Nacht ist Nacht? Oder aufstehen und spielen bzw. tragen?

  • Hallo liebe Raben,


    unser Wurm ist nun knapp 9 Monate alt. Wir haben keine Probleme mit dem einschlafen und auch die Schläfe am Tag sind deutlich entspannter geworden mit der Zeit. Auch Nachts war alles wunderbar. Würmchen wurde wach ist aber nach dem Stillen direkt wieder eingeschlafen. Dies hat sich mit den ersten Kinderkrankheiten (erst Durchfall, dann Schnupfen und direkt im Anschluss Husten) stark geändert. Unser Wurm wird Nachts nun zwischen 2-4 Uhr wach und ist dann auch wach und mag nicht mehr schlafen. Ist unruhig, agil, krabbelt, stellt sich ... windet sich hin und her und findet nicht mehr in den Schlaf.


    In der Krankheitszeit mit schlecht Luft kriegen durch Husten/Schnupfen habe ich ihn mir in die Tragehilfe gepackt und mir die Nacht mit lesen um die Ohren gehauen. Aber sobald Würmchen senkrecht an mir dran war lief der Schleim gut ab und Würmchen konnte wieder atmen und schlafen. Im Bett war das nicht möglich. Also war es so, dass ich wochenlang fast nächtlich ab 2-4 Uhr wach war. Soweit kein Problem. Jetzt ist Würmchen wieder gesund wird aber wie gesagt zwischen 2-4 Uhr wach und ist dann auch wach.


    Nun fragen wir uns was wir tun soll???


    Option A.) Packe ich mir das Würmchen wieder in die Tragehilfe schläft es meist weiter aber auch das ist nicht immer so. Manchmal findet Würmchen auch in der Tragehilfe nicht zur Ruhe und dann nehm ich ihn raus und spiele mit ihm eine Stunde, dann setzt wieder der Müdigkeit ein und wir legen uns schlafen oder es geht wieder in die Tragehilfe. Das ist auf die Dauer sehr zermürbend und mit Hinblick darauf, dass ich demnächst meine Abschlussarbeit abgebe und in das Berufsleben einsteige wird meine Partnerin Nachts alleine dastehen. Sie kann es nicht leisten, sie braucht mehr Schlaf als ich. Sie kann auch nicht wie ich auf Kommando tagsüber mal einen Schlaf einlegen. Das verkompliziert die Sache. Sprich, mache ich so weiter und bin im Beruf fällt die Last von einem auf den anderen Tag auf ihre Schultern. Das finde ich nicht hinnehmbar.


    Option B.) Würmchen bleibt mit uns im Bett liegen und wird bekuschelt, Händchen und Füßchen massiert und bekommt damit die Nachricht: Wir sind da für Dich aber wir stehen nun nicht mit Dir auf, denn: Es ist Nacht und Nacht ist Nacht. Es wird weiter im Bett geblieben und geschlafen. Wir reden dem Würmchen gut zu aber Würmchen findet es gar nicht gut. Würmchen ist sehr ungehalten, schreit... kreischt .. und wir sehr unruhig.


    Wir haben uns nun dazu entschieden Option B. zu wählen. Wir haben es nun eine Nacht so gemacht. Allerdings, finden wir es grausam Nachts mit einem schreienden Kind eine Stunde oder länger wach zu sein. Wir machen uns Sorgen dass wir Würmchen damit schädigen.


    Tun wir das? Schädigen wir unseren Wurm? Oder ist es nicht an der Zeit, ihm mitzuteilen dass wir Nachts nicht immer aufstehen können? Das Nacht, Nacht ist?


    PS: Wir bringen Würmchen jeden Tag um 18:45 Uhr ins Bett. Dann wird frisch gewickelt, massiert mit anschließender Gute Nacht Geschichte und einer letzten Mahlzeit. Daraufhin legen wir Würmchen in sein Bett und singen noch einmal ein Einschlaflied bei dem er meist einschläft. Würmchen schläft also so ab 19:15-19:30 Uhr.

