Südengland - wohin?

  • Hach ja, Cornwall ist ein Traum, da würde ich jederzeit wieder gerne Urlaub machen.


    igel, Anfang oder Ende September? Kommt vor allem aufs Wetter und eure Abhärtung an würde ich sagen :D Wir waren letztes Jahr die letzten zwei letzten Septemberwochen da und mir wärs zu kalt zum schwimmen gewesen, aber ich war auch frisch schwanger mit Übelkeit und so. Es war aber herrlich sonniges T-Shirtwetter und wir haben auch einige gesehen, die noch baden waren.


    Bist du schonmal im Linksverkehr gefahren? Ich finde es einfacher sich umzustellen, wenn man nen Rechtslenker fährt und war vor dieser Reise auch immer nur damit gefahren, das war nun das erste Mal mit deutschem Auto und es ging auch gut nach den ersten ängstlichen Kilometern. Manche Dinge sind sogar einfacher, z.B. genug Abstand zu am Straßenrand parkenden Autos zu halten ;), aber ein mitschauender aufmerksamer Beifahrer ist sehr hilfreich. Ist reine Gewöhnungssache!

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Oh ja, wir waren einige Monate mit dem WoMo bei englischen Freilernern unterwegs. Devon ist toll, Cornwall; Southhampton/Brighton halt sehr touristisch, aber ich liebe es trotzdem, Cambridge, Canterbury...

    Lieben Gruß
    Jerry mit den Maimäusen 2007 und 2010 und Septembermäuschen 2013


    Trageberaterin (ClauWi-Grund- und Aufbaukurs, Zertifikat in Arbeit)

  • Kann man an den Stränden Südenglands im September noch baden, oder sollte man da sowieso nur an den Strand gehen und das Wasser meiden, weil lausig kalt?


    Wie ist es mit einem deutschen Auto im Linksverkehr zu fahren?

    Also eine Menge Engländer gehen tatsächlich auch im September baden. Mir war es zu kalt, aber mit Glück ist es noch T-Shirt Wetter.


    Mit deutschem Auto fahren fand ich nicht so toll, viel einfacher ist es mit englischem Mietwagen.

  • Hach ja, Cornwall ist ein Traum, da würde ich jederzeit wieder gerne Urlaub machen.


    igel, Anfang oder Ende September? Kommt vor allem aufs Wetter und eure Abhärtung an würde ich sagen :D Wir waren letztes Jahr die letzten zwei letzten Septemberwochen da und mir wärs zu kalt zum schwimmen gewesen, aber ich war auch frisch schwanger mit Übelkeit und so. Es war aber herrlich sonniges T-Shirtwetter und wir haben auch einige gesehen, die noch baden waren.


    Bist du schonmal im Linksverkehr gefahren? Ich finde es einfacher sich umzustellen, wenn man nen Rechtslenker fährt und war vor dieser Reise auch immer nur damit gefahren, das war nun das erste Mal mit deutschem Auto und es ging auch gut nach den ersten ängstlichen Kilometern. Manche Dinge sind sogar einfacher, z.B. genug Abstand zu am Straßenrand parkenden Autos zu halten ;), aber ein mitschauender aufmerksamer Beifahrer ist sehr hilfreich. Ist reine Gewöhnungssache!


    Ende August - Mitte September. Die zweite Hälfte der bayrischen Sommerferien :)


    Und ich bin noch nie im Linksverkehr gefahren. Ich fahre viel - mein Mann macht lieber das Navi. Von daher müsste ich auch die ersten Tage fahren, bis ich meinen Mann ans Steuer bekommen würde... Aber der aufmerksam mitschauende Beifahrer ist er schon - wäre also vermutlich gar nicht so schlimm, wenn wir die Plätze nicht tauschen würden :D


    Ich weiß noch nicht. Heuer fahren wir erstmal an die deutsche Nordseeküste - da werden die Wassertemperaturen und Wetterverhältnisse vermutlich nicht soooo anders sein, als an der Südenglischen Küste. (Widerspricht da jemand?)

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Wir waren Ende August in Cornwall und haben uns dann lange Neoprenanzüge geliehen, bzw. gekauft. Der ganze Küstenort schien von morgens bis abends in Neopren gewandet zu sein - vom laufanfänger bis zur Oma. Sonnig, windig, hohe Wellen. Richtig gekleidet macht das Riesenspaß!

