HPV-Impfung - ja oder nein?

  • Nach Aussage meiner FA wird es nicht mehr lange dauern bis die Impfung auch für Jungs in die Stiko aufgenommen wird. Sie hatte mich bei meiner VU mit Blick auf das Alter meiner Kinder extra nochmal darauf hin gewiesen, dass mein Sohn dann wahrscheinlich schon im Rahmen der J1 geimpft werden kann. Ihr Sohn ist auch Jahrgang 2006 und anscheinend setzen sich da auch die FA dafür ein

    holly mit großer Tochter (07/03) und kleinem Sohn (06/06)

  • Uch hab jetzt nicht 6 Seiten nachgelesen.

    Aber war es nicht so, dass es bei Jungs da häufiger schwerere Komplikationen gab nach der Impfung?


    Wenns in die Stiko kommt muss ich mich auch damit auseinander setzen.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.



    1 - #post#post - #post - #post - #post - #post - #post - #post - #post- #post - #post - #post - #post- #post - #post - #post - #post - #post - #post- #post - 21 - #post - #post - #post Bonus: #post#post

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Preschoolmum ()

  • Wo hast du das gelesen?

    Meine Tochter hat die Impfung sehr gut vertragen.

    holly mit großer Tochter (07/03) und kleinem Sohn (06/06)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von holly ()

  • Keine Ahnung mehr wo. Bin letztes Jahr mal beim googeln drübergestolpert. War auf jeden Fall ne wher pro-Impfen-Seite und es war dort für Mädchen empfohlen aber für Jubgs wegen .... (weiss ich eben nicht mehr was) abgeraten.


    Deshalb frag ich jetzt eben ob jemand davon was weiß.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.



    1 - #post#post - #post - #post - #post - #post - #post - #post - #post- #post - #post - #post - #post- #post - #post - #post - #post - #post - #post- #post - 21 - #post - #post - #post Bonus: #post#post

  • Gibt es zu dem Thema inzwischen neuere Studien oder weiterführende Erkenntnisse?

    Bei uns wird es langsam akut, da Töchterchen inzwischen die Liebe gefunden hat... sie ist noch immer ungeimpft.


    LG,

    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • da Töchterchen inzwischen die Liebe gefunden hat...

    Was für eine wunderschöne Formulierung.#herzen

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png


    Ich habe beschlossen, mich ab sofort vollkommen gesund und süßigkeitenfrei zu ernähren.

    Ich esse nur noch schnell die Reste auf.

    Weltweit.


    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!

  • Bei meiner Kleinen steht die Impfung demnächst auch an.

    Gibt es zu dem Thema inzwischen neuere Studien oder weiterführende Erkenntnisse?

    Das hier vielleicht? Ist jedenfalls von 2018.

    Zitat

    "Bei Mädchen und Frauen zwischen 15 und 26 Jahren, die sich gegen humanen Papillomaviren HPV 16 und HPV 18 impfen lassen, sinkt das Risiko für die gefährliche Vorstufe von Gebärmutterhalskrebs (CIN2+) von 164 je 10.000 auf 2 je 10.000. Der schützende Effekt war größer bei jenen, die vor der Impfung noch nie mit den beiden Hochrisiko-HPV-Typen, die für rund 70 % der Fälle von Gebärmutterhals­krebs verantwortlich sind, infiziert worden waren. Zu diesem Ergebnis kommen Autoren in einem Cochrane Review, in dem sie 26 Publikationen mit 73.428 Teil­nehmerinnen über einen Zeitraum von bis zu 8 Jahren nach Impfung ausgewertet haben (2018, doi: 10.1002/14651858.CD009069.pub3)."

    War im Ärzteblatt und das ist nur der Anfang des Artikels, hier steht noch mehr:

    https://www.aerzteblatt.de/nac…et-HPV-Impfung-als-sicher

    LG
    AnneL

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von AnneL ()

  • Die Kritik, die es vor ein Paar Jahren dazu gab, besteht meines Wissens in gleicher Form weiter.

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png


    Ich habe beschlossen, mich ab sofort vollkommen gesund und süßigkeitenfrei zu ernähren.

    Ich esse nur noch schnell die Reste auf.

    Weltweit.


    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!

  • Lieben Dank AnneL da lese ich mich mal durch.

    Die Quelle per se finde ich glaubwürdig und seriös.


    LG,

    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • Weiss man denn, wie lange die Impfung wirkt? Muss das irgendwann aufgefrischt werden?

    Uns wurde gesagt, dass man von einem Langzeitschutz ausgeht, weil in den bisher gemachten Untersuchungen die Schutzwirkung über die Zeit nicht abgenommen hat. Aber dass man es nicht sicher wissen kann, weil es die Impfung noch nicht lange genug gibt.


    edit: Steht auch so auf der Seite des Robert Koch Instituts
    https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Impfen/HPV/FAQ-Liste_HPV_Impfen.html

    Zitat

    "Derzeit kann noch keine abschließende Aussage über die Notwendigkeit einer Auffrischimpfung getroffen werden. In den bisher durchgeführten Studien bei Mädchen bzw. Frauen zeigen sich bis 12 Jahre nach Impfung keine Hinweise auf eine Abnahme des HPV-Impfschutzes gegen die Typen 16 und 18 über die Zeit. In einer Studie wurde gezeigt, dass die HPV 16- und HPV 18-Antikörper-Antworten nach Impfung mit dem bi- oder quadrivalenten Impfstoff über mehrere Jahre deutlich höher sind als nach einer Immunantwort nach natürlicher Infektion.

