Einschulung 2016

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • In eurem Fall würde ich dem Kind die Schultüte wohl nach dem offiziellen Programm überreichen - ist ja auch komisch wenn euer Kind das einzige ist was während des ganzen Programms damit rumläuft.


    Reingeschaut wird erst nachdem alles vorbei ist, daheim dann.

  • Ich fand das mit den Rewe Schultüten ein wenig traurig für die Kinder, da viele andere Erstklässler diese schon Samstags zusätzlich hier bekommen haben und sie den anderen meist gebastelten Schultüten gegenüber sehr klein waren. Für die Kinder fand ich persönlich es einfach ein wenig traurig. Bei uns wurden die Schultüten von den Zweitklässlern während der ersten Schulstunde am ersten Schultag in der Klasse überreicht. Geöffnet wurden sie zu Hause. Wir haben sie am Abend vorher zum Elternabend mit in die Grundschule gebracht.
    Als Hausaufgabe sollten sie den Inhalt dann malen und am nächsten Tag erzählen, was darin war.

    LG Tevi mit #male 03/2010, #male 06/2012 und zwei weiteren Wundern #female & #male 09/2014

  • hier sind auch keine Schultüten üblich und wir haben die Schultüte zuhause vor der Schule überreicht und das Foto geschossen, die Schultüte ist dann beim Frühstück ausgepackt worden und zuhause geblieben. Wäre sonst komisch gewesen, wenn alle anderen in der Schule keine gehabt hätten und nur sie.

    LG Heike


    Der richtige Mensch ist nicht der, mit dem immer alles toll ist, sondern der, ohne den alles blöd ist.

  • Hier gibt es im großen Garten der Schule Zuckertütenbäume. Da kommen die Tüten ran während die Kinder ihre erste Stunde haben und bekommen sie anschließend von der Lehrerin überreicht. Wir haben meist zu Hause ausgepackt, diesmal wohl beim Picknick.

    Wenn wir einen Menschen glücklicher und heiterer machen können, so sollten wir es in jedem Fall tun, mag er uns darum bitten oder nicht.


    - Hermann Hesse: Das Glasperlenspiel -

  • @Pfirsich ich glaube gerade Flüchtlinge sind hier gut betreut und haben Hilfe, was die Besorgungen angeht.
    Zumindest ist das die Erfahrung, die ich so mache.
    Ich hoffe Kinder mit suchtkranken Eltern bekommen Hilfe über das Jugendamt. Da wird dann auch sowas geregelt.


    Beim ausfüllen der Formulare wird auch geholfen.


    Der Einzelhandel bietet auch oft an, dass man nur die Liste abgibt und dann bekommt man alles zusammen gesucht.


    Es werden leider immer Kinder durchs Netz fallen (weil Eltern es nicht schaffen und es keinem auffällt), aber ich glaube wirklich, dass es in Deutschland gut geregelt ist und für alle gesorgt werden kann.


    Es gibt auch Stiftungen, die Schulranzen stiften.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • die Schultüte gabs hier morgens quasi vor dem Aufbruch zur Schule.
    Sie wurde dann von den Kindern mit zur Feier genommen. In ihrer Rede forderte die Rektorin die Kinder dann auf, die Tüten vor/unter sich zu legen, dieEltern könnten/mögen sie dann bitte holen, wenn die Kinder in die Klassenräume gegangen sind.
    Ausgepackt wird hinterher zu Hause.
    Wir hatten (fast) alles nochmal in Geschenkpapier gepackt.
    Unten drin waren Brauseufos, oben drauf ein farbig passender Luftballon unter dem Stoff, damit der gut steht :D

    Bisschen OT aber es interessiert mich: Wie ist das in Deutschland eigentlich, wenn jemand sich die Schulmaterialien nicht leisten kann? Oder die Eltern sich einfach nicht drum kümmern (können), warum auch immer?

    Schulranzen, Mäppchen, Material läuft hier so: es gibt einen eV im Ort, der da gerne einspringt. Und zwar in der Form, dass der Kindergarten meldet "ich habe 1-2-3 Kinder, die Unterstützung brauchen." Einkaufen geht der Kindergarten und gibt dann nur die Rechnungen weiter. Ob es da ein preisliches Limit gibt, weiss ich nicht. Ob das ganze mit oder ohne die Kinder/Eltern stattfindet, weiss ich auch nicht (hängt vermutlich auch von der Kiga-Leitung ab). Der Verein erfährt nicht, welches Kind das betrifft, dieses Wissen bleibt alleine beim Kindergarten und den Eltern. Ein wie-auch-immer gearteter Nachweis der Bedürftigkeit wird auch nicht gefordert, der Verein vertraut da den Kigas.

