Schlaflos in...

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team
  • Druck auf den Steiss?


    Dann sol,test du deine Hebamme aber zumindest mal anrufen.

    Ich bin ja auch eher schnell bei meinen Geburten gewesen.

    Bei Kind 4 bin ich ohne Wehen nur mit einem Gefühl von " ich muss jetzt los" in die Klinik.

    Joah als ich ankam, die erste sehr heftige Wehe und 12 mit später war Krabbi geboren.


    GsD hatte ich mich vom GH zu der Klinik umentschieden an ET (doofe Geschichte). Die Hebamme aus dem GH hätte es in dieser Zeit nie zu mir geschafft udn auch nicht ins GH.

  • Magorma

    Lass dich mal#knuddel, wenn du magst.

    Es ist doch gar nichtso schlecht, dass es diese Vorarbeit gibt. So hast du dazwischen immer wieder ein bisschen Schlaf. Meine längste Geburt dauerte 4 Std, 10 Min. 15, 20 oder gar mehr Stunden am Stück stelle ich mir sehr anstrengend vor.

    Du schaffst das!

    Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen.
    Astrid Lindgren


    RY4gp1.png

    nbxwp1.png

    JqKtp2.png

    TUG0p2.png


    ... und 4 kleine Sternchen im 💜

    Familienplanung nach 12 langen Jahren, vielen Tränen, überwältigender Freude und vielen gespannten Nerven abgeschlossen. Ein sehr befreiendes Gefühl.

  • War bei meiner letzten Geburt ja ähnlich. Hatte den ganzen Tag Rückenschmerzen und habe das nicht für voll genommen (keine Zeit) und dann ist am Mittag die Fruchtblase geplatzt und 45 Minuten später war das Kind da. War zum Glück als Hausgeburt geplant und die Hebamme war auch recht fix da.

    Ich geh jetzt mal duschen und dann werde ich ihr mal schreiben, dass sie das Auto schneefrei halten soll.

  • Magorma

    Genieß die Dusche. Das klingt nach einem guten Plan.

    Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen.
    Astrid Lindgren


    RY4gp1.png

    nbxwp1.png

    JqKtp2.png

    TUG0p2.png


    ... und 4 kleine Sternchen im 💜

    Familienplanung nach 12 langen Jahren, vielen Tränen, überwältigender Freude und vielen gespannten Nerven abgeschlossen. Ein sehr befreiendes Gefühl.

  • Ohhh.. ich hibbel mit!

    Ich wünsche dir eine gute Geburt #super


    Bei meinen Zwillingen dauerte es ab Blasensprung weniger als 90 Min. Da ich schon im KH war, war es kein Problem. Nur mein Mann wäre fast zu spät gekommen. Er kam in dem Moment zur Tür rein, als meine Tochter auf die Welt kam. absolute Punktlandung.


    ich drücke dir die Daumen!!!!

    LG Tevi mit #male 03/2010, #male 06/2012 und zwei weiteren Wundern #female & #male 09/2014

  • Teviona

    Ich unterbiete :D

    11.50 h erste Wehe

    12.41 h Z1

    12.43 h Z2

    12.48 h Plazenta

    #applaus Fertig. Familienplanung abgeschlossen. #applaus

    (Ich war auch schon am Vortag in der Klinik. Sonst wäre es eine ungeplante und ungewollte Hausgeburt geworden.)

    Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen.
    Astrid Lindgren


    RY4gp1.png

    nbxwp1.png

    JqKtp2.png

    TUG0p2.png


    ... und 4 kleine Sternchen im 💜

    Familienplanung nach 12 langen Jahren, vielen Tränen, überwältigender Freude und vielen gespannten Nerven abgeschlossen. Ein sehr befreiendes Gefühl.

  • Ja ihr macht mir ja Mut 8o

    Bei mir ist alles ruhig, ich habe nun alle Formulare für nach der Geburt fertig und die Wäsche gefaltet und liege jetzt auf dem Sofa und versuche ein bisschen Schlaf nachzuholen. Blöderweise höre ich die ganze Zeit in mich hinein anstatt zu schlafen #yoga.

    Vielleicht sollte ich lieber noch einen Kuchen backen. Und nächste Nacht dann schlafen.

