Einschulung 2016

  • Mein zweiter Sohn kommt 2016 in die Schule. Hat jemand Interesse an einem Austausch? Er wird wahrscheinlich eine andere Schule besuchen als sein Bruder, wir sind uns aber noch nicht ganz sicher. Hier ist freie Schulwahl.

    Grüsse von Bergsee mit Alois (2007), Sepp (2010) und Peter (2014)

  • Liebe Bergsee, mein Zweiter wird auch 2016 gehen. Wir wollen im Moment - ganz das Gegenteil - allerdings nicht nur die selbe Schule, sondern sogar die selbe Klasse wählen, so die Schule mitmacht. Wenn das nicht geht, die direkte Partnerklasse. Beide Lehreinnen sind toll, so wäre es so oder so ok.
    Außer Delfin4 ist hier aber schulmäßig noch nix gelaufen, habt ihr, ist ja die selbe Stadt, schon was gehört? 8o

    Trillian grüßt






    “Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?“ (Douglas Adams)

  • Oh cool, hier auch #huepf
    Bei uns wird auch der Zweite nächstes Jahr eingeschult. Als Septemberkind dürfte er zwar dieses Jahr schon gehen und würde auch grade mal wieder schrecklich gerne (aktuelle Begründung: Die haben so tolle Klettergeräte auf dem Schulhof), aber wenn ich mir vorstelle, dass die kleine Labertasche in ein paar Monaten schon 6 Stunden am Stück stillsitzen, zuhören und nur reden soll, wenn er gefragt wird, nee nee, den schicken wir lieber noch ein Jahr auf die Weide :D


    Edit sagt: Die Vorschulmappe im Kindergarten durfte er trotzdem dieses Jahr schon ausfüllen und geht davon aus, dass ihn das eigentlich zum sofortigen Schuleintritt berechtigt #pfeif

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von schnobbel ()

  • mein jüngster ist 2016 auch dran 8I


    ist für uns noch in weiter weiter ferne und mach ich mir noch wenig bis gar keine gedanken drüber.

  • Meine große ist nächstes Jahr auch dran. Ein ganz neues Abenteuer für uns. Ich liebäugele sehr mit der bilingualen klasse.
    Was ist denn Delfin 4?

    Liebe Grüße von Ossiline mit Maxi #female 05/10 und Midi #female 04/13 und Mini #female 11/16

  • Meine Große muss nächstes Jahr gehen, ich hoffe, dass ich sie zurückgestellt bekomme- sie ist nichtmal zwei Wochen vor dem Stichtag geboren.
    Und generell will ich sie an der Jenaplanschule in der Nähe unterbringen. Nur das wollen ganz viele andere auch und ich muss mir sowieso dringend Gedanken darüber machen, welche Schulen für uns in Frage kommen..

    Do one thing everyday that scares you - Eleanor Roosevelt
    When you reach for the stars, you may not quite get one, but you won't come up with a handful of mud either - Leo Burnett

  • Delfin4 ist die NRW-Sprachstandserhebung, die Lehrer der benachbarten Grundschulen mit den Vor-vorschulkindern durchführen.


    Schnobbel, meiner würde auch dieses Jahr schon gehen, und da in der Klasse meines Sohnes ein vorab eingeschultes Kind ist, das nur 11 Monate älter ist als mein Kleiner, sieht er das als Argument, dass er auch schon gehen kann. Darf er aber nicht, ich bin auch eher fürs späte Einschulen. Mein Großer ist echt ein helles Köpfchen, ein paar Wochen nach dem Stichtag geboren (also jetzt auch schon knapp 7 1/2) und hatte echt noch genug mit dem Schuleintritt zu tun. Wobei bei uns zeitgleich mit dem Schulanfang auch noch das Schwesterchen geboren wurde.


    Sitopanki, aus welchem bundesland kommst du denn? Hier in NRW ist das Rückstellen oft schwierig, auch wenn ich schon von ein paar erfolgreichen Versuchen gehört hab. Grad mal im April 5 gewordene Kinder werden aber, siehe Beispiel oben, dann im August eingeschult, ich bin da nicht so für...


    Ossiline, bilinguale Klasse hört sich spannend an. gibt's an unserer schule nicht.