  • Neopren würde ich nächstes Mal auch nutzen. In Cornwall waren wir Mitte/Ende August bei Spitzenwetter über 30 Grad, trotzdem war das Wasser sowas von eisekalt, das kenne ich von der deutschen Küste nicht so. Aber einmal drin wars großartig :D


    Linksverkehr ist erstmal echt ein Schock, ich bin jedes Mal wieder ängstlich, aber nach den ersten Kilometern läufts. Wenn ihr in Dover mit der Fähre ankommt, kann man erstmal auch nicht viel falsch machen. Ich find mehrspurige Kreisverkehre schwierig und die Engländer liiieben ihre Kreisverkehre.


    (Geht übrigens auch andersrum, neulich wollte ich hier gedankenlos tatsächlich nach links auf die linke Spur abbiegen bis mein Mann aufgeschrien hat und mir eingefallen ist, dass in Deutschland immer noch Rechtsverkehr herrscht, ups).

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Hallo in die Runde,


    ihr habt uns jetzt wirklich auf die Idee gebracht, unseren nächsten Sommerurlaub in Südengland zu verbringen. Gerade Lyme Regis reizt mich ... ich habe meinen Männern von den vielen Fossilien erzählt ... und alle sind dabei! Wir freuen uns jetzt auf unseren ersten größeren Urlaub seit Jahren.


    Aber jetzt mal eine vielleicht blöde Frage: Wie stelle ich das an - wie macht ihr das, bucht ihr alles selbst vom heimischen PC aus? Wir wollen mit dem Auto fahren (Fähre) - und dann vielleicht 2-3 Unterkünfte ansteuern und dort jeweils ein paar Tage bleiben.
    Ich bin mit den Planen allerdings aus der Übung - die letzten Jahre haben wir immer in der gleichen Gegend hier in der relativen Nähe Urlaub gemacht, wo ich mich auskannte und dann wusste, was Sache ist.
    Plant ihr so etwas selbst (Fähre, Unterkunft suchen und buchen, Zeiten und Routen), oder lasst ihr das im Reisebüro machen? Ich war noch nie im Reisebüro - ist das dann viel teurer, als wenn man sich selbst für ein paar Stunden hinter den PC hängt? Oder was sind die Vorteile?
    Eigentlich mache ich so was gerne, wenn ich die Zeit habe zum Stöbern, aber momentan steht so vieles an, da wäre es möglicherweise einfacher, das zu delegieren ...


    Wenn, dann sollte man ja wohl zeitnah anfangen, damit nicht alles relativ günstige schon weg ist, wenn die Ferien näher rücken.
    Wie handhabt ihr das?
    Ach ja, und was würdet ihr mit einem Hund machen - mitnehmen? (Unserer ist ja von der Abstammung ein echter Brite, da wäre ein Abstecher ins Land seiner Vorfahren sicher auch für ihn nett ... )
    Wer mag berichten?


    Erin

  • Wir planen und buchen selber, in England hatte ich nur die erste und letzte Unterkunft reservierz, den Rest haben wir unterwegs gesucht und gefunden - Data Roaming sei dank muss man nicht mehr bei jedem B&B vorbeifahren, sondern kann sich vorher ein Bild machen. Wir haben unterwegs viele einzelne Nächte über booking.com gebucht. Aber wenn Du lieber delegieren möchtest, frag' doch einfach im Reisebüro nach den Konditionen.


    Was den Hund angeht, ist die Einreise wohl nicht mehr so schwierig wie früher (kopiert von "visitbritainshop"):


    Mikrochip oder Tätowierung (nur wenn sie vor dem 03.07.2011 gestochen wurde) mit Identifikationsnummer
    Tollwutimpfung (Der Hund muss einen Mikrochip vor der Impfung erhalten und die Impfung muss mindestens 21 Tage vor dem Antritt der Reise erfolgen)
    Heimtierausweis (ausgestellt vom Tierarzt)
    Bandwurmbehandlung sollte 1 - 5 Tage vor der Abreise abgeschlossen sein.
    ---