    Was macht ihr eigentlich, ihr flinken Sekundenhorter, mit all der Zeit, die ihr spart, wenn ihr "lg" tippt statt lieb zu grüßen?

    - aus einer Berliner S-Bahn-Station -

  • Nächste Woche sind wir nu auch dran... am Do.15 am vormittag ist die Feier- die Materialliste ist schon eingekauft- diese Woche basteln wir noch die Schultüte und kaufen noch ne neue Jeans und nen Shirt...


    Heute isser zum letzten mal zum Adieu-Sagen im Waldkiga.. auch wenn es nu zum 2. Mal für uns hier mit dem Mittelsohn ist, bin total emotional hey... schon so gross-klein- und soooo gespannt das Kerlchen *schnüff


    Achja-


    Schneefrau

    Mit drei Schneejungs 2007, 2009 & 2014 #love

  • Ich glaube auch beim dritten Mal werde es bei mir so sein. Vielleicht sogar noch schlimmer, weil es ja dann das letzte eingeschulte Kind ist. #schäm

  • ich hab am WE endlich die Schultüte fertig gebastelt. Uff! grüner Rohling und dann so wie K. es sich gewünscht hat dekoriert.
    Weißer Traktor mit Rot.
    Das Endergebnis bekommt er erst an der Einschulung zu sehen.
    Heute werden wir die Schulsachen besorgen.

  • Geschafft! Meine Maus hatte eine tolle Einschulung und heute morgen ging dann auch alles gut! Ich konnte heut Nacht ja kaum schlafen vor Aufregung. Der Weg ist so lang und umständlich und ich musste ja zwei Neulinge abgeben zur selben Zeit. Zum Glück haben wir gerade ein Auto geliehen. Immerhin muss man da am 1. Tag mächtig viel Zeugs abgeben, schwer und A3 und dann hat es auch noch geregnet!
    Ich bin schon sehr gespannt, was meine beiden zu berichten haben, wenn ich sie abhole und ich bin sooo froh, dass sie sich in den Pausen treffen können. #love


    Vielen Dank auch für eure Berichte, was die Finanzen und Schulmaterial betrifft. Das klafft ja teils schon sehr auseinander. Bei uns sind das mit einem bereits Schulkind und schon Materialien vorhanden und ohne Schulranzen für die Maus schon etwa 200,- Euro gewesen. Bisschen was auf Vorrat und teils auch Markenprodukt (z.B. Farbmalkasten - allerdings kein Schnäppchen für 4,44 Euro wie hier jemand schrieb) und teils auch besonders da für die Schultüte gedacht (Radiergummi). Manche Sachen sind aber auch echt speziell. Geometrieheft in A5? Hab ich nirgends gefunden. Oder Schreiblernhefte mit Blume oder Haus, aber in Lineatur 1 (ich hab nur 0 und Querformat gefunden). Tja, ich hoffe es passt.


    Da nachgefragt wurde: Wir hatten im letzten Jahr Wohngeld bekommen und als Empfänger mit Schulkind(ern) hat man da auch ein Anrecht auf ein Bildungspaket. Das bedeutete für uns 70,- Euro zum Schulanfang pro Kind und ich mein, es gab noch etwas zum Schulhalbjahr. #gruebel Ich bild mir zudem ein, dass wir hier in Brandenburg mehr für die Schule zahlen als in Bayern. Vor allem, wenn jetzt noch Kopiergeld o.ä. dazu kommt.


    Wie lang sind eure Mäuse in der Schule? Meine ist in einer Halbtagsschule und wird dort bis 13:25 Uhr täglich betreut. Da ist Lernzeit inklusive. Find ich gut! Ich hatte schon Sorge, ich muss zweimal zur Schule watscheln zum Abholen: da 1. Klasse und mein 4.Klässler! Aber so haben beide zeitgleich Schluss.

