Einschulung 2016

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Auch der kleine Spezialist geht jetzt in die Schule. Oma und seine Paten samt Familien kamen zu Besuch, das finde ich sehr nett, denn die Fahrstrecken sind lang. Wir hatten eine schöne Einschulungsfeier, alles lief rund.


    In der Nacht davor bastelte ich kurzentschlossen seine Schultüte noch mal um. Sie wurde im Kindergarten gemeinsam mit den Kindern verziert, aber nicht mit dem etwas aussergewöhnlichen Wunschthema des Spezialisten und so jämmerlich schlecht, dass an allen Ecken das aufgeklebte Papier abstand. Ich druckte Fotos von seinem Herzensthema auf A4-Blätter und beklebte die Tüte flächendeckend - er war sooo glücklich darüber! Das hat sich echt gelohnt.


    Wegen des Gewichts durften wir am Donnerstag oder Freitag vormittags zur Schule gehen und das ganze Material dort hin bringen. Die Sachen bleiben in der Schule, sofern sie nicht für Hausaufgaben gebraucht werden. Im Ranzen sind momentan die Federmappe, ein Malblock und das Frühstück.

  • Bei uns bleiben die Sachen auch fast komplett in der Schule.
    Der Ranze ist dadurch relativ leicht.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • ich habe ein schulkind, ganz schön stolz ist er heut morgen mit papa losgegangen
    im Ranzen waren Trinkflasche Brotdose und Federtasche
    Sportbeutel hat Papa getragen
    Schulbücher und Hefte bleiben in der Schule dafür gibts im Klassenraum 2 Fächer und einen eigenen Spind...


    mal sehen was er dann erzählt

    Tagsüber Zirkus abends Theater


    Schnuff 09 & Schlumpl 11 & Augustmädchen 16
  • Hier ist ein glückliches neues Schulkind, was begeistert von seinem ersten Tag erzählt hat und morgen gerne wieder hingeht #herzen

    Hier auch #love


    Wir haben nun den Stundenplan.
    Und eine Postmappe plus Nachrichtenheft.


    Bei uns bleiben die allermeisten Sachen auch in der Schule.

  • Unser Kind war auch sehr fröhlich und hatte viel zu erzählen. Nachmittags im Hort hat sie sich draußen in eine Decke gekuschelt und geschlafen...
    Sie wird ihr Schulzeug wohl teils Tragen müssen. Stundenplan haben wir auch und über all dem Trubel hatten wir vergessen sie zum Essen anzumelden. Da hat mein Mann ziemlich rotiert heute morgen.
    Brotdose und Uhr vermissen wir schon - ich hoffe das geht nicht so weiter 8I

    Yeza


    My life falling apart

    Over and Done!

  • Na ihr lieben,
    wie lief bei Euch (mit Schulkind) die erste Schulwoche?
    Wir sind beide (Tochterkind und ich) irgendwie fertig und ich heule meiner Wunschschule hinterher. Gefühlt haben alle Eltern mit denen ich gut kann dort einen Platz gekommen und die Kinder sind wohl gut angekommen dort.
    Meine Große kommt noch nicht zurecht. Wie auch. Sie kann sich nach den paar Tagen in einer Klasse mit 27 Schülern (davon drei bekannte Gesichter) auch schlecht heimisch fühlen. Sie bemängelt, dass für viele Dinge zu wenig Zeit ist (Sport, Malen, Hofpause,...) und hatte schon keine Lust mehr sich zu melden, weil sie eh nicht dran kommt.
    Ich bin frustiert von dem mistigen Schulssystem. Da kann diese Schule und ihre Lehrerin nichts dafür, aber ich hätte meiner Tochter so gerne einen anderen Start gewünscht.
    Vielleicht bin ich mehr frustiert als mein Kind und vielleicht sieht in ein paar Monaten alles viel rosiger aus, aber momentan bin ich sehr dünnhäutig, wenn die anderen von ihrer ersten Woche auf der Wunschschule erzählen.
    Ich muss nur arg aufpassen, dass sie meinen Frust erstmal nicht mitbekommt. Sonst überträgt sich meine negative Einstellung noch...


    Ich hoffe, ihr und eure Kinder hatten eine bessere erste Woche...

    Yeza


    My life falling apart

    Over and Done!

  • Das klingt echt frustrierend, Yeza. #flop
    Ich drücke die Daumen, dass die nächste Woche besser für euch wird.


