ääähh wir sollen hühnerknochen für die schule sammeln?

  • Prinzipiell verstehe ich das Problem. Hier hieß es neulich, die Kinder sollten zur nächsten Stunde (über eine Woche) einen alten Laptop-Koffer mitbringen (zum Zerschneiden). Hatten wir nicht, hat der Sohn so in der nächsten Stunde auch gesagt. Ich hatte nicht glauben können, dass es ein "Muss" ist - war es aber.
    Sohn bekam einen Anschiss und die Aufforderung: "Dann muss die Mutti mit dir am Samstag zum Trödelmarkt gehen!" Sohn sagte, dass "Mutti" Samstag beruflich verreisen muss, Antwort: "Dann halt die Oma!" (Die wohnt leider nicht so nah.) Und auch wenn ich an dem Tag nicht gearbeitet hätte, hätte ich in unserer Freizeit sicher nicht das Baby über einen mir verhassten, überfüllten Flohmarkt geschleppt, um - eventuell - eine Laptoptasche zu finden .... Bin zu einem 2-Hand-Laden gefahren, die hatten aber nichts, hab auch Ebay mitgeboten, der Preis ging mir aber zu hoch.
    Zur nächsten Stunde gab ich ihm einen Zettel mit, dass es uns leider nicht möglich war, einen solchen Koffer preiswert aufzutreiben und ich nicht willens bin, für 20€ einen zu kaufen, wie andere Eltern das getan haben (wie gesagt - zum zerschneiden!). Daraufhin durfte er einen leeren Karton benutzen - das wurde aber in der Benotung negativ erwähnt und gab Punktabzug.


    Ja, sowas geht mir zu weit.

    Der frühe Vogel wird früher oder später mit dem Problem konfrontiert, dass die Katze am Morgen noch wach ist.



    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ohnezahn ()

  • Wie wärs denn mit Fischgräten? Ich denke, beim Fischhändler bekommt man vielleicht einen kaputten Fisch umsonst. Den würd ich gut auskochen, damit alles Fleisch abfällt.

  • Und Eure Händler dürfen das wirklich einfach so rausgeben? Hier ist es so, dass Supermärkte nicht einmal mehr das Grünzeug vom Gemüse für Kaninchen hinstellen dürfen, wegen irgendwelcher Hygienevorschriften.


    Was bastelt man denn aus einem Laptopkoffer? :stupid:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von LemonySnicket ()

  • Nicht wahr? Da ging mir dann endgültig der Kaffee über; vorher fand ich es bloß lästig.

    Der frühe Vogel wird früher oder später mit dem Problem konfrontiert, dass die Katze am Morgen noch wach ist.



  • wahrscheinlich wär's geschickter, wenn die biolehrerin zu beginn des schuljahres einen elternbrief verfasst, in dem sie ihre jahresplanung kundtut und sagt, dass im laufe des jahres x, y, und z bis zu bestimmten terminen benötigt wird. so hat jeder zeit, das einigermaßen zu organisieren. denn letztlich hab ich hier keinen fischhändler, ein huhn mit knochen gibt's hier meist nur zu weihnachten. mit langem vorlauf ist es aber für jeden leichter und ohne stress schaffbar.


    wäre vielleicht eine konstruktive anregung.

  • Ich hätte n recht gut abgenagtes Schafsbein hier liegen. #nägel ich vermute aber, dass der Versand leider utopisch ist.


    Von den Hunden.. Nicht von mir abgenagt!

    Girl keep your head up,
    We've still got miles to go,
    Were lead by starlight through,
    The rain and the snow.

  • Ohnezahn, da hätte ich auch nicht mitgespielt. :stupid:
    Aber wenn ich den Sinn in der Wissensvermittlung nachvollziehen kann, dann bin ich in der Regel auch gerne bereit, das zu unterstützen.



    Ich hab gerade gester Knochen ausgekocht, vielleicht hätte ich die aufheben sollen :P

  • Irgendwer verzweifelt und sucht eine versteinerte Schnecke, Belemnitenarm, Haifischzahn? Ich kann es gern verschicken.


