Gesellschaftsspiele für und mit Kindern

  • "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • Kleinkinder:


    4 erste Spiele (ein Klassiker für 2-6 Spieler, Farben, Würfeln)
    Quips (2-4 Spieler, Farben, Zahlen von 1-6, Würfeln)
    Tempo, kleine Schnecke (2-6 Spieler, Farben, Würfeln, kein Gewinner/Verlierer)
    Erster Obstgarten (2-5 Spieler, Farben, Würfeln, Kooperativ)
    Memory (Gedächtnis, Wiedererkennung)
    Autoralley (Farben, Formen, Würfeln, kein Gewinner)
    Tierdomino (Wiedererkennung)
    Türmchenspiel (1-4 Spieler, Farben, Würfeln)
    Was gehört zusammen (als Puzzle und als Memory zu spielen)
    Colorama (Farben, Formen)
    Tiere und ihre Kinder
    Angelspiel
    Balancier-Mond (Geschicklichkeit, Farben. Stapelspiel mit wackelndem Holzmond)




    Kindergartenkinder:
    Tier auf Tier (2-4 Spieler, Geschicklichkeit)
    Zicke-Zacke Hühnerkacke (2-4 Spieler, Gedächtnis)
    Rory's Story Cubes (Würfel mit verschiedensten Symbolen, zum Geschichten-Erfinden)
    Drecksau
    Sprechhexe
    Ritter
    Diego Drachenzahn
    Piraten Pitt
    Da ist der Wurm drin
    Schokohexe
    Uno (eventuell Junior)
    Nanu (eine Art Memory, auch für Erwachsene gut)
    Lotti Karotti
    Max Mümmelmann
    Mensch ärgere dich nicht (2-4 Spieler, Spieler schlagen, Würfeln)
    Nino Delfino (aber bitte nicht die Reiseversion #kreischen)
    Kiki Ricky
    Flattermäuse
    Halligalli Junior
    Stapelmännchen
    Murmelmonster
    Das kleine Gespenst
    Looping Louie (Geschicklichkeit)
    Monte Rolla (wird leider nicht mehr hergestellt, aber wer auf dem Flohmarkt noch Glück hat)
    Obstgarten normal (kooperativ)
    Expedition Dino



    Grundschulkinder:
    Sagaland (2-6 Spieler, Würfeln und Ziehen, Gedächtnis)
    Hase und Igel (2-6 Spieler, mit den Karten haushalten (Ressourcenmanagement))
    Tsuro (2-8 Spieler, Karten anlegen, Wege bilden, Spieler schlagen)
    King of Tokyo (2-6 Spieler, Kniffel-ähnlich, Monster, Spieler schlagen)
    Siedler von Catan junior
    Qwirkle (Farben, Formen, Sets bilden)
    Ubongo (2-4 Spieler, Formen bilden, Zeitdruck)
    Make a Break
    Abalone
    Tabu junior
    Backgammon
    Schach
    Wer war´s? (wir haben bereits im KiGa Alter damit angefangen)
    Wo war´s? (ebenso)
    Schokohexe
    Uno (Kartenspiel, Reihen bilden)
    Kalaha (2 Spieler, Taktik)
    Heckmeck am Bratwurmeck (spielte der Filius schon mit vier, man muss aber zählen/rechnen können)
    Zug um Zug (2-5 Spieler, Sets bilden, Wege bilden)
    Phase 10 (2-6 Spieler, Sets bilden)
    Phase 10 Würfel (finde ich ganz gut, weil man seine Punkte selber zusammen rechnen kann und gleich ein wenig übt)
    Blokus
    Quixx
    Alhambra
    Das verrückte Labyrinth
    Schnappt Hubi (ab Kiga)



