Wann kleine Kinder zum ersten Mal zu Silvester wecken?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • buntgrün, ich erinnere mich noch gut an unsere silvester in berlin. das ist aber echt ne andere kategorie an geballer, das ist im rest der republik nicht so. #kreischen

    Hier sind die Kinder gegen 23.30 völlig fertig eingepennt. Heute Morgen war der Mittlere tödlich beleidigt, den hätte ich aber niemals nicht geweckt, das ist sowieso so ein, hm, launenreiches Kind. ;)

    Trillian grüßt


    “Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?“ (Douglas Adams)

  • wir schicken niemanden ins bett und wecken auch keinen. Bisher haben sie eigentlich immer irgendwie durchgehalten, ich glaube der grosse ist das zweite silvester eingeschlafen, bei seinem ersten war er im TT, keine Ahnung ob wach oder nicht :D

    Nur eines nimm von dem, was ich erfahren:
    Wer du auch seist, nur eines – sei es ganz!
    (mascha kaleko)

  • hier wird keines der kinder geweckt und bisher blieben sie auch nicht wach. selbst die große würde ich nicht freiwillig bis 12 uhr wach lassen, da sie dann am nächsten tag allesamt sooooo grausam gelaunt und müde sind, da tun wir keinem von uns nen gefallen mit :P

    wir knallern ein wenig so gegen 20 uhr, darüber freuen sich die kinder und es reicht aber auch


    (btw dieses jahr waren auch mein mann und ich schon um 11 im bett :P )

    liebe grüße Susi mit H(Juli04) N(Juni07) L(April10) K (April14) und T (Juni2016) #herzen

  • Wir waren immer auf Partys und hatten ihn dabei. Die erste, eine Garagenparty hat er verschlafen mit einem halbem Jahr, im Kinderwagen draußen stehend, trotz Stadtmitte-Geböllere.
    Die zweite waren wir bei Freunden, die ein Neugeborenes hatten, da haben wir ihn einfach irgendwann auf ein Bett gelegt und schlummern lassen, Silvester Nr. 3 war ähnlich. Ab 3 Jahren wollte er dann geweckt werden, aber nicht raus, das hat auch immer gut funktioniert. Und mit 5 ist er eigentlich mit uns zusammen aufgeblieben je nachdem wo wir eingeladen waren und hat die Nacht durchgemacht.
    Gestern war er mit fast 11 fast nicht mehr wach zu bekommen, nachdem er auf der Couch eingepennt ist.

  • Beide Kinder waren wach bis halb 1 in der Nacht #yoga . Dabei war ihnen Silvester nicht so bewusst, ich hatte es auch kaum thematisiert, aber lange in der Badewanne zu spielen und im Bett Lego zu bauen war so wichtig das es so spät wurde und dann waren die Feuerwerksknaller und Lichter nur mit geschlossenem Fenster für maximal 10 Minuten interessant, halb 1 schlief der Große, die Kleine brauchte wegen dem Lärm bis halb 2 bis sie schlief...

  • Meine Große ist letztes Jahr mit 3,5 wachgeblieben #haare
    Dieses Jahr (4,5) habe ich sie um 10 ins Bett verfrachtet

    Do one thing everyday that scares you - Eleanor Roosevelt
    When you reach for the stars, you may not quite get one, but you won't come up with a handful of mud either - Leo Burnett

  • Unsere beiden waren um 10 total müde.
    Die Kleine wollte aber um 12 geweckt werden. Das haben wir dann gemacht. Sie hat auf meinem Arm gesessen und auf dem Balkon dick eingemummelt das Feuerwerk angesehen. Letztes Jahr, also mit 2,5 lief das ähnlich.
    Der Grosse kann es ja nicht sagen und war extrem schwer wachzubekommen. Da er aber am Independence Day in San Diego im Urlaub so begeistert vom Feuerwerk war, haben wir ihn dann doch geweckt. er war total fasziniert und hat es genossen.
    Danach sind beide schnell wieder eingeschlafen. Gerade unsere Tochter wäre sonst stinksauer gewesen.
    LG
    Moki

  • Unsere dreijährige Tochter haben wir letztes und dieses Jahr kurz vor zwölf geweckt. Wir haben uns das Feuerwerke angeschaut und sind danach zusammen ins Bett. Um halb eins hat sie wieder geschlafen, wir wenig später auch. Die fehlende halbe Stunde holt sie dann morgens durch länger schlafen nach.
    Ihr seht, bei uns ist Wecken recht problemlos.