    Und die Anregung eines Elternbriefes zu Beginn des Schuljahres find ich gut.

  • Irgendwer verzweifelt und sucht eine versteinerte Schnecke, Belemnitenarm, Haifischzahn? Ich kann es gern verschicken.


    Und die Anregung eines Elternbriefes zu Beginn des Schuljahres find ich gut.


    Ich habe gestern meine Milchzähne gefunden und könnte sie beisteuern! ;)

    Ich hänge mich erst auf, wenn alle Stricke reißen!

  • Und warum geht die Lehrerin dann nicht selbst mit den Schülern los und sammelt Blätter und Federn?


    Mich würde das auch nerven. Ich hätte neben 3 Kindern und 2 Jobs gar keine Zeit meinen Sohn zu motivieren bei Regen und Eiseskälte Federn sammeln zu gehen. Mag ja sein, dass andere Eltern da gewillt sind, aber ich nicht.

  • Praktischer Unterricht ist toll- massig Dinge sammeln zu müssen, aber total nervig. Dinge, die etwas kosten, finde ich eine Zumutung für Geringverdiener.


    Ich finde, Blätter sammeln ist okay, aber Hühnerknochen? Laptoptaschen kaufen, damit sie zerstört werden können? Nein danke.


    Ich fände besser, wenn die Sammelei in der Schulzeit stattfände oder wenn die Lehrkraft sich um den Großteil des Materials scheren würde.


    Außerdem ist das doch wieder mal ein klassisches Beispiel, in dem gut organisierte Familien mit mehreren Betreuungspersonen, die sich kümmern können und dem nötigen Kleingeld ihrem Kind eine deutlich bessere Ausgangsbasis bieten können als die arme alleinerziehende Migrantin ohne soziales Netzwerk ohne Geld für ein Zusatz-Huhn oder sonstwas.


    Das ärgert mich am meisten- wer nicht das Elternhaus für solche Aufgaben hat, hat es deutlich schwerer und endet mit einem Strich- und eben dann im Endeffekt mit einer schlechteren Note.
    Das finde ich total ungerecht.

  • Ich finde die Aufgaben jetzt überschaubar. Eine Feder finden oder ein Blatt und eine Frucht suchen, das würde meine Drittklässlerin alleine hinbekommen - wäre also keine Arbeit für mich. Wir essen wenig Fleisch - Knochen würde ich beim Metzer besorgen, auch da würde ich mein Kind alleine hinschicken. Das Teil käme bei mir in die Spülmaschine. OK, beim Gipsen würde ich helfen - aber Gips kostet auch nicht die Welt und die Arbeit ist überschaubar.


  • neuster clou, sie sollen gips mitbringen. thema wird wohl fossilien sein. gips besorgen ist für mich noch okay. aber sie sollen auch n tierskelett darin eingipsen. also hühnerknochen oder sonstwas. das ist der punkt an dem ich aussteige. ich trau einigen kindern zu , dass die die abgenagten knochen von den chicken wings aus dem burger king mitbringen.und da kommt dann der ekelfaktor dazu. ICH WILL DAS NICHT, ich finde es eklig und unhygienisch und bäh. ich koche hier keine tiere und hab auch keine knochen von tieren.


    Ich zitiere das noch einmal: Es geht überhaupt nicht darum, Fossilien mitzubringen, sondern einen Hühnerknochen einzugipsen. Blättertagebuch war eine Langzeit-Hausaufgabe und über die Federn haben wir genug diskutiert.


    Ich sehe das Problem nicht.


    edit: wofür gibt es denn Gips in der Apotheke? Falls man mal einen Arm selbst eingipsen will?

    Denken ist wie googeln, nur krasser.

  • Wie lange habt ihr denn Zeit für die Aufgabe mit den Knochen?
    So grundsätzlich interessant finde ich diese Aufgabe nämlich schon und würde das von daher wohl begrüßen.
    Allerdings gibt es in meinem Ortsteil weder Gips, noch Metzger. Beides ist mit dem Auto erreichbar, erfordert aber dann ja schon mein Engagement. Und das kann heißen, dass es mind. bis zum nächsten Samstag schon Zeit haben muss.
    Ich wäre also über so eine spontane Zusatzaufgabe auch etwas genervt, weil mein 5.Klässler damit nicht ansatzweise alleine klar käme, sondern die Organisation und Reinigung von mir initiert werden müsste.