    Unsere erste Woche ist herum und unserer Butterblume gefällts super.
    Wir haben auch nur zwei Kinder die wir schon kannten in der Klasse (sie sind 21 Kinder), aber sie hat sich nun mit zwei anderen Mädels angefreundet.


    Butterblumes Schule ist eine Ganztagsschule bis 16 Uhr und sie haben neben den großen und kleinen Pausen zwei volle Stunden Zeit als Mittagspause die sie verbringen können wie sie möchten. Computerraum, experimentieren, Leseclub, Schulgarten oder eben einfach auf dem großen Aussengelände spielen. Gefällt ihr gut.
    Bisher wird viel gespielt, gemalt und Sport ist zweimal pro Woche.
    Dank Teamstruktur sind immer zwei Erwachsene in den Kernfächern verfügbar - die Fachlehrerin und eine pädagogische Fachkraft.
    Ich glaub das passt ganz gut.

  • @Yeza das ist blöd. 27 Kinder ist aber auch eine Umstellung.
    Es dauert oft bis zu den Herbstferien, dass die Kinder wirklich angekommen sind.
    Bei meinem Großen war das erste Halbjahr wirklich Umstellung.
    Das wird schon.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Herzlichen Glückwunsch zum Schulstart Euch allen!


    Bei uns haben ja Anfang August die Ferien erst angefangen und es fühlte sich noch so weit weg an. Aber jetzt sind es auch nur noch knappe vier Wochen...

  • Hier verlief der Schulstart ganz gut. Es sind 22 Kinder in der Klasse, die Lehrerin sehr sympathisch und mein Sohn fühlt sich wohl, zumindestens wirkt er auf mich so. Wenn ich ihn abhole erlebe ich ihn fröhlich und gut gelaunt. Auf Nachfrage sagt er immer, dass manches gut und manches schlecht sei, aber er macht nicht den Eindruck als wäre es dramatisch. Die Umstellung ist halt auch groß, weil er vorher zu Hause war. Von daher bin ich zufrieden. :)
    Nachmittags ist es etwas stressiger. Die Kinder sind launiger als sonst. Aber das ist bei meiner Großen nach den Ferien immer so und sie geht wirklich gerne zur Schule. Es ist halt trotzdem anstrengend für die Kinder.

  • Ansadi, auch deinem Sohn herzliche Glückwünsche zur Einschulung!
    Bei uns kam heute ein Brief mit der Klassenaufteilung an. Mein Großer bekommt eine Bekannte vin mir als Lehrerin :) Wir singen gemeinsam im Chor und duzen uns. Leider kommen die Jungs aus dem Ort wohl größtenteils in die Parallelklasse. Ich weiß es aber noch nicht von allen.. ein netter Junge aus dem Nachbarort kommt auf jeden Fall zu ihm in die Klasse. In zwei Wochen habe ich auch ein Schulkind ;-) das geht jetzt so schnell. Ich muss die Schultüte noch basteln, aber einen großen Teil des Inhalts haben wir schon bestellt.

    LG Tevi mit #male 03/2010, #male 06/2012 und zwei weiteren Wundern #female & #male 09/2014

  • So, das Kind habe ich nun heute in den vierten Schultag verabschiedet.
    So langsam gewöhnen wir uns alle an die neuen Abläufe und das wesentlich frühere Aufstehen scheint uns Eltern mehr zu stören als die Große ^^
    Sie findet gute und schlechte Seiten an der Schule und sie erzählt mir immer stolz, wie viele neue Namen ihrer MitschülerInnen sie erfragt hat (meist so zwei). Da bin ich auch ganz stolz auf sie. Immerhin kennt sie in der Klasse niemanden und ist eher schüchtern.
    Nach der Schule hat sie Bewegungsdrang und es ist so schön zu sehen, wie sie ihren Schulweg entdeckt (da ein Knallerbsenstrauch und dort ein Kletterbaum...). Wenn sie (bald) allein geht, muss ich wohl viel Zeit für ihren Weg einplanen, damit ich nicht nach 10 Minuten ängstlich werde und das Kind pflückt noch in Seelenruhe Blümchen.
    Gestern gab es das erste Mal ein paar Hausaufgaben. Und die liefen schleppender als von mir vermutet. Sie spielt ja schon ganz lange Schule und schrieb schon viel. Aber man merkt, dass sie nach der echten Schule wirklich fertig ist und da sind vier Zeilen Aa schreiben schon wirlich schwer.
    Ich habe ihr ja ein Zuckertüte genäht und nun ein Kuschelkissen draus gemacht. Es ist so schön zu sehen, wie sie es liebt. #herzen #love


    Den anderen eingeschulten Kindern auch meinen herzlichen Glückwunsch.