    Oberschulkinder:
    Die verbotene Insel (2-4 Spieler, kooperativ, Handmanagement, verschiedene Rollen, Aktionpunkte)
    Inkognito (3-4 Spieler, geheime Pakte, Schlussfolgern)
    Maus und Mystiker (1-4 Spieler, kooperativ, märchenartige Erzählung, verschiedene Rollen, Miniaturen, Kämpfe)
    Flash Point: Flammendes Inferno (1-6 Spieler, kooperativ, verschiedene Rollen, Aktionspunkte)
    Fluxx (2-6 Spieler, Kartenspiel, verändernde Regeln (im Spiel), Sets sammeln)
    Carcassonne (2-5 Spieler, Karten anlegen, Gebiete besitzen)
    Risiko (2-6 Spieler, Gebietskontrolle, Kämpfe)
    Dominion (2-4 Spieler, Deck-Building)
    Die Siedler von Catan (3-4 Spieler, Gebietskontrolle, Ressourcentausch, Verhandlungen)
    7 Wonders (2-7 Spieler, Sets bilden, Karten tauschen)
    Mister X (eine Gruppe sucht einen "Unsichtbaren")
    Cluedo (Mördersuche durch Ausschluss)
    Alhambra
    Keltis
    Monopoly (Version "Empire": da kauft man all die weltberühmten Firmen wie Google, usw. Das Spiel dauert nicht so lange)

    zwei tolle Jungs: 15 + 20 Jahre alt #banane

  • Kleinkinder:


    4 erste Spiele (ein Klassiker für 2-6 Spieler, Farben, Würfeln)
    Quips (2-4 Spieler, Farben, Zahlen von 1-6, Würfeln)
    Tempo, kleine Schnecke (2-6 Spieler, Farben, Würfeln, kein Gewinner/Verlierer)
    Erster Obstgarten (2-5 Spieler, Farben, Würfeln, Kooperativ)
    Memory (Gedächtnis, Wiedererkennung)
    Autoralley (Farben, Formen, Würfeln, kein Gewinner)
    Tierdomino (Wiedererkennung)
    Türmchenspiel (1-4 Spieler, Farben, Würfeln)
    Was gehört zusammen (als Puzzle und als Memory zu spielen)
    Colorama (Farben, Formen)
    Tiere und ihre Kinder
    Angelspiel
    Balancier-Mond (Geschicklichkeit, Farben. Stapelspiel mit wackelndem Holzmond)




    Kindergartenkinder:
    Tier auf Tier (2-4 Spieler, Geschicklichkeit)
    Zicke-Zacke Hühnerkacke (2-4 Spieler, Gedächtnis)
    Rory's Story Cubes (Würfel mit verschiedensten Symbolen, zum Geschichten-Erfinden)
    Drecksau
    Sprechhexe
    Ritter
    Diego Drachenzahn
    Piraten Pitt
    Da ist der Wurm drin
    Schokohexe
    Uno (eventuell Junior)
    Nanu (eine Art Memory, auch für Erwachsene gut)
    Lotti Karotti
    Max Mümmelmann
    Mensch ärgere dich nicht (2-4 Spieler, Spieler schlagen, Würfeln)
    Nino Delfino (aber bitte nicht die Reiseversion #kreischen)
    Kiki Ricky
    Flattermäuse
    Halligalli Junior
    Stapelmännchen
    Murmelmonster
    Das kleine Gespenst
    Looping Louie (Geschicklichkeit)
    Monte Rolla (wird leider nicht mehr hergestellt, aber wer auf dem Flohmarkt noch Glück hat)
    Obstgarten normal (kooperativ)
    Expedition Dino
    Maskenball der Käfer
    Viva Topo
    Bao/Hus/Kalaha



    Grundschulkinder:
    Sagaland (2-6 Spieler, Würfeln und Ziehen, Gedächtnis)
    Hase und Igel (2-6 Spieler, mit den Karten haushalten (Ressourcenmanagement))
    Tsuro (2-8 Spieler, Karten anlegen, Wege bilden, Spieler schlagen)
    King of Tokyo (2-6 Spieler, Kniffel-ähnlich, Monster, Spieler schlagen)
    Siedler von Catan junior
    Qwirkle (Farben, Formen, Sets bilden)
    Ubongo (2-4 Spieler, Formen bilden, Zeitdruck)
    Make a Break
    Abalone
    Tabu junior
    Backgammon
    Schach
    Wer war´s? (wir haben bereits im KiGa Alter damit angefangen)
    Wo war´s? (ebenso)
    Schokohexe
    Uno (Kartenspiel, Reihen bilden)
    Kalaha (2 Spieler, Taktik)
    Heckmeck am Bratwurmeck (spielte der Filius schon mit vier, man muss aber zählen/rechnen können)
    Zug um Zug (2-5 Spieler, Sets bilden, Wege bilden)
    Phase 10 (2-6 Spieler, Sets bilden)
    Phase 10 Würfel (finde ich ganz gut, weil man seine Punkte selber zusammen rechnen kann und gleich ein wenig übt)
    Blokus
    Quixx
    Alhambra
    Das verrückte Labyrinth
    Schnappt Hubi (ab Kiga)
    Snapshot
    Camel Up