  • Ich habe keine Erfahrung mit Reisebüros, dank Internet buchen wir immer selber. Fähre würde ich als erstes buchen, das ist ne Sache von wenigen Minuten. Unterkünfte je nach Bedürfnis vorher buchen oder spontan vor Ort. Mobiles Internet ist sehr nützlich auch für die Navigation, wenn man sonst kein Navi hat, aber es gibt auch in fast jedem Ort ein Café oder nen Pub mit kostenlosem WLAN. Es geht auch noch ganz ohne Internet, die Tourist Offices/Visitor Centres vor Ort helfen gern und kostenlos bei der Suche.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Ich war an der Südküste als Sprachschülerin und später als Leiterin von Sprachreisen in
    Bexhill
    Christchurch
    Isle of Wight
    Weymouth und
    Penzance


    Ist schon länger her, kannst ja mal googlen, ob Dir was davon gefällt.

    Liebe Grüße von Alusra
    #rose


    Manchmal braucht man keine Tipps. Manchmal braucht man nur einen
    Zuhörer, der an den richtigen stellen "Hmmm" sagt und auch alles blöd
    findet.


  • Also die Engländer haben ja viiiiiiele Hunde! Ganz freundlich sind die da. #ja
    Ich hatte zuerst den Flug gebucht. Bei euch also die Fähre.
    Dann die erste unterkunft ca 2-3 h weg (über booking.com und tripadvisor ausgesucht) anvisiert und erstmal was eingekauft und im Häusle ausgeladen. Dann nachmittags los um die Beine zu vertreten.
    Nun kannste dir überlegen, möchtest du ne kleine Route? Oder eher nur 2 fewo-Orte? (Hatten wir)


    Und wirklich- das zieht sich vom fahren her schon. Also gucke vorher im googlemap wieviel Stunden das sind...es gibt dort keine Autobahnen wie hier. ^^


    Ich hatte halt geguckt, was mögen die Kids (Fossilien und Wasser) und was wir großen (Städtchen und laufen) .
    Und ich hatte gute Reiseführer...

  • ... das sind ja schon viele hilfreiche Tipps! Vielen Dank euch allen!


    Zuerst die Fähre buchen und eine Unterkunft festmachen - das klingt sinnvoll. Wenn man später dann auch spontan eine Unterkunft finden kann - das ist nicht schlecht, wenn ihr die Erfahrung gemacht habt, dass es problemlos geht.


    Mit Hunden, da habe ich auch gehört, dass es früher mal schwieriger war. Da hätten wir ja noch genug Zeit, die von Cashew genannten Punkte "abzuarbeiten" und unseren Hunde-Monsieur entsprechend vorzubereiten (inklusive Grundkurs "Englisch bellen für Anfänger") #cool


    Danke Gerbera auch für den Hinweis, dass sich alles streckenmmäßig zieht. Das werden wir im Auge behalten! Da wir noch nie da waren und die Gegend nicht kennen, ist das für uns schwer einzuschätzen - aber dank Google kann man sich ja gut ein Bild davon machen.


    Danke auch für eure Links und die Tipps von Alusra - da werde ich dann mal schauen und mich schon mal einstimmen, Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude.


    Ja, und mit Internet und einem guten Reiseführer sollte man eigentlich gerüstet sein. Wenn ich überlege, was wir früher in den Zeiten vor I-Net und Google für Touren gemacht haben ... und dann teils in Länder, wo man mit der Sprache nicht so vertraut war ... da ist das sicher machbar!


    Ich freue mich jetzt jedenfalls auf unseren Urlaub - es ist nicht das erste Mal, dass ich durch dieses Forum auf gute Ideen gekommen bin :)
    England war zwar auf unserer Liste (neben neben Irland und Italien), aber den Ausschlag hat die Sache mit den Fossilien gegeben ...


    Erin



  • Wir fliegen morgen nach London, besuchen die Schwiegereltern in East Sussex und steigen dann in den Zug Richtung Cornwall - St. Ives und dann auf die Scilly Islands 8-) 
    Bin in zwei Wochen wieder da. Ist noch grad jemand in der Ecke am Urlauben? Kleines Rabentreffen wäre doch lustig ;)

    Es ist gut, den Glauben zu bewahren, dass alles viel wunderbarer ist, als man fassen kann; denn das ist die Wahrheit. (Vincent van Gogh)[/font][/size]
    --------------------------------------------------------------

  • Hastings ist sooo schön! Und ganz wunderbar übernachten kann man dort: http://www.baytreeveganhotel.co.uk/

    wildfang , falls du noch mitliest: Vielen Dank für den tollen Tipp!