    Yeza: Ich hoffe, dass bei euch die zweite Woche schon besser läuft. Ich kann mir denken, wie du dich fühlst, zumal wenn du dir eine andere Schulform gewünscht hast. Wir wollten ja auch eine andere Schule und haben sie nicht bekommen. Die jetzige macht zum Glück auch einen guten Eindruck.


    @Ansadi: Das Launige haben wir hier auch. Im Einzelkontakt mit mir ist allessuper. Aber zusammen mit ihrem Bruder klappt es gerade eher schlecht. Da mussich viel dabei sein und vermitteln.

  • Seit heute hab ich drei Schulkinder! Es gab eine gekaufte Schultüte (hat hier eh niemand) und einen laangen ersten Schultag, von 9 bis 15h. Ich bin gespannt, was sie nachher erzählt. In ihrer Klasse sind 9 Kinder, 5 Jungs und 4 Mädels, und sie werden im gleichen Raum unterrichtet wie die Zweitklässler (4 Mädels und 6 Jungs). Sie haben 2 Lehrerinnen und 1 Assistenten. Heute und morgen wird wohl noch nicht viel passieren ausser miteinander bekannt werden und zusammen essen, ab Montag geht dann der Ernst des Lebens los.... hoffentlich ist sie nicht enttäuscht, wenn nicht heute schon gleich was gearbeitet wird.

    LG Heike


    Der richtige Mensch ist nicht der, mit dem immer alles toll ist, sondern der, ohne den alles blöd ist.

  • Wow, HeikeNorge, Eure Klassen sind ja herrlich klein gehalten! Hier sind es 24 und da war ich schon froh drüber, denn in anderen Jahrgängen können es auch mal 30 werden.


    Hausaufgaben machen die Kinder im Hort. Nur freitags nicht. Übers Wochenende gab es natürlich gleich zwei Hausaufgaben auf. Vorgabe ist, maximal eine halbe Stunde dafür aufzuwenden und auch nicht korrigierend einzugreifen. Die Lehrer wollen wissen, was die Kinder aus dem Unterricht mitgenommen haben. Ich fand es trotzdem schwer, mein Kind zum Erledigen der Hausaufgaben zu überreden. Einen Teil haben wir gleich noch am Freitag mit viel Trödelei geschafft, den anderen dann am Sonntag, weil wir Samstag unterwegs waren.
    Ich frage mich, was wäre, wenn wir mal einen Nachmittag überhaupt keine Zeit für Hausaufgaben hätten, weil wir direkt nach der Schule bis abends einen Ausflug machen oder gar übers Wochenende wegfahren. Es gibt ja jeden Tag welche zu erledigen 8I Ich kann ihn doch nicht abends später ins Bett stecken, nur weil da noch Hausaufgaben warten :stupid: Ich bin eigentlich gar kein Freund von Hausaufgaben - sie beschneiden einen ganz schön in der Freiheit #motz


    Haben Eure Kinder eigentlich ausreichend lange Frühstückspausen? Mein Großer brachte gestern das halbe Frühstück wieder mit nach Hause, weil er es nicht geschafft hat aufzuessen - Hunger hätte er noch gehabt ;( Er ißt langsam, aber das ist ja eigentlich gut. Im Kindergarten hatte er ausreichend Zeit für die Mahlzeiten. Die Mittagpause ist in der Schule auch kein Problem, weil ausreichend lang. Wer fertig ist, darf auf den Hof. Wenn er aber öfter sein Frühstück nicht schafft, fände ich das nicht so toll. Nur was kann man da tun? Ich mag ihn nicht zum hastigen Essen antreiben, das ist doch nicht gesund :|

    Gruß Biene


    *** Still- und Trageberaterin ***


    Ich kaufe und verkaufe im Rabenflohmarkt - schaut doch mal vorbei und stöbert in meinen Sachen #rabe

  • bei uns gibt es keine Frühstückspause, aber 30 min. Mittagspause. Hausaufgaben gibt es bei uns Gott sei Dank nicht, aber dafür dann eben lange Schultage.

    LG Heike


    Der richtige Mensch ist nicht der, mit dem immer alles toll ist, sondern der, ohne den alles blöd ist.

