Schuppenflechte - was hilft, was lindert?

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Hallo Mädels
    mein Mann hat vor kurzem eine ziemlich heftige den ganzen Körper betreffende Schuppenflechte entwickelt. Bislang wurde keine Ursache, Auslöser etc gefunden..Er war schon zig mal beim Hautarzt.
    Haut ist in grössen und kleineren Flecken rot mit einer weisslichen Schicht oben drauf. Es juckt..


    Lichttherapie hilft kurzzeitg, aber es kommen immer wieder neue Stellen dazu.


    Habt Ihr Hilfevorschläge? was könnte ihm gut tun? welche Pflegemittel etc?


    das wär ganz lieb, er hadert im Moment ziemlich damit...


    vielen Dank und lG G.

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

    Einmal editiert, zuletzt von Gwynifer ()

  • Mein Mann nimmt F.U.M.A.D.E.R.M.
    Haut aber heftigst auf den Magen, den Darm.
    Aber Schübe gibt es immer wieder.
    Hautarzt mal drauf ansprechen.

  • Mein Sohn hat es nur auf dem Kopf (und am restlichen Körper ND, sozusagen Läuse und flöhe...) und da hilft ihm Xamiol sehr gut.

    Liebe Grüße,
    Tine und die Muckelmäuse (7/98 und 9/02)


    ...ich flog in dein Licht...

  • vielen Dank für Eure Antworten...
    ja, das F.U.... kennt er - möchte aber aufgrund der heftigen Nebenwirkungen noch darauf verzichten...
    das Xa... schau ich mir an Muckelmama, danke!


    ich möchte auch in Richtung ganzheitliche Medizin gehen.. also Darm sanieren etc.... das ist auf alle Fälle einen Versuch wert...

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Mein Mann hat das leider schon sehr lange und auch sehr schlimm. Über die Therapie sprechen wir lieber nicht, er hat schon arg viel durch.


    Gepflegt wird hier mit E u c e r i n Produkten. Mit 10% Urea wenn die Schuppen dick drauf sind zum ablösen, mit 12% Omega bei Juckreiz und zur allgemeinen Pflege.

  • Mein Mann hat auch Schuppenflechte, besonders hartnäckig an den Händen. Er cremt viel (Psorcutan, Daivonex), eine spezielle Höhensonne für die Hände hilft ihm dabei begleitend am besten. Weniger Stress wäre auch gut - zZ nicht machbar. Dito volle 3 Wochen Nordsee-Urlaub. Das Reizklima tut Psoriasis wohl auch sehr gut, aber so viel Erholungsurlaub nimmt er sich am Stück nie.


    Fumaderm hat er gar nicht vertragen.

  • BAdim Salzwasser tut unheimlich gut. Das geht auch in der Badewanne, man muss alerdings schon ein Päckchen reinleeren.. Also wenn ihr ein Solebad in der Nähe habt.... wärs gut. Oder Baden im Toten Meer.

  • Hallo,


    ich habe Schuppenflechte seit 25 Jahren ;(  
    Bei mir war der Auslöser ganz normale Dispersionsfarbe, auf die ich allergisch reagiert habe...als ich gerade voller Freude meine damalige erste eigene Wohnung renoviert habe.


    Ich habe fast alles durch an Medikamenten, Bestrahlungen, Salzbäder beim Hautarzt usw....nur eine Kur am Toten Meer noch nicht #augen


    Geholfen hat mir nix von all dem, höchstens wenn wieder ein Schub kommt, bei dem dann mein gesamter Körper betroffen ist, kann ich zumindest etwas den Juckreiz lindern. Aber an den Knien z.B. ging es von all dem niemals weg, so das ich mittlerweile immer wieder zur Kontrolle zum Rheumatologen muss.


    Aber was ich dann immer wieder gemacht habe, war mich 1x in der Woche auf die Sonnenbank zu legen, das hat oft schon etwas gebracht.


    Und nu hab ich für mich DAS ultimative Mittel gefunden, was die Schuppenflechte zwar nicht weg, aber doch Symptomlos gemacht hat, also man sieht sie nicht mehr, sie ist aber laut Hautärzten immer noch da.Ich merke und sehe sie nur nicht mehr und meine Knie sind seit 25 Jahren zum ersten Mal wieder so, wie ein Knie aussehen muss. Ich hoffe, das bleibt noch ein Weilchen so 8o


    Und zwar einfach die Sonnenmilch von DM, Faktor 10. #super
    Das war ein absoluter Zufallsfund im letzten Sommer...und seitdem benutze ich sie an den Knien, auch den ganzen Winter über...und bin absolut baff. irgendwas scheint da drin zu sein, worauf zumindest ich anspreche

  • Ich hab just gelesen, daß bei allen Erkrankungen dercHaut regelmäßige Wachungen helfen. Ist jetzt nchts für den Akutfall sondern längerfristig. Wie gesagt, nur gerade gelesen und keine eigenen Erfahrungen.

  • Bei mir wurde die Schuppenflechte vor 2 Jahren durch lange und starke Stressperiode ausgelöst. :S


    Mir hilft das Konstitutionsmittel von HP sehr gut.
    Wenn ich merke, es bahnt sich was an (bei mir sind das die Stellen hinter den Ohren, die zuerst reagieren), nehme ich es paar Tage und es wird besser.

  • danke für all Eure Antworten! da ist ja einiges dabei das mein Mann ausprobieren kann!
    Gekko
    was meinst Du denn mit HP? damit kann ich leider nichts anfangen... (ausser den PC-Hersteller, aber der ist es ja eher nicht..)