  • Wir hatten auch solche Phasen, mal sind wir aufgestanden und haben gespielt, mal sind wir liegengeblieben.


    Ich finde wichtig, dass es authentisch ist, was man macht, also, wenn Dir nach Aufstehen ist, dann steh auf, wenn Du denkst: Ohneee, ich kaaaaaann jetzt echt nicht, dann bleib liegen.


    Ich vermute, wenn es mein Kind wäre und es mit Kuscheln und so zufrieden ist, würde ich einfach im Bett bleiben.

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • Das ist es ja, mit kuscheln gibt sich das Würmchen echt kurzzeitig zufrieden. Bleibt z.B. ruhig auf meiner Brust liegen oder im Arm bei uns. Aber das hält nur 1-2 Minuten und dann geht das Geschrei wieder los. Als ob sich das Würmchen selbst drüber aufregt, nicht wieder einschlafen zu können.

  • Bei uns ist Nacht ganz klar Nacht. Da stehe ich nur im Notfall auf (Kind erbricht, muss gewickelt werden oder sowas), ansonsten nicht. Das hat auch nur zum Teil mit Prinzip zu tun, ich bin nachts einfach furchtbar müde und bin da auch absolut für nix zu haben.
    Wir hatten das hin und wieder auch mal mit dem nachts richtig wach sein, das hat sich aber meist nach wenigen Tagen wieder gegeben.


    Habt ihr schonmal geschaut, wie viel der Zwerg bei euch tatsächlich schläft? Also nachts, tagsüber, etc? Vielleicht braucht er auch einfach nicht mehr so viel Schlaf und es ist Zeit etwas umzustellen?

  • Das kann man nicht sagen. Im Regelfall schläft Würmchen über den Tag verteilt so 3h. Wenn es eine harte Nacht war auch mal 4h. Jetzt gerade z.B. war die Nacht echt hart und Würmchen war von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr wach und schläft gerade fast immer noch. Das sind aktuell knapp 2h, aber das ist total untypisch.


    Im Regelfall morgens, mittags und spätnachmittags je 1h Nickerchen.


    Angepeilte Schlafenszeiten sind:

    • 19:30-6:00 Uhr (10h 30min)
    • 8:30-9:30 Uhr (1h)
    • 12:30-13:30 Uhr (1h)
    • 15:30-16:30 Uhr (1h)


    Macht in Summe nur 13h und 30min kann aber je nach dem auch mal ein Stündchen länger oder kürzer sein. Ich finde das ist für ein 9 Monate altes Kind sogar ziemlich wenig.

  • Hallo,


    Solche Phasen hatten meine Kinder auch. Ich lgaube mit 9 Monaten ist "schlecht schlafen" und längere Waschphasen nachts ein Klassiker, Selbst Freunde, ddie recht stolz waren, weil eren Tochter mit wenigen Wochen komplett durchgeschlagen hatten, meinten, zu dem Zeitpunkt wurde ihnen mit Vehemenz klar, daß das eben NICHT ihr Verdienst war bzw. es nicht die schuld der andren Eltern war, daß ihre Kinder nicht "so gut" schlafen #freu


    Ich hatte 2 Möglickeiten - mich drüber aufregen und drauf bestehen, dass ich schlafen will - aber das war meinen Kinder in dem Alter aber relativ egal. Logisch, schließlich sind es noch Babys, die KÖNNEN das noch gar nicht verstehen. .


    Oder es akzeptieren. Das heißt, schauen, was gerade am stressfreiesten ist. Klappt es mit liegen bleiben - fen. Aber wenn nicht, wenn das Kindlein sich dann erst richtig in Rage schreit, ist es eben nicht der Weg.
    Dann hilft vielleicht Schlafzimmer kindersicher machen, Kind wuseln lassen, selber weiterdösen.
    Oder eben, wenn es hilft, tragen. Manchmal klappt es auf einem Sitzball, auf dem man mit dem Kind im Arm wippen kann, das ist nicht so anstrengend wie herumlaufen...