    Das mit den Blättern und Federn ist eine andere Sache, denn das können Kinder in dem Alter dann ja doch schon selber hinbekommen, wenn es in der Schule besprochen wurde, was zu tun ist.

    LG Miriam mit 2 Jungs (2004 und 2006)

  • Irene, für die nicht-vorhandenen Fossilien hat der Junge bereits einen Strich bekommen:


    letztes mal sollte er ja fosilien an sich mitbringen. haben wir nicht gehabt und er hatte nur paar spielzeugdinos dabei, was wohl die alternative gewesen wäre. ich meine er sagte, dass er da einen strich bekommen hatte.

  • danke, hatte ich übersehen. Fossilien sind tatsächlich nicht aus dem Stand weg zu organisieren, wenn man nicht in einer Stadt mit Naturkundemuseum, See oder natürlichem vorkommen wohnt.

    Denken ist wie googeln, nur krasser.

  • Danke für die Polemik... da ist es mir eigentlich zu doof zum Antworten #augen Jetzt weiß ich wieder, warum ich hier im Forum so selten was in Diskussionen schreibe.


    *sensibilisier*
    dann käm das jetzt nicht mehr so dolle, wenn ich den vorschlag einwerfen würde, die lehrerin anzufragen, ob radikale vegetarier auch nen tofu-knochen mitschicken dürfen, wa?

    H A L L O !
    R E G E N B O G E N !
    S O F O R T !

  • jetzt streitet euch nicht.


    es wurde ja auch n bissl lächerlich gemacht, dass mein kind keine frucht sammeln könne. die aufgabe war umfangreicher und nach dem ersten waldspaziergang merkten wir, dass das nicht so einfach ist was brauchbares zu finden, wenn man von 20 verschiedenen laubbäumen je ein grünes, ein herbstblatt und die passende frucht finden soll, dazu gleich mit baumbestimmungsbuch bstimmen und notizen machen, daheim pressen und dann eben katalogisieren. da war nix, mit nebenher aufsammeln, wenn man eh schon unterwegs ist. und es wurde bemängelt , dass eine sorte (kastanie) nicht so gut gepresst wurde und noch leicht gebogen. das war punktabzug bei der benotung.


    ich achte mal drauf, wann ich die nächste feder sehe. täglich fände ich sicher keine.


    ich bin grad entspannter, weil kind verkündete, dass das erst am 11.2. verlangt ist. bis dahin lässt sich was auftreiben. ansonsten wäre es bis dienstag gewesen, das hat mich gestresst. mein freier tag ist sonntag, da kann ich kaum was besorgen bzw sollte auch mal die dinge erledigen in der wohnung, die liegen bleiben, weil wir unter der woche immer unterwegs sind.


    nur noch kurz zu meinem kind alleine was zutrauen. ähm ja, hier ist auch der status alleinerziehend mit job. ich kam eben grad heim. jetzt werden noch vokabeln abgefragt . wir sind stadtkinder. da ist nicht eben mal n see oder wald um die ecke, das will alles geplant und organisiert sein. metzger hat hier keiner mehr auf, in unserem stadtteil gibts nen edeka mit kühltheke und einen penny. dazu noch n bäcker und postagentur. ich hab grad nochmal gefragt, mein junior hat das sortiment im naturkundemuseum mehr im kopf, da gäbe es auf keine fossilien.Und nachhaltig find ich es auch nicht. vaseline brauchen sie auch dazu, also kauf ich die und den rest werf ich wieder weg. sowas benutze ich nicht und ich mag auch ungern ewig rumsuchen bis jmd das gebrauchen kann.


    so jetzt lasst es gut sein, ich hab mich genug gerechtfertigt. ich werde zukünftig vielleicht nicht gleich so ablehnend sein und genauer nachfragen. die frage kam wohl eher auf, weil ich es nur unter tür und angel erfahren habe, als er heimkam und ich losmusste.