Er will ihn weinen lassen

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Am Samstag kommen die Großeltern und gehen mit dem Kleinen ne Runde spazieren. Dann haben mein Mann und ich Zeit in Ruhe alles zu besprechen. Möglicherweise geht es ihm auch nur darum mal etwas mitzuentsheiden? Bisher treffe ich viele Entscheidungen, weil ich eben auch zu Hause bin.


    Vielleicht kannst du ja rüberbringen, dass er da durchaus seinen eigenen Stil einbringen kann, sich überlegen und ausprobieren, was klappt und was nicht. Aber dass die grobe Linie eben stimmen muss, damit das für dich auch wirklich eine Erleichterung ist. Und wenn das nicht möglich ist, würde ich versuchen, dass er andere Dinge übernimmt und du weiterhin die Nächte.
    Bei uns ist es so, dass das Männlein stillend einschläft, also ist das mein Job am Abend. Ich verlange aber, dass mein Mann dann nicht diese Zeit vor dem Fernseher verbringt, sondern dass eben der Esstisch abgeräumt und die Küche sauber ist (oder eine andere nötige Handlung im Haushalt erledigt), wenn ich hoch komme. Klappt meistens ;)

  • Am Samstag kommen die Großeltern und gehen mit dem Kleinen ne Runde spazieren. Dann haben mein Mann und ich Zeit in Ruhe alles zu besprechen. Möglicherweise geht es ihm auch nur darum mal etwas mitzuentsheiden? Bisher treffe ich viele Entscheidungen, weil ich eben auch zu Hause bin.


    guter plan.
    natürlich darf er ja auch mitentscheiden, ist schließlich der papa. nur sollte das kind bei der entscheidung im mittelpunkt stehen und keine Prinzipien.
    in dem alter nur ein mal nachts wachwerden, den luxus hatten unsere kinder uns z.b. nicht gegönnt. obwohl wir im fb geschlafen haben, war ich dermaßen platt und musste andere lösungen finden, damit ich einigermaßen zum schlafen kam.
    drück euch die daumen für eine gute lösung.

    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • Also gegen das Ferbern spricht auch, daß man es wiederholt anwenden muß. Dann kommt der nächste Zahn, die nächste Erkältung und die "Dressur" muß wiederholt werden. Ist auch noch die Frage, ob man sich das vorstellen kann. Spätestens im Kleinkindalter, fangen die meisten an nachts zu wandern, Ziel Mama und Papa. ^^


    Deine Schlafsituation liest sich jetzt eher so, als ob es machbar ist, daß Ihr Euer Kind noch längere Zeit auch nachts begleiten könnt. :)
    Wenn sich Dein Mann nur schwer überzeugen läßt, oder Zweifel bleiben, laß ihn vielleicht. Vielleicht kann er sich einfach an anderen Punkten statt dessen (weiterhin) einbringen. So wie Du schreibst, macht er das ja schon sehr gut und liebevoll. :)

  • Hier der 'abschließende Bericht' :


    Tatsächlich war das Problem von meinem Mann, dass er das Gefühl hatte bei der Erziehung nicht mitreden zu können. Wenn er nach Hause kommt, dann habe ich schon Regeln und Rituale eingeführt, die er übernehmen muss. Wir haben uns sehr lange unterhalten und sind schließlich dazu gekommen, dass wir mehr reden müssen UND er aktiv ein Veto einlegen muss, wenn er mit etwas nicht einverstanden ist. Schließlich ist nichts in Stein gemeisselt, aber ich kann mit Entscheidungen nicht warten bis er nach Hause kommt, so nach dem Motto 'Keks, wir müssen erst auf Papa warten und dann entscheiden, ob du die Schallplatten aus dem Schrank nehmen darfst oder nicht.' das geht einfach nicht.


    Beim Schlafen haben wir uns so geeinigt, dass er den Keks nicht aus dem Bett nehmen muss, wenn er nicht möchte. ABER ich habe verlangt, dass er sich für den Keks bemerkbar macht wenn er weint; also Hand auf den Rücken legen oder leise zusprechen. Den Kleinen einfach im Bett liegen und seinen Sorgen überlassen, während Papa sich die Decke über den Kopf zieht (bildlich gesprochen) ist nicht drin! Der Keks soll merken, dass wir uns seinen Sorgen annehmen.


    Besonders schön nach der Nachtschicht meines Mannes:
    Ich komme morgens ins Kinderzimmer um die Jungs zu wecken, da liegen die zwei tief schlafend und zusammengekuschelt im Bett ^^ mein Mann sagte dann beim Frühstück, dass es DOCH einfacher war ihn aus dem Bett zu nehmen und mit dem Keks zu kuscheln. Ich musste mir ein 'ich HABs dir doch gesagt' sehr verkneifen :D

    "Natürlich kann ich das. Ich hab's nur noch nie versucht."
    Oma Wetterwachs - Terry Pratchett


    Und jetzt schreibt sie auch noch...

  • *prust*
    Ist halt doch so, dass die Kinder die Eltern zum Familienbett erziehen statt umgekehrt...


    Noch als kleines Mutmachargument: ich habe ja bei beiden Kindern relativ zügig wieder angefangen zu arbeiten. Ohne gemeinsames Schlafen wäre ich zusammen geklappt. Ich erinnere mich mit Schrecken an die ersten Nächte, als mein Sohn "alleine schlafen" wollte und nachts nach uns rief... ich war gerädert. Ein gut schlafendes Kuschelkind ist deutlich einfacher und erholsamer.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Das liest sich schön #blume
    Ja, ja, wenn die Herren oder Omas oder opas oder... Erstmal merken wie gemütlich kuschelig das ist, wollen sie es nie mehr anders :D

    Mit einem Osterhäschen reich beschenkt ❤️

  • Ich habe zwar nur mitgelesen, aber ich freue mich, dass ihr so eine gute Lösung gefunden habt!
    Und: Kommunikation ist alles. :)

  • Oh das klingt so schön #blume
    Alles: dass du die Nachtschichten beruhigt abgeben kannst, dass sie so schön gekuschelt haben und vor allem dass ihr so gut miteinander reden könnt!
    Glückwunsch #laola