Einschulung 2016

  • Ich bin jetzt auch schon im Fieber, am 19.9 ist Tag der offenen Tür an unserer Wunschschule und im Nov. beginnen die Anmeldungen, ich habe schon Panik das wir wieder keinen Platz kriegen werden, genau wie beim Grossen, es handelt sich dieses mal aber um eine andere Schule. Bitte drückt dann alle die Daumen, wenns soweit ist. Ich krieg hier deswegen schon die Krise.



    @ Fürchel: klasse Werte, meiner ist auch ca. 110 cm gross, wiegt aber höchstens 16 oder 17 kg.

    Grüsse von Bergsee mit Alois (2007), Sepp (2010) und Peter (2014)

  • Das klingt groß, flammen. ;)


    Ich wundere mich etwas, dass der Kleine tatsächlich etwas mehr wiegt als der Große im selben Alter. Hätte ich optisch nie gedacht und auch die Hosen passen ihm besser als dem Großen damals, aber er ist auch um einiges sportlicher, da ist das Gewicht wohl einfach anders verteilt. ^^

  • Ich hab hier eher einen Mini-Fürchel, auch 111 cm, Gewicht ebenfalls ähnlich. Aber ein Freund von ihm aus der Kita ist auch im 120-Bereich, trägt zumindest 122/128, obwohl er ne Woche jünger ist ;)

    Grüße von Trüffel mit großem J (*06/2010) und kleinem J (*10/2013) und einem sehr großen J (*xx/197x #cool)

  • Hat jemand Erfahrung mit Rückstellung (in NRW)? Tortellini glaube ich, oder?


    Ich hadere momentan sehr mit mir. Schulanfang ist nächstes Jahr am 24.8., die Prinzessin wird erst am 6.9. 6 Jahre. Vom KiGa wurde uns jetzt nahegelegt, über eine Rückstellung nachzudenken, da zwischen ihr und den Mädels, die im Oktober Geburtstag haben (und ja theoretisch mit ihr in eine Klasse kämen) vor allem emotional echt Welten liegen. Ich sehe das eigentlich auch so. Vom Kopf her wäre sie sicher bereit, sie übt schon Buchstaben schreiben, zählen, rechnen... Aber sie ist momentan mega-anstrengend, kann schlecht abwarten, quatscht immer dazwischen, kaum Frustrationstoleranz... Zumindest zuhause. Neulich beim KiA hat sie die Zähne kaum auseinander bekommen und die KiÄ meinte, ach, das wäre bestimmt eine total Brave. #stumm
    Wir haben es halt auch aktuell in der Klasse von Don Blech, dass ein Junge (auch September-Kind) jetzt die erste Klasse wiederholt. An und für sich ja überhaupt nicht schlimm, er ist gut in der neuen Klasse angekommen. Aber: er wird auf dem Schulhof gehänselt und auch im Umfeld. :S Und das nur, weil der Mutter bei der Einschulung gesagt wurde "Auf emotionale Reife können wir keine Rücksicht nehmen, der ist schulreif". 8I#sauer
    Dazu kommt, dass hier irgendwie geheim zu sein scheint, wann Einschulungsuntersuchungen etc. sind. Ich hab keine Ahnung, manche Eltern haben wohl schon Einladungen zur Anmeldung, andere nicht. Gnarf.


    Gebt mir mal Input, bitte. :|

    Das Sams (05/2005) + Don Blech (01/2008 )



    mit dabei seit 6.9.2004

  • Gibt es denn bei euch Eingangsstufen (dieses System, wo man die Klassen 1-2 in zwei oder drei Jahren durchlaufen kann) oder Vorschulen? Hier gehen die Kinder, die aus verschiedenen Gründen noch nicht eingeschult werden sollen, oft für ein Jahr in eine Vorschule (schulvorbereitende Einrichtung der Kinderhilfe), wenn sie für den Kiga schon zu weit sind, für die Schule aber noch nicht reif.

  • Aber sie ist momentan mega-anstrengend, kann schlecht abwarten, quatscht immer dazwischen, kaum Frustrationstoleranz... Zumindest zuhause.