    Wir haben dort unsere letzte Urlaubsnacht verbracht, und obwohl mein Freund und meine Söhne skeptisch waren bzgl. des Frühstücks fanden auch sie es super.


    Liebe Grüße

    Sabine

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Wie toll, huehnchen! Das freut mich. Trevor und Polly sind auch echte tolle GastgeberInnen :)

    Es ist gut, den Glauben zu bewahren, dass alles viel wunderbarer ist, als man fassen kann; denn das ist die Wahrheit. (Vincent van Gogh)[/font][/size]
    --------------------------------------------------------------

  • Wir fliegen morgen nach London, besuchen die Schwiegereltern in East Sussex und steigen dann in den Zug Richtung Cornwall - St. Ives und dann auf die Scilly Islands 8-)
    Bin in zwei Wochen wieder da.

    Ich hole diesen alten Thread mal hoch. Wie lange dauert es mit dem Zug nach St. Ives? Das ist doch eine Tagesreise, oder?


    Wir überlegen für nächstes Jahr. Tochter macht vielleicht einen Sprachkurs.


    Anreise nach England per Flug. Wie sind denn so in GB die Züge und das Streckennetz? Ist das stressfrei? In London rein, an einem netten Ziel wieder raus, ohne Mietwagen vor Ort, das wäre ideal. Eine bis knapp 2 Wochen. Keine weiteren Standortwechsel (außer London), es sollte ein Ort mit Erholungsfaktor sein - bisschen Leben im Ort, schöne Natur für lange Spaziergänge, Kulturelles wäre nicht Prio 1.

  • Wir sind auch gerade am überlegen, was wir im nächsten Urlaub machen - England würde uns gut gefallen, ähnlicher Plan wie Erdbeerminze - entweder 10 Tage Küste mit Tagsausflügen nach London (dann per Zug) oder 3-4 Tage London, dann mit dem Zug in ein nettes Städchen an der Küste. Kind dann fast 12 Jahre alt......

    Ich war ein paar mal in Brighton, aber das Ende Juli -, da waren ja an Ostern schon so viele Touristen......


    Hat jemand tolle Idee, Webseiten, wo ich Ferienhäuser nach Termin suchen kann oder tolle Hotels, die preisgünstig sind?


    Gruß, gaagii

    --------------------------------------------------
    Wenn ich mir einen Krankenwagen im Ballettröckchen tätowieren lasse, habe ich Tatütatatütütattoo! #blume
    --------------------------------------------------
    .png

  • Hat jemand tolle Idee, Webseiten, wo ich Ferienhäuser nach Termin suchen kann

    Ich suche gerne auf casamundo.de

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Hat jemand tolle Idee, Webseiten, wo ich Ferienhäuser nach Termin suchen kann

    Ich suche gerne auf casamundo.de

    Danke, da sind wir sogar schon fündig geworden. Also, noch nicht gebucht, weil die anderen Eckdaten noch geklärt werden müssen, natürlich.


    Gibt es in/um London bewachte Parkplätze, auf denen man sein Auto für 3 Tage abstellen kann? Wir versuchen gerade herauszufinden, ob es Sinn machen könnte, mit dem eigenen Auto und der Fähre zu fahren, aber da wir auch 3-4 Tage in London verbringen wollen, brauchen wir A das auto do nicht und B wollen wir auch nicht wirklich IN London selbst fahren. Also müsste das Auto irgendwo stehen, das im Moment ausgeguckte Premier Inn hat keinen Hoteleigenen Parkplatz.....


    (Wenn die da anders rum fahren würden, hätte ich da ja keine Probleme, so habe ich ziemlich Respekt vor dem Fahren)


    hat da jmd. Erfahrungen? Danke, Gruß, gaagii

    --------------------------------------------------
    Wenn ich mir einen Krankenwagen im Ballettröckchen tätowieren lasse, habe ich Tatütatatütütattoo! #blume
    --------------------------------------------------
    .png