  • ich poltere hier einfach mal so rein....
    heute habe ich einen brief fertiggeschrieben, für unseren sohn zur einschulung.
    lesen wird er ihn erst in einigen jahren, aber mir war wichtig, ein paar meiner gedanken für ihn festzuhalten.
    ich würde das gerne - leicht gekürzt - mit euch teilen:
    (die beiden texte von oriah mountain dreamer und von david orr habe ich hier im forum aufgeschnappt, vor jahren...)


    ______________


    Lieber J.


    nun wirst Du bald mit einem Blütenkranz auf dem Kopf zu Deiner Einschulung gehen. Ich bin glücklich, froh und stolz auf meinen Sohn. So ein aufrechtes, wildes, sensibles, kluges und schönes Kind! Manchmal versuche ich mir vorzustellen, wie Du in neun oder zehn Jahren vor mir stehen wirst, wenn mit dem Haupt- oder Realschulabschluß Deine Schulpflicht endet. Wie wirst Du dann sein? Hoffentlich ein aufrechter, wilder, sensibler, kluger und schönerjunger Mann. Aber das ist Zukunftsmusik. Erstmal liegen vieleSchuljahre vor Dir, voller Herausforderungen und Abenteuer, und wir begleiten Dich mit klopfendem Herzen an Deinem ersten Schultag.


    Obwohl es im Umfeld der [Schule] eher üblich ist, die Schultüte selbst zufilzen, aus Weiden zu flechten oder aus anderen Naturmaterialien zubasteln, habe ich Dir eine Schultüte aus Pappe mitDisney-Dschungelbuch-Motiv gekauft. Einfach weil ich sicher bin, daß sie Dir gefallen wird. Die Geschichte von Mowgli begleitet uns seiteinem Jahr, Du singst die Lieder daraus und bist immer wiederbegeistert von den verschiedenen Tieren. Und wie der kleine Mowgliden Dschungel verlassen und sich in die Gepflogenheiten desMenschendorfes einfügen muß, so endet auch für Dich die Zeit imWald, und es beginnt das, was manche den "Ernst des Lebens"nennen. Zivilisation. Kultur. Regeln. Wissen. Aber auch: was Menschsein ausmacht. Und das Verspielte, die Gemütlichkeit der frühen Kindheit, die schrägen Einfälle und Albernheiten und Phantasien, das kann und soll ja bleiben. Auch Mowgli trägt für immer den Dschungel in sich.


    Neulich habe ich beim Abendbrot zitiert, was ich gerade bei Gerald Hüther gelesen hatte: "Kinder sind Adler, keine Suppenhühner. Kinder sind Könige, keine Knechte." Du hast genickt und "Ja" gesagt, so selbstverständlich, als sei das nun wirklich nichts Besonderes. Ist doch eh klar, weiß doch jeder. So ist es. Bleib dabei. Sei das Dschungelkind im Menschendorf. Sei ein Adler, ein Weißkopfseeadler, wie Du ihn in der Falknerei und in der Wilhelma gesehen und bewundert hast. Sei ein König. Sei die Möwe Jonathan und der Zauberer Merlin. Sei Du selbst. Und werde der, der Du seinwillst in diesem Leben, in dieser Welt.


    Möge Dich die Schule im Sinne Hartmut von Hentigs "auf die Weltvorbereiten, wie sie ist, ohne Dich der Welt anzupassen, wie sie ist". Und möge die Welt für Dich nicht nur aus Schule bestehen, so wichtig dieser Teil des Lebens auch ist. Du sollst nebenher immer genügend Zeit zum Spielen und zum Träumen, zum CD-Hören und zum Toben, zum Fahrradfahren und Schwimmen und Klettern und Nichtstun haben.