    Das war bei meiner Nichte vor ein paar Jahren so - sie war in Sachsen Kann-Kind (Geburtstag September) und die Eltern haben sich gegen die Einschulung entschieden. Das eine Jahr mehr im Kindergarten hat ihr sehr gut getan und sie ist total sicher und glücklich mit knapp 7 in die Schule gekommen.


    Ich muss dringend im Kindergarten mit der zuständigen Erzieherin reden, dass ich meine Große zurückstellen lassen will, damit ich dann endlich weiß, wie das hier läuft und was ich tun muss.

    Do one thing everyday that scares you - Eleanor Roosevelt
    When you reach for the stars, you may not quite get one, but you won't come up with a handful of mud either - Leo Burnett

  • bis jetzt fand ich meinen gar nicht so groß... 8I 8I


    so langsam aber doch.


    ich hab hier 27 kg auf 121 cm. februar 10 isser geboren.

    Meiner ist 5 Monate jünger 22kg auf 1,20 Meter und ich bin echt froh drüber, denn zumindest von der Größe wird man ihm nicht ansehen, dass er einer der jüngsten sein wird....

  • Ich habe hier auch ein stolzes Vorschulkind. Sie fragt schon seit einem Jahr täglich nach, wann sie endlich zur Schule gehen darf.
    Ich bin sehr gespannt, wie es werden wird, denn zum Kindergarten geht sie jetzt nicht soo gern und ich habe den Eindruck, dass sie große Gruppen schnell überfordern.


    Wir haben nun schon tatsächlich den Schulanmeldebogen für die eine Schule ausgefüllt. Man geht das zeitig los. Wir sind immer noch sehr am überlegen, ob es die Grundschule hier im Stadtteil oder eine kleine private Einrichtung ein bisschen weiter weg. Ob wir in die private kommen, steht eh in den Sternen. Nun heißt es abwarten.


    PS. Meine ist eher eine Kleine (109cm)

  • Ich melde mich hier auch mal!


    Meine kleine wird auch im September 5 (sogar noch Ende September :S ) und wird nächstes Jahr eingeschult. Auch in NRW - und soweit ich weiß, klappt das nicht mit der Rückstellung, oder?
    Intelektuell wird sie das auch packen, bestimmt, aber das mit der emotionalen Reife, da bin ich mir auch nicht sicher, oh man... Ich tröste mich gerade damit, dass man ja eh nix machen kann, aber so ein richtiger Trost ist das ja nicht! ;(


    Dabei ist meine auch eine Große: 118cm (im KiGa gemessen) und irgendwas um die 21kg. Sie wird also immer groß sein und immer die jüngste in der Schule sein.


    Aber sie ist auch ein sehr stolzes Vorschulkind, freut sich auf die viele Events die im kommenden Jahr stattfinden und scheint sich auch schon auf die Schule zu freuen.


    Achso, zur Schuleingangsuntersuchung in NRW: das wird wohl abhängig vom Geburtsdatum rund um den 6 Geburtstag gemacht, die jungen Kinder sind dann auch sehr spät wohl dran.

    Große Kleine 09/10 und ganz Kleine 06/16

  • ich biete :D 5,5 Jahre, 106 cm und 13,5 kg. Die Prinzesin ist stolzes Vorschulkind und liebt den Vorschulunterricht. Ihr Lieblingsbuch ist das Tiptoi-buch "der kleine Drache will nicht zur Schule", indem sie jeden Tag mehrere Stunden (!) konzentriert anfangsbuchstaben erlauscht und Wörter buchstabieren übt #augen. Ausserdem kommt jeden Tag, ob ich bitte schön ihr Matheaufgaben im Zehnerraum stellen kann. Mann, mann, die wird sich noch umgucken, wenn sie in der Schule angefangen hat, was sie dann alles machen MUSS.

    LG Heike


    Der richtige Mensch ist nicht der, mit dem immer alles toll ist, sondern der, ohne den alles blöd ist.

  • Fürchel, nein, Vorschule gibt es hier nicht. Eingangsstufe ja, aber das heißt dann eben Klassenwechsel (= "sitzen bleiben"), da es an den in Frage kommenden Schulen keinen jahrgangsübergreifenden Unterricht gibt. :S


    Neschka, das ist wohl je nach Kreis anders geregelt. Hier ist erst Anmeldung und dann kommen irgendwann die Untersuchungen nach Schule gestaffelt.