    Oder auch nicht...😆

  • Maëlys

    Bei mir auch vor der letzten Geburt.


    Magorma

    Ich hoffe, du kannst gut schlafen. Oder kuscheln :D

    Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen.
    Astrid Lindgren


    RY4gp1.png

    nbxwp1.png

    JqKtp2.png

    TUG0p2.png


    ... und 4 kleine Sternchen im 💜

    Familienplanung nach 12 langen Jahren, vielen Tränen, überwältigender Freude und vielen gespannten Nerven abgeschlossen. Ein sehr befreiendes Gefühl.

  • Weder noch, Jara


    Warum bist du wach?

    Die Zwillinge schlafen, haben mich aber die letzten immer um diese Zeit geweckt... da muss ich mich noch dran gewöhnen, wieder weiter zu schlafen...

    Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen.
    Astrid Lindgren


    RY4gp1.png

    nbxwp1.png

    JqKtp2.png

    TUG0p2.png


    ... und 4 kleine Sternchen im 💜

    Familienplanung nach 12 langen Jahren, vielen Tränen, überwältigender Freude und vielen gespannten Nerven abgeschlossen. Ein sehr befreiendes Gefühl.

  • Warum wacht mein Baby alle 45 Minuten auf?? Ich hätte ja alles mögliche hier, Zahnungsöl oder Zäpfchen oder weißderGeier, aber ich hab doch nichtmal eine Ahnung, was sie hat!! Ehrlich gesagt weiß ich nichtmal, ob sie Schmerzen hat, das Kind hat ja quasi noch nie geweint. Ich fürchte sie kann das nicht?? Ich fürchte sie ist wie ich und artikuliert sowas garnicht? Hat sie Schmerzen? Gibt es irgend etwas, das ich tun könnte, das ihr gut tut? Irgendwie schien nichts davon beeindruckend zu sein oder sie weiter zu interessieren, Gaumen massieren, Bauchmassage,..

    Oder träumt sie einfach nur viel? Ist es ein Schub? Oder ist ihr zu kalt? Zu warm?? Will sie näher bei mir liegen? Nichts was ich ausprobiere scheint die Lösung zu sein...

    Ja es mag einfach nur eine Phase sein und vielleicht sind es tatsächlich die Zähne seit 10 Tagen.. Oder ich bin einfach richtig schlecht in meinem neuen Job als Eltern, weil ich einfach nicht checke, was sie hat, und sie es Mir natürlich nicht sagen kann. Weil ich empathielos bin und mein Kind nicht sehen kann, wie meine Mutter ja mich damals nicht.


    Tschuldigung, ich musste es einfach mal aufschreiben und irgendwo lassen. Das sind die Nerven, vermutlich. Müsste auch mal schlafen.

    Jetzt finde ich mich wieder egoistisch weil ich ja bestimmt einfach nur selber schlafen will.

    Nein, wenn das das wäre, was sie braucht, würde ich die ganze Nacht hier sitzen und sie auf meinem Arm schlafen lassen. Aber das scheint es nicht zu sein. Ich hab einfach keine Ahnung, ich erkenne es einfach nicht.

  • enfj-a Nee nee nee!!!! Du machst deinen Job als Mama sicher fabelhaft! Denn du sorgst dich und hinterfragst! Aber sie sind in dem Alter noch so klein und ich würde behaupten, dass wir alle schon vor unseren KIndern standen und uns gefragt haben, was sie haben. Hier gab es z.B. eine Phase, in der die Kinder so schlecht geträumt haben (da waren sie schon etwas älter als dein Mäuschen), dass ich heulend mit dem Kind im Arm stand und mit ihr ins Krankenhaus fahren wollte, weil das Kind seit einer Stunde zwischen Schlaf und Wachzustand schwebte und durch gar nichts irgendwie zu beruhigen war. Und auch neulich hatten die Mädels aus unerfindlichen Gründen (vermutlich) Bauchweh und ich hab mich soooo hilflos gefühlt - und mittlerweile sind sie 2 Jahre und ein bisschen, sprechen aber noch nicht viel und sagen gerne Ja.... ).

