Glückwünsche zur 3.Schwangerschaft spärlicher? !

  • Hallo,


    aktuell bin ich mit einem 3. Mäuschen schwanger. Es war eine geplante Schwangerschaft und wir freuen uns, auch wenn ich immer mal wieder Angst habe, wie wir das alles schaffen. Einige sehr gut Freunde wissen es bereits und haben sich mitgefreut. Heute habe ich nun die Schwangerschaft meinem AG und den Kollegen mitgeteilt. Einige haben mir spontan gratuliert, andere hingegen waren erstmal verblüfft, überrascht, haben sich dann gefasst und mir gratuliert. Einige haben sogar gefragt, ob das geplant war! Finde ich ziemlich unverschämt, denn das ist allein unsere Sache.


    Ich finde das ziemlich traurig. Als ob eine 3. (oder 4. etc.) Schwangerschaft weniger wert wäre.

    Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder, ein geordnetes Leben zu haben.

    Besonders wenn sie es selbst ordnen dürfen.


    - Pippi Langstrumpf -

  • Das geht mir genauso, finde ich richtig traurig, das lässt sehr tief blicken ( also bei denen, die das nicht freuenswert finden).

    Ausdauer ist das Fundament aller Tugenden. - Honoré de Balzac
    Hier gibts noch mehr über mich, Website, Blog...ach ihr wißt schon ^^

  • Ich habe diese Erfahrung zum Glück nicht machen müssen, was aber viel wichtiger ist:



    Herzlichen Glückwunsch zum Bauchbaby!
    #blume#sonne#blume

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

  • als ich mit dem dritten schwanger war, sah mich eine cousine wirklich sehr lange sprachlos an und sagte: "aber ihr habt doch schon einen sohn UND eine tochter?"


    der satz "WOZU DENN NOCH EINES?!" sprang mich quasi an.


    da ich selbst aber sehr im reinen mit allem war, konnte ich so etwas wirklich abprallen lassen.
    generell sind mehr als 2 kinder vielleicht etwas ungewöhnlicher und hinzu kommt auch, dass das "besondere" nicht so im vordergrund steht, wenn jemand schon zwei kinder hat. beim ersten kann man noch aufgeregter mitfiebern, das 3. klingt nach routine.


    aber ich würde das nicht allzu sehr gewichten. wichtig ist, dass du dich freust #freu .
    glückwunsch!!!
    #dance

  • Ich finde das auch traurig aber wahr. Ich wurde auch allen Ernstes paar mal gefragt, ob das Zweite geplant war (kurzer Abstand) und fand das ziemlich daneben. Und JA, es war genauso geplant! Lass dich nicht ärgern, Hauptsache ihr seid glücklich. Alles gute übrigens!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kassia83 ()

  • Also erst einmal "Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft"!
    Ich habe zwar nur zwei Kinder aber kann Dich gut nachempfinden. Ich bin nämlich gerade sehr traurig darüber das mein zweiter Sohn nur 5 Glückwunschkarten zur Geburt bekommen hat. Mein Großer hat ein ganzen großen Packen in seiner Erinnerungskiste.
    Das Interesse scheint wohl von Kind zu Kind abzunehmen. ;(

  • In den Schwangerschaften konnte ich noch nicht so einen großen Unterschied feststellen, aber die Glückwünsche zur Geburt wurden tatsächlich von Kind zu Kind weniger:


    - Beim ersten Kind haben wir mehr als 20 Glückwunschkarten bekommen, unsere Wohnung glich einem Blumenmeer, und auf meiner Kommode stapelten sich die Pralinenschachteln und die kleinen und größeren Geschenke. Meine Mutter hatte ihren Jahresurlaub extra rund um den Entbindungstermin gelegt, um die Geburt ihres ersten Enkelkindes auf keinen Fall zu verpassen und um mir nach der Geburt unter die Arme greifen zu können.


    - Beim zweiten Kind haben wir noch 8 Glückwunschkarten bekommen und genau 1 Blumenstrauß. Meine Mutter hatte nicht extra Urlaub genommen, aber meine Eltern reisten 1 Tag nach der Geburt für einen Nachmittag an und brachten immerhin einen Topf voll selbstgekochten Gulasch für uns mit.