    Das Sams (05/2005) + Don Blech (01/2008 )



    mit dabei seit 6.9.2004

  • Rückstellungen in nrw sind meines Wissens fast unmöglich, aber eben nur fast. Wenn es vakant ist, würde ich versuchen. Meine Tochter war damals noch ein Kann-Kind (geboren am 06.09. *g*), Stichtag war der 31.08. und hat sich gut gemacht.


    Wenn der Kindergarten schon über ein Rückstellung nachdenkt, wissen die nicht vielleicht auch die Quellen, die man anzapfen muss um das eventuell durch zu kriegen? Ansonsten vielleicht mal über eine Förderschule nachdenken mit der Option das Kind später auf eine "normale" Grundschule zu schicken? Wir sind den Weg jetzt dieses Jahr mit dem Kurzen gegangen, in einer Grundschule wäre er untergegangen, aber für eine Rückstellung hat es nicht gereicht......


    LG

    #rose Mascha mit J. (1993), C. (2004), A. (2009) und * (2013)

  • Ich glaube es ist in NRW sehr unterschiedlich.
    Ich kenne einen Fall Kind 30.9. geboren, trotz guter Begründung, Gutachten vom Arzt, Stellungnahme vom Kindergarten usw. musste das Kind eingeschult werden.


    Andere Gemeinde, Kind von Mitte September, da hat es geklappt.


    Verstehe wer will.
    Ich finde den Stichtag unmöglich....

  • Ich reihe mich hier mal mit ein. Mein zweites Kind, erster Sohn ist im Mai 5 geworden und wird nächstes Jahr hier in der Dorfgrundschule eingeschult. Seine grosse Schwester geht da schon hin und ich bin ganz glücklich über diese Schule. Sie haben 1 und 2 zusammen und er wird in die gleiche Klassenlehrerin bekommen, wie die Grosse. Die Lehrerin ist eine ganz tolle und daher sehe ich dem Schulstart freudig gelassen entgegen.


    Er ist übrigends 126cm gross und wiegt 25kg. Aber unsere Kinder sind alle so Riesen, dabei findenich mich und meinen Mann mit 175 bzw. 176cm nicht sooo gross.
    LG Gerne

  • Mein zweites Kind ist auch hier dabei.


    Er freut sich jetzt schon sehr auf die Schule, wahrscheinlich vor allem deshalb, weil sein großer Bruder ein Schulkind ist.


    Die ersten zwei Wackelzähne gibt es seit ein paar Wochen, darauf ist er sehr stolz und hat es jedem, der es wissen wollte oder auch nicht, erzählt. :D Passenderweise haben wir heute beim Zweitklässler auch endlich den ersten Wackelzahn entdeckt. So werden die beiden wohl demnächst beide mit Zahnlücke unterwegs sein. Und das, wo sie eh schon immer für Zwillinge gehalten werden.


    Wie groß er ist, weiß ich aktuell gar nicht, aber er wiegt 18kg und ist sehr dünn, kein Gramm Fett am Körper.
    Dabei hat er riesige Hände und riesige Füße (Schuhgröße 30).


    Im Kiga machen sie kein gezieltes Vorschulprogramm, was ich sehr gut finde, aber Extra-Veranstaltungen für die kommenden Schulkinder wie z.B. Theaterbesuch.

    »Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet.«


    Christian Morgenstern

  • Hallo Cosel, warum findest du es gut, dass kein extra Vorschulprogramm angeboten wird. Hier besteht das aus mehreren Schulbesuchen bei Anlässen wie Mathetag (zählen und malen) und Sportag und Musiktag. Ausserdem ganz viele Ausflüge, für die die wollen und Themen praktisch durchgehen. Experimente machen usw. Ich verstehe nicht, warum man das nicht gut findet. Meine Kinder saugen solche Angebote förmlich in sich auf und meine Grosse war immer sehr enttäuscht wenn Vorschule ausviel, was leider oft wegen Krankheit der Fall war.


    LG Gerne