Menstruationstasse in die richtige Lage bekommen

  • Ihr Lieben,


    ich komme damit nicht so wirklich zurecht.
    Ich bekomme die Tasse nicht weit reingeschoben (die Kugel liegt genau am Scheideneingang). Und ich kann auch nicht noch zusätzlich mit meinen Fingern an der Seite hochschieben oder am Rand langfahren um zu gucken ob sie aufgeploppt ist. Von unten an der Kugel nachschieben geht auch nicht.


    Habt ihr da Tipps?
    Also vor allem wie ich sie zum richtigen Entfalten bekomme und wie ich das feststellen kann?


    Ich habe übrigens eine Meluna in S.


    Dankeschön im Voraus :)

  • PS: mein Hauptproblem ist wohl wirklich, dass ich nicht richtig mit Zeigefinger und Daumen einführen kann (also die Finger nicht weit genug mitsamt der Tasse einführen kann)

  • Wie faltest du denn?


    Mit der C-Faltung hatte ich auch Probleme.
    Seit ich sie wie eine 7 falte, klappt das ohne Probleme.


    Schau mal hier Falttechniken, bißchen runterscrollen auf der Seite.

    Liebe Grüße

    Katrin



    Klar bin ich peinlich :D

    Das gehört schließlich zu den Kernkompetenzen einer Mutter #nägel

  • Manchmal gibts bei mir auch zickige Tage.
    Da hilft es, besonders wenn das Tässchen nicht wirklich tief genug rein rutschen will, mit dem Daumen nachzuhelfen.
    Und zwar so: Handfläche zeigt nach unten, Fingerkuppe des Daumens Richung Po, Fingernagel könntest Du sehen, sofern nicht in den Weichteilen versenkt. Mit dem Daumen gehe ich an die Poseitige Vaginawand, das Tässchen ist dann auf der Seite des Daumennagels.
    So kann ich ganz gut Platz schaffen und das Gewebe etwas nach unten dehnen. Dadurch rutscht das Tässchen tiefer rein, ohne das ich dran rumschiebe. Außerdem kann sich so mein recht tief sitzender Muttermund nicht dran vorbei mogeln.


    Verständlich geschrieben? Auch eine Hilfe für Dich?

  • Ich hatte immer die ?-Faltung versucht. Bei der 7-Faltung hätte ich Bedenken, dass der Rand sich gar nicht entfalten kann, weil er durch die Muskeln und das Gewebe in der Position festgehalten wird!?


    Die Lumme, dein Tipp war auch sehr gut - Danke!


    Die letzten Male hat es sich richtig angefühlt, saß tief drin und bin noch mal mit dem Finger so gut es ging am Rand langefahren. Da hat sich das für mich gut angefühlt, als wenn sie richtig sitzt. Allerdings ist eigentlich kein Blut in der Tasse gelandet und an der Seite wieder dran vorbei #sauer

  • Das hört sich so an, als sei Dein Muttermund nicht in der Tasse gelandet.
    Bei mir hängt er gefühlt mind. 1/3 in die Tasse rein. Das sehe ich sogar manchmal an der "Eintropfstelle", wenn nur ein ganz paar Tropfen Blut gekommen sind.


    Also: Aufgabe für heute: Muttermund fühlen (bei mir ganz glatt und weiche Oberfläche; die Vaginalwand ist eher wie geknautschtes Frottee).

  • Also den Muttermund kann ich gut erfühlen (habe einige Jahre NFP praktiziert).
    Allerdings komme ich da schon schwer mit meinen Stummelfingern ran #pfeif
    Die letzten zwei Male saß die Tasse aber sogar richtig #super
    Ich werde auf jeden Fall weiterüben und hoffe den richtigen Dreh rauszufinden!


    Lieben Dank noch mal an euch!

  • Oder eine andere Tasse nehmen. Neluna hat bei mir nicht funktioniert. Mit Lunette ging es vin Anfang an.

    Grosser Sohn: Nov. 02
    Mittlere Tochter: Juni 05
    Kleine Tochter: Juni 09