    Stand: 07.06.2018"

    LG
    AnneL

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von AnneL ()

  • Ich bin echt verwirrt, die eine Studie sagt, die Impfung ist sicher und der Schutz ist gut, der andere oben genannte Artikel, übrigens auch hochinteressant, nennt pessimistischere Zahlen.


    Wenn ich ein Mädchen hätte, würde ich ihr vielleicht schon zur Impfung raten, jetzt habe ich aber Jungen in diesem Alter... Und mein Bauchgefühl sagt, dass es die Impfung nicht braucht. Erstens sei wird es schwierig ihn zu drei Spritzen zu überreden. Zweitens bin einfach nicht überzeugt von der Schutzwirkung bzgl. der doch nicht ganz so häufigen Krebsarten wie Analkrebs... Ich denke bis er in das Alter kommt wo dieser Krebs auftreten kann, ist die Schutzwirkung weg. Gut, die Impfung hilft gegen Genitalwarzen, aber das tut doch ein Kondom zum größten Teil auch oder irre mich da? Verleitet diese Impfung nicht auch zu Leichtsinnigkeit? Ich bin ja geschützt, ich kann auch meine Freundin nicht anstecken, also brauche ich nicht aufzupassen?

    Würdet ihr das einen Heranwachsenden selbst entscheiden lassen?

  • Wie aktuell ist eigentlich (bis auf das Bearbeitungsdatum, was ja entweder veraltet oder aber schlichtweg nichts Neues in der Sache bedeuten kann) folgender Artikel?


    https://www.individuelle-impfe…enu-42/23-die-hpv-impfung

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png


    Ich habe beschlossen, mich ab sofort vollkommen gesund und süßigkeitenfrei zu ernähren.

    Ich esse nur noch schnell die Reste auf.

    Weltweit.


    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Fiawin () aus folgendem Grund: Satzteil hat gefehlt

  • Ich denke bis er in das Alter kommt wo dieser Krebs auftreten kann, ist die Schutzwirkung weg.

    Die Schutzwirkung kann ja, wenn notwendig, durch Boosterimpfungen verlängert werden. So macht man das ja bei zahlreichen anderen Impfungen auch, wie zb. Tetanus, Diphterie, Keuchhusten und Polio, die alle 10 Jahre geboostert werden sollen.


    Der Krebs tritt als Folge einer Infektion mit HPV auf. Die Infektion mit HPV kann, auch wenn der Krebs erst spät im Leben auftritt, schon in jungen Jahren gewesen sein.

    Kondome schützen nicht zuverlässig vor HPV.

    Ich hoffe, dass keiner leichtsinnig wird nach der Impfung, denn da gibt es ja noch zahlreiche andere Infektionserkrankungen, die übertragen werden können, wenn keine Kondom benutzt wird.

    Die Impfung ist hier in Norwegen auch für Jungs Routine und mein Sohn wird sie bekommen.

    LG Heike


    Der richtige Mensch ist nicht der, mit dem immer alles toll ist, sondern der, ohne den alles blöd ist.

  • Meine Tochter wird auch geimpft werden. Laut meiner gewöhnlich gut unterrichteten Kinderärztin wirkt die Impfung besser bei jüngeren.

    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Ich hatte mich gerade dazu durchgerungen meine Mädchen zu impfen, da sagte mir der Arzt, das er keinen Impfstoff mehr hat, da es nächstes Jahr einen neuen Impfstoff gibt, der gegen sieben und nicht nur gegen vier Stämme helfen soll. Weiss jemand was dazu? Wie verträglich ist der dann?

  • Ohje... Gardasil 9 gibt es schon einige Jahre... vielleicht wartet er, bis seine alten Impfstoffe verfallen und er der KK gegenüber die Vernichtung rechtfertigen kann.

    Meine Tochter ist jedenfalls komplett mit Gardasil 9 geimpft, und das ist schon so lange her, dass ich mich nicht mehr an den genauen Zeitpunkt erinnere.

    Verträglichkeit völlig problemlos.

  • Mein Grosser hatte den etwas aelteren Impfstoff, waehrend meine Tochter den neueren bekommen hat. Bei dem neuen braucht es nur noch 2 Impfungen waehrend es beim aelteren noch 3 Impfungen waren. Beide Kinder haben die Impfungen gut weggesteckt.

    Regina (9/75) mit L. (3/03) und K. (12/04) und einem Sternchen das ueber uns wacht.


    The only thing worth stealing is the kiss of a sleeping child.


    .png