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Ich habe auch schon ewig nicht weggehende Schuppenflechte.
    Richtig gut war sie jeweils in den Schwangerschaften, ok, ist keine therapeutische Option für deinen Mann.
    Er ist nicht allein.
    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Bei mir hat lindern recht gut die Tote-meersalz-Lotion geholfen. Die Schuppung war zwar immer noch da, aber nicht mehr so unangenehm. verträgt nur leider nicht jeder, weil viel Urea drin ist.
    Vollkommen symptomfrei bin ich erst seit MTX und Leflunomid. Aber ganz ehrlich, nur wegen der haut würde ich das zeug nicht nehmen. Das sind schon ganz schön heftige Medikamente.

  • HP=Heilpraktiker,
    also in meinem Fall eine klassische Homöopathin.


    Nachtrag: bei mir funktioniert es vermutlich deswegen gut, weil der Auslöser=Sress bekannt ist.
    Da setzt das Mittel halt direkt an.

  • Oje, das klingt schlimm. Ich habe meine Pso in den Griff gekriegt mit einer Kombi aus topischem Vitamin D (Oleovit-Tropfen) unter der Basispflege aufgetragen (was bei mir Scheller Calendula-Handbalsam mit Vitamin E war) und gleichzeitige Einnahme von Hyaluronsäure- und MSM-Kapseln. Das war das Ergebnis von viel Ausprobieren und hat bei mir binnen zwei, drei Wochen alle betroffenen Hautstellen komplett ausgeheilt.


    Mein Sohn, der erst kürzlich seinen ersten schlimmen Schub hatte, spricht gerade toll an auf Ombia Sole/Urea Salbe von Aldi. Zusätzlich machen wir auch bei ihm Vitamin D drauf, und er nimmt noch Sulfur-Globuli, da er die MSM Kapseln nicht runterkriegt. Es ist jetzt nach etwa einer Woche Behandlung fast schon wieder weg.


    Zusammenfassend sind meiner persönlichen Erfahrung nach diese Substanzen gut: Vitamin D, Vitamin E, Urea, Nachtkerzenöl, Calendula (Ringelblume), Hyaluronsäure (als Creme oder Kapsel), Urea, Schwefel (topisch oder eben in Form von MSM Kapseln), Sole.


    In einem Psoriasis Forum hab ich von einigen Leuten gelesen, daß sie tolle Ergebnisse mit Hyaluronsäure-Injektionen hatten. Üblicherweise wird H-Säure in der Schönheitsindustrie zur Faltenunterspritzung eingesetzt, da sie Feuchtigkeit in der Haut bindet und so quasi aufpolstert, aber gerade diese Eigenschaft scheint sich auch sehr positiv auf Psoriasis auszuwirken. Wissenschaftliche Studien darüber gibt es allerdings noch nicht. Hier ist ein kurzer Artikel darüber *klick* .


    Bei mir wären Injektionen der nächste Schritt gewesen, aber bei mir haben wie gesagt auch die Kapseln schon gut geholfen, darum hab ich keine persönliche Erfahrung damit.


    Gute Besserung Deinem Mann!

  • Ich habe auch schon lange eine Psoriasis capitis. Als Kind hatte ich eine Creme, die über Nacht einwirken musste und ein totale Haar-Kleisterei. Wahrscheinlich was mit Cortison, das ist ja auch in dem Xamitol drin.
    Jetzt nehme ich schon seit 20 Jahren gar nichts mehr. Ganz selten weiche ich es mit Öl ein und kämme es raus, dann habe ich einige Zeit Ruhe. Ansonsten ist es zum Glück meist unter dem Haar verborgen. Auf diesen Cortison-Kram habe ich keine Lust und noch nichts anderes gefunden.
    Von daher lese ich weiter mit, vielleicht kommt ja noch ein toller Tipp..


    Chaosmurmel, das ist ja toll mit der Sonnencreme bei Dir! Ein Glücksgriff. Am Körper hatte ich es nur ein paar Jahre während der Pubertät, dann bis heute wieder nur auf dem Kopf..

  • Mein Mann schwört auf Psoriasin Gel, das bringt er sich immer aus Amerika mit (kann man aber auch online bestellen, glaube ich).
    Ansonsten geht er öfter mal ins Solarium und benutzt für die tägliche Pflege die klassische Nivea-Bodymilk ohne alles.


    Edit: Seine Psoriasis ist evtl ähnlich wie die deines Mannes, überall mal kleinere Flecken, besonders konzentriert an Ellenbogen, Knien, Schienbein, weniger tlw hinter den Ohren, Rücken, Kopfhaut. Er kommt aber recht gut klar damit.

    Liebe Grüße,
    Junora

    Einmal editiert, zuletzt von Junora ()

  • Ach sorry, Dein Mann hat es ja am ganzen Körper, das habe ich beim Lesen des Stranges vergessen.. #schäm Da habe ich so gar keine Erfahrungen.

  • Ich habe seit Jahren starke Psoriasis bei der auch die stärkeren Mittel wie MTX oder Neotigason nicht mehr geholfen haben. Inzwischen bekomme ich regelmäßig Infusionen mit Infliximab und bin so gut wie beschwerdefrei. Dabei sind die Nebenwirkungen viel weniger als bei den anderen Mitteln.
    In Phasen mit starkem Juckreiz nehme ich schon mal ein normales Antiallergikum wie Cetirizin da eincremen den Juckreiz häufig noch steigert.

  • Ich lese hier mal mit, meine bessere Hälfte ist auch betroffen. Die DM-Sonnenmilch werde ich direkt heute noch einkaufen. Chaosmurmel, wie lange hat es bei dir gedauert, bis du eine Veränderung gemerkt hast?

    LG, Junia


    mit #male 05, #male 06, #male 08


    Ps: Ich hab einen neuen Nicknamen. Bitte nicht outen, danke.