    - Beim dritten Kind bekamen wir 5 Glückwunschkarten. Ansonsten kam von unseren Familien und von unseren alten Freunden nichts, keine Blumen, keine Pralinen, keine Geschenke. Meine Eltern kamen erst am nächsten Wochenende zu Besuch und das Einzige was sie mitbrachten, war eine TK-Torte von Coppenrath&Wiese, die aber schon schimmelig war. Wie sich herausstellte, hatten sie diese Torte schon längere Zeit im Gefrierschrank gehabt und mal zu einer Familienfeier aufgetaut, dann aber vergessen zu servieren, und daher einfach nochmal eingefroren #stirn . Die dritte Schwangerschaft war die anstrengendste von allen und es ging mir im Wochenbett sehr schlecht. Die fehlenden Glückwünsche und der schimmelige Kuchen haben mich in dieser Situation wirklich noch zusätzlich runtergezogen. Sehr gefreut habe ich mich damals aber über den frischgebackenen Käsekuchen, den uns unsere neue Nachbarin vor die Tür gestellt hatte. Ich kannte sie damals erst seit 2 Monaten. Sie hatte ebenfalls 3 kleine Kinder.


    - Jetzt bin ich mal gespannt, ob uns zum vierten Kind überhaupt noch jemand gratuliern wird, außer der Nachbarin (die inzwischen ebenfalls 4 Kinder hat #freu ).

  • Ich finde das auch traurig aber wahr. Ich wurde auch allen Ernstes paar mal gefragt, ob das Zweite geplant war (kurzer Abstand) und fand das ziemlich daneben. Und JA, es war genauso geplant! Lass dich nicht ärgern, Hauptsache ihr seid glücklich. Alles gute übrigens!


    ich bin jemand, der öfter mal fragt, ob es geplant war. und zwar weil es mich interessiert, wie menschen ihr leben planen, was sie sich überlegen, auch bezogen darauf, was für erfahrungen sie damit machen. ich finde diese frage nicht verwerflich.

    mit elfchen 04/09 und minielfchen 03/12


    quand ta thèse te pousse à bout et que tu veux tout arrêter kannste vergessen.


    #rose 49,7

  • Ich wurde beim dritten auch öfter gefragt, ob das geplant war. Ich finde das bei Freunden zwar nicht prickelnd, aber noch einigermaßen ok, aber bei losen Bekannten echt missglückt. “Nein, das war ein Unfall“ ist auch nicht das, was man jedem erzählen will, oder? (War es nicht. ;))
    Die Glückwünsche wurden bei uns auch immer weniger, aber die Menschen, die jeweils um uns herum waren, haben sich mit uns gefreut. :)

    Widersprich dir selbst! Die anderen sind nicht immer da.

  • “Nein, das war ein Unfall“ ist auch nicht das, was man jedem erzählen will, oder?


    Och, es hat aber durchaus auch seinen Reiz #nägel . Die Fragen hören jedenfalls ganz schnell auf... und wir konnten nur von einem von drei Kindern behaupten, dass es geplant war. Willkommen und geliebt sind allerdings alle drei #love .



    Ach ja, und herzlichen Glückwunsch! #laola

  • Herzlichen Glückwunsch erst einmal.


    Bei uns war es schon beim ersten So...er.war ein Frühchen (6 Wochen vor et), da hielten sich auch alle zurück oder hatten kein Interesse...als ob das kind stirbt....
    Vom Geburtstisch fehlen uns bis heute einige Geschenke...
    Fand das sehr traurig...
    Jetzt beim zweiten habe ich schon einiges bekommen (was aber nur an meinem Geburtstag lag,meiner Meinung nach....).
    Wurde von Nachbarn gefragt ob es geplant war...
    Die dämlichste Frage aller Zeiten für mich...
    Wenn es nicht so ist,wer sagt das denn den Nachbarn...ganz ehrlich?
    Wir freuen uns und da wir beim ersten keine Hilfe und sowas hatten,kann man es nur mir gar nichts toppen :)

  • ich habe diese erfahrung ab dem 3. kind auch gemacht ( sogar im ganz engen familienkreis) beim 4. kamen sogar so sprüche wie: musste das denn nun noch sein?


    nun ja...mir egal, denn wir wollen ein leben mit vielen kinder, wir lieben sie alle und unser umfeld interessierte uns eh nie so, das wir ert drauf legen, ob anderen unser lebensstiel passt :D :D :D



    von dem her, herzlichen glückwunsch zur schwangerschaft #herzen

    liebe grüße Susi mit H(Juli04) N(Juni07) L(April10) K (April14) und T (Juni2016) #herzen

  • Vanity: herzlichen Glückwunsch!