  • Bei uns sind es noch gut vier Wochen...


    Ein Brief von der Klassenlehrerin ist inzwischen auch gekommen, aber wir wissen noch nicht wer noch in der Klasse ist (bzw. nur von einem Kind aus dem Kindergarten, dass es in einer anderen Klasse ist). Meine Tochter kennt die Lehrerin und mag sie, ich kenne sie bisher nicht. Stand vor den Ferien sind es hier 64 Kinder in drei Klassen, was für die Schule auch wenig ist. Bei meiner Tochter sind 28 Kinder in der Klasse.


    Gestern haben wir die restlichen Schulsachen gekauft und nun müssen sie nur noch beschriftet und eingeräumt werden. Für die schultüte habe ich inzwischen genügend Ideen, muss die Sachen aber größtenteils noch besorgen.


    Meine Tochter beschwert sich auch oft über zu wenig Zeit zum essen, laut Lehrerin ist Andy genügend Zeit...

  • Yeza: Ich hoffe, dass bei euch die zweite Woche schon besser läuft. Ich kann mir denken, wie du dich fühlst, zumal wenn du dir eine andere Schulform gewünscht hast. Wir wollten ja auch eine andere Schule und haben sie nicht bekommen. Die jetzige macht zum Glück auch einen guten Eindruck.

    Ja, die zweite Woche läuft für mich besser :-)
    Ich hab trotz guter Vorsätze natürlich viel mehr auf meine Negativ-Eindrücke geachtet, als auf das was durchaus auch positiv ist. Man will ja insgeheim bestätigt haben, was man schon die ganze Zeit befürchtet. Langsam bekomme ich mehr Abstand um objektiver zu urteilen.
    Im großen und ganzen scheint sich meine Große ganz wohl zu fühlen. Hausaufgaben werden hier auch im Hort gemacht. Auch bei uns gilt, dass die Kinder in 30 MInuten sehen sollen wie weit sie kommen. Übers Wochenende hatte sie aber noch keine Hausaufgaben. Frühstückspause gibt es (in Kombination mit Hofpause). Kann mich grad nicht dran erinnern wie lang diese ist. Ihr Frühstück schafft sie allerdings. Das Frühstück machen ist für mich auch noch eine Umstellung. Wir frühstücken ja daheim. Im KiGa hat die Obstpause zwischendurch gereicht. Jetzt braucht sie aber ein ordentliches zweites Frühstück. Dann gibt es die Möglichkeit Milch zu bestellen - allerdings in solchen Tetrapacks und ohne Info über den Inhalt (außer, dass es die Sorten Kakao, Erdbeer und Pur gibt). Wir haben uns erstmal dafür entschieden ihr jeden Tag Milch oder Kakao mitzugeben (da wissen wir wenigstens was drin ist).


    Wenn sie (bald) allein geht, muss ich wohl viel Zeit für ihren Weg einplanen, damit ich nicht nach 10 Minuten ängstlich werde und das Kind pflückt noch in Seelenruhe Blümchen.

    Hui - alleine gehen - davor graut mir noch. Wie weit habt ihr es denn und wie sieht es mit dem Verkehr auf dem Schulweg aus?


    Wir radeln momentan zur Schule (circa 10 Minuten). Zu Fuss wäre es für sie täglich zu weit. Also bleibt Rad oder Straßenbahn im Winter. Aber Fahrrad trau ich ihr noch nicht zu; zumal es eine stark befahrene Straße zu queren gilt. Ansonsten gäbe es dann noch einen gut befahrenen Radweg (inklusive sportlicher Rennradler). Ich kann mir maximal vorstellen dass Kind bis zur Überquerung der Straße zu bringen. Der weitere Weg wäre kurz und nur eine Supermarktausfahrt zu meistern.


    Im übrigen genieße ich die Zeit, die wir zu zweit auf dem Schulweg verbringen. Bisher war ja immer der Mini dabei.

    Yeza


    My life falling apart

    Over and Done!

  • Meine Butterblume geht seit Tag 3 allein.
    Sie braucht zu Fuß 5-10 Minuten und muss nur über eine Straße. :)

  • Meine Tochter hat heute ihre Buskarte bekommen und wird ab Montag dann mit der Stadtbahn fahren. Sie hat allerdings 2 ältere Schwestern als Stütze am Anfang.

    LG Heike


    Der richtige Mensch ist nicht der, mit dem immer alles toll ist, sondern der, ohne den alles blöd ist.