    Wir können eigentlich nur da sein, sie ernst nehmen und lieb haben - und uns selbst dabei nicht vergessen! Deshalb ist dein Wunsch nach Schlaf überhaupt nicht egoistisch, sondern einfach nur gesund.

    Und die Sorge, es zu tun wie unsere Eltern, führt allein schon dazu, dass wir uns genau auf die Finger gucken, uns selbst über die Schulter schauen und noch klarer in unseren Prinzipien sind. #liebdrück (So sage ich meinen Kindern JEDEN Abend beim EInschlafen, egal wie anstrengend, fordernd oder ... sie gerade sind, wie lieb ich sie hab. Das sollen sie IMMER wissen, immer....).

  • enfj-a Oh je, das klingt sehr anstrengend! #knuddel

    Lass dir bitte nicht einreden, auch nicht vin dir selbst, dass du eine schlechte Mutter wärst! Du machst das alles super!

    Diese Phasen mit dem häufigen Aufwachen kenne ich auch, das war bei uns auch mit ungefähr 6 Monaten. Ich hatte die Zähne im Verdacht, mehr habe ich nie rausfinden können. Hier half nur immer und immer wieder in den Schlaf tragen oder schaukeln.

  • Danke. Mein Kopf weiß das. Aber meine Nerven sind einfach durch. Ich muss irgendwie irgendwas finden um mich wieder aufzuladen, auch emotional und so. Und irgendwann wird alles gut sein.

  • Ich hab Zahnungsöl drauf gemacht und sitze jetzt hier mit ihr einfach, bis die 45 Minuten rum sind, auf dem Arm. Viel kann sie dann den Sprung schaffen in den tieferen Schlaf. Ich weiß nichts anderes.

  • enfj-a #knuddelDas ist anstrengend! Ich habe mich letztens so für dich gefreut, als du geschrieben hattest, dass dein Baby mal abends 2h am Stück geschlafen hat. Und jetzt geht das schon wieder los?


    Mach dir keine Sorgen! Aus Babysicht ist es total sinnvoll, alle 45 min zu schauen, ob noch jemand da ist, und sich mit ein paar Schlucken Milch zu stärken. Egal, was es ist, bei Mama sein scheint gut zu tun, oder?! Du machst das großartig!

  • enfj-a #knuddelDas ist anstrengend! Ich habe mich letztens so für dich gefreut, als du geschrieben hattest, dass dein Baby mal abends 2h am Stück geschlafen hat. Und jetzt geht das schon wieder los?


    Mach dir keine Sorgen! Aus Babysicht ist es total sinnvoll, alle 45 min zu schauen, ob noch jemand da ist, und sich mit ein paar Schlucken Milch zu stärken. Egal, was es ist, bei Mama sein scheint gut zu tun, oder?! Du machst das großartig!

    Danke dir!

    Man denkt halt irgendwie doch (also, ICH denke scheinbar so), dass ein Kind, ein Baby perfekt "funktionieren" würde, wenn man nur alles richtig macht. Wenn ich nichts übersehen würde, würde sie nachts nur zwei Mal oder so aufwachen. Das ist aber Quatsch. Dss Kind ist sein eigener Mensch, und dieser kleine Mensch war von Anfang an sehr reizoffen und so so aufgeweckt, alle Leute sagen das, und auch ein Mensch der sich immer wieder bei uns rückversichert. Aber genau deswegen hatte sie auch in ihrem Leben noch nie Angst, weil sie uns vertraut und wir sie immer sofort beruhigen konnten, wenn sie sich erschreckt hat etc.


    Und es wird besser werden. Es wird bestimmt sogar sehr gut werden. Weil sie jetzt alles von uns kriegt, was ihr gut tut und deswegen ein ganz großes Gefühl von Sicherheit hat, wenn sie die Welt entdecken geht.


    Ich mach mir nur einfach so viele Gedanken über vererbte Traumata und so einen Kram. Über was man halt so nachdenkt wenn man völlig übernächtigt, hormonell angreifbarer und auch noch corona-isoliert ist. Ich reagiere angesichts der Umstände völlig normal und nachvollziehbar. Ich bin nicht verrückt. Ich bin eine tolle Mutter. Alles wird gut.

    (Und die letzten drei Sätze jetzt mantraartig aufsagen, den ganzen Tag)