten anlegen, Gebiete besitzen)
    Risiko (2-6 Spieler, Gebietskontrolle, Kämpfe)
    Dominion (2-4 Spieler, Deck-Building)
    Die Siedler von Catan (3-4 Spieler, Gebietskontrolle, Ressourcentausch, Verhandlungen)
    7 Wonders (2-7 Spieler, Sets bilden, Karten tauschen)
    Mister X (eine Gruppe sucht einen "Unsichtbaren")
    Cluedo (Mördersuche durch Ausschluss)
    Alhambra
    Keltis

    H A L L O !
    R E G E N B O G E N !
    S O F O R T !

  • "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."