    Die Einladung
    Es interessiert mich nicht, wovon Du Deinen Lebensunterhalt bestreitest.
    Ich möchte wissen, wonach Du Dich sehnst und ob Du es wagst,
    davon zu träumen, Deine Herzenswünsche zu erfüllen.
    Es interessiert mich nicht, wie alt Du bist.
    Ich möchte wissen, ob Du es riskieren wirst,
    verrückt vor Liebe zu sein,vernarrt in Deine Träume,
    in das Abenteuer, lebendig zu sein.
    Es interessiert mich nicht, welche Planeten in welcher Konstellation zu Deinem Mond stehen.
    Ich möchte wissen, ob Du die Mitte Deines Leids berührt hast,
    ob Du durch Verrat, den Du im Leben erfahren hast,
    aufgebrochen und offen geworden
    oder geschrumpft bist und Dich verschlossen hast vor Angst und weiterem Schmerz.
    Ich möchte wissen, ob Du dasitzen kannst mit Schmerz
    –meinem oder Deinem eigenen –
    ohne irgendeine Bewegung der Ausflucht,
    ohne den Schmerz zu verbergen, ohne ihn verschwinden zulassen, ohne ihn festzuhalten.
    Ich möchte wissen, ob Du mit Freude dasein kannst
    – meiner oder Deiner eigenen –
    ob Du mit Wildheit tanzen und zulassen kannst,
    daß Ekstase Dich erfüllt bis in die Fingerspitzen und Zehen hinein,
    ohne jene Vorsicht, in der du dich in achtnimmst,
    realistisch bist und dich an die Begrenzung des Menschendaseins erinnerst.
    Es interessiert mich nicht, ob die Geschichte, die Du mir erzählst, wahr ist.
    Ich möchte wissen, ob Du jemanden enttäuschen kannst, um zu Dir selbst ehrlich zu sein,
    ob Du es erträgst, daß Dir deshalb jemand Vorwürfe macht,
    und Du trotzdem Deine eigene Seele nicht verrätst.
    Ich möchte wissen,ob Du treu sein kannst und zuverlässig.
    Ich möchte wissen, ob Du Schönheit sehen kannst, auch dann, wennes nicht jeden Tag schön ist
    und ob Du in Deinem Leben einen göttlichen Funken spürst.
    Ich möchte wissen, ob Du mit Mißerfolg leben kannst
    – mit Deinem und meinem –
    und immer noch am Ufer eines Sees stehen und “Ja“ zum Vollmond rufen kannst.
    Es interessiert mich nicht, wo Du lebst oder wieviel Geld Du hast.
    Ich möchte wissen, ob Du nach einer kummervollen Nacht voller Verzweiflung aufstehen kannst
    – ausgelaugt und mit Schmerzen –
    und trotzdem tust, was getan werden muß für Deine Kinder oder andere Menschen.
    Es interessiert mich nicht, welche Schulausbildung Du hast oder wo und bei wem Du studiert hast.
    Ich möchte wissen, ob Du mit mir in der Mitte des Feuers stehen und nicht zurückschrecken wirst.
    Ich möchte wissen, was Dich von innen aufrecht erhält, wenn alles andere wegfällt.
    Ich möchte wissen, ob Du mit Dir selbst alleine sein kannst
    und ob Du wirklich die Leute magst, mit denen Du Dich umgibst.


    (Oriah Mountain Dreamer)



    In diesem Sinne werden wir uns mit Dir freuen, wenn Du in der Schule etwas über Dich selbst, über Freundschaft und über Liebe herausfindest, wenn Du im Tanz, im Gesang, im Spiel, im Lesen und Schreiben und Rechnen und Denken und Werken etwas von der Weltverstehst und Dich mit Begeisterung auf die Suche begibst.
    Wir werden Dir helfen, indem wir Dich Deinen Weg des Erkundens und Lernens in Deinem Dir eigenen Tempo gehen lassen. Wir werden Dich auffangen und halten und trösten, wenn Du dabei an Deine Grenzen stößt, wenn Du mal traurig, ängstlich oder wütend festhängst undverzweifelst.
    Wir werden mit Dir Probleme wälzen, Lösungen finden und bei alldem stets hinter Dir stehen, wenn Du es brauchst und wünschst.


    Nur erwarte kein Lob von uns für gute Noten, weder Tadel noch Mitgefühl bei schlechten Noten. Laß uns gemeinsam auf die Noten pfeifen, sie sind nicht wichtig. Laß Dir nichts anderes einreden. Dein Wert liegt nicht in Deinen Leistungen oder in Deinem Nutzen.
    Dein Wert liegt in Deinem Menschsein, in Deinem Wesen. Dein Wert liegt in Deinem Strahlen, in Deiner Echtheit. Du bist ein Kind des Universums,sei dessen stets gewahr. Es braucht genau solche Menschen wie Dich, Du bist wichtig für die Welt, denn:


