Oberstufe, eine Wissenschaft für sich......

  • Gestern war für die 9. Klässler und Eltern Informationsabend.


    Himmel war das bzw ist das kompliziert. Und in 3 Wochen muss der Zettel abgegeben werden. Und somit muss mein 14 jähriges Kind jetzt wissen wo es mal Abitur macht.


    dann ist seit Jahren kein Physik LK zustande gekommen, also brauch er das gar nicht nehmen, das wissen wir aber nur, weil ich seit Jahren immer die Abizeitung lese und von älteren Schülern.
    Also alles wieder auf null und neu ausgewählt.


    Ich hab den Zettel jetzt mal kopiert und Kind macht munter Eintragungen, am ende wird wohl das optimale bei raus kommen :)

    Viele Grüße Gaby


    Vier Jungs (8/2000, 11/2002 und 2 mal 1/2005

  • Wg. des Physik-LK: Doch, soll er ruhig eintragen. Damit die Schulleitung weiß, dass es angefordert wird. Eventuell mit anderen zusammen tun und mal mit der Oberstufen- oder Schulleitung reden.

  • das. und gibt's bei euch nur ein Gymnasium in der Stadt? Bei uns wurden die LKs, die nicht zustande kamen, an die anderen Gymnasien ausgelagert..also man musste pendeln. Zu uns sind auch einige für den LateinLK gekommen (einer hat sogar komplett die Schule gewechselt..:))

  • Und somit muss mein 14 jähriges Kind jetzt wissen wo es mal Abitur macht.

    Interessant. Bei uns wird das erst in Klasse 10 abgefragt. Info-Abend und Probeabstimmung nach den Weihnachtsferien, endgültige Kurswahl dann im Juni. Denn die Kursstufe beginnt doch erst in Klasse 11.


    Wieso muss bei Euch schon in Klasse 9 gewählt werden?


    Mit den Leistungskursen kenne ich es auch so, dass mit der Nachbarschule zusammengearbeitet wird um das Angebot zu verbreitern. Und der Sohn einer Freundin hat die Schule gewechselt, damit er seinen Physik-LK bekommen konnte.

    LG
    AnneL

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von AnneL ()

  • Das ist unterschiedlich.
    Wir mussten auch in der 9. Klasse einen Teil der Fächer wählen bzw abwählen. Die eigentlichen LK beginnen zwar erst in der 11, aber was man in der 10 abwählt, kann man danach nicht wieder aufnehmen. Man muss sich also zumindest ungefähr klar werden, welche LK in frage kommen.
    Mein Sohn wollte Latein abwählen und lieber spanisch machen. Also hatte er in der 10 3 Sprachen und hat Latein zur 11 abgewählt.
    Das geht am anderen städtischen Gymnasium hier zb gar nicht, da beginnt die 3. Fremdsprache schon in der 9 und man kann die zwar wieder abwählen, muss aber die 2. Fremdsprache bis zum Abi weitermachen.

    Liebe Grüße,
    Tine und die Muckelmäuse (7/98 und 9/02)


    ...ich flog in dein Licht...

  • Bei uns ist seit G8 die 10. Klasse die erste Oberstufenklasse (Orientierungsstufe). Kinder, die aus der Realschule kommen, um das Abi zu machen, steigen auch in der 10 wieder ein (haben also ein Jahr mehr).


    Ich wünsche euch, dass ihr eine gute Entscheidung findet (oder vielmehr dein Kind #freu ), Gabriele!


    Liebe Grüße
    Inge

    Inge (August 1981) mit Lisanne (August 2004), Zoe (Januar 2007), R (Mai 2010) und E (Mai 2015)


    It´s okay to be happy with a calm life.

  • Eintragen. Auf die Weise kam bei uns Kunst-LK zusammen.

    Ich hänge mich erst auf, wenn alle Stricke reißen!

  • Hier muss man auch in der 9. schon die Kurse für die 10. wählen und die Leistungskurse für die 11. auch schon angeben, damit man eben sieht, dass das Kind nichts abwählt, was es hinterher doch noch gebraucht hätte. Später gibt es dann einen extra Beratungstermin, wo ein Lehrer noch mal über den Zettel drüberguckt und hilft.


    Ich finde das immer blöd, wenn so pauschal gesagt wird, Latein als dritte Fremdsprache oder der Physik-LK kommt nicht zustande. Dann wählt das ja keiner mehr, obwohl in dem Jahr vielleicht genug Schüler für einen Kurs zusammengekommen wären.

  • Ah, OK. Der Unterschied dürfte sein, dass man hier in Klasse 10 noch gar nichts abwählen kann. Man bestimmt in Klasse 7 das Profilfach, zum Beispiel Latein oder NWT, das hat man dann bis zur Kursstufe, und die anderen Fächer auch. Erst ab der Kursstufe, also Klasse 11 werden Leistungskurse gewählt und Fächer abgewählt.

    Zitat

    muss man auch in der 9. schon die Kurse für die 10. wählen und die
    Leistungskurse für die 11. auch schon angeben, damit man eben sieht,
    dass das Kind nichts abwählt, was es hinterher doch noch gebraucht
    hätte.

    Unter den Umständen ist das dann ja auch sinnvoll. Aber dass man sich so früh auf die Abi-Fächer festlegen muss, kommt bestimmt nicht jeder / jedem entgegen. Wenn ich das gerade hier so sehe, da wartet jetzt so manche darauf, wie sich die Noten im 2. Halbjahr Klasse 10 noch entwickeln, bevor die endgültige Wahl fürs Abi getroffen wird.

    LG
    AnneL

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von AnneL ()

  • Hier (Bayern) steht beim Zehntklässler auch gerade die Kurs- und Seminarwahl an. Ich merke beim Lesen Eurer Beiträge gerade, dass das ansonsten ja recht nervige G8 hier tatsächlich mal einen Vorteil hat: dadurch, dass es keine Leistungskurse mehr gibt, kann man so ziemlich alles wählen, was man will, die Kurse kommen normalerweise in wirklich jedem Fach zustande. Und das in einem Gymnasium mit nur etwa 600 Schülern. Bei mir selbst damals gab es bei fast 1000 Schülern auch immer einige LK-Fächer nicht, sodass jedes Jahr einige Schüler die Schule gewechselt haben.

  • Sorry, das habe ich falsch formuliert - mir ist schon klar, dass es anderswo noch Leistungskurse gibt, das sieht man ja auch an den bisherigen Beiträgen.


    Die Leistungskurse wurden in Bayern aber eben zeitgleich mit Einführung des G8 abgeschafft. Per se finde ich auch das bescheuert (wie auch so ziemlich alles andere, was diese Reform uns so beschert hat) - aber den einen, einzigen, klitzekleinen Vorteil hat es: dass eben normalerweise alle Kurse angeboten werden, sodass in der Regel kein Schulwechsel nötig ist.