    "EsistnureinePhase.EsistnureinePhase.EsistnureinePhase" #yoga

    Zwischen Sommer- und Winterpause mal kurz da... ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Trin ()

  • Sind die angepeilten Schlafenszeiten die, die das Kind sich selbst sucht, also in denen es knatschig wird oder sonstwie sichtbar müde, oder sind das von Euch festgelegte Zeiten?

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • Ich bin nachts höchstens bei vollgekackerter Windel aufgestanden. So, wie du es mit der laufenden Nase geschildert hast, hätte ich es wohl auch gemacht, aber danach nicht mehr.


    Ich denke schon, dass es einen unterschied gibt zwischen Protestschreiben, weil das Kind lieber spielen würde, und verzweiflungsschreien.
    Spielen würde ich auf keinen Fall, ich denke schon, dass es nicht-hilfreiche Angewohnheiten gibt.
    Nachts Kuscheln, trösten, stillen, ja. In Notsituationen, wie du sie für die krankzeit schilderte, nachts tragen, okay. Aber spielen, Nee, das hab ich immer verweigert. Haben beide auch schnell gelernt.
    Es werden ja noch jede Menge Situationen kommen, wo das Kind etwas will, was ihr nicht geben könnt oder wollt.
    Das finde ich nicht grausam, und ich glaube auch nicht, dass das schaden anrichtet.
    Du bist ja auch dabei und tröstest...


    Künstlich Situationen schaffen, die das Kind frustrierten, nur um ihm zu zeigen, dass es sich anzupassen hat, und dann am besten noch alleine lassen, ist finde ich ne ganz andere Liga.

  • Ich finde, das ist so eine Gradwanderung. Ich möchte auch nicht im Bett liegenbleiben müssen, wenn ich eigentlich gerade hellwach bin und mir mehr nach Beschäftigung ist. Ich bin in der Lage selbst aufzustehen. Ein 9 Monate altes Kind nicht.


    Wenn ich also irgend könnte, würde ich mit dem Kind aufstehen. Wenn ich es nicht kann (und somit mehr leide), dann kann ich es nicht.

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • Wir haben nie die Nacht zum Tag gemacht. Unserer war auch immer ein unkomplizierter Schläfer, aber es gab so Phasen wo alles durcheinander war.
    Einer von uns ist dann mit ihm aufgestanden und etwas durch die Wohnung gelaufen. Oder war mit ihm auf der Couch. Aber das Licht blieb gedämpft, wir haben nur die Salzlampe angemacht. Gespielt haben wir nie mit ihm, also keine Spielsachen oder sowas, auch nicht auf der Couch, meistens sind wir dann auf der Couch eingedöst und das Kind irgendwann mit. Nach ein paar Tagen war der Spuk dann wieder vorbei und das Kind schlief wie gehabt wieder gut.


  • Angepeilte Schlafenszeiten sind:

    • 19:30-6:00 Uhr (10h 30min)
    • 8:30-9:30 Uhr (1h)
    • 12:30-13:30 Uhr (1h)
    • 15:30-16:30 Uhr (1h)


    Macht in Summe nur 13h und 30min kann aber je nach dem auch mal ein Stündchen länger oder kürzer sein. Ich finde das ist für ein 9 Monate altes Kind sogar ziemlich wenig.


    das kann man so nicht sagen. wenn das kind damit fit ist, ist es genug schlaf.
    ich habe auch zwei wenigschläfer, für die wäre was du beschreibst schon relativ viel gewesen, in dem alter....


    ich stehe nachts sehr ungern auf und tu es nur, wenn es nicht anders geht. kein licht anmachen hilft dabei, das kind zu überzeugen (blöd, wenn sie dann den schalter selbst bedienen können ^^ - wenn sie soweit sind, können sie sich aber auch schon selbst beschäftigen #ja ) wenn die nase läuft, schlafe ich im sitzen, um das kind aufrecht zu halten.
    ich bauche meinen schönheitsschlaf nämlich dringend.

    the nature of this flower is to bloom

    (alice walker)

    Einmal editiert, zuletzt von Madrone ()