  • Wecken würde ich Ny niemals nicht, ist genau so unausstehlich wie ich wenn mein Schlaf unterbrochen wird. Allerdings ist Ny die letzten beiden Silvester wachgeblieben und hat dafür länger geschlafen. Das war für mich ganz angenehm ;)

  • Wir haben es dem Großen dieses Jahr versprochen, dass wir ihn wecken. Eigentlich wollte er so lange auf bleiben, konnte sich aber gegen 20 Uhr kaum noch auf den Beinen halten. Also hat er sich mit dem Papa hingelegt und gegen 23:30 haben wir ihn wieder geweckt.
    Normalerweise ist der Große auch unausstehlich, wenn man ihn aus dem Tiefschlaf holt. Aber als ich ihm sagte, dass das Feuerwerk gleich los geht, war die schlechte Laune wie weggeblasen. Hat mich selber total erstaunt :D
    Um 1 Uhr ist er dann wieder ins Bett und hat auch sofort geschlafen.

  • Wir haben nachmittags was Ermüdendes gemacht und dann die Zwillinge ganz normal ins Bett gebracht (also gegen 19.00 Uhr). Gegen 23.45 Uhr haben wir sie geweckt und mit ihnen gemeinsam das Feuerwerk vom Dachfenster unseres Schlafzimmerfensters angeguckt. Um halb eins haben wir sie wieder ins Bett gebracht (und uns auch ;)).

    Hat gut geklappt :)

    Das B in Pegida steht für Bildung.

  • wir haben hier auch mit fast 5 versprochen, um 12 zu wecken. Das war die Motivation, dass das völlig übermüdete Kind gegen 9 ins Bett gegangen ist, weil sie eigentlich zu aufgeregt war zum schlafen (obwohl nichts besonderes gemacht haben, aber es hat ja schon überall geknallt). Wir haben sie dann einfach halbschlafend ans Fenster getragen, wovon sie wach geworden ist und nach 10 Minuten war es genug und sie ist wieder ins Bett gegangen.
    Das war für alle die beste Lösung :D

  • Hier sind beide Kleinen vor 12 eingeschlafen und haben friedlich bis zum nächsten Morgen geschlummert. Wir haben kurz überlegt zu wecken, uns aber dann dagegen entschieden. Ich hatte wirklich Angst, dass vor allem der Ratz total enttäuscht aufwacht - aber beide wollten nur wissen, ob wir unsere Knaller schon verbraucht hatten. Hatten wir nicht und so wurde Silvester am nächsten Tag gegen 18 Uhr nachgeholt und alle waren zufrieden.

  • Ohne die anderen Antworten gelesen zu haben.... Wir haben die letzten Jahre immer mit Freunden gefeiert, da waren auch andere Kinder dabei, so dass an schlafen gehen sowieso nicht zu denken war ;) Daher gab es für alle (Kinder + Eltern) immer einen späten langen Mittagsschlaf (so von 2 bis 4). Damit halten dann alle gut durch bis 1 Uhr nachts oder länger, also auch mit ganz guter Laune. Hat sich bei uns bewährt und die Fragen nach Wecken stellt sich somit nicht. Allerdings hatte Sohnemann (4 J.) dieses Jahr das erste Mal Spaß an der Knallerei. Die Vorjahre wollte er immer reingehen, das war ihm nicht geheuer.