    Trillian grüßt






    “Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?“ (Douglas Adams)

  • Ach schön, ich wusste doch es gibt hier einige. Besonders über dich, Trillian freue ich mich. ;) Hier in der Gegend gibt es ja nur normale Regelschulen, da ist die Auswahl nicht besonders gross. Ich dachte einfach, wir nehmen mal die andere Schule und beim dritten Kind wissen wir dann welche Schule die beste ist. ;)


    Gehört von irgendwelchen Stellen haben wir bisher auch nichts, aber da ich im Grunde gerne das Kind zurückstellen würde, mache ich mir jetzt schon Gedanken. In NRW ist das aber für ein Mai-Kind so gut wie aussichtslos, deswegen versuche ich mich schon mal an den Gedanken zu gewöhnen.

    Grüsse von Bergsee mit Alois (2007), Sepp (2010) und Peter (2014)

  • Thüringen. Im Kiga haben schon einige ihre Kinder zurückgestellt bekommen, und ich denke, dass die Schule so gefragt ist und auch reacht alternativ ist, dass es nicht allzu schwierig ein sollte. Ich will erstmal überhaupt da einen Platz kriegen ;)

    Do one thing everyday that scares you - Eleanor Roosevelt
    When you reach for the stars, you may not quite get one, but you won't come up with a handful of mud either - Leo Burnett

  • Ich bin auch dabei, mein Kleiner wird 2016 zwei Monate vor seinem siebten Geburtstag eingeschult. Wir haben ernsthaft über eine Kann-Kind-Einschulung nachgedacht, uns aber doch dagegen entschieden. Das letzte Kindergartenjahr macht mich aber trotzdem reichlich nervös, weil alle seine jetzigen Freunde entweder dieses Jahr eingeschult werden oder bereits zur Schule gehen und er nicht so schnell neue findet. Und er eventuell stark unterfordert sein wird... Hier sind Rückstellungen übrigens deutlich häufiger als Kannkind-Einschulungen. Auch ein Grund für unsere Entscheidung.


    Er wird wohl auf die gleiche Schule gehen, wie seine Schwester. Wir sind bisher sehr von dieser überzeugt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von zosa ()

  • Hier auch, mein Großer kommt auch 2016, und ich bin noch am überlegen, obs die Sprengel-Dorfgrundschule wird (mit den Kitakindern, die er schon kennt, und kleinen Klassen), oder ob ich es trotz langer Anfahrt und mehr Umstand versuchen soll, ihn auf einer Montessori-Schule unterzubringen.


    Bisher haben wir aber noch absolut gar nix gehört bzgl. Schule, also Fragebögen und Co. Freunde von mir (nicht gleiche Stadt, aber gleicher Landkreis) haben alle schon Post bekommen, nur wir nicht....

    Grüße von Trüffel mit großem J (*06/2010) und kleinem J (*10/2013) und einem sehr großen J (*xx/197x #cool)

  • Achso, bei meiner Tochter war die Einschulungsuntersuchung schon im Herbst des vorletzten Kindergartenjahrs, für unseren Sohn gibt es noch keinen Termin. Die Anmeldung ist dann immer Ende Februar im Jahr der Einschulung.

  • Ich reih mich auch mal hier ein...unser erster kommt auch 2016 in die Schule.


    Er wäre als Oktoberkind dieses Jahr schon ein Kann-Kind, aber zum Glück sind der Kindergarten und wir uns einig, dass er emotional noch nicht so weit ist. Vom Kopf her, würde er das sicher schaffen, aber das ist ja nicht das einzige Kriterium....zum Glück.


    Er selber würde auch gerne schon dieses Jahr gehen, vor allem, weil sein bester Freund dieses Jahr schon eingeschult wird (ebenfalls Kann-Kind, nur 3 Wochen älter als unserer). Aber das passt einfach nicht bei uns. Ich hoffe halt, dass er im letzten Kindergartenjahr noch mal neue Freunde findet, die dann mit ihm zusammen in die Schule kommen. Die Schulen hier arbeiten eng mit den Kindergärten zusammen und schauen wohl schon, wer mit wem gut in eine Klasse passt und wen man besser trennen sollte.


    Alles sehr spannend für uns!

  • Ach so...Einschulungsuntersuchung hatten wir im Februar. Danach wäre er schulreif, aber der Doc meinte auch, dass die meisten Kann-Kinder nicht vorzeitig eingeschult werden.


    Schulanmeldung ist hier auch immer im Februar vor Schulbeginn.