  • Ich bin liegengeblieben, weil ich leider nachts meine Augen überhaupt nicht aufbekomme, wenn ich geweckt werde. Mein Mann ist mit den Kindern, wenn sie sehr laut wurden, auch mal aufgestanden - und hat im Spielzimmer auf der Matratze weitergepennt. Aber eigentlich war das nicht so oft der fall. Ich vermute, dass ihr den Tagschlaf ein wenig dezimieren müsst, dann schläft das Kind auch nachts besser. Vielleicht reicht ja auch um acht oder halb neun ins Bett?
    Das schlafbedürfnis wird ja nun mal kontinuierlich weniger. Da muss man manchmal solche Schwankungen aushalten, bis sich ein neuer Rhythmus eingependelt hat.

  • Hallo ihr lieben, Danke für eure Antworten. Wir haben uns vorgenommen ein paar Tage weiter zu machen als ich eure ersten Antworten gelesen haben. Wir sind liegen geblieben aber Würmchen wollte auch liegen bleiben! Also alles gut. Haben nun auch den tagsüber Schlaf runtergefahren. 2-3h anstelle von 3-4h, eventuell hat das ja auch zur Besserung beigetragen.


    Trotzdem möchte ich noch kurz auf die Frage eingehen ob wir unserem Kind die Schlafenszeiten aufzwingen:


    Natürlich nicht! Da steht ja auch angepeilte Schlafenszeiten. Wenn Würmchen rund um diese Zeiten knatschig wurde gings ab ins Bett und das war dann gut so. Innerhalb von wenigen Minuten manchmal sogar innerhalb einer Minute wurde geschlafen :)


    Aber noch einmal vielen vielen Dank!

  • Ich hab nen völligen chaosschläfer hier, der immer noch machmal die nacht zum tag machen möchte. In dem alter habe ich viel im scheidersitz im bett gegessen, bambam im arm und dann hab ich seinen popo geschuckelt. Nicht dolle, aber schnell. Komischeweise fand er das goßartig zum einschlafen! Und dabei endlos schlaflieder gesummt. Meine güte, irgendwie klingt das anstrengend, kein wunder, dass immer alle sagten, ich habn knall.

    liebe grüße
    betty


    ja, ich weiß, dass das ganz schlechter stil ist, wenn man alles klein schreibt. na und? heul doch! :D
    das forum frisst mir grad zuviel zeit, deshalb bin ich eher sporadisch da.



    ich hab jetzt ein kleines gemuetliches notebook mit ner englischen tastatur. umlaute und sonderzeichen sind also luxus.

  • @ Betty #herz

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • Falls wieder so eine Schnupfennase das Liegen unmöglich macht hilft vielleicht im Bett sitzend schlafen statt aufstehen - dadurch gewöhnt sich der Kleine den unpraktischen Rhythmus vielleicht gar nicht erst an. Viele Pölster ins Eck, ich selbst sitze, Kleines lehnt-liegt auf mir hat bei uns gut funktioniert.

  • Meine Lösung war/ist aufzustehen, mich aufs Sofa zu legen und das Kind rumwurschteln zu lassen. Aber ich muss zugeben dass ich auch tagsüber selten/nie eine ganze Stunde mit dem Baby spiele...

  • Wenn lulu tagsüber schlecht schläft (ein Schlaf ausfällt ) schläft sie meist auch nachts schlecht. Wir haben die gleichen zeiten wie ihr nur mittags 2h.
    Wenn sie nachts wach wird bleiben wir im Bett. Wenn sie turnen will wird das im Bett gemacht. Gedämpftes Licht und ganz leise. Kam Bis jetzt noch nicht oft vor

    Seit du da bist sind alle Lichter an
    Marc Forster

  • Falls wieder so eine Schnupfennase das Liegen unmöglich macht hilft vielleicht im Bett sitzend schlafen statt aufstehen - dadurch gewöhnt sich der Kleine den unpraktischen Rhythmus vielleicht gar nicht erst an. Viele Pölster ins Eck, ich selbst sitze, Kleines lehnt-liegt auf mir hat bei uns gut funktioniert.


    hier auch so.