    Nikita: was ist denn ein "geburtstisch"? Sowas wie ein Hochzeitstisch, wo man seine Wünsche in einem Geschäft deponiert? Ist mir zu einer Geburt noch nie begegnet. Überhaupt ist hier nicht das große Schenken üblich.

  • Herzlichen Glückwunsch zum dritten. :)


    Ich habe bisher immer positive Reaktionen bekommen - bin mit dem vierten schwanger.


    Das mit den Glückwunschkarten war bei uns aber auch so, die gabs vornehmlich beim ersten Kind. Das ist mir aber eh nicht wichtig, wir verschicken auch keine Geburtskarten und so. Außerdem werden in unserer Umgebung jedes Jahr so viele Kinder geboren, dass ich nicht finde, dass jeder entfernte bekannte da ein Geschenk anbringen muss.
    Bisher haben nach jeder Geburt ein paar gute Freunde was schönes mitgebracht, und ich versuche auch, wenn jemand, der mir am Herzen liegt, ein Kind bekommt, ihn zur Geburt eine Freude zu machen. Ich verstehe aber auch, wenn man das mal vor lauter alltagsstress und beschäftigt sein mit der eigenen Familie nicht schafft.
    Als wir unser erstes Kind bekamen hatten viele bekannte noch gar kein Kind . Da es war irgendwie weltbewegender.
    Jetzt beim vierten haben Alle schon nen Sack voll eigener Kinder und es ist irgendwie Normalität geworden. :)

  • Ich bin aktuell schwanger mit Nummer fünf. Die meisten Menschen reagieren ein bisschen irritiert. Die, die uns etwas besser kennen, freuen sich darüber. So richtig "gratuliert" haben vor allem die Raben hier :)


    Dir herzlichen Gückwunsch und eine schöne Schwangerschaft!

    Viele Grüße,
    tigger

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von tigger ()

  • Ja Sowas in der Art.
    Wir waren die ersten im Freundeskreis und auch die Familie hatte um sowas gebeten. Da ich viel aufm Flohmarkt gekauft habe. Und keiner wusste was wir noch so brauchen.

  • Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.


    Bei mir war es schon beim 2. komisch. Kaum Glückwünsche, zur Geburt auch kaum Interesse.
    Als ich meinem Chef von der sws erzählt habe, kam als erstes die Frage, ob das denn geplant war und als zweites, wieviele Kinder ich denn jetzt noch will

  • Ich danke euch für eure Berichte und natürlich auch für eure Glückwünsche. #love


    Da ist ja einigen von euch schon ziemlich Blödes widerfahren. Schimmlige Torten ... also sowas!


    Sehr schön ist jedenfalls, dass unser Großer (6) sich sehr freut. Er kommt seit er es weiß jeden Tag an und fragt nach dem Baby, ob es schon puckert, Pipi trinkt (ich habe ihm mal gesagt, dass ein Baby ins Fruchtwasser pieselt) und streichelt und kuschelt mit dem Bauch. #herzen
    Meine Tochter ist mit ihren 2 Jahren noch ein wenig zu klein, um das jetzt schon zu erfassen. Aber sie sagt auch oft: "Mama, Baby Bauch."

    Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder, ein geordnetes Leben zu haben.

    Besonders wenn sie es selbst ordnen dürfen.


    - Pippi Langstrumpf -

  • Hey, herzlichen Glückwunsch! #herzen


    Mit genau dem, was du geschrieben hast und was sich auch in den meisten Antworten zeigt, rechne ich auch. Ich bin ganz frisch schwanger und habe fast schon Angst, es anderen zu erzählen, weil die wenigsten Hurra schreien werden (ich studiere noch). Also ist es erstmal ein Geheimnis und wir legen uns schon mal Antworten parat auf "Musste das sein?" oder "War das geplant?" oder "Hättet ihr nicht noch warten können?".


    Wir haben uns das so gewünscht und auch vorher überlegt, ob das jetzt so für uns passt. Und selbst wenn nicht. Wenn sich da ein Krümel einschleicht, dann ist der Willkommen und wird von Anfang an sehr geliebt. #love


    Ich bin auch froh, dass hier im Forum schreiben zu dürfen und so viele freuen sich für einen. Das ist wunderbar! #ja