    Oberschulkinder:
    Die verbotene Insel (2-4 Spieler, kooperativ, Handmanagement, verschiedene Rollen, Aktionpunkte)
    Inkognito (3-4 Spieler, geheime Pakte, Schlussfolgern)
    Maus und Mystiker (1-4 Spieler, kooperativ, märchenartige Erzählung, verschiedene Rollen, Miniaturen, Kämpfe)
    Flash Point: Flammendes Inferno (1-6 Spieler, kooperativ, verschiedene Rollen, Aktionspunkte)
    Fluxx (2-6 Spieler, Kartenspiel, verändernde Regeln (im Spiel), Sets sammeln)
    Carcassonne (2-5 Spieler, Karten anlegen, Gebiete besitzen)
    Risiko (2-6 Spieler, Gebietskontrolle, Kämpfe)
    Dominion (2-4 Spieler, Deck-Building)
    Die Siedler von Catan (3-4 Spieler, Gebietskontrolle, Ressourcentausch, Verhandlungen)
    7 Wonders (2-7 Spieler, Sets bilden, Karten tauschen)
    Mister X (eine Gruppe sucht einen "Unsichtbaren")
    Cluedo (Mördersuche durch Ausschluss)
    Alhambra
    Keltis
    Monopoly (Version "Empire": da kauft man all die weltberühmten Firmen wie Google, usw. Das Spiel dauert nicht so lange)

  • Kleine Korrektur beim Quips: Es kommen die Zahlen.1-3 vor, nicht 1-6. Ist aber auch nicht so wichtig denk ich...


    Wenn mein Sohn jetzt mitlesen würde, würde bei den Grundschulkindern noch Schach (und Monopoly...) stehen :D.

    Gruß von Claudia mit dem Footballer(2/05) und Lotta aus der Krachmacherstraße (5/12)


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sturmkind ()

  • Auf der Packung von Quips steht ja selbst Mengen von 1-6. Da ist ja auch ein W6 drinne. #weissnicht Gibt es vielleicht verschiedene Versionen? Bei mir ist das schon etwas länger her.


    Ja, Schach steht doch schon bei Grundschule. Monopoly würde ich auch eher da ansetzen. Mein Bruder hat das in dem Alter ab 7 auch sehr gerne gespielt.

    Kitten (36) with Tiger (35) and Tiger-Cub, the grumpy (5)


    Lachen macht lustig.8o


  • Schöner Thread!!! Ich ergänze


    Kleinkinder:


    4 erste Spiele (ein Klassiker für 2-6 Spieler, Farben, Würfeln)
    Quips (2-4 Spieler, Farben, Zahlen von 1-6, Würfeln)
    Tempo, kleine Schnecke (2-6 Spieler, Farben, Würfeln, kein Gewinner/Verlierer)
    Erster Obstgarten (2-5 Spieler, Farben, Würfeln, Kooperativ)
    Memory (Gedächtnis, Wiedererkennung)
    Autoralley (Farben, Formen, Würfeln, kein Gewinner)
    Tierdomino (Wiedererkennung)
    Türmchenspiel (1-4 Spieler, Farben, Würfeln)
    Was gehört zusammen (als Puzzle und als Memory zu spielen)
    Colorama (Farben, Formen)
    Tiere und ihre Kinder
    Angelspiel
    Balancier-Mond (Geschicklichkeit, Farben. Stapelspiel mit wackelndem Holzmond)
    Bunte Ballone (Farbwürfel berechtigt zum Raussuchen der jeweiligen Farbe, die auf ein Bild gelegt werden muss - kein Sieger)




