Irrungen und Wirrungen

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Der Begriff "IT-Girl" hat mich lange Zeit verwundert. Ist das ein weiblicher Computer-Profi? Hat Paris Hilton Informatik studiert? #gruebel

    Irgendwann habe ich dann heraus gefunden, dass IT nicht für Informationstechnologie steht, sondern für das englische Wort "it" = es. Ein IT-Girl ist eine "Frau mit dem gewissen Etwas". #stirn

  • Meine Oma verwendete sehr häufig die Redewendung "an und für sich". Das sprach sie sehr schnell/zusammen gezogen aus, so dass ich als Kind grundsätzlich "an und Pfirsich" verstand und auch sehr lange glaubte, dass das tatsächlich so heißt und eine äußerst seltsame Redewendung ist.

    "Wer den Alltag meistert, ist ein Held." (Dostojewski)

  • Hier im Osten gibt es ein Dialektwort für Serviertablett, das heißt "HieTro-Brettl" (Hintragbrettchen). Jahrelang habe ich mich gefragt, was Hydro mit diesem Tablett zu tun hat :D

  • Als Kind dachte ich immer das an den Schulen Gasweg Schule steht und verstand überhaupt nicht wieso immer Gaswege dort sind, bis es vor einigen Jahren klickte und ich dachte ok Gas weg ist schon sinnvoll #hammer


  • Früher dachte ich, dass die Menschen Anfang des 20. Jahrhunderts in der Wirklichkeit auch so schnell und hektisch gelaufen sind wie in den alten Aufnahmen.


    ich habe verschiedentlich aufgeschnappt, dass die filme von damals eigentlich gar nicht so schnell liefen, sondern eben verflackert waren, weil weniger bilder pro sekunde auf dem film waren. manche sagen, dass diese zu hohe geschwindigkeit erst mit der übertragung in fernsehformate 'üblich' wurde, wobei offen ist, ob sie das gemacht haben weil sie einfach stur die etwa 16 bilder pro sekunde so schnell abspielten als wäre es ein 25 bilder pro sekunde film (wodurch auch das flackern fast verschwindet) oder ob das wegen der komischen wirkung gemacht wurde.

    H A L L O !
    R E G E N B O G E N !
    S O F O R T !


  • ich habe verschiedentlich aufgeschnappt, dass die filme von damals eigentlich gar nicht so schnell liefen, sondern eben verflackert waren, weil weniger bilder pro sekunde auf dem film waren. manche sagen, dass diese zu hohe geschwindigkeit erst mit der übertragung in fernsehformate 'üblich' wurde, wobei offen ist, ob sie das gemacht haben weil sie einfach stur die etwa 16 bilder pro sekunde so schnell abspielten als wäre es ein 25 bilder pro sekunde film (wodurch auch das flackern fast verschwindet) oder ob das wegen der komischen wirkung gemacht wurde.


    Das hast du richtig aufgeschnappt. Teilweise wurde es als Stilmittel eingesetzt, vor allem natürlich bei Slapstick, viele Stummfilme laufen heutzutage aber schlichtweg zu schnell und wirken hektisch. Bei den aktuellen DVDs wird inzwischen meist darauf geachtet, dass die Laufgeschwindigkeit korrekt ist. 24 Bilder pro Sekunde wurde erst mit dem Tonfilm eingeführt, davor hat jeder gedreht wie er wollte, mal 16, mal 25 Bilder pro Sekunde. Filmvorführer hatten damals durchaus genaue Angaben in welchem Tempo der Film laufen muss. Teilweise unterschiedliche für jeden Akt.

  • Als Kind habe ich mich immer sehr gewundert, warum meine Mutter mit so vielen Leuten telefoniert, die gleich heißen wie sie. Bzw. warum sie alle mit ihrem eigenen Vornamen anspricht. Sie rief irgendwo an und sagte dann: "*ihren eigenen Vornamen/ bzw. Nachnamen*, Hallo".

  • Als Kind/Jugendliche hörte ich immer "Weißpräsident" und nach den Erzählungen mußte es zumindest ein relativ hohes Tier sein.

    Spät, seeeeehr spät, wurde mir klar, daß der Vizepräsident gemeint war und da amerikanische Firma wurde der eben englisch ausgesprochen. #hammer