    "Dieser Planet braucht nicht noch mehr erfolgreiche Leute. Aber er braucht unbedingt mehr Friedensstifter, Heiler, Erneuerer, Geschichtenerzähler und Liebende in jeder Form und Gestalt. Er braucht Menschen, die sich in ihrem Leben wohlfühlen. Er braucht Menschen mit Zivilcourage, die sich zusammenschließen, um die Weltbewohnbar und menschenwürdig zu machen." (David Orr)


    Solche Menschen seid Ihr Kinder. Du und N. und H. und wer noch alles in der Klasse bei Frau H. anfängt: Ihr seid die Zukunft! Genießt Eure Gegenwart, unterstützt Euch wo Ihr nur könnt, verbündet Euch miteinander, spielt Streiche, laßt keine Konkurrenz aufkommen, macht Euch alles zu eigen, was Euch gut tut, und teilt Euch mit.


    Lieber J., ab übernächster Woche wirst Du morgens mit dem Bus fahren. Du wirst Geheimnisse haben. Deine Welt ist nicht mehr nur die, die Du mit uns teilst. Hoffentlich weißt Du, daß Du jederzeit mit allem noch zu mir kommen darfst, Dich ankuscheln und mit Räubergeschichten und Käsebroten verwöhnen lassen darfst, wenn Dir danach ist. Die Wurzeln bleiben. Jetzt gebrauche auch Deine Flügel und flieg los, mein kleiner Adler.


    Ich schaue Dir nach, in Liebe.
    Deine Mama.

    3 Mal editiert, zuletzt von casa ()

  • ❤️


    So schön Casa!




    @velja oh mal sehen wie euer erster Tag war. Erzähl!


    Ich bastel fleißig Deko für die Feier - noch 2 Wochen :) und mein kleines Kind kommt in sein vorletztes Kiga Jahr, mir rast das Herz!

  • Sollen wir langsam umziehen?
    :)


    1. Klasse 2016/17

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Ich folge euch, sobald wir die EInschulung hinter uns haben ;)


    Ich habe vorhin erfahren, dass die Klassenlisten jetzt schon aushängen, dabei hieß es im Schreiben am Freitag. Und ich bin doch schon so gespannt und bin huete vorbeigefahren.
    Und wir haben wohl doch 5 Klassen und damit nur 21-23 Schüler/Klasse statt 28 :)


    Casa, eine sehr schöne Idee mit dem Brief.

  • Bei uns sind es jetzt noch 1,5 Wochen, so lange bleibe ich auch noch hier.


    Das Mittelkind fiebert der Schule jetzt richtig entgegen. Seit letzter Woche wissen wir, dass zumindest ein Junge aus seiner Kiga-Gruppe in seiner Klasse ist (die anderen die wir getroffen haben seit die Briefe da sind, sind in einer anderen Klasse).


    Am Montag haben wir die Schultüte zu Alnatura gebracht, dass wollte er unbedingt neben die Große es ihm vorgelesen hat. Am Samstag können wir sie abholen. Bin gespannt was dann drin ist.

  • Jetzt ist mein Katerchen auch in der Schule... er freut sich nicht, er will nicht... :/
    Ich bin jetzt auch auf dem Boden der Tatsachen, Einschulung war so mittelprächtig, schlecht organisiert und weiterhin Informationsfluß: Null.
    Dann sagte mein Mann heute, dass wir um 15 Uhr abholen - Nein, Abholzeit wäre 16 Uhr (Ganztagsschule), dann ausnahmsweise heute ok. Ich muss aber auch die kleine Schwester 16 Uhr abholen und habe in Kindergartennähe meist noch Pläne und Erledigungen... da haben wir uns schlecht organisiert.
    Jedenfalls finde ich es gerade genauso wie mein Sohn alles doof.

    ~*~ Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. ~*~


    MH5Yp2.png M8CJp2.png

  • Mama Miezemau: das tut mir sehr leid für euch!


    Bei uns läuft nun schon die 5. Woche und mein Sohn findet Schule toll. Am Wochenende war er sogar traurig, dass er nicht in die Schule durfte #herzen
    Nächste Woche findet schon die erste Projektwoche statt. Es kommt ein Zirkus, der eine ganze Woche lang mit den Kindern ein Programm einstudiert, welches dann am Do + Fr + Sa aufgeführt wird. Darauf freut er sich natürlich auch riesig.