  • Meine Kinder sollen auch 2016 eingeschult werden. Bei einem sehe ich kein Problem, das andere Kind soll zurück gestellt werden. Mal sehen wie es läuft, ich glaube ja, dass das problemlos klappen wird.
    Wie das die Beziehung der beiden verändert wird sich dann zeigen, da sorge ich mich etwas.

  • Mein Sohn ist auch mit von der Partie. Auch NRW. Auch Mai-Kind. Ich habe aber keinerlei Bedenken, dass er das packen wird. Eher mache ich mir Sorgen, dass er sich dann langweilen wird, denn er rechnet jetzt schon plus und minus im Zahlenraum bis 100 8I , und einige Buchstaben kennt er auch schon (er guckt sich das alles von der großen Schwester ab).


    Die Schulwahl ist hier frei, aber er wird wie seine Schwester hier in die katholische Dorfgrundschule gehen. Das ist eine ganz kleine Schule, die Jahrgangsstufen 2-4 sind einzügig, nur die aktuellen Erstklässler sind auf zwei Klassen verteilt. Die Athmosphäre ist dadurch recht kuschelig, jeder kennt jeden. Die Lehrer sind lieb und engagiert. Die Schule hat sich außerdem auf die Fahne geschrieben, den Bewegungsdrang der Schüler zu unterstützen, die müssen also nicht 6 Stunden stillsitzen, sondern wenn die Lehrer merken, dass die Kinder unruhig werden, dann gehen sie auch außerhalb der Pausen mal auf den Schulhof, zumindest in den ersten beiden Klassen.


    Delfin 4 ist hier noch nicht gelaufen.


    Alles in allem sehe ich dem Schulstart entspannt entgegen und mache mir jetzt noch nicht so wahnsinnig viele Gedanken darüber.

  • unsere Jüngste wird 2016 eingeschult.


    Letzte Woche war Schulanmeldung. War/ist ein Versuch, ich finds viel zu früh und schwachsinning. Habe auch schon meine Verbindungen aktiviert, dass man diesen Schwachsinn nochmal überdenkt. Ich hoffe, das hilft dann wenigstens den Kindern die ab 2017 dran sind.


    Sie wird hier ganz regulär in die örtliche Grundschule gehen. Ich weiss nur, dass ich alles dafür tun werde, dass sie nicht die Klassenlehrerin meiner Großen kriegt. Die wird hoffentlich diesen Sommer eine erst Klasse kriegen und die Familienplanung noch etwas hintenan stellen (hat vor knapp 1 Jahr geheiratet).

    Was macht ihr eigentlich, ihr flinken Sekundenhorter, mit all der Zeit, die ihr spart, wenn ihr "lg" tippt statt lieb zu grüßen?

    - aus einer Berliner S-Bahn-Station -

  • Unser Großer kommt auch 2016 in die Schule. Morgen hat er die Untersuchung. Bin gespannt, was da auf uns zukommt. Er wird auch in die örtliche Grundschule gehen.

  • Bei uns sind Rückstellungen seit kurzem nicht mehr möglich, dewegen bin ich über unsere drei Kann-Kinder heilfroh. Ein ehemaliger Klassenkamerad unseres Großen ist als Junikind eingeschult worden (musste ja), obwohl er emotional noch nicht soweit war, und sofort völlig aus dem Ruder gelaufen, so dass er schon nach wenigen Monaten auf eine E-Schule wechseln musste :( .


    Die Regelgrundschule, die uns aufgrund des Wohnorts zugeteilt ist, ist eine komplett bilinguale, da gibt es gar keine Wahlmöglichkeiten.

  • Das mit dem Rückstellen find ich auch furchtbar, ich muss nämlich zugeben, das mein Mai 2010-Kind immer noch an der Windel hängt und zwar tagsüber. Er will einfach nicht ohne aus dem Haus, obwohl ich sicher bin er kann es. Der Kiga ist nicht mehr so entspannt, deswegen. :S Durch den grossen Bruder kenne ich auch die Anforderungen einer Regelschule, seufz. Ich mache mir wahrscheinlich zuviele Gedanken. #hammerDeswegen soll er auch an eine andere Schule, an eine in der eine flexible Eingangsstufe ist, sonst geht er mir unter. :(

    Grüsse von Bergsee mit Alois (2007), Sepp (2010) und Peter (2014)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bergsee ()