    Kindergartenkinder:
    Tier auf Tier (2-4 Spieler, Geschicklichkeit)
    Zicke-Zacke Hühnerkacke (2-4 Spieler, Gedächtnis)
    Rory's Story Cubes (Würfel mit verschiedensten Symbolen, zum Geschichten-Erfinden)
    Drecksau
    Sprechhexe
    Ritter
    Diego Drachenzahn
    Piraten Pitt
    Da ist der Wurm drin
    Schokohexe
    Uno (eventuell Junior)
    Nanu (eine Art Memory, auch für Erwachsene gut)
    Lotti Karotti
    Max Mümmelmann
    Mensch ärgere dich nicht (2-4 Spieler, Spieler schlagen, Würfeln)
    Nino Delfino (aber bitte nicht die Reiseversion #kreischen)
    Kiki Ricky
    Flattermäuse
    Halligalli Junior
    => Es gibt noch die Version HalliGalli mit Zopfgummis. Man muss nach Vorgabe von der Karten ganz schnell die richtige Farbe und Anordnung der Gummis auf seiner Hand "Nachbauen". Sehr sehr witzig und ein großer Spaß auch für Erwachsene - wir spielen das immer zu Glühwein und Jagatee im Skirurlaub)
    Stapelmännchen
    Murmelmonster
    Das kleine Gespenst
    Looping Louie (Geschicklichkeit)
    Monte Rolla (wird leider nicht mehr hergestellt, aber wer auf dem Flohmarkt noch Glück hat)
    Obstgarten normal (kooperativ)
    Expedition Dino
    Maskenball der Käfer
    Viva Topo
    Bao/Hus/Kalaha



    Grundschulkinder:
    Sagaland (2-6 Spieler, Würfeln und Ziehen, Gedächtnis)
    Hase und Igel (2-6 Spieler, mit den Karten haushalten (Ressourcenmanagement))
    Tsuro (2-8 Spieler, Karten anlegen, Wege bilden, Spieler schlagen)
    King of Tokyo (2-6 Spieler, Kniffel-ähnlich, Monster, Spieler schlagen)
    Siedler von Catan junior
    Qwirkle (Farben, Formen, Sets bilden)
    Ubongo (2-4 Spieler, Formen bilden, Zeitdruck)
    Make a Break
    Abalone
    Tabu junior
    Backgammon
    Schach
    Wer war´s? (wir haben bereits im KiGa Alter damit angefangen)
    Wo war´s? (ebenso)
    Schokohexe
    Uno (Kartenspiel, Reihen bilden)
    Kalaha (2 Spieler, Taktik)
    Heckmeck am Bratwurmeck (spielte der Filius schon mit vier, man muss aber zählen/rechnen können)
    Zug um Zug (2-5 Spieler, Sets bilden, Wege bilden)
    Phase 10 (2-6 Spieler, Sets bilden)
    Phase 10 Würfel (finde ich ganz gut, weil man seine Punkte selber zusammen rechnen kann und gleich ein wenig übt)
    Blokus
    Quixx
    Alhambra
    Das verrückte Labyrinth
    Schnappt Hubi (ab Kiga)
    Snapshot
    Camel Up



    Oberschulkinder:
    Die verbotene Insel (2-4 Spieler, kooperativ, Handmanagement, verschiedene Rollen, Aktionpunkte)
    Inkognito (3-4 Spieler, geheime Pakte, Schlussfolgern)
    Maus und Mystiker (1-4 Spieler, kooperativ, märchenartige Erzählung, verschiedene Rollen, Miniaturen, Kämpfe)
    Flash Point: Flammendes Inferno (1-6 Spieler, kooperativ, verschiedene Rollen, Aktionspunkte)
    Fluxx (2-6 Spieler, Kartenspiel, verändernde Regeln (im Spiel), Sets sammeln)
    Carcassonne (2-5 Spieler, Karten anlegen, Gebiete besitzen)
    Risiko (2-6 Spieler, Gebietskontrolle, Kämpfe)
    Dominion (2-4 Spieler, Deck-Building)
    Die Siedler von Catan (3-4 Spieler, Gebietskontrolle, Ressourcentausch, Verhandlungen)
    7 Wonders (2-7 Spieler, Sets bilden, Karten tauschen)
    Mister X (eine Gruppe sucht einen "Unsichtbaren")
    Cluedo (Mördersuche durch Ausschluss)
    Alhambra
    Keltis
    Monopoly (Version "Empire": da kauft man all die weltberühmten Firmen wie Google, usw. Das Spiel dauert nicht so lange)[/quote]

    Life